4 2

4

N o

5

# S T #

9

Bundesblatt

78. Jahrgang.

Bern, den 20. Oktober 1926.

Band II

Erscheint wöchentlich. Preis 20 Franken im Jahr, 10 Franken im Halbjahr, zuzUglich Nachnahme- und Postbestellungsgebühr.

Einrückungsgebühr : 50 Happen die Petitzeile oder deren Kaum. -- Inserate franko an Stämpfli * de. in Bern,

# S T #

2143

Bundesrates an die Bundesversammlung betreffend den Voranschlag über den Betrieb der Alkoholverwaltung für 1927.

(Vom 12. Oktober 1926.)

Hierdurch beehren wir uns, Ihnen den Betriebsvoranschlag der Alkoholverwaltung für 1927 vorzulegen.

T. Einnahmen.

  1. Vortrag aus dem Vorjahre . Fr. zur Vormerkung b. Verkauf von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche ,, - 5,743,000 c. Verkauf von Brenn- und Industriesprit, sowie von Vergällungsstoffen f ü r Industriesprit . . . . . ,, 4,298,500 <?. Verkauf von Gebinden ,, zur Vormerkung e. Monopolgebühren auf Edelbranntweinen und andern alkoholhaltigen oder zur Alkoholbereitung dienenden Erzeugnissen ,, 1,665,000 /. Zinseinnahmen weniger Zinsausgaben. . . . . ,, zur Vormerkung ; Fr. 11,706,500 .Bemerkungen: , Zu b. ,,Verkauf von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche".

Für das Jahr 1926 ist ein Absatz von 26,000 Meterzentnern budgetiert.

Für das Jahr 1927 stellen wir im Hinblick auf den wirklichen Absatz während der ersten acht Monate des Jahres 1926 die gleiche Menge ein, wie im Budget für das Jahr 1926, in der Annahme, dass bei Beibehaltung der geltenden Trinkspritverkaufspreise eine wesentliche Änderung im Erlös nicht eintreten wird.

Weinsprit 800 q zu Fr. 245. -- Fr. 196,000 Primasprit; . . . . . . .

200 ,, ,, ,, 235.-- ,, 47,000 Feinsprit und Kartoffelrohspiritus 25,000 ,, ,, ,, 220.-- ,, 5,500,000 Fr. 5,743,000 Bundesblatt. 78. Jahrg. Bd. II.

43

550 Zu, c. ,,Verkauf von Brenn- und Industriesprit, sowie vonVergällungs-Stoffen fürIndustriesprit.u Abgesetzt wurden im Jahreszeiträume vom 1. September 1925 bis 31. August 1926 : Brennsprit zu 90 Gew. %. . . . 44,190 Meterzentner Industriesprit zu 92 Gew. % . . 27,650 ,, Vergällungsstoffe für Industriesprit .

130 ,, Nach Massgabe dieser Ziffern glauben wir für 1927 wieder mit einem Absatz au Brennsprit von 43,000 und einem solchen an Industriesprit von 25,500 Meterzentnern rechnen zu dürfen, wie im abgelaufenen Jahre.

Wir budgetieren : Brennsprit 43,000 q zu Industriesprit : Feinsprit 21,500 ,, ,, Sekundasprit . . . . . 4,000 ,, ,, Alkohol absolntus . . . .

100 ,, ,, Vergällungsstoffe für Industriesprit . . . . . . . . · 130 ,, ,, Gesamtsumme Zu e.

Fr. 65. -- Fr. 2,795,000 ,, 58. -- ,, 1,247,000 ,, 55. -- ,, 220,000 ,, 105. -- ,, 10,500 ,,

200. -- ,,

26,000

68,730 q zu Fr. 62. 54 Fr. 4,298,500

,,Monopolgebühren auf Edelbranntweinen

usw.

