28t

ST

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 7. Februar 1882.)

Der Bundesrath hat an das eidg. Turnfest in Aarau, welches in diesem Jahre bei Anlaß der fünfzigjährigen Jubiläumsfeier des schweizerischen Turnvereins stattfinden wird, eine Ehrengabe von Fr. 600 bewilligt.

Der Bundesrath hat die Rationsvergütung für die auf eine jährliche Pferderation berechtigten Offiziere auf Fr. \. 85 Rp. pro 1881 festgesezt.

Die bisherige Postablage K l e i n h ü n i n g e n bei Basel ist vom Bundesrathe in ein Postbureau umgewandelt worden, und zwar vom 1. April d. J. an.

(Vom 10. Februar 1882.)

Der Bundesrath hat die Anstellung der nachstehenden Auswanderungs-Untevagenten genehmigt.

Von der Agentur Wirth-Herzog in Aarau angemeldete: Hr. Pietro Zala in Grono (Graubünden).

,, Bernhard Wüest in Brittnau (Aargau).

,, Samuel Suter in Kölliken (Aargau).

fl Rudolf Spiegelberg in Aarburg (Aargau).

,, Sisto Seeli in Faido (Tessin).

Von der Agentur A. Zwilchenbart in Basel angemeldete: Hr. August Birchler in Einsiedeln (Schwyz).

,, Benedetto Marchioli in Poschiavo (Graubünden).

,, Ulrich Meier in Kreuzungen (Thurgau).

282 Von der Agentur Schneebeli & Cie in Basel angemeldete: Hr. Johann Schönhächler in Schwyz.

HH. Stoppa <fe Bernasconi in Chiasso (Tessin).

Hr. Carlino Dotta in Airolo (Tessin).

Von der Agentur Ph. Rommel & Cie in Basel angemeldet: Hr. Pietro Zanolari in Brusio (Graubünden).

Hr.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

Von der Agentur M. Goldsmith in Basel angemeldete: Jakob Hartmann in Zürich.

Xaver Gilli in Kriens (Luzern).

Johann Friedrich Bachmann-Bell in Basel.

Franz Xaver Kehl in Basel.

Karl Eigenmann in St. Gallen.

Franz Joseph Egger in St. Gallen.

Johannes Jüstrich in St. Gallen.

  1. Eberle in Flums (St. Gallen).

Jakob Jäggli in Frauenfeld (Thurgau).

Hr.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

Von der Agentur Isaak Leuenberger in Biel angemeldete : Martin Baumeier in Langenthal (Bern).

Isaak Leuenberger, Sohn, iu Biel (Bern).

Ferdinand Leuenberger in Biel (Bern).

Karl Ludwig Leuenberger in Biel (Bern).

Emil Leuenberger in Bern.

Gottlieb Heger in Blumenstein (Bern).

Johann Wüthrich in Langnau (Bern).

Andreas Valentin Müller in Neuenburg.

Der Bundesrath hat das Kommando der VIII. Artilleriebrigade dem Herrn Oberstlieutenant Emil Huber in Riesbaeh bei Zürich übertragen und denselben gleichzeitig zum Obersten der Artillerie befördert.

Nach Artikel 149 des neuen Verwaltungsreglements für die schweizerische Armee hat der Bundesrath die Vergütung sowohl an Militärs, als an Gemeinden für das Jahr 1882 festgestellt wie folgt: Für die Mundportion .

.

. Fr. 1. -- ,, ,, Fourageration .

.

. ,, 1. 80.

283 Vom Bundesrathe sind gewählt worden : (am 7. Februar 1882) als Kontrolgehilfe der Telegraphendirektion: Hr. Paul Kernen, von Heutigen (Bern), provisorischer Kontrolgehilfe bei der gedachten Direktion ; ,, Telegraphistin in Uetikon: Frau Hertha Zürrer, von Schönenberg (Zürich), Posihalterin in Uetikon am Zürichsee ; (am 10. Februar 1882) Als Postkommis in St. Gallen:

Hr. Konrad Meyer, von Hundweil (Appenzell A. -Rh.), derzeit Postkommis in Zürich.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1882

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

06

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

11.02.1882

Date Data Seite

281-283

Page Pagina Ref. No

10 011 377

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.