Schweizerisches Bundesblatt ST

Jnserate.

N«' 23.

Donnerstag, den 30. Mai 1850.

Amtliche Anzeigen.

[·] A u 8 s ch x e i .3 u n g.

Zu freier Bewerbung werden hiernit nachfolgende zwei Stellen ausgeschrieben : 1) Die Stelle eines Posthalters für Wattwyl (Kt. St.

Gallen), mit einer jährlichen Besoldung von Fr. 1100.

2) Die Stelle eines Posthaltexe und gleichzeitigen Briefträgere für Wollerau (Kt. Schwitz), mit einer jährlichen Besoldung von Fr. 140.

Allfällige Bewerber auf diese Stellen haben ihre Anmeldüngen schriftlich bis spätestens den 15. Juni l. J. der Kreispostdixektion St. Gallen einzufeuden.

Bern, den 24. Mai 1850.

Die schweizerische Bundeskanzlei.

[-] A u Ö s ch r e i 1.1 u n g.

Zu freier Bewerbung wird hiemit das zürchexifche Postbureau Unterstraß mit einem jahrlichen Gehalte von Fr. 200 auegeschrieben.

Die Bewerber auf diese Posthalterstelle haben ihre An* meldungen schriftlich bis spätestens den 20. Juni l. J. der Kreispostdireftion in Zürich einzugeben.

Bern, den 24. Mai 1850.

Die schweizerische B u n b e s k a n z l e i .

[3]

Peremtorische Vorladung.

Da Franz Xaver Hunïeler, von Altishofen, Sohn des Joseph Hunfeler und der Anna Maria Erui sel., geboren den Bandesblatt II.

23

96 22. Hornung 1799, ber unterm 13. Heumonat 1819 nach Brasilien ausgewandert, ohne daf seither von seinem Leben und Aufenthalt irgend eine Nachricht in seine Heimat!) gelangt, landesabwefend und verschollen ist, so wird derselbe oder feine rechtmäßigen Abkömmlinge aufgefordert, binnen sechs Monaten von heute an vor dem Departement des Jnnexn des Kantons Luzern zu erfcheinen, oder diefer Behörde auf andere Weise von ihrem Seben und Aufenthaltsorte Kenntniß zu geben, widrigenfalls nach Qlblauf dieser anberaumten Frist Franz Xaver Hunkeler todt erklärt und dessen Verlafsenschaft unter seine hierfeitigen Erben vertheilt werden wird.

Luzern, fcen 18. Mai 1850.

Ans Auftrag des Departements des Jimern : Der Oberfchreiber,

J. B. Wiki.

[4] Peremtorifche Vorladung.

Da Joseph Johann Seonz Biihlmann, von Menznau, Sohn des Peter Bühlmann und der Anna Maria Schafler, geboren den 27. Ehristmonat 1792, feit dem Jahr 1812, wo er sich in fremde Kriegsdienste begeben hat, von welcher Zeit an keine Nachricht mehr von seinem Leben und Aufenthalt eingegangen, landesabwefend und verfchollen ist, so wird derselbe oder feine rechtmäßigen Abkömmlinge aufgefordert, binnen sechs Monaten von heute an vor dem Departement des Jnnern des Kantons Luzern zu erfcheinen, oder diefer Behörde auf andere Weife von ihrem Leben und Aufenthaltsorte Kenntniß zu geben, widrigenfalls nach Ablauf dieser anberaumten Frist Joseph Jchann Leouz Bühlmann todt erklärt und dessen Verlassenfchaft unter seine hierseitigen Erben vertheilt werden wird.

.Luzern, den 21. Mai 1850.

Aus Austrag des Departements des Jnnern: Der Oberschreiber,

[5]

J. B. Wiki.

Ausschreibung.

Die Stelle eines eidgenössischen Verwalters des Materiellen, mit einer Besoldung von Fr. 2400, wird hiemit ausgeschrie=

97 ben. Bewerber haben fich bis zum 6. Juni nächsthtn bei dem Unterzeichneten schriftlich anzumelden.

Bern, den 22. Mai 1850.

Für das schweizerische Militärbeparternent : Ochsenbein.

[6]

3l u « s ch r e i b u n g.

Folgenbe Zollbeamtungen werden hiemit zu freier Bewer* bung ausgeschrieben. Die Bewerber .haben ihre Anmeldungen biS und mit dem 10. Juni in frankirten Briefen an den Direktor desjenigen Zollgebietes, unter welchem die nachgesuchte Stelle steht, einzugeben.

Drittes Zollgebiet: (Anmeldung bei Herrn Zolldireftor Sulser, in Ghur.)

Zolleinnehmer in Martinsbruck, Jahresgehalt: Fr. 700.

Viertes Zollgebiet: (Anmeldung bei Herrn Zolldirektor J. A. Veladini, in Lugano).

ZoUeinnehmer in Locarno, Jahresgehalt: Fr. 800; mit dieser Stelle ist die Besorgung der Zollhauptkasse der Sektion herwärts des Monte Genere verbunden, ohne besondere

dießfansige Besoldung.

B e r n , den 9. Mai 1850.

Die schweizerische B u n d e s k a n z l e i .

[7]

Einladung an sämmtliche schweizerische Graveurs.

Jn Folge Beschlusses des Bundesrathes vom 13. dieg, 6e« treffend die Auesührung der Buudesgesetze über das Münzwesrn, vom 7. Mai 1850, werden hiemit sämmtliche schweizerische Graveurs eingeladen, auf den 1. Juli nächstkünftig dem schweizerischen Finanzdepartement Proben ihrer bisherigen Leistungen in der Medaillen- und Münzfchneidefunst einzusenden, welche Proben alsdann einer Kommission von Sachverständigen werden vorgelegt werden.

Bern, den 13. Mai 1850.

Jm Auftrag des Bundesrathes : _ Die B u n d e s f a n z l e i .

Druck und Expedition der St ämp sii scheu Bnchdntckerei in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1850

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

26

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

31.05.1850

Date Data Seite

95-98

Page Pagina Ref. No

10 000 343

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.