231

Bekanntmachung Der Eidgenössischen Staatskasse wurde am 15. August 1962 aus Langenthal von anonymer Seite ein Briefumschlag, enthaltend eine Fünfzigfrankennote zugestellt mit dem Vermerk, der Betrag sei als Nachzahlung für die Steuerzahlung 1961/62 bestimmt. Der Übersender zeichnet mit dem Kennwort «yes». Es wird mitgeteilt, dass der Betrag durch die Eidgenössische Steuerverwaltung ordnungsgemäss vereinnahmt wurde und es wird hiermit dafür Quittung erteilt.

6033

# S T #

Eidgenössische Steuerverwaltung Sektion Spezialdienste Der Chef: Frey

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen sowie Anzeigen

Beim Eidgenössischen Luftamt in Bern ist in deutscher und französischer Sprache (Umfang 20 Seiten) erschienen:

Schweizerische Luftverkehrsstatistik

1961

Dieser Bericht kann beim Eidgenössischen Luftamt, Bundeshaus-Nord, Bern 3, zum Preise von Fr. l. 50, zuzüglich Nachnahmespesen, bezogen werden.

Vom Bundesamt für Sozialversicherung herausgegeben:

Geburtsgebrechen (Eidgenössische Invalidenversicherung) Inhalt: Gesetzliche Grundlagen. Liste der Geburtsgebrechen mit deutscher Übersetzung. Die Problematik des Begriffes Geburtsgebrechen. Die Behandlung von Geburtsgebrechen bei Erwachsenen. Die Anmeldung der einzelnen Geburtsgebrechen.

Separatdruck aus der «ZAK» (Monatszeitschrift über die AHV, IV und EO) 1961, Nrn. 5 und 6. 26 Seiten. Preis Fr. --.90.

Zu beziehen bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 8.

5499

232

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellenanzeiger Preis: Inland Fr. 8.-- im Jahr, Fr. 4.60 im Halbjahr. Ausland Fr. 10.-- im Jahr, Fr. 6.-- im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stämpfli & Cie.

in Bern - Einzelnummern sind beim Druoksachenbüro der Bundeskanzlei erhältlich.

-»· Zur Beachtung 4Wo nichts anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften: Die Bewerbungen sind bandschriftlich mit Lebenslauf innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt einzureichen. Nicht bereits im Bundesdienst stehende Bewerber haben der Offerte überdies ein Leumundszeugnis beizulegen. Die nachgenannten Grundbesoldungen entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesgesetz vom 29. September 1961 betreffend Änderung des Bundesgesetzes über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Dazu kommen die gesetzlichen Sozialzulagen sowie ein Ortszuschlag bis 800 Franken pro Jahr, je nach Wohnort und Zivilstand. - Für die Dauer der Probezeit und der Einarbeitung kann mit dem Stellenanwärter eine niedrigere Grundbesoldung vereinbart werden.

Zentraldirektor der Militärwerkstätten Persönlichkeit mit abgeschlossener Hochschulbildung technischer Hichtung und langjähriger Praxis als Leiter eines Fabrikationsbetriebes. Fähigkeit, die zentralen Belange einer Gruppe von Rüstungsbetrieben im Rahmen der Abteilungsleitung zu bearbeiten.

Besoldung: Einreihung im Rahmen der Uberklasse b.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (2.).

Offerten an : Chef des Eidgenössischen Militärdepartements, Bern 3.

872 Technischer Direktor der Kriegstechnischen Abteilung Abgeschlossene Hochschulbildung technischer Richtung und mehrjährige Praxis in Industrie, Verwaltungsbetrieb oder Forschung. Fähigkeit zur Bearbeitung rüstungstechnischer Fragen. Sinn für Zusammenarbeit in der Abteilungsleitung. Beherrschung der deutschen, französischen und englischen Sprache. Offiziersgrad erwünscht, aber nicht Bedingung.

