301 # S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 21. März 1930.)

Herr Gerardo Maohado y Morales hat dem Bundesrat seine Wiederwahl als Präsident der Republik Kuba angezeigt.

Dem zum britischen Honorarkonsul in Bern, mit Amtsbefugnis über den Kanton Bern, ernannten Herrn Frederick Thomas Leslie Gaskell wird das Exequatur erteilt, (Vom 25. März 1930.} Dem zum österreichischen Honorarkonsul in Bern, mit Amtsbefugnis über die Kantone Bern, Neuenburg, Freiburg und Wallis, ernannten Herrn Emil Pfirter wird das Bxequatur erteilt.

Dem Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen (EKS) wurde, nach Anhörung der eidgenössischen Kommission für Ausfuhr elektrischer Energie, die Bewilligung (Nr. 110) erteilt, während des ganzen Jahres max.

2000 Kilowatt elektrischer Energie an badische Gemeinden auszuführen.

Die Bewilligung Nr. 110 tritt an Stelle der bisherigen Bewilligung Nr. 55».

Die neue Bewilligung bestimmt zum Schutze der schweizerischen Energiebezüger, die an dasselbe Verteilungsnetz wie die badischen Energieabnehmer angeschlossen sind, dass die Energielieferung an die inländischen Bezüger nicht eingeschränkt werden darf, solange nicht vorher die Lieferung an die ausländischen Abonnenten in mindestens gleichem Umfange eingeschränkt wurde. Die Bewilligung Nr. 110 ist gültig bis 31. Dezember 1935.

(Vom 26. März 1930.)

Zur Vertretung des Bundes in der Verwaltungskommission des schweizerischen elektrotechnischen Vereins wird für eine neue, mit dem 1. Januar 1930 begonnene dreijährige Amtsdauer Herr G. Sulzberger, Kontrollingenieur des eidgenössischen Eisenbahndepartements in Bern, bestätigt.

Als Instruktions-Unteroffiziere II. Klasse der Sanitätstruppe werden gewählt: Adjutant-Unteroffizier Siegenthaler, Hans, von Langnau i. E., Platz-Sanitäts-Unteroffizier in Thun, und Feldweibel Simon, Hans, von Bern, Platz-Sanitäts-Unteroffizier in Zürich.

. Als Kanzleigehilfe II. Klasse bei der Justizabteilung wird gewählt: Herr B'ritz Dübi, von Schupfen, provisorischer Angestellter dieser Abteilung.

302

In die eidgenössische Arbeitsgesetzkommissio werden für eine vom 1. April 1930 bis 31. März 1933 dauernde Amtsperiode gewählt: als Präsident : Herr Paul K a s s e r, Oberrichter in Bern. Als Mitglieder und Ersatzmänner :

I. Vertreter der Arbeitgeber.

  1. Für die 8. B. B. : Mitglieder: die Herren M a t t e r , E., Oberbetriebschef der S. B. B., Bern; Gaudy H., Stellvertreter des Obermaschineningenieurs S. B. B., Bern. Ersatzmänner: die Herren H a l t mayer E., Stellvertreter des Betriebschefs Kreis I S. B. B., Lausanne; H u b e r , H., Sektionschef beim Obermaschineningenieur 8. B. B., Bern.
  2. Für die Postverwaltung : Mitglied: Herr F u r r e r , R., Dr., Generaldirektor der Post- und Telegraphenverwaltung, Bern. Ersatzmann: Herr M o s e r , H., Oberpostinspektor, Bern.
  3. Für die Telegraphenverwaltung : Mitglied : Herr J a k o b , F., Sektionschef bei der Obertelegraphendirektion, Bern. Ersatzmann : Herr M ö c k l i , A., Sektionschef bei der Obertelegraphendirektion, Bern.
  4. Für die privaten Transportanstalten: Mitglieder: die Herren R o o s , H., Direktor der Wynentalbahn, Aarau; B e r n a e c o n i , Oberingenieur der Rhätischen Bahn, Chur; A m m a n n, J., Direktor der Dampfschiffunternehmung des Thuner- und Brienzersees, Bern. Ersatzmänner : die Herren P i e t r a , L., Direktor des ,,Régional du Val-de-Travers, Fleurier; Leyvraz L., Maschinenmeister B. L. S., Bern; O s w a I d , A., Dr., Präsident des Verbandes Schweiz. Seilbahnen, Luzern.

