22

# S T #

Inserate.

Publikation.

Es wird hiemit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß die Herren Richard Braeg in Emmishofen (Thurgau) und Lawenz Schlumpf in Zug mit heute aufgehört haben, Unteragenten der Auswanderungsfirma WirthHerzog in Aarau zu sein.

& B e r n , den 6. Oktober 1881.

Schweiz. Handels- und Landwirthschaftsdepartement.

Publikation.

Mit Beschluß vom 24. September dieses Jahres hat das Obergericht den unbekannt abwesenden H e i n r i c h W u h r m a n n von Dällikon, geboren 6. April 1827, als seit dem 31. August 1875 verschollen erklärt und den hierorts bekannten nächsten Erben desselben die Nutznießung von dessen Vermögen vom genannten Tage an bewilligt, was hiemit bekannt gemacht wird.

D i e l s d o r f , den 6. Oktober 1881.

Im Namen des Bezirksgerichtes, Der Gerichtsschreiber : Meier.

23

Schweizerische Nordostbahn.

Mit 15. Oktober tritt zum Gütertarif N. 0. B. und V. S. B. - S. C. B.

und weiter vom 1. Januar 1878 eia X. Nachtrag in Kraft. Derselbe enthält neue Frachtsätze für den direkten Verkehr der Stationen der Simplonbahn mit den Stationen der Nordostbahn und der Vereinigten Schweizerbahnen.

Exemplare dieses Nachtrages können zum Preise von 20 Cts. bei unserm Tarifbüreau, sowie bei unsern Stationen bezogen werden.

Z ü r i c h , den 4. Oktober 1881.

Mit 15. Oktober nächsthin tritt zum Personen- und Gepäcktarif Nordostbahn-Westschweizerische Bahnen, Simplonbahn und Bnlle-Romont-Bahn vom 1. Augast 1881 ein Anhang, Tarifdistanzen enthaltend, in Kraft.

Z ü r i c h , den 5. Oktober 1881.

Die Direktion.

Schweizerische Centralbahn.

Für den Transport von Getreide, Malz, Mühlenfabrikaten etc., mit Provenienz oder Bestimmung Belgien und Holland, oder im Transit durch diese Länder, tritt am 15. October dieses Jahres ein Ausnahmetarif' in Kraft, enthaltend Taxen ab Basel Bad. Bahnhof transit nach Stationen der Centralund Westschweiz.

Dieser Tarif kann bei unsern betheiligten Stationen eingesehen und bezogen werden.

B a s e l , den 30. September 1881.

Für den belgisch-holländisch-schweizerischen Güterverkehr tritt am 15. October dieses Jahres ein Reexpeditionstarif in Kraft, enthaltend Taxen ab Basel Bad. Bahnhof transit nach und von Stationen der Central- und Westschweiz.

Dieser Tarif kann bei unsern betheiligten Stationen eingesehen und bezogen werden.

B a s e l , den 30. September 1881.

Das Directorium.

24

Bulle-Roniont- Bahn.

Im Anschluß an die im Bundesblatte Nr. 25 vom 11. Juni 1881 veröffentlichte Bekanntmachung wird dem Publikum zur Kenntniß gebracht, daß in Zukunft auf der Bulle-Romont-Bahn folgende Frachtherabsetzungen gewährt werden : Stammhölzer.

Die für die Werkpläze Bulle's bestimmten Stammhölzer, welche per Eisenbahn zu reexpediren sind, genießen auf dem Rückerstattungswege einen Rabatt von 50 °/o auf den normalen Transportpreisen für die Strecke ab Romont und den dazwischen liegenden Stationen nach Bulle.

Käse, frische.

Für frische Käse, die von Romont nach Bulle gesendet werden, um in den dortigen Kellern der weitern Besorgung zu unterliegen, und zur Réexpédition per Eisenbahn bestimmt sind, wird auf dem Rückerstattnngswege eine Taxe von 30 Cts. per 100 kg. eingeräumt. Sendungen ab dazwischen liegenden Stationen werden im Verhältniß zur Distanz in folgender Weise taxirt : Vuisternens-Bulle, 12 km., zu 1.577 Cts. . 19 Ct. per 100 kg.

Salés-Bulle 8 ,, ,, 1.577 ,, . 13 ,, ,, ,, ,, Vaulrnz-Bulle 6 ,, ,, 1.577 ,, . 9 , ,, ,, ,, L a u s a n n e , den 1. October 1881. 2i Die Direction der Westschweizerischen Bahnen und des Simplon.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle des H a u s w a r t s des Bundesrathhauses wird hiemit zur Besetzung ausgeschrieben.

üeber Anstellungs- und Besoldungsverhältnisse wird bei der Bau-Abtheilung des Departements des Innern (Zimmer Nr. 61 im Bundesrathhause) nähere Auskunft ertheilt.

Anmeldungen sind bis zum 11. Oktober nächsthin dem unterzeichneten Departemente unter Beilage von Zeugnissen schriftlich einzureichen.

B e r n , den 23. September 1881.

Eidg. Departement des Innern.

25

A u s s c h r e i b u n g.

Infolge Beförderung ist die Stelle eines Sekretärs, gleichzeitig Rechnungsfuhrers der Bundeskanzlei in Erledigung gekommen.

Schweizerbürger, welche sich um diese Beamtung zu bewerben gedenken, haben ihre Anmeldung bis zum 16. Oktober nächsthin der Bundeskanzlei, zuhanden des Departements des Innern, schriftlich einzugeben und gleichzeitig ihre Studien- und Leumundszeugnisse beizulegen.

Der Jahrgehalt beträgt Fr. 4000--5000, hinwieder hat der Inhaber deiStelle eine Realkaution von Fr. 5000 zu leisten.

B e r n , den 21. September 1881.

Die Bundeskanzlei.

Publikation.

Ausstellung in Bordeaux.

Während der Monate Juni bis November 1882 findet in Bordeaux eine von der Société philomatique daselbst organisirte Ausstellung von Erzeugnissen der Landwirthschaft, der Industrie und der gewerblichen Künste statt.

In der Abtheilung ,,Wein und Spirituosen" können auch Ausländer konkurriren.

Das schweizerische Konsulat in Bordeaux ist bereit, schweizerischen Produzenten von Wein und Spirituosen, die sich an der Ausstellung zu betheiligen beabsichtigen, nähere Auskunft zu ertheilen.

B e r n , den 22. September 1881.

Schweiz. Handels- und Landwirthschaftsdepartement.

26

Publikation.

Es wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß Herr Maphael Häuser aus Moerel (Wallis) nicht mehr Unteragent der Auswanderungsagentur von Ph. Rommel & Cie. in Basel ist.

B e r n , den 28. September 1881.

Schweiz. Handels- und Landwirthschaftsdepartement.

Ausschreibung von erledigten Steilen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und portofrei zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesezt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Paketträger in Genf. Anmeldung bis zum 21. Oktober 1881 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Briefträger in Basel.

Anmeldung bis zum 21. Oktbr.

3) Postablagehalter und Briefträger in 1881 bei der Kreispostdirektion in Chur.

Eptingen (Basel-Landschaft).

4) Telegraphist in Donneloye (Waadt). Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 2. November 1881 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

  1. Posthalter und Briefträger in Lignières (Neuenbnrg). Anmeldung bis zum 14. Oktober 1881 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.
  2. Telegraphist in Mariastein (Solothurn). Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis - zum 12, Oktober 1881 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1881

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

43

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.10.1881

Date Data Seite

22-26

Page Pagina Ref. No

10 011 229

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.