80

Verpfändungsgesuch einer Schiffahrtsunternehmung Im Nachgang zum Verpfändungsgesuch vom 18. Juli 1946 stellt die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees, mit Sitz in Luzern, das Gesuch, es möchte ihr bewilligt werden : a. ihre sämtlichen dem Betriebe dienenden Grundstücke, mit Einschluss der Gebäude, Schiffswerften, Docks, Hafen- und Landungsanlagen ; b. ihren gesamten Schiffspark und dessen Ausrüstung, die gesamte Ausrüstung der Docks, Werften, Werkstätten, Hafen- und Landungsanlagen, sowie das gesamte übrige zum Betrieb und Unterhalt gehörende Material, im Sinne von Artikel 10 des Bundesgesetzes vom 25. September 1917 über Verpfändung und Zwangsliquidation von Eisenbahn- und Schiffahrtsunternehmungen im 1.Rang zu verpfänden.

Zweck: Sicherstellung eines von 700 000 Franken auf l Million Pranken erhöhten Kredites für den Neubau von Motorschiffen.

Allfällige Einsprachen gegen dieses zusätzliche Verpfändungsbegehren sind dem Eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartement in Bern bis und mit 22. Juli 1962 einzureichen.

B er n, den 30. Juni 1962.

6025

Eidgenössisches Post- und Eisenbahndepartement Eechtswesen und Sekretariat

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen sowie Anzeigen

Vom Bundesamt für Sozialversicherung herausgegeben:

Geburtsgebrechen (Eidgenössische Invalidenversicherung) Inhalt : Gesetzliche Grundlagen. Liste der Geburtsgebrechen mit deutscher Übersetzung. Die Problematik des Begriffes Geburtsgebrechen. Die Behandlung von Geburtsgebrechen bei Erwachsenen. Die Anmeldung der einzelnen Geburtsgebrechen.

Separatdruck aus der «ZAK» (Monatszeitschrift über die AHV, IV und EO) 1961, Nrn. 5 und 6. 26 Seiten. Preis Fr. --.90.

Zu beziehen bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 8.

5499

81

Verwaltungsentscheide der Bundesbehörden 27.Heft (1957) Das 27.Heft der Verwaltungsentscheide der Bundesbehörden ist erschienen und kann beim Drucksachenbüro der Bundeskanzlei zum Preise von 5,70 Pranken nebst Portospesen bezogen werden.

Das Heft umfasst 313 Seiten und enthält nicht nur Entscheidungen des Bundesrates oder der Departemente in Beschwerdefällen, sondern, sogar zum grössern Teil, Auskünfte, Weisungen und Äusserungen grundsätzlicher Natur von Verwaltungsstellen, die sich zur Veröffentlichung eignen. Die Hefte 19 und 20 mit den Entscheiden aus den Jahren 1946-1950 werden später, nach Aufarbeitung der Eückstände, erscheinen.

Postcheckkonto III 520 6018

Bundeskanzlei Drucksachenbüro

ZAK, Monatszeitschrift über die AHV, IV und EO Herausgegeben vom Bundesamt für Sozialversicherung Behandelt die Probleme der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung, der Erwerbsersatzordnung für Wehrpflichtige und der Familienzulagen, orientiert über die Tendenzen zur Weiterentwicklung dieser Zweige der Sozialversicherung und publiziert wichtige Gerichtsentscheide.

Die ZAK ist nicht nur für die Funktionäre der Ausgleichskassen und die Mitglieder der Invalidenversicherungs-Kommissionen, sondern auch für ein weiteres Publikum von Interesse.

Erscheint monatlich. Jahresabonnement: Fr. 15.--.

Bestellungen sind zu richten an die Eidgenössische Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 3.