Besoldung: Einreihung im Rahmen der Uberklasse b.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (2.).

Offerten an : Chef des Eidgenössischen Militärdepartements, Bern 3.

873 Chef der Abteilung Handelsstatistik der Eidgenössischen Oberzolldirektion Abgeschlossene volkswirtschaftliche Hochschulbildung oder gleichwertige Ausbildung ; Verständnis für statistische Probleme ; Kenntnis des Zolldienstes ; Fähigkeit zur Leitung einer grösseren Abteilung.

233 Besoldung: 23 940 bis 29 000 Pranken.

Anmeldungstermin: 9.September 1962. (1.)

Offerten an: Eidgenössische Oberzolldirektion, Bern.

874

Gerichtssekretär Abgeschlossene juristische Ausbildung. Mehrjährige Gerichts-, Verwaltungs- oder Anwaltspraxis. Muttersprache Deutsch oder Französisch. Kandidaten, die als Urteilsredaktoren hei kantonalen Gerichten tätig waren, erhalten den Vorzug.

Besoldung : Nach Vereinbarung.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (3...)

Offerten an : Eidgenössisches Versicherungsgericht, Luzern.

836 Ingenieure II, evtl. I Mitarbeit im Nationalstrassenbau erster und zweiter Klasse. Die Stellen bieten guten Ausgleich zwischen Büroarbeit und Aussendienst. Abgeschlossenes Hochschulstudium.

Wenn möglich Erfahrung im Strassenbau.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Pranken.

Anmeldungstermin: 22. September 1962. (7 )..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Plussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

786 Ingenieur II, evtl. I Mitarbeiter bei der Oberaufsicht über den Talsperrenbau. Abgeschlossenes Hochschulstudium; wenn möglich Erfahrung im Projektieren und im Bau von Staumauern und Dämmen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 22. September 1962. (7 )..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

787 Ingenieur II, evtl. I Mitarbeit beim Ausbau der Hauptstrassen und der Nationalstrassen dritter Klasse.

Abgeschlossenes Hochschulstudium. Wenn möglich einige Jahre praktische Erfahrung im Strassenbau.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 22. September 1962. (7 )..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Plussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

788 Technische Beamte II, evtl. I Mitarbeit beim Ausbau der Hauptstrassen und der Nationalstrassen im Alpengebiet.

Abgeschlossene Technikumsausbildung. Wenn möglich einige Jahre praktische Erfahrung im Strassenbau.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Pranken.

Anmeldungstermin : 22. September 1962. (7 )..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40.

Bern.

789

234 Ingenieur II, evtl. I Mitarbeit bei den Studien für einen Gotthardtunnel und bei andern Aufgaben des Nationalstrassenbaues. Abgeschlossenes Hochschulstudium, einige Jahre Praxis, theoretische Begabung, guter Darsteller und Fähigkeit zur Redaktion von technischen Berichten.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Pranken.

Anmeldungstermin: 22. September 1962. (6....)..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

826 Technischer Beamter II, evtl. I Technische und wirtschaftliche Bearbeitung von Hochspannungs-, Niederspannungsund Fernmeldekabelanlagen. Erfahrung im Bau von Kabelanlagen erwünscht. Dienstantritt : sobald als möglich.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 10.September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

875 Technischer Beamter II, evtl. I Technische und wirtschaftliche Bearbeitung der Installationstechnik und der Starkstromapparate. Erfahrung in der Erstellung von Hausinstallationen wird verlangt.

Dienstantritt : sobald als möglich.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 10.September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

876 Technischer Beamter II, evtl. I Bearbeitung schaltungsteohnischer Aufgaben des Fernmeldewesens. Längere Erfahrung auf dem Gebiet der Schaltungstechnik erwünscht. Dienstantritt: sobald als möglich.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 10.September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

877 Technischer Beamter H, evtl. I Diplomierter Tiefbautechniker mit praktischer Erfahrung im Tiefbau. Eignung für die selbständige Bearbeitung der Tiefbauaufgaben, insbesondere Hartbelagpisten, Flugzeug-Rollstrassen und -Abstellplätze. Dienstort: Dübendorf.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 12.September 1962. (2.).