In der Annahme, dass die monopolpflichtige Einfuhr und Produktion in bezug auf die Menge der Menge des Jahres 1926 entspreche, sehen wir für 1927 vor: Bezüge an der Grenze

Zahlung der Bundeskasse, als Äquivalent, dass die Monopolgebührenerhebung auf Drusen eingeführter Weine nicht an der Grenze stattfinden kann (Bericht an.

die Bundesversammlung vom 10. Dezember 1923} .

Bezüge im Inlande

Zu, f.

Fr. 1,400,000

,,

235,000

Fr. 1,635,000 ,, 30,000 Fr. 1,665,000

,,Zinseinnahmen weniger Zinsausgaben.

Dieser Posten entzieht sich zuverlässiger Veranschlagung. Es ist davon lediglich Vormerkung zu nehmen.

551 II. Ausgaben.

  1. Beschaffung von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche Fr. 1,627,000 b. Beschaffung von Brenn- und Industriesprit, sowie v o n Vergällungsstoffen . . . . . . . . . ,, 3,317,000 c. Beschaffung von Gebinden ,, zur Vormerkung d. Verkehrsfrachten ,, 568,000 o. Vorwaltung ,, 690,000 f. Zinsausgaben weniger Zinseinnahmen zur Vormerkung ,, g. Rückvergütung des Monopolgewinnes auf ausgeführten alkoholischen Erzeugnissen ,, 50,000 h. Unterhalt und Vervollständigung der Ausrüstung der Verwaltungsgebäude, Lagerhäuser usw. . . . . ,, 253,000 Fr. 6,505,600 Bemerkungen: Zu a. ,,Beschaffung von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche.^ Wert loco Lagerhaus der Alkoholverwaltung, einschlièsslich Zoll : Betrag 1 92 Gew.%'· zu Fr.

Fr.

52,800 Vorräte Anfang 1927 .

40.-- 2,112,000 Bezüge im Jahre 1927 Auslandware.

37,000 37.-- 1,369,000 Zuzüglich Trinkspritzoll Fr. 5.70*) . .

210,900 Aufwendungen gemäss Art. 2 des A. Gr.

vom 29. Juni 1900 (Kartoffelverwertung, Frachtzuschüsse, Stillstandsentschädigung usw.)

540,000 89,800 47.13 4,231,900 Vorräte auf 1928 . . . . .

. . 63,540 41.-- 2,605,140 26,260 61. 95 1,626,760 Aufrundung 240 1,627,000 ZM b. ,,Beschaffung von Brenn- und Industriesp rit usw.

Wert loco Lagerhaus der Alkoholve rwaltung einschlièsslich Zoll : Betrag q zu Fr.

Fr.

92 V> Gew. % Vorräte Anfang 1927 40. -- 1,489,200 37,230 Bezüge im Jahre 1927 : Ausland wäre . . , 55,800 36,-- 2,008,800 * * Übertrag 93,030 38.-- 3,498,000 *) Gemäss unserm Bericht an die Bundesversammlung vom 10. Dezember 1923.

552 q

.

.

Zuzüglich Brennspritzoll Fr.

Inlandware : Presshefesprit Sulfitsprit von Attisholz. .

Melassesprit von Aarberg: aus Inlandrüben . . .

aus Ausland wäre . . .

Vorräte auf 1928 .

.

Betrag

92 Gew.% zu Fr.

.. .

Übertrag 93,030 8.40 . .

-- . · 1,000 . , . .

8,000 . . . .

. . . .

.

. .

. .

Hierzu: Vergällungsstoffe für .Brennsprit . , . . . . . . .

Industriesprit

Fr.

38.-- --

3,498,000 468,720

50.-- 50. --

50,000 400,000

2,500 --

80.-- --

200,000 zur Vormerkung

104,530 37,410

44.17 40.--

4,616,720 1,496,400

67,120

46.49

3,120,320

1,010 130

170.-- 190. --

171,700 24,700

68,260

48.59 Aufrundung

3,316,720 280 3,317,000

Zu d.

,,Verkehrsfrachten."