5499

Beim Eidgenössischen Luftamt in Bern ist in deutscher und französischer Sprache (Umfang 20 Seiten) erschienen:

Schweizerische Luftverkehrsstatistik

1961

Dieser Bericht kann beim Eidgenössischen Luftamt, Bundeshaus-Nord, Bern 3.

zum Preise von Fr. 1.50, zuzüglich Nachnahmespesen, bezogen werden.

32

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellenanzeiger Preis: Inland Fr. 8.-- im Jahr, Fr. 4.50 im Halbjahr. Ausland Fr. 10.-- im Jahr, Fr. 6.-- im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stämpfli & Cie.

in Bern - Einzelnummern sind beim Drucksachenbüro der Bundeskanzlei erhältlich.

-K Zur Beachtung «Wo nichts anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften: Die Bewerbungen sind handschriftlich mit Lebenslauf innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt einzureichen. Nicht bereits im Bundesdienst stehende Bewerber haben der-Offerte überdies ein Leumundszeugnis beizulegen. Die nachgenannten Grundbesoldungen entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesgesetz vom 29. September 1961 betreffend Änderung des Bundesgesetzes über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Dazu kommen die gesetzlichen Sozialzulagen sowie ein Ortszuschlag bis 800 Franken pro Jahr, je nach Wohnort und Zivilstand. - Für die Dauer der Probezeit und der Einarbeitung kann mit dem Stellenanwärter eine niedrigere Grundbesoldung vereinbart werden.* Bibliothekar II evtl. I (Hauptbibliothek) Abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches Hochschulstudium (Diplom oder Doktorat); gute Kenntnis der europäischen Hauptsprachen, insbesondere des Englischen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Schulrates.

688 Juristischer, volkswirtschaftlicher oder fachtechnischer Mitarbeiter II, evtl. I Zur Bearbeitung von Problemen der Kriegsvorsorge. Kaufmännisch versiert. Sprachlich und stilistisch gewandt; Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der andern Amtssprachen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Delegierter für wirtschaftliche Kriegsvorsorge, Bern 3.

649 Juristischer Beamter H, evtl. I Abgeschlossene Hochschulbildung, Befähigung zur selbständigen Erledigung von Sachgeschäften. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

650

33 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium, praktische Tätigkeit und Befähigung zur selbständigen Erledigung von Sachgeschäften, insbesondere auf dem Gebiete der zwischenstaatlichen Sozialversicherung. Muttersprache Französisch, gute Kenntnisse der deutschen Sprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen. ' Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Pranken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (3..).

Offerten an : Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

esi Juristischer Beamter U, evtl. I Abgeschlossene juristische Hochschulbildung. Befähigung zur selbständigen Erledigung von Sachgeschäften auf dem Gebiete der Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung. Muttersprache Französisch, Kenntnis der deutschen Sprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

652 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium. Befähigung zur selbständigen Erledigung von Saohgesohäften auf dem Gebiete der Krankenversicherung. Muttersprache Deutsch, Kenntnisse der französischen Sprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

653 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossene juristische Hochschulbildung. Befähigung zur selbständigen Erledigung von Sachgeschäften auf dem Gebiete der Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung. Muttersprache Deutsch, Kenntnis der französischen Sprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

654 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium; Anwaltspatent erwünscht, aber nicht Bedingung; Anwalts- oder Gerichtspraxis; Muttersprache Italienisch oder Deutsch, Beherrschung der andern Sprache. Dienstort Bern.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 25. Juli 1962. (3.)..

Offerten an : Direktion der Abteilung für Militärversicherung, Postfach, Bern 2. 690

Bundesblatt. 114. Jahrg. Bd. II.

34 Ingenieur II, evtl. I Abgeschlossene Hochschulbildung mit Diplom als Maschinen- oder Bauingenieur. Besonderes Interesse am Plugzeugbau sowie an statischen Berechnungen und Festigkeitsproblemen. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse im Englischen erwünscht.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an : Direktion Eidgenössisches Flugzeugwerk, Emmen.