II. Vertreter der Arbeitnehmer.

Mitglieder: die Herren F u r r e r , E., Lokomotivführer S. B. ß., Zürich; G o s t e l i, J , Zugführer L. H. B, Huttwil ; Nationalrat F r a n k , F., Sekretär des Schweiz. Weichen- und Bahnwärter-Verbandes, Zürich ; Nationalrat B r a t s c h i , R., Präsident des Föderativverbandes des eidg.

Personals und Generalsekretär des Schweiz. Eisenbahner-Verbandes, Bern ; R oh n e r, F., Sekretär des Verbandes Schweiz. Post-, Telephon- und Telegraphenangestellter, Bern; M i s c h o n , G., Sekretär des Verbandes Schweiz.

Postbeamter, des Schweiz. Posthalter-Verbandes, des Verbandes Schweiz.

Telegraphen- und Telephonbeamter und des Verbandes Schweiz. Zollbeamter, Bern; S c h m i d t , R., Zentralsekretär der Gewerkschaft des christlichen Verkehrspersonals, Zürich. Ersatzmänner: die Herren Sp o e r r i , Rangierarbeiter S. B. B., Zürich; H ä s l e r , F., Schiffskassier der Dampfschiffunternehmung des Thunersees, Interlaken ; Lienhard A,, Unterwerkmeister S.B B., Brugg; Nationalrat P er r in, P., Adjunkt des Generalsekretärs des Schweiz. Eisenbahnerverbandes, Bern ; R e d a r d, A., SekretärAdjunkt des Verbandes Schweiz. Post-, Telephon- und Telegraphenangegtellter, Bern; Fa v re, F., Sekretär-Adjunkt des Verbandes Schweiz.

3oa Postbeamter, des Schweiz. Posthalter-Verbandes, des Verbandes Schweiz.

Telegraphen- und Telephonbeamter und des Verbandes Schweiz. Zollbeamter, Bern; A c k e r m a n n , A., Kondukteur S. B. B., Zentralpräsident der Gewerkschaft des christlichen Verkehrspersonals, Zürich.

(Vom 27. März 19300 Dem Reglement betreffend die Garnfischerei in den Seen des Kanton» Bern, vom 11. März 1930, wird die Genehmigung erteilt.

Dem zum Vizekonsul von Dänemark in La Chaux-de-Fonds, mit Amtsbefugnis über den Kanton Neuenburg, ernannten Herrn Georges Breitmeyer wird das Exequatur erteilt.

(Vom 28. März 1930.)

Dem Katholischen Administrationsrat des Kantons St. Gallen wird an die zu Fr. 600,000 veranschlagten Kosten der Restaurierung der Kathedrale von St. Gallen ein Bundesbeitrag von Fr. 50,000 im Maximum bewilligt.

Die Zolleinnahmen betrugen : im IV. Quartal 1929 ,, IV.

,, 1928 Mehreinnahmen 1929 Vom 1. Januar bis Ende Dezember: im Jahr 1929 ,, ,, 1928 Mehreinnahmen 1929 Die Tabakzölle betrugen: im Jahr 1929 ,, v 1928 Mehreinnahmen 1929

Fr.

,,

66,426,997.82 61,538,959.48

Fr.

4,888,038. 34

Fr. 253,852,133.18 ,, 236,538,788.56 Fr. 17,313,344,62 Fr. 21,849,249.38 ,, 21,357,074.18 Fr.