Die Frachten auf den zum Füllen zugesandten leeren Fässern und auf dem Versand der Bestellungen von den Lagerhäusern zu den Bezügern schätzen wir für die Verkaufsmenge von insgesamt 94,730 q zu Fr. 6 auf rund . . . . . . .

Fr. 568,000 Zu e.

,,Verwaltung.

Allgemeine Bemerkungen.

Wie aus der Aufstellung auf 8. 562 ersichtlich ist, stehen die für 1927 veranschlagten Aufwendungen zu den effektiven Auslagen im Jahre 1925 und zu den für 1926 budgetierten in folgendem Verhältnisse : Budget 1927

Allgemeine Verwaltung . . . . 403,000 Lagerverwaltung . . . . . . 204,000

Zusammen

607,000

Budget 1926 Rechnung 1925

Fr.

400,000 211,000

Fr.

350,819.32 219,077.03

611,000

569,896.35

553 Personalausgaben.

Die Gehälter der Beamten und Angestellten sind nach Massgabe unseres Beschlusses vom 28, Mai 1926 aufgenommen; desgleichen die dem Personal zukommenden Teuerungszulagen.

Auf 31. März 1926 wurde beim Alkohol-Depot Delsberg der Küfer und auf 31. Mai 1926 beim Alkohol-Depot Burgdorf der Maschinist in den Ruhestand versetzt; von Ersatzanstellungen hierfür wird vorläufig Umgang genommen.

Unter dem Titel ,,Andere Entschädigungen ist ein Posten von Fr. 3000 für Stellvertretungsdienst vorgesehen.

Sachausgaben.

Betreffs der Sachausgaben haben wir uns im allgemeinen die Rechnungsergebnisse des letzten Jahres als Grundlage dienen lassen.

l. Allgemeine Verwaltung.

(Zenfralamt).

  1. Aufwendungen für das Personal.
  2. Geholter, Löhne und Teuerungszulagen.

Fr Gehälter für: 28 Beamte und Angestellte . . . . . . . . . . 166,500. -- Teuerungszulagen 113,150. --

Esatzanstellungen ." .

.

.

. . .

·

·

·

·

·

·

zur Vormerkung

269,650.-- 6. Nebenbezüge und andere Entschädigungen.

Reisekosten . .

Andere Entschädigungen Hausdienst: Zentralamt : 2 Aufräumerinnen und l Aushilfe . . .

Bureauenschädigung an einen Kontrollbeamten . . . .

Beiträge an die Versicherungskasse : nach Art. 45 a der Statuten ,, ,, 450 ,, . . . . . . . . . . . ,.

*' ,, 46 ,, ,, Prämien an die schweizerische Unfallversicherungsanstalt für 31 Personen . . . . . . . . . . . . . . .

Unvorhergesehenes

24,000. -- 3,000. --

Übertrag

338,000. --

6,000. -- 100. -- 18,400. -- 4,400.9,900.800. -- 1,750. --

5S4

Übertrag Fr,

2. Sachausgaben.

Beleuchtung, Heizung und Reinigung Druck von Berichten Geschäftsbücher, Formulare und literarische Abschaffungen, einschließlich Buchbinderkosten .

18,000 18,000

Schreibmaterialien und Chemikalien Post-, Telephon- und T e l e g r a p h e n k o s t e . . . .

Versicherung: Gebäude, Trocknungsanlagen, usw.

Verschiedenes

7,000 9,000 1,200 2,490 70,690 5,690 --

Ab: Mietzinse .

.

Fr.

338,000.

15,000

65,000.

403,000. --

2. Lagerverwaltung.

Eigene Lager.

Borgdorf.

  1. Aulwendungen für das Personal.
  2. Gehälter, Löhne und Teuerungszulagen.

Gehälter für: 2 Beamte l Angestellter Löhne für l Arbeiter

-

Fr.

10,050. -- 3,100. -- 3,750. --

Teuerungszulagen Ersatzanstellung

12,200. -- zur Vormerkung

Total 6. Nebenbezüge, Entschädigungen und besondere

29,100.--

Aufwendungen.

