596

# S T #

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 12. Juli 1881.)

In Gemäßheit des von der Bundesversammlung bei Anlaß der Prüfung der Geschäftsführung des Bundesrathes im Jahr 1880 gestellten Postulates wegen Einziehung der unterm 10. Januar 1877 außer Kurs gesezten schweizerischen Silbermünzen hat der Bundesrath beschlossen : Die eidg. Staatskasse, die Hauptzoll- und Kreispostkassen, sowie sämmtliche Zoll-, Post- und Telegraphenbüreaux sind ermächtigt, die außer Kurs gesezten schweizerischen Silbermünzen (2-, l- und 1 /2-Frankenstüke, sizende Helvetia) mit der Jahreszahl 1850, 1851, 1860, 1861, 1862 und 1863 bis E n d e l a u f e n d e n J a h r e s zum Nennwerth einzulösen, oder an Zahlungsstatt anzunehmen.

(Tom 15. Juli 1881.)

Vom Bundesrathe sind gewählt worden : zum Chef des eidg. Kontrolbüreau: Hr. Oberstlieut. Bendicht Peter, Kantonskriegskommissär in Bern ; ,, Postverwalter in Rappersweil : ,, Jakob Bötschi, v. Mezgersbuhweil (Thurgau), derzeit Postkommis in Rappersweil (St. Gallen); ,, Telegraphisten in Fontainemelon : ,, Charles Frédéric Monnier, von Dombresson (Neuenburg), Posthalter in Fontainemelon (Neuenburg).

Am 28. Juni 1881 hat der Bundesrath das von der Schweiz.

Bundesversammlung am 8. März d. J. erlassene B a n k n o t e n ges ez, gegen welches während der 90tägigen Referendumsfrist keine Einsprache erhohen wurde, i n Kraft und m i t d e m 1 .

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1881

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

31

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

16.07.1881

Date Data Seite

596-596

Page Pagina Ref. No

10 011 166

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.