656 3 bis 4 Ingenieure II, evtl. I Abgeschlossene Hochschulbildung mit Diplom als Maschineningenieur. Befähigung zur selbständigen Behandlung von flugwissenschaftlichen und flugtechnischen Aufgaben.

Muttersprache Deutsch oder Französisch, mit guten Kenntnissen der anderen Sprache.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Direktion Eidgenössisches Flugzeugwerk, Emmen.

687 Bibliothekar II, evtl. I (Hauptbibliotbek) Diplom als Bauingenieur oder Architekt oder sonstige Kenntnis auf diesen Gebieten.

Perfekte Kenntnisse des Französischen (womöglich Muttersprache).

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Sohulrates.

69l Ingenieur II, evtl. Techniker I Diplomierter Elektroingenieur oder Elektrotechniker für die selbständige Bearbeitung von Problemen im Zusammenhang mit der Einführung, dem Ausbau und dem Unterhalt von Radar- und Flugsicherungsanlagen. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen und englischen Sprache. · Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 12 450 bis 17 510 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an : Direktion Eidgenössisches Flugzeugwerk, Emmen.

656 2 Techniker II, evtl. I Diplomierter Elektrotechniker für die Bearbeitung von Problemen auf dem Sektor Elektronik. Interessante, vielseitige und selbständige Aufgaben. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen und englischen Sprache.

Besoldung: 10 130 bis 14 930, evtl. 12 450 bis 17 510 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Direktion Eidgenössisches Flugzeugwerk, Emmen.

35 Besoldung: 10 130 bis 14 930, evtl. 12 450 bis 17 510 Pranken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an : Direktion Eidgenössisches Plugzeugwerk, Enimen.

658

Technischer Gehilfe I, evtl. Technischer Assistent II, evtl. I Abgeschlossene Berufslehre als Elektro- oder Radiomechaniker oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch oder Französisch, Englischkenntnisse erwünscht.

Interessante Arbeit auf dem Gebiet der Plugfunkvermessung. Unterhalt von Instrumenten. Mitarbeit bei den Vermessungsflügen. Leichtere Büroarbeiten. Dienstort Genf.

Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 9350 bis 13 190, evtl. 10 130 bis 14 930, evtl. 11 090 bis 16 090 Pranken.

Anmeldungstermin: 10. Juli 1962. (2..)

Offerten an : Eidgenössisches Luftamt, Bern 3.

659 2 Technische Gehilfen II, evtl. I Arbeitsvorbereiter. Abgeschlossene Berufslehre als Mechaniker mit mindestens fünfjähriger Berufserfahrung. Befähigung für die selbständige Ausarbeitung von Operationsplänen für die Teilefertigung, Materialbestimmung und Aufstellen von Zeitnormen.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9350 bis 13 190 Pranken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Direktion Eidgenössisches Plugzeugwerk Emmen.

eei Zeichner II Abgeschlossene Lehre als Zeichner oder Graphiker. Eignung für kartographische Zeichnungsarbeiten. Arbeitsfreudige, anpassungsfähige, junge Leute mit absolvierter Rekrutenschule werden bevorzugt. Muttersprache Deutsch, mit Kenntnis einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 8720 bis 11 450 Pranken.

Anmeldungstermin: 20. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Generalstabsabteilung, Bern 3.

692 Technischer Gehilfe II, evtl. I, evtl. Fachspezialist Gute Allgemeinbildung. Abgeschlossene Berufslehre technischer Richtung. Eignung zur Mitarbeit bei der Identifikation und Katalogisierung des Armeematerials.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9350 bis 13 190, evtl. 8930 bis 12 030 Pranken.

Anmeldungstermin: 21. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

693 Technischer Gehilfe II, evtl. I Als Mitarbeiter im Pliegerübermittlungs- und Radardienst. Grundausbildung als Zeichner sowie bisherige Tätigkeit in fernmeldetechnischer Richtung sind erwünscht.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9350 bis 13 190 Franken.