Reisekosten Beiträge an die Versicherungskasse: : nach Art. 45 a der Statuten . . . . . . . . . .

«' ,, 466 ,, ,, ' ·' · · * « 46 ,, ,, Prämien an die schweizerische Unfallversicherungsanstalt für 4 Personen Unvorhergesehenes. . . · .

Übertrag

200. -- 1,960. -- 470.-

1,300.500.

170.-- 33,700.--

555 Fr.

Übertrag Fr.

2. Sachausgaben.

Versicherung: Gebäude für l Jahr Bureaukosten Überfuhrgebühren

,

.

. '.

.

Lagerkosten Heizung

33,700.--

1,400 250 2,400

2,100 1,000 Fr.

230

Ab: Pachtzinse

Rückerstattungen

7,150

620

850

---

6,300.-- 40,000. --

Delsberg.

  1. Aufwendungen für das Personal.
  2. Gehälter, Löhne und Teuerungszulagen.

Gehälter für : 3 Beamte l Angestellter Löhne für 3 ständige Arbeiter .

,, ,, Hilfsarbeiter . . . . . . . . . . . . .

Teuerungszulagen

.

. . .

Ersatzanstellungen (Heizer und Arbeiter)

Fr, 13,700. -- 3,800.-- 7,850. -- 1,650.-- 19,050. -- zur Vormerkung

Total

46,050. --

b. Nebenbezüge, Entschädigungen und besondere Aufwendungen,

Reisekosten Beiträge an die Versicherungskasse: nach Art. 45 a der Statuten ,,

*

450

,,

a

·

1,500, -- 3,150.-- -

660.-

,, * 46 » ,, Prämien an die schweizerische Unfallversicherungsanstalt für 8 Personen .

Unvorhergesehenes

1,910.--

Übertrag

54,300. --

800. -- 230. --

556 Übertrag Fr.

2. Sachausgaben.

Versicherung: Gebäude für, l Jahr ,, Waren für l Jahr Bureaukosten . . . . . .

Überfuhrgebühren . . . . . .

Lagerkosten Heizung Ab: Miet- und Pachtzinse Rückerstattungen. .

......

. . .

. . . .

.

.

.

.

.

.

. ·.

. .

.

Fr.

54,300.--

2,500 2,600 : 800 .

5,700 4,000 900

Fr. 16,500 .

765 . 2,035 2,800 13,700.-- 68,000. --

Romanshorn.

  1. Aufwendungen fUr das Personal.
  2. Gehälter, Löhne und Teuerungszulagen.

Gehälter für: 2 Beamte 2 Angestellte . . . . .

l Aushilfsangestellte Löhne für 2 ständige Arbeiter ,, · ,, Hilfsarbeiter Teuerungszulagen . . . . .

Ersatzanstellungen . . . . .

.

.

.

.

.

...

.

. . .

. ..

, -.-.-' · . . . . . . .

, . . . . - , . . .

. . .

. . . .

Fr.

8,800.-- 6,600. -- 3,600.-- 5,150.-- 2,200.-- 15,850. -- zur Vormerkung 42,200. --

b. Nebenbezüge, Entschädigungen und besondere Aufwendungen.

Reisekosten Beiträge an die Versicherungskasse : - nach Art. 45 a der Statuten . . :. . . . . . . .

,, ,, 450 ,, ,, . .;. . . . . . . . .

.,, ,,46 ,, ,, . . . . . . . . . .

300. -- 2,880.-- 590.1,510.-

Prämien an die schweizerische Unfallversicherung für 7 Personen . . . . . . . . . . . . . . .

Unvorhergesehenes. . . . . . . . . . . . , . . . . .

700.-- 120.--

Übertrag

48,300.--

557 Fr.

Übertrag 2. Sachausgaben.

Fr.

Versicherung: Gebäude für l Jahr 1,200 ,, : Reservoire und Waren für l Jahr. 3,550 Bureaukosten 650 Überfuhrgebühren 5,300 Lagerkosten 3,700 Heizung 1,000 Fr. 15,400 Ab: Miet- und Pachtzinse 2,450 Rückerstattungen. . . . . . . . 1,250 -- 3,700


48,300.--

11,700 -- 60,000. --

Mietlager.