Offerten an: Direktion der Militärflugplätze Dübendorf.

878 Techniker I, evtl. Technischer Beamter II Bearbeitung vielseitiger Aufgaben der automatischen Téléphonie und der Fernschreibtechnik. Bewerber um eine der vier Stellen müssen ein abgeschlossenes Studium als Elektrotechniker auf weisen. Dienstantritt : sobald als möglich.

235 Besoldung: 12 450 bis 17 510, evtl. 14 050 bis 19 110 Pranken.

Anmeldungstermin: 10. September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

879

Bautechniker, evtl. Architekt Abgeschlossenes Studium oder gleichwertige Ausbildung, Praxis auf Bauplatz und Büro. Muttersprache vorzugsweise Italienisch oder Französisch und Beherrschung einer zweiten sowie gute Kenntnisse der dritten Amtssprache ; evtl. können auch deutschsprachige Bewerber, welche die italienische und französische Sprache beherrschen, in Betracht fallen. Erledigung von Sachgeschäften derWohnungssanierungen in Berggebieten sowie des sozialen Wohnungsbaues (Innen- und Aussendienst). Interessante, selbständige Tätigkeit in gutem Arbeitsklima. Dienstantritt : baldmöglichst oder nach Übereinkunft. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (3.)..

Offerten an: Eidgenössische Zentralstelle für Arbeitsbeschaffung und Büro für Wohnungsbau, Effingerstrasse 55, Bern 3.

906 Zeichner II, evtl. I, evtl. Technischer Assistent II Abgeschlossene Lehre als Elektro- oder Maschinenzeichner. Allgemeine zeichnerische und konstruktive Aufgaben der Elektrotechnik. Dienstantritt: sobald als möglich.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9350 bis 13 190, evtl. 10 130 bis 14 930 Pranken.

Anmeldungstermin: 10.September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

sso Zeichner II, evtl. I, evtl. Technischer Assistent II, evtl. I bei der Abteilung Kraftwerke der SBB in Bern Tiefbau- oder Eisenbetonzeichner mit abgeschlossener Lehre für die Mitarbeit bei Projektierungs- und Bauarbeiten im Kraftwerkbau.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9350 bis 13 190, evtl. 10 130 bis 14 930, evtl. 11 090 bis 16 090 Pranken.

Anmeldungstermin: 25. September 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung Kraftwerke der Generaldirektion der SBB in Bern.

sei

Sektionschef II (Chef des italienischen Übersetzungsdienstes) beim Generalsekretariat SBB in Bern Abgeschlossenes HochschulstuJ'um. Muttersprache Italienisch. Gute Kenntnisse des Eisenbahn- und Verwaltungsdienstes. Gewandtheit im Redigieren. Eignung zum Übersetzen schwieriger deutscher und französischer Texte ins Italienische. Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt. Dienstantritt: I.Januar 1963.

Besoldung: 18 620 bis 23 680 Pranken.

Anmeldungstermin: 24. September 1962. (1.)

Offerten an: Generalsekretariat SBB, Bern.

882 Italienisch-Übersetzer I, evtl. II, evtl. Sekretär I beim Generalsekretariat SBB in Bern Muttersprache Italienisch. Gewandtheit im Redigieren. Eignung zum Übersetzen deutscher und französischer Texte ins Italienische. Gute Kenntnisse des Eisenbahnund Verwaltungsdienstes sind erwünscht. Dienstantritt: sobald als möglich.

236 Besoldung: 16 810 bis 21 870, evtl. 14050 bis 19 110, evtl. 13 170 bis 18 230 Pranken.

Anmeldungstermin : 24. September 1962. (1.)

Offerten an: Generalsekretariat SBB, Bern.