Anmeldungstermin: 21. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 25.

694

36 Laborant, evtl. Technischer Gehilfe II (Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz) Für Analysen von Wasserproben, Mithilfe bei der abwassertechnischen Untersuchung von Industrien und Kläranlagen. Bei Eignung Mitwirkung im Versuchswesen und bei Forschungsaufgaben.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Schulrates.

695 ·Chef der Baumaterial- und Werkstätteabteilung (GD PTT) Gute Allgemeinbildung. Fähigkeit zur Leitung einer grossen Abteilung. Gründliche Kenntnis des fernmeldetechnischen Materials und des T-Transportdienstes. Organisationstalent. Kenntnis der Amtssprachen.

Besoldung: 26 700 bis 31 760 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an : Personalabteilung GD PTT, Bern.

696 Chef der Postcheckabteilung (GD PTT) Gute Allgemeinbildung und Kenntnis der Amtssprachen; langjährige Erfahrung im Verwaltungs- und Postbetriebsdienst, insbesondere in der Bank- und Geldpost; Fähigkeiten in der Personalführung und zur Leitung einer grossen Abteilung.

Besoldung : 26 700 bis 31 760 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

69?

Sektionschef la Stabsoffizier. Längere Praxis in der Militärverwaltung und gründliche Kenntnisse des Zeughausdienstes. Eignung zur selbständigen Leitung einer grossen Sektion sowie für die Behandlung wichtiger Betriebsfragen. Beherrschung von zwei Amtssprachen.

Besoldung: 23 940 bis 29 000 Franken.

Anmeldungstermin: 12. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

704 Kreistelephondirektor von Zürich Gute Allgemeinbildung. Kenntnis der Amtssprachen sowie der technischen und administrativen Dienste einer Kreistelephondirektion. Fähigkeit zur Leitung einer grossen Direktion.

Besoldung: 23 940 bis 29 000 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

G98 Direktor des Postkreises Bern Persönlichkeit mit guter Allgemeinbildung und Kenntnis der Amtssprachen; langjährige Erfahrung im Postbetriebs- und Verwaltungsdienst; Gewandtheit im Umgang mit Behörden und Verbänden; Fähigkeit zur Leitung eines grossen Postkreises.

37 Besoldung: 23 940 bis 29 000 Pranken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

Sektionschef II, evtl. I (Telephon- und Telegraphenabteilung, Sektion Verkehr und Tarife GD PTT) Gute Allgemeinbildung und Sprachkenntnisse. Kenntnis des Abonnements- und Konzessionsdienstes sowie der Verkehrsbeziehungen und Tarife. Fähigkeit zur Leitung einer Sektion.

Besoldung: 18 620 bis 23 680, evtl. 21190 bis 26 250 Pranken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

700 Sektionschef II (Personalabteilung, Sektion Personalrecht und allgemeine Personalangelegenheiten GD PTT) Gründliche Kenntnis des Betriebs- und Verwaltungsdienstes. Erfahrung in der Behandlung von Personalfragen. Fähigkeit zur selbständigen Führung von Verhandlungen.

Beherrschung der Amtssprachen.

Besoldung: 18 620 bis 23 680 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an : Personalabteilung GD PTT, Bern.

701 Sektionschef II (Personalabteilung, Sektion Personalfürsorge GD PTT) Praktische PTT-Betriebatätigkeit. Erfahrungen im Personalwesen. Verständnis für die sozialen Belange des Personals. Fähigkeit zur Personalführung und Sinn für Zusammenarbeit. Kenntnis der Amtssprachen.

Besoldung: 18 620 bis 23 680 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an : Personalabteilung GD PTT, Bern.

702 Adjunkt II (Rechtsabteilung, Sektion allgemeine Verwaltungsangelegenheiten GD PTT) Langjährige Verwaltungspraxis bei den PTT-Betrieben. Fähigkeit zur Leitung des administrativen Dienstes der Rechtsabteilung. Beherrschung von zwei Amtssprachen.