Aarau.

Miete, Verwaltung und Arbeitsleistung Versicherung : Reservoire für l Jahr Lager- und Bureaukosten Überfuhrgebühren

Fr.

14,000 250 450 900 15,600 100 15,500

Ab : Rückerstattungen Basel.

Miete, Verwaltung und Arbeitsleistung Versicherung : Reservoire für l Jahr Lager- und Bureaukosten Überfuhrgebühren Ab : Rückerstattungen

. .

pr.

18,000 400 2,000 1,000 "21,400 900 20,500

Zusammenzug der unter ,,Lagerverwaltung" gehörenden Ausgaben.

Fr.

Fr.

Eigene Lager: Burgdorf.

40,000 Delsberg . . . . . . . . . . 08,000 Romanshorn 60,000 Übertrag -- 168,000

558 Fr.

Übertrag Mietlager :

Aarau Basel

Fr.

168,000

15,500 20,500 ---- 36,000 Gesamtsumme 204,000

3. Beratungen, Gutachten u. dgl.

. . Fr. 13,000

4. Vergütung an Zollverwaltung.

Besorgung des Grenzdienstes : 5% von Fr. 1,400,000 . . . Fr. 70,000 Aus dem Vorausgegangenen ergibt sich für die Verwaltungskosten folgende Summe : Allgemeine Verwaltung . . . . ; Fr. 403,000 Lagerverwaltung ,, 204,000 Beratungen, Gutachten usw ,, 13,000 Vergütung an Zollverwaltung 70,000 ,, Fr. 690,000 Zu f. ,,Zinsen." Im Voranschlag für das Jahr 1926 sind als Zinsausgaben weniger Zinseinnahmen Fr. 100,000 vorgesehen.

Im Jahre 1927 werden wir voraussichtlich keine Vorschüsse mehr in.

Anspruch nehmen müssen.

Zu g. ,,Rückvergütung des Monopolgewinne lische Erzeugnissen.

auf ausgeführten alkoho-

Die Ausfuhr im. I. Semester 1926 betrug rund 140 hl absoluten Alkohol.

Über die Ausfuhrverhältnisse im Jahre 1927 ist -ein auch nur einigermassen zuverlässiges Urteil ausgeschlossen. Wir rechnen mit einer mutmasslichen Rückvergütungssumme von rund Fr. 50,000.

Zu h. ,,Unterhalt und Vervollständigung der Ausrüstung der Verwaltungsgebäude (in Bern. Delsberg und Romanshorn), der Lagerhäuser (in Delsberg, Burgdorf, Romanshorn, Aarau und Basel), der Reinigungseinrichtungen (in Delsberg), der Kesselwagen, der Einrichtungen zur Beaufsichtigung der Brennereien u.dgl.u .

Wir schätzen die daherigen Ausgaben wie folgt: 1, Verwaltungs- und Chemiegebäude in Bern . . . . Fr. 10,000 2. Lagerhaus Burgdorf . . ,, 1,500 Übertrag Fr. 11,500

559

3.

4.

5.

6.

7.

Übertrag Fr. 11,500 Lagerhaus und Reinigungsanstalt Delsberg . . . . ,, 6,000 Lagerhaus Romanshorn ,, 230,000 Lagerhaus Aarau ,, 2,600 Einrichtungen in Brennereien -,, 2,000 Unvorhergesehenes ,, 900 Fr. 253,000

weniger : Rückerstattungen von Spritbezügern und Brennereiinhabern

zur Vormerkung

Fr. 253,000' Der Hauptposten fallt auf das Alkoholdepot Romanshorn. Die Erstellung einer Abfüllhalle für Industriesprit ist in diesem Depot nicht länger zu umgehen. Die Industriespritabfüllung erfolgte bis dahin in der Trinksprithalle, was wegen der Bewerkstelligung der Denaturierung dieser Spritgattung stets mit Schwierigkeiten verbunden ist. Bei Erstellung der erwähnten Abfüllhalle wird es möglich sein, Reservoire für Einlagerung von zirka 100 Wagen Alkohol einzubauen. Des fernem soll die Renovation der Brennsprithalle und des BrennspritkeÜers vorgenommen werden, wozu ein Posten bereits im Budget für 1926 bewilligt worden war. Die Ausführung dieser Arbeiten wurde aber im Hinblick auf die obgenannten Umbauten auf das Jahr 1927 verschoben.