883 Fachtechnischer Mitarbeiter I Gründliche kaufmännische Ausbildung, langjährige Erfahrung im Verwaltungsdienst, insbesondere in der Behandlung von kommerziellen und von Beschaffungsfragen. Fähigkeit zur Führung einer grossen Einkaufsabteilung.

Besoldung: 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 16. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

897 Dienstchef Gründliche kaufmännische Ausbildung, langjährige Erfahrung im Verwaltungsdienst.

Eignung zur Führung einer grösseren Arbeitsgruppe und zur Bearbeitung von Fragen der Lagerhaltung und Materialbewirtschaftung.

Besoldung: 14 970 bis 20 030 Franken.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

893 Sekretär II, evtl. I des Eidgenössischen Zeughauses Thun Gute allgemeine Ausbildung sowie abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre; mehrere Jahre Zeughaus- oder Verwaltungspraxis. Wenn möglich Offizier.

Sprachen: Deutsch und Französisch.

Besoldung: 11 770 bis 16 800, evtl. 13 170 bis 18 230 Franken.

Anmeldungstermin : 15. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

899 Sekretär II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Befähigung zur Erledigung der administrativen Arbeiten einer Heereseinheit und zur selbständigen Hedaktion von Korrespondenzen. Offizier. Dienstort : Winterthur.

Besoldung: 11 770 bis 16 800, evtl. 13 170 bis 18 230 Franken.

Anmeldungstermin: 17.September 1962. (3.)..

Offerten an: Kdt. Mech. Division 11, Heiligbergstrasse 50, Winterthur.

884 Sekretär II Kaufmännische Berufslehre oder andere gleichwertige Ausbildung, mehrjährige praktische Tätigkeit in der Industrie oder der Verwaltung. Eignung zur Behandlung von Personal- und Verwaltungsangelegenheiten. Fremdsprachenkenntnisse.

Besoldung: 11 770 bis 16 800 Franken.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

900

237 Kanzleisekretär I, evtl. Buchhalter II Gute allgemeine und kaufmännische Ausbildung. Mehrjährige praktische Tätigkeit als Buchhalter, vorwiegend in Industriebetrieben oder als Revisor. Eignung zur Leitung einer Arbeitsgruppe. Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Verkehr. Fremdsprachenkenntnisse.

Besoldung: 10 540 bis 15 510, evtl. 11 770 bis 16 800 Pranken.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

901

Kanzleisekretär II, evtl. I, evtl. Sekretär II Abgeschlossene kaufmännische Berufslehre oder Handelsschulbildung, mehrjährige praktische Tätigkeit vorzugsweise in Lohn- oder Personalbüros. Befähigung zur selbständigen Führung des personellen Rechnungswesens. Mitarbeit bei der Behandlung von Personalangelegenheiten. Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Verkehr.

Beherrschung von zwei Amtssprachen.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510, evtl. 11 770 bis 16 800 Franken.

Anmeldungstermin: 15. September 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

902' Kanzleisekretär II, evtl. I Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung; Befähigung zur selbständigen Erledigung von Korrespondenz. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse einer zweiten Landessprache.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510 Franken.

Anmeldungstermin: 30. September 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung für Sanität, Bern 22.

885 Kanzleisekretär II, evtl. I Abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung; Befähigung zum selbständigen Korrespondieren; Berufserfahrung. Muttersprache Französisch, Kenntnis wenigstens einer weitern Amtssprache. Stellenantritt nach Übereinkunft.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510 Franken.

Anmeldungstermin: 22. September 1962. (8.)..

Offerten an : Leitung der Filiale Genf der Abteilung für Militärversicherung, 52, rue des Paquis, Genf.

< 886 Mehrere Kanzlisten II, evtl. I, evtl. Kanzleisekretäre II Für Kontrollarbeiten im Verrechnungssteuerrückerstattungsdienst. Lehre im Bankfach oder Notariatsbüro erwünscht, jedoch nicht Bedingung. Für exakt und zuverlässig arbeitende Kandidaten bietet sich interessante Tätigkeit mit guten Aufstiegsmöglichkeiten. Der handschriftlichen Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 22.September 1962. (3.)..