Besoldung: 18 620 bis 23 680 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

689 Sektionschef II (Postcheckabteilung, Sektion Organisation und Betrieb GD PTT) Gute Allgemeinbildung und Kenntnis der Amtssprachen; gründliche Kenntnisse im Verwaltungs- und Postbetriebsdienst, insbesondere Erfahrung in der Organisation und Mechanisierung von Postcheckämtern.

Besoldung: 18 620 bis 23 680 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Personalabteilung GD PTT, Bern.

703

38 Inspektor II, evtl. I (Mitarbeiter für den Innen- und Aussendienst auf dem Gebiet der Wehrsteuer) Eingehende Kenntnisse des Revisionswesens. Praktische Erfahrung in der Privatwirtschaft und Erfahrung im Steuerwesen erwünscht. Gewandtheit im Verhandeln und im schriftlichen Ausdruck. Alter nicht unter 30 Jahren. Muttersprache Französisch, gute Deutschkenntnisse.

Besoldung: 14 050 bis 19 110, evtl. 16 810 bis 21 870 Franken.

Anmeldungstermin: 30. Juli 1962. (3.)..

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

705 Zeughausverwalter II (Eidgenössisches Zeughaus Sargans) Hauptmann oder Stabsoffizier. Mehrjährige Praxis in der Militärverwaltung. Gründliche Kenntnisse des Kriegsmaterials und des Zeughausdienstes. Befähigung zur selbständigen Leitung eines grösseren Zeughauses. Sprachen: Deutsch und Französisch.

Während der Einarbeitungszeit bleibt die Einreihung in einer tieferen Besoldungsklasse vorbehalten.

Besoldung: 14 050 bis 19 110 Franken.

Anmeldungstermin: 13. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

662 Sekretär-Buchhalter I Abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung; gründliche Kenntnis und mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiete des Zahlungswesens der Militärversicherung; Muttersprache Deutsch. Für den Fall der Stellenbesetzung auf dem Beförderungswege wird die Stelle Nr. 710 ausgeschrieben.

Besoldung: 13 170 bis 18 230 Franken.

Anmeldungstermin : 15. Juli 1962. (1.)

Offerten an: Abteilung für Militärversicherung, Postfach, Bern 2.

707 Zeughausadjunkt II, evtl. I (Eidgenössisches Zeughaus Chur) Gute allgemeine sowie kaufmännische oder technische Ausbildung. Mehrere Jahre Zeughaus- oder Verwaltungspraxis. Offizier. Muttersprache Deutsch, mit Kenntnissen einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 11 090 bis 16 090, evtl. 12 450 bis 17 510 Franken.

Anmeldungstermin: 20. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

705

Kanzleisekretär II, evtl. I, evtl. Sekretär II Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, sehr gute Kenntnisse der französischen und der englischen Sprache. Fähigkeit zur selbständigen Bearbeitung von Sachgeschäften. Verwaltungspraxis erwünscht.

Der Anmeldung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510, evtl. 11 770 bis 16 800 Franken.

Anmeldungstermin: 10. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Luftamt, Bern 3.

663

39 Kanzleisekretär II, evtl. I, evtl. Revisor II Offizier oder Pourier. Abgeschlossene kaufmännische oder gleichwertige Berufsausbildung. Gute Kenntnisse des militärischen Rechnungswesens (VB). Muttersprache Deutsch, gute Kenntnis der französischen Sprache.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510, evtl. 11 770 bis 16 800 Pranken.

Anmeldungstermin : 31. Juli 1962. (3.)..

Offerten an: Oberkriegskommissariat, Bern 25.

?os Kanzleisekretäre II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung.

Eignung zu selbständiger Arbeit auf dem Gebiet des Rechnungs- und Kontrollwesens sowie des Schriftverkehrs. Kenntnis zweier Amtssprachen. Eintritt nach Übereinkunft.

