Schweizerisches Bundesblatt ST

Inserate.

N». 28.

Samstag, den 6. Iuli 1850.

Amtliche Anzeigen.

['] A u s s ch r e i b u n g.

Zu freier Bewerbung werden hiemit nachstehend bezeichnete drei Stellen mit einer Anmelfcungefxist bis 15. l. M. ausgeschrieben, als: 1) Die Stelle eines PostkoKimig für das Hauptpostbüxeau in Bafel, mit einem jährlichen Gehalte von Fr. 500.

(Anmeldung bei der Kreispostdirektion Basel).

2) Die Stelle eines Posthalters in Wange (Kt. Thurgau), mit einer jahrlichen Besoldung von Fr. 130. (Aumeldung bei der Kreispostdirektion Zürich).

3) Die Stelle eines Posthalters zu St. Martinsbrucï, mit einer jährlichen Befoldung von Fr. 80. (Anmeldung bei der Kreispostdirektion ßhur).

Bern, den 3. Juli 1850.

Die schweizerische Buudestanzlei.

[2] A u s s ch r e i 6 u n g.

Zu freier Bewerfcung wird hiemit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters zu St. Kergues.

Die Bewerber haben ihre Anmeldungen schriftlich bis spätestens den 15. Juli dex Kreispostdirektion Genf einzugeben.

Bern, den 29. Juni 1850.

Die schweizerische Bundesìanzlei.

[3] A u s s ch x e i b u n g.

Zur freien Bewerbung wird hiemit ausgeschrieben : Die Stelle eines Briefträgers für La Chaux-de-fonds, mit einem jährliche« Gehalte von Fr. 480. Allfällige Bewerber für diese Stelle haben ihre Anmeldungen bis spätestens dm 25. bieß der Kreiepostdirektion Neuenburg schriftlich einzugeben.

Bern, den 5. Juli 1850.

Aus Auftrag des schweizerischen Postdepartements, das Sekretariat: S. A m m a n n.

Bundesblatt II.

28

242 s/'] Peremtorische Vorladung.

Da Joseph Koch, von Buchs, Sohn des Roman Koch und der N. Lichtsteiner, geboren den 2. Juni 1766, seitdem Jahr 1832, wo er sîch von Hause entfernte, ohne daß man seither von seinem Leben und Aufenthalt irgend eine Äunde vernommen hat, landeäabwesend und verschollen ist, so wird derselbe oder feine rechtmäßigen Abkömmlinge oufgefordert, binnen fechs Monaten von heute an vor dem Departement des Jnnern des Kantons Luzern zu erscheinen, oder dieser Behörde auf andere Weife von ihrem Leben und Aufenthaltsorte Kenntniß zu geben, widrigenfalls nach Ablauf dieser anberaumten Frist Joseph Koch todt erflart und dessen Verlassenschaft unter feine Vierseitigen Erben vertheilt werden wird.

L u z e r n , den 2. Juli 1850.

Aus Auftrag de§ Departements des Jnnern, der Oberscl.reiber :

J. B. ss i k i.

Privatanzeigen' ['] Die schon feit Jahren in iinserm Serla,] erscheinenden Schweizerischen

Gewerbeblätter.

herausgegeben von Prof. Dr. B oll ei), werden mit Anfang Juli, statt in m o n a t l i c h e n Heften von je zwei Bogen, nunmehr in wöchentlichen Lieferungen von je einem Bogen und mit erweiterter Tendenz erscheinen, indem darin alle Fragen über Volkewir.hschaft, Handel und Jndustrie werden besprochen werden. Wir machen hiermit auf die erste Nummer aufmerfsam, welche als P r o b e b l a t t erscheint und die das Nähere hierüber enthält. Dieses Prol-eblatt ist durch alle schweizerischen Pestiimter, sowie bei der unterzeichneten VerlagSbuchhan'cliing, welche das Unternehmen zu gutiger Beachtung (...ftens empfiehlt, g r a t i s zu beziehen.

Z ü r i c h und F r a u f n s e i d , im 5uni 1850.

BiichhauMung von (5h. Beyel.

..Druck und Expedition der .S t am p slische n Bnchdruckerei in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1850

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

31

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

06.07.1850

Date Data Seite

241-242

Page Pagina Ref. No

10 000 365

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.