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

903

238 Kanzlist II, evtl. I, evtl. Kanzlistin II, evtl. I Für den militärischen Identitätsdiensfc. Abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung bzw. gleichwertige Ausbildung. Gute Maschinenschreibkraft. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse des Französischen. Eintritt baldmöglichst.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 22.September 1962. (3..).

Offerten an: Chef des Personellen der Armee, Bern 25.

87l Kanzlist II, evtl. I Jüngerer initiativer Mitarbeiter, mit abgeschlossener kaufmännischer oder Verwaltungslehre. Befähigung zur selbständigen Erledigung administrativer Arbeiten. Muttersprache Deutsch oder Französisch, Kenntnis einer zweiten Landessprache.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 30. September 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung für Sanität, Bern 22.

887 Einige jüngere Verwaltungsbeamte, evtl. Verwaltungsgehilfen bei der Rechnungskontrolle und Hauptbuchhaltung der SBB in Bern Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Handelsschule. Interesse für Rechnungs- und Kontrollarbeiten sowie für die Buchhaltung. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse in einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: 12.September 1962. (2.).

Offerten an: Rechnungskontrolle und Hauptbuchhaltung der SBB, Bern.

888 Kanzlist H, evtl. I (Kanzlistin II, evtl. I) Abgeschlossene kaufmännische bzw. Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung mit einigen Jahren Praxis. Stenographie. Befähigung zur selbständigen Erledigung von Korrespondenz. Muttersprache Deutsch, mit sehr guter Kenntnis der französischen Sprache in Wort und Schrift. Vertrauensposten mit vielfältigen Obliegenheiten. Dienstort : Lausanne.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 14. September 1962. (2.).

Offerten an: Kommando Feldarmeekorps l, av. de Beaumont 2, Lausanne.

889 Bürodiener II, evtl. I, evtl. Kanzlist II Kaufmännische Kenntnisse und technisches Verständnis. Eignung zur Führung der Termin- und Ablieferungskontrollen und für die Behandlung der Mahngeschäfte.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Franken.

Anmeldungstermin: 20. September 1962. (2.).

Offerten an : Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern. 904 Krankenpfleger II, evtl. I Diplom als Krankenpfleger, Befähigung zu selbständigem Arbeiten, Kenntnis zweier Amtssprachen.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (2.).

Offerten an: Leitung des Eidgenössischen Militärspitals Novaggio.

890

239 Bürodiener II Jüngerer, zuverlässiger Mann für leichtere Archiv- und Büroarbeiten und für Botengänge. Muttersprache Deutsch. Stellenantritt nach Übereinkunft.

Besoldung: 8160 bis 9850 Pranken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (2.).

Offerten an : Leitung der Filiale St. Gallen der Abteilung für Militärversicherung, Unterstrasse 14, St. Gallen.

891 Kanzlistin II, evtl. I Direktionssekretärin für die Erledigung der Korrespondenz in Deutsch, Französisch und Englisch sowie für die Betreuung der technischen und "wissenschaftlichen Registratur der Direktion.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (1.)

Offerten an : Personalchef des Eidgenössischen Instituts für Reaktorforschung, Würenlingen (AG).

892 Kanzleigehilfin I, evtl. Kanzlistin II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung. Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der deutschen bzw. der französischen Sprache. Für Kanzlistin II, evtl. I werden mehrjährige Berufserfahrung, qualifizierte Arbeit und Italienischkenntnisse verlangt.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (8 )..

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

776 Kanzleigehilfin I, evtl. Kanzlistin II Sekretärin für die Forschungsabteilung Physik zur Erledigung der administrativen Belange dieser Abteilung, Korrespondenz in Deutsch, Französisch, Englisch.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Franken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (1.)