Dienstort Genf.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510 Pranken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Zentrale Ausgleichsstelle, 52, rue des Pâquis, Genf.

709 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II, evtl. I Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch oder Französisch, mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache und des Englischen. Bewerber mit Erfahrung im Bibliothek- oder Dokumentationswesen, insbesondere in der Pormal- und Sachkatalogisierung, erhalten den Vorzug. Der Anmeldung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510 Pranken.

Anmeldungstermin: 10. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Luftamt, Bern 3.

665 Kanzleisekretär II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung. Befähigung für die Führung einer grossen Registratur. Muttersprache Deutsch oder Französisch, mit guten Kenntnissen der andern Sprache ; Italienisch- und Englischkenntnisse erwünscht.

Besoldung: 9810 bis 14 350, evtl. 10 540 bis 15 510 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Wasserwirtschaft, Bollwerk 27, Bern.

eee Mehrere Kanzlisten H, evtl. Kanzlisten I, evtl. Kanzleisekretäre II Für Kontrollarbeiten im Verrechnungssteuerrückerstattungsdienst. Lehre im Bankfach oder Notariatsbüro erwünscht, jedoch nicht Bedingung. Für exakt und zuverlässig arbeitende Kandidaten bietet sich interessante Tätigkeit mit guten Aufstiegsmöglichkeiten. Der Offerte ist eine Photo beizulegen. Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 24. Juli 1962. (3..).

Offerten an : Eidgenössische Steuerverwaltung, Bern 3.

664

40 Kanzlist II, evtl. I, evtl. Kanzleisekretär II (Eidgenössisches Zeughaus Bern) Gute allgemeine Ausbildung sowie abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre. Zeughaus- oder Verwaltungspraxis erwünscht. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Pranken.

Anmeldungstermin: 13. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

668

Kanzlist II, evtl. I, evtl. Kanzleisekretär II Gute Allgemeinbildung. Abgeschlossene kaufmännische Berufslehre oder gleichwertige Ausbildung, mit Befähigung zur selbständigen Erledigung administrativer Arbeiten.

Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der französischen Sprache. Bewerber mit Kenntnissen im militärischen Kontrollwesen erhalten den Vorzug.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 21. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Abteilung für Genie und Pestungswesen, Mattenhofstrasse 5, Bern. 667 Meister II, evtl. I Abgeschlossene Mechanikerlehre, mehrjährige Berufsausübung. Wenn mögüch Erfahrung und Praxis in der Leitung einer grösseren Maschinenabteilung, d.h. Dreherei, Präserei, Hoblerei, Schleiferei und der Arbeitsvorbereitung. Gute Vorgesetzteneigenschaften. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse im Französischen.

Besoldung: 9350 bis 18 190, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2..)

Offerten an Direktion Eidgenössisches Plugzeugwerk, Emmen.

670 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II Abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung; Berufserfahrung; Muttersprache Deutsch, Kenntnis einer weiteren Amtssprache. Aufstiegsmöglichkeiten. Stellenantritt nach Übereinkunft.

Besoldung: 9140 bis 12 (Ì10, evtl. 9810 bis 14 350 Pranken.

Anmeldungstermin: 31. Juli 1962. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Militärversicherung, Postfach, Bern 2.

710 Hausmeister des land- und forstwirtschaftlichen Gebäudes Abgeschlossene Berufslehre (Mechaniker, Elektriker oder ähnliche Berufe), wenn möglich mit französischen Sprachkenntnissen und Erfahrungen im Reinigungsdienst eines grösseren Gebäudes. Pur den Fall einer Beförderung wird gleichzeitig die Stelle eines Abwartes, evtl. Hauswart 2, unter Nr. 714 ausgeschrieben.

Besoldung: 9350 bis 13 190 Franken.

Anmeldungstermin: 30. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Schulrates.