Im Zentralamt ist neben dem laufenden Unterhalt die Instandstellung einiger als Bureaux dienender Räumlichkeiten im Hauptverwaltungsgebäude in Bern, die seit der Erstellung des Gebäudes im Jahre 1905 keinerlei Auffrischung erfahren haben, vorgesehen. Im Chemiegebäude gedenken wir im Laboratorium verschiedene technische Verbesserungen vorzunehmen und die Waagen in .einem Spezialraum unterzubringen, um sie vor den Säuredämpfen zu schützen.

Für Delsberg sind verschiedene Verputzarbeiton, die Einrichtung einer Anlage zur Erzeugung von. Heisswasser, sowie die Gaskocheinrichtung in der Wohnung des Verwalters vorgesehen ; dazu kommt der laufende Unterhalt der Dächer und der Geleiseanlage, sowie die Anschaffung von Feuerwehrschläuchen, Ersatzhahnen, Werkzeug, Öl, Farben u. a. m.

Der für Bürgdorf vorgesehene Kredit von Fr. 1500 ist zur Vornahme von Reparaturen an der Zementbedachung und für den laufenden Unterhalt bestimmt.

Für das Alkoholdepot in Aarau stellen wir für Renovationsarbeiten, Anstrich der Reservoire und Rohrleitungen Fr. 2600 ein.

560

III. und IV. Abschluss und Verwendung des Einnahmenüberschusses, Die Gesamt-Einnahmen betragen . . . . . . Fr. 11,706,500 Die Gesamt-Ausgaben . ,, 6,505,000 Daraus ergibt sich ein Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben v o n . . . . . . . . . . . F r . 5,201,500 Von diesem Überschuss sollen Fr. 1. 20 per Kopf der Bevölkerung (3,886,090 Seelen) an die Kantone zur Verteilung kommen Fr. 4,663,308 Einlage in den Verlustausgleichsfonds . . . . . . ",, 150,000 n ,, Versicherungsfonds ,, 150,000 ,, ,, ,, Reservefonds » 200,000 und der Restbetrag von . . . . . . . . . . . . ,, 38,192 als Saldo auf das Jahr. 1928 vorgetragen werden.

-- --Gleich wie oben Fr. 5,201,500 Wir ersuchen Sie, dem von uns aufgestellten Voranschläge für 1927 (Seiten 561 bis 563 hiernach) die Genehmigung zu erteilen, und ergreifen diesen Anlass, Sie unserer vollkommenen Hochachtung zu versichern.

B e r n , den 12. Oktober 1926.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates, Der Bundespräsident:

Häberlin.

Der Vizekanzler : Leimgruber.

Voranschlag über den Betrieb der Alkoholverwaltung für 1926.

Rechnung

Voranschlag

Fr.

Fr.

1925

1926

-- zu r Vormerkung 4,737,280. 50 5,250,000 2,302,357.17 -- 5,087,844.11 4,885,000 12,225.:-- zur Vormerkung 1,777,062.52 47,561.53

1,400,000 --

1,729,501.--

1,400,000

235,000.--

235,000

1,964,601.--

.1,636,000

6,389.03

30,000

1,970,890.03 --

1,665,000 --

1927 Fr.

  1. Vortrag aus dem Vorjahre . .

zur Vormerkung b. Verkauf von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche . .

5,743,000 bbis. Verkauf von Obstsprit -- c. Verkauf von Brenn- und Industriesprit usw. . . . . .