Offerten an : Personalchef des Eidgenössischen Instituts für Reaktorforschung, Würenlingen (AG).

893 Kanzleigehilfin II, evtl. I Eignung für allgemeine Büroarbeiten. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung.

Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der französischen Sprache.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 8. September 1962. (3...)

Offerten an: Direktion des Eidgenössischen Personalamtes, Bern 3.

847 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Telephonistin) im Armee-Motorfahrzeugpark Hinwil Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Flinke Maschinenschreiberin mit Praxis im Bürodienst.

Besoldung: 7800 bis 9000, evtl. 8160 bis 9850 Franken.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (3.)...

Offerten an: Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

894

240 Zeichnerin- Kopistin Zeichnerische Arbeiten und einfache Büroarbeiten eines elektrotechnischen Dienstes.

Dienstantritt : sobald als möglich.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: 10. September 1962. (2.).

Offerten an: Bauabteilung der Generaldirektion SBB, Mittelstrasse 43, Bern.

895

Handwerkergehilfe, evtl. Hilfshandwerker Jüngerer Angestellter für Keparaturarbeiten, Magazindienst und Mithilfe in der Röntgenequipe. Interessenten aus der Holzbranche (Schreiner, Wagner, Schnitzler) erhalten den Vorzug.

Besoldung: 7980 bis 9390, evtl. 8160 bis 9850 Pranken.

Anmeldungstermin: 30. September 1962. (3.)..

Offerten an: Eidgenössische Armeeapotheke, Bern.

905

Lehrstellen als Automechaniker auf Frühjahr 1963 im Armee-Motorfahrzeug-Park Hinwil Schweizer Bürger, Jahrgang 1946--1948, guter Gesundheitszustand, befriedigende Schulzeugnisse..Handschriftliche Anmeldungen mit folgenden Angaben: 1. Name, Geburtsdatum, Heimatort, Wohnort und Adresse des Bewerbers; 2. Name, Beruf, Adresse der Eltern oder des Vormundes ; 3. Besuchte Schulen und allfällige Tätigkeit nach Schulaustritt; 4. Name und Adresse des letzten Lehrers.

Anmeldungstermin: 15.September 1962. (3.)..

Offerten an: Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

870 Aufnahme von Post- und Telegraphenlehrlingen Die PTT-Betriebe nehmen im Frühjahr 1963 Lehrlinge für den Bürodienst bei der Post sowie für den Telegraphendienst auf.

Erfordernisse: Schweizerbürger, Alter im Eintrittsjahr wenigstens 17 Jahre. Die Be- · werber sollen womöglich eine Verkehrs- oder Handelsschule besucht haben, wenigstens aber über Sekundär- oder gleichwertige Bildung verfügen mit ergänzten Kenntnissen in Geographie, Vaterlandskunde und einer zweiten Amtssprache. Die Kandidaten haben eine Aufnahmeprüfung zu bestehen und sich später durch einen Vertrauensarzt untersuchen zu lassen.

Handschriftliche Anmeldungen mit allen Schul- und gegebenenfalls mit Berufszeugnissen sowie dem Geburts- und Heimatschein sind bis zum 31.Oktober 1962 zu richten: für Postlehrstellen an eine der Kreisdirektionen Genf, Lausanne, Bern, Neuenburg, Basel, Aarau, Luzern, Zürich, St. Gallen, Chur oder Bellinzona; für Telegraphenlehrstellen an eine der Kreistelephondirektionen Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Chur, Freiburg, Genf, Lausanne, Luzern, Neuenburg, Ölten, Rapperswil (SG), St. Gallen, Sitten, Thun, Winterthur oder Zürich.

Weitere Auskünfte, so auch über die Löhne, können bei den genannten Direktionen eingeholt werden.

Generaldirektion PTT 896

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen sowie Anzeigen

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1962

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

35

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

30.08.1962

Date Data Seite

231-240

Page Pagina Ref. No

10 041 811

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.