7U

41 Kanzlist II, evtl. I (Eidgenössisches Zeughaus Chur) Gute allgemeine Ausbildung sowie abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungs lehre. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Pranken.

Anmeldungstermin: 13. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

evi Kanzlist II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der französischen Sprache. Als Mitarbeiter im Lohnbüro.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Pranken.

Anmeldungstermin: 14, Juli 1962. (2..)

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik, Thun 2.

675 Kanzlisten II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Eignung zu selbständiger Arbeit in der Registerführung mittels Lochkarten. Gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Es können auch ältere Kaufleute, die an eine stehende Arbeit gewöhnt sind, berücksichtigt werden.

Besoldung: 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Pranken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Zentrale Ausgleichsstelle, 52, rue des Pâquis, Genf.

712 Bürodiener I, evtl. Kanzlist II (ÂMP Thun) Erfahrung im Bürodienst, Eignung für die Erledigung einfacher Korrespondenzen.

Muttersprache Deutsch, Französischkenntnisse erwünscht.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Pranken.

Anmeldungstermin: 15. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

672 BUiliothekdiener I, evtl. Bibliothekgehilfe bei der Hauptbibliothek Für den Magazin- und Ausleihedienst.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Pranken.

Anmeldungstermin: 16. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Schulrates.

713 Abwart, evtl. Hauswart II für das land- und forstwirtschaftliche Gebäude Abgeschlossene Berufslehre (Mechaniker, Elektriker oder ähnliche Berufe).

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8720 bis 11 450 Pranken.

Anmeldungstermin: 31. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich 6, Sekretär des Schweizerischen Schulrates.

714

42 Kanzlistin I, evtl. Kanzleisekretärin II Gute allgemeine sowie kaufmännische Ausbildung. Gewandte Umgangsformen. Muttersprache Deutsch, mit guten Französischkenntnissen. Englisch in Wort und Schrift.

Bewerberinnen mit längerem Aufenthalt im englischen Sprachgebiet und mit Verwaltungspraxis werden bevorzugt. Der Anmeldung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 10. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Luftamt, Bern 3.

673 Kanzlistin I, evtl. Kanzleisekretärin II Als Sekretärin der Direktion. Gute Allgemeinbildung. Praxis in Verwaltung oder Handel. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in der Stenographie. Eignung für die Ausfertigung schwieriger schriftlicher Arbeiten. Beherrschung der deutschen und französischen Sprache. Kenntnisse in Italienisch und Englisch erwünscht. Eintritt: I.Oktober 1962.

Besoldung: 9140 bis 12 610, evtl. 9810 bis 14 350 Franken.

Anmeldungstermin: 15. Juli 1962. (3..).

Offerten an: Direktion des Eidgenössischen Personalamtes, Bern 3.

674 Kanzleigehilfin I, evtl. Kanzlistin II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung. Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der deutschen bzw. der französischen Sprache. Für Kanzlistin II, evtl. I werden mehrjährige Berufserfahrung, qualifizierte Arbeit und Italienischkenntnisse verlangt.

Besoldung: 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450, evtl. 9140 bis 12 610 Franken.

Anmeldungstermin: 7. Juli 1962. (4....)

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

628 Kanzleigehilfin II, evtl. I, evtl. Kanzlistin II Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der englischen und französischen Sprache. Gewandte Maschinenschreiberin. Der Anmeldung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330, evtl. 8720 bis 11 450 Franken.

Anmeldungstermin: 10. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Luftamt, Bern 3.

676 Kanzleigehilfin II, evtl. I Muttersprache Deutsch, gute Französischkenntnisse. Tüchtige Maschinenschreiberin, die gleichzeitig befähigt ist, leichte Korrespondenz sowie Kontroll- und Überwachungsarbeiten selbständig auszuführen.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 24. Juli 1962. (3.:).