4,298,500 d. Verkauf von Gebinden zur Vormerkung e. Monopolgebühren auf Edelbranntweinen u. dgl. : Bezüge an der Grenze Fr. 1,400,000 . Rückerstattungen . . ,, -- Fr. 1,400,000

Zahlung der Bundeskasse, als Äquivalent, dass die Monopolgebührenergebung auf Drusen eingeführter Weine nicht an der Grenze stattfinden kann . . . ,, .

235,000

Fr. 1,635,000

Bezüge im Inlande . . . . . . . .

f. Zinseinnahmen weniger Zinsausgaben

30,000 1,665,000 zur Vormerkung 11,706,500

561

14,110,596.81 11,800,000

Voranschlag

I. Einnahmen.

562

Rechnung 1925 Fr.

1,776,229,-- 4,327,758. 04

Voranschlag 1926 Fr.

1,482,000 3,362,000

641,429. 63 9,017.55 zur Vormerkung 539,654. 13 568,000 350,819. 32 219,077. 03 17,650, 40 86,370. 26

400,000 211,000 19,000 70,000

675,917. -- 514. 34

700,000 zur Vormerkung

673,402. 66 127,924. 78 9,656. 65

700,000

30,216. 40

38,000

8,135,288.84

6,273,000

100,000 23,000

Voranschlag 1927 Fr.

1,627,000

11. Ausgaben.

ö. Beschaffung von Sprit und Spiritus zum Trinkverbrauche b. Beschaffung von Brenn- und Industriesprit, sowie von Vergällungsstoffen 3,317,000 bbis. Beschaffung von Obstsprit . . .

f f . Beschaffung v o n Gebinden . . . .

zur Vormerkung d. Verkehrsfrachten . .

568,000 e. Verwaltung: 1. Allgemeine Verwaltung . . . . . . Fr. 403,000 2. Lagerverwaltung 204 000 3. Beratungen, Gutachten usw.

. .

, 13,000 4. Vergütung an Zollverwaltung . . . . ,, 70,000 ab : Verwaltungsgebühr .

Fr. 690,000 zur Vormerkung

690,000 f. Zinsausgaben weniger Zinseinnahmen zur Vormerkung g. Rückvergütung des Monopolgewinnes auf ausgeführten alkoholischen Erzeugnissen 50,000 A. Unterhalt, und Vervollständigung der Ausrüstung der Verwaltungsgebäude, Lagerhäuser usw. .

253,000 6,505,000

Rechnung «26 Fr.

14,110,596.81 8,135,288.84 5,975,307.97

Voranschlag .

1926 , III. Abschluss..

Fr.

.

11,800,000. -- Einnahmen 6,273,000.-- Ausgaben 5,527,000.--

Einnahmenüberschuss

Voranschlag 1927

Fr.

11,706,500. -- 6,505,000.-- 5,201,500.--

IT. Verwendung des Einnahmeüberschusses.

2,720,263, -- 200,000.-- 100,000. -- -- 2,955,044.97 -- 5,975,307. 97

3,108,872. -- Verteilung an die Kantone 100,000. -- Einlage in den Verlustausgleichungs 100,000. -- ,, ,, ,, Versicherungsfonds -- » ' ,, « Reservefonds 2,218,128, -- Verwendung zur teilweisen Tilgung des Passivsaldos per Ende 1925 von Fr. 2,985,294.18 bzw. 1926.

-- Vortrag auf das nächste Jahr

4,663,308. -- 150,000.-- 150,000. -- 200,000.--

5,527,000. --

5,201,500. --

zur Vormerkung 38,192. --

563

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Botschaft des Bundesrates an die Bundesversammlung betreffend den Voranschlag über den Betrieb der Alkoholverwaltung für 1927. (Vom 12. Oktober 1926.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1926

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

42

Cahier Numero Geschäftsnummer

2143

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

20.10.1926

Date Data Seite

549-563

Page Pagina Ref. No

10 029 851

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.