492,175. 20

Als ständige Mitglieder der eidgenössischen Werkstättenkommission werden in ihrer bisherigen Stellung für die Amtsdauer vom 1. April 1930 bis 31. Dezember 1932bestätigt die Herren: Nationalrat Dr. A. Mächler, Regierungsrat, St. Gallen, als Präsident ; Ingenieur J. Buchi, Direktor der Maschinenfabrik Oerlikon, Oerlikon, als Vertreter der Industrie, und Nationalrat 0. Schneeberger, Polizeidirektor, Bern, als Vertrauensmann der Arbeiterschaft.

304

Die eidgenössische Fabrikkommission wird für die neue Amtsdauer, laufend vom I.April 1930 bis 31, Dezember 1932 wie folgt bestellt: Vertreter der Wissenschaft: die Herren Dr. F. Aemmer, Regierungsrat; Basel ; Nationalrat Dr. A. Mächler, Regierungsrat, St. Gallen ; Dr. F. Kaufmann, alt Direktor, Bern; Edgar Renaud, Regierungsrat, Neuenburg, Vortreter der Fabrikinhaber: die Herren B. Brenni, Ingenieur, Mendrisio; ; Dr. J.Cagianut, Präsident des schweizerischen Baumeisterverbandes, Zürich; F. L. Colomb, Direktor der ,,Fédération suisse des associations de fabricants d'horlogerie", Biel; Dr. ing. E. Dübi, Direktor der L, von Roll'schen Eisenwerke,Gerlafingenn ; ADufour-Nicollier,r, Direktor der ,,S. A. Ormond, manufacture de cigares", Vevey; Nationalrat DrTh.b. Odinga, Küsnacht (Zürich); Dr. ArthuSteinmann,u, Sekretär des Arbeitgeberverbandes der Textilindustrie, Zollikon ; Nationalrat Dr. H. Tschumi, Zentralpräsident des schweizerischen Gewerbeverbandes, Bern.

Vertreter der Arbeiter : die Herren A. Buchi, Sekretär des Verbandes der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter der Schweiz, Zürich; E. Marti, Präsident des schweizerischen Textilarbeiterverbandes, Zürich; M. Meister, Sekretär des schweizerischen Gewerkschaftsbundes, Bern; J. Müller, Gewerkschaftssekretär, St. Gallen; M. Pauli, Sekretär des schweizerischen Holzarbeiterverbandes, Zürich ; J. Schlumpf, Sekretär des schweizerischen Typographenbundes, Bern; Ch. Schürch, Sekretär des schweizerischen Gewerkschaftsbundes, Bern; P. Stähli, Sekretär des schweizerischen Metall- und Uhrenarbeiterverbandes, Bern.

Als Delegierte an den in London vom 7.--15. August 1930 stattfindenden IX. Gartenbaukongress werden bezeichnet die Herren : Dr. Kurt Meier, Direktor der schweizerischen Versuchsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau in Wädenswil; Dr. Henri Faes, Vorstand der schweizerischen Weinbau Versuchsanstalt in Lausanne, und H, Duperrex, Direktor der Gartenschule Châtelaine Genf.

Herr Dr. E. Bosshard, von Winterthur, ordentlicher Professor für technische Chemie und chemische Technologie an der Eidg. Technischen Hochschule wird auf sein Gesuch hin mit dem Ausdrucke des Dankes für die geleisteten Dienste auf den 1. Oktober 1930 in den Ruhestand versetzt.

____ Militärdepartement, Kavallerie-Remontendepot. Es werden gewählt: als Meister II. Klasse: Eichenberger, Johann, von Trüb, bisher Arbeiter dieser Anstalt ; als Oberpferdewächter I. Klasse : Burkhalter Gottlieb, von Hasle bei Burgdorf, bisher Oberpferdewächter II. Klasse.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1930

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

14

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.04.1930

Date Data Seite

301-304

Page Pagina Ref. No

10 030 992

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.