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

677

43 Kanzleigehilfin II, evtl. I Als Sekretärin des Ausbildungsohefs der Fliegertruppe. Abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Vorbildung. Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache Deutsch, mit guten Französischkenntnissen. Dienstort Dübendorf.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 21. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 25.

715 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige andere Ausbildung. Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der französischen Sprache.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 21. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Abteilung für Infanterie, Bern 25.

?ie Kanzleigehilfinnen II, evtl. I Gewandte Stenodaktylographinnen für deutsche und französische Korrespondenz sowie Kanzleigehilfinnen für Kontrolltätigkeiten und allgemeine Büroarbeiten. Gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Eintritt nach Übereinkunft. Dienstort Genf.

Besoldung: 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Zentrale Ausgleichsstelle, 52, rue des Pâquis, Genf.

71?

Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Eidgenössisches Zeughaus Samen) Eignung für allgemeine Büroarbeiten. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. Wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 7800 bis 9000, evtl. 8160 bis 9850 Franken.

Anmeldungstermin: 13. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

680 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Eidgenössisches Zeughaus Wangen a. A.)

Eignung für allgemeine Büroarbeiten. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. Wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 7800 bis 9000, evtl. 8160 bis 9850 Franken.

Anmeldungstermin: 13. Juli 1962. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern 25.

682 2 Gehilfinnen, evtl. Kanzleigehilfinnen II Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie; Eignung für allgemeine Büroarbeiten; wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder entsprechende Handelsschulbildung. Muttersprache Französisch.

44 Besoldung: 7800 bis 9000, evtl. 8160 bis 9850 Franken.

Anmeldungstermin: 15. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Oberzolldirektion, Bern.

718

Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II, evtl. I Gewandtheit und Zuverlässigkeit in Maschinenschreiben und deutscher Stenographie ; kaufmännischer Lehrabschluss erwünscht, aber nicht Bedingung; Muttersprache Deutsch, Kenntnis des Französischen. Stellenantritt: I.Oktober 1962 oder nach Vereinbarung.

Besoldung: 7800 bis 9000, evtl. 8160 bis 9850, evtl. 8340 bis 10 330 Franken.

Anmeldungstermin: 20. Juli 1962., (2..)

Offerten an : Abteilung für Militärversicherung, Postfach, Bern 2.

719 2 Locherinnen Kenntnisse der IBM-Locher und -Lochprüfer. Eignung für Registrier- und leichte Büroarbeiten.

Besoldung: 7300 bis 8200 Franken.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik, Thun 2.

684 Locherinnen Eignung für die Bedienung von Lochkartenmaschinen. Exakte und rasche Arbeitsweise. Gute Schulbildung und Kenntnis einer zweiten Amtssprache. Alter mindestens 18 Jahre. Bewerberinnen werden angelernt. Eintritt nach Übereinkunft. Dienstort Genf. Besoldung für über 20jährige: 7300 bis 8200 Franken.

Anmeldungstermin: 18. Juli 1962. (2.).

Offerten an: Zentrale Ausgleichsstelle, 52, rue des Pâquis, Genf.

720

Kontrollpersonal verschiedener Stufen Gelernte Mechaniker, Elektromechaniker oder Elektromonteure mit einigen Jahren Berufserfahrung. Fähigkeit zur Lehren- und Instrumentenkontrolle im In- und Ausland sowie teilweise zur Personalführung. Interessenten mit Praxis als Kontrolleur werden bevorzugt. Volle Beherrschung der deutschen und französischen Sprache ist für einige Stellen unbedingt erforderlich.

Besoldung: Entsprechend der Stufe gemäss Arbeiter-Ordnung, Angestellten-Ordnung und Beamten-Ordnung.

Anmeldungstermin: 14. Juli 1962. (2.).

Offerten an : Direktion Eidgenössisches Flugzeugwerk Emmen.

685

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen sowie Anzeigen

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1962

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

27

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

06.07.1962

Date Data Seite

30-44

Page Pagina Ref. No

10 041 773

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.