35l

ST

J

n

s

e

r

a

t

e.

Bekanntmachung.

Jn Anwendung von Art. 45 des Reglements der eida. polytechnischen Schule wird hiemit bekannt gemacht, daß der schweiz. Schulrath nach Einsicht motivirter Anträge der Spezialtonferenzen der 1l. und IV. Ab..

theilung, für Lösung der unterm 1o. August 1857 gestellten Preisaufgaben nachfolgenden Schülern des eidg. Polytechnikums Preise zuerkannt hat: 1) Herrn Bernhard B o i s s e x é e von Köln, Schüler des llI. JahresWurfes der Jngenteursehule, sür Lösung der von der t1. Abteilung gestellten Preisaufgabe: ..Projekt für den nmbau der alten gedekten Brücke über die

,,Sihl bei Zürich".

den z w e i t e n P r e i s im Betrage von Fr. 100.

2) Herrn Heinrich Cunz von Zürich, gewesenem Schüler des II.

Jahreskurses der chemisch.technischen Schule, für .Lösung der von der

IV. Abtheilung gestellten Preisausgabe:

..,Jnwiefern baben die Unterfuchungen von Robiquet und.

"Colin, Gaultier de Claubrn und Persoz, von Runge, Debus, ,, Strecker, Wolff., Stiggin, Rochleder, Schunk, praktische Be,,deutung für die Kravpfärdexei und den Krappsarbendruk gewon,,nen oder zu gewärtigen ?"

.den e r s t e n P r e i s im Betrage von Fr. 150.

Zürich, den 23. August l859.

Jm Auftrage des schweiz. Schulrathes, Der Sekretär: Prof. Stocker

Bekanntmachung.

Jn Anwendung von Art. 50 des Reglements der eidg. polytechnischen Schule wird hiemit bekannt gemacht, daß, in Würdigung der bei den Repetttorien und Koukursarbeiteu an den Tag gelegten Leistungen, sowie des Ergebnisses der bestandenen Prüfung, der fchweiz. Schulratl) nachfol.

Senden Schülern der eidg. polytechnischen Schule D.iplome ertheilt hat:

Bundesolatt. Jahxa. XI. Bd. II

. 3 4

3^ I.

Diplome sür den Berns eines Jn^enienrs.

  1. Herrn Robert M o se r von Herzogenbuchsee (Bern), mit der No^

vorzüglich.

2) 3)

,, ,,

Bernhard B o i s s e r é e von Köln, mit der Note gut.

Joseph Schmidt von Zabierov von Jnsbruck, mtt der Not.^

4) 5)

,, ,,

Johannes Salchli von Aarberg, mit der Note genügend.

Bernhard A d a m ini von Biaogno (Tessin), mit der Note ge^.

nügend.

gut.

II. Diplome sür den Berns eines .^aschineniin^enieurs.

6) Herrn Auguste P e r r e g a u x von Lausanne, mit der Note vorzügli...^..

7) ^ ,, Karl^Wi^ von Basel, mit der Note gut.

8) ,, Eduard S ti erlin von Schaffhausen, mit der Note gut.

9) ,, Leo F o r n a r o . v o n Rapperswr)l, mit der Note g e n ü g e n d ^ III.

Diplom sür den Bernns eines technischen Chemikers.

10) Herrn Albert L ob n er von Tbun, mit der Note g e n ü g e n d .

IV. Diplome sür den Berns eines ^ors.i.wirthes.

11) Herrn ^mil B a l d i n g e r von Baden (Aargau), mit der Note gut.

12) ,, Eduard Edmund ..^nard^von Rolle (Waadt), mit der No...^.

gut.

Zürich, den ...3. August t859.

Jm Austraae des schweiz Schulrathe^.^ Der S . e k r e t ä r : ..^ros. Stoeker.

Bekanntmachung.

Das Publikum wird daraus aufmerksam gemacht, daß die Fahrpost..

siüke (Pakete, Kisten, Collis ..:.) nach Frankreich, Belgien, England,.

Sardinien und allen andern Ländern, für welche der Transit über die s^ eden Genannten benuzt wird, keine schriftliche Mittheilung, welche deu Charakter einer Korrespondenz trägt, enthalten dürsen.

Die schweizerische Postverwaltung lehnt zum Voraus jede Verantwortlichkett betreffend die wegen Nichtbeachtung dieser Vorschrift entstehenden Verspätungen, Beschlagnahmen .e. von Fahrpoststüken, welche be.r schweizerischen Postbüreaux ausgegeben werden, ab.

Bern, den 20. August 1859.

Das schweiz. ^o^ und Baudepartement..

35.^ Bekanntmachung.

Zur Beseitigung von mitunter entstehenden Zweifeln und Jrrthume.r^ ^ber die Anwendung der Tarisrubril^: ,, Eisenblech, rohes, tu großen Dimensionen und von wenig...

,,stens einer Linie (3 Millimeter) Dike, wie es in der Schweig ,, nicht erzeugt wird, zum Maschinen- und Schiffsbau.^ hat das Handels. und Zolldepartement. mit Rüfsicht auf die Bedingung:^ .wie es in der Schweiz nicht e r z e u g t w i r d , verfügt, daß nu^ solche Blechtaseln von wenigstens einer Linie und mehr Dike zum Ansaze^ von 30 Rappen per Zentner verzollt werden dürfen, welche ein Gewicht.

^on wenigstens ^ 100 nachweisen.

Bern, den 27. August 1859.

Das eidg, .^andels.. nnd ^oIIdepartemeut.

Ansschreihnng ..^on erledigten Stehen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und p o r t o f r e i ^n geschehen haben, gute ^enmundszengnisse beizulegen im Falte fein^ ferner wir^ von ihnen gefordert, daß sie ihren Tanfnamen, und außer dem Wohnorte auch den ..i^eimathsort deutlich angeben.)

  1. B r i e f t r ä g e r in Gimel und B o t e nach S a u b r a z , B i é r e ^e.

Jat..resbefoldung Fr. 650. Anmeldung bis zum 31. August 1859 be^ der Kreispostd.rektiou Lausanne.

2) B o t e von Gimel nach ...^ssertines ..e. Jahresbesoldung Fr. 650..

Anmeldung bis zum 31. August 18.^9 bei der Kretsr.ostdirektiou Lausanne.

3) P o s t b o t e von C a r o u g e nach G e n s und S t a d t b a n n b r i e s t r ä . ^ ger in . ^ a r o u g e . Jabresbesoldung Fr. 780. Anmeldung bis zuut.

7. September 1859 bei der Kreisvostdirektiou Genf.

^4) E i n n e h m e r der Nebenzollstätte P r a ^ de F o r t , Kts. Wallis..

Jahresbesoldung Fr. 15o, nebst 10.^ Bezugsprovision auf den Roh..

einuadmen. Anmeldung bis zum 10. September 1859 bei der Zolldirektion in Gens.

.1) P a k e r zwischen dem Postbüreau und dem Babnl.ofe in M o r g e n (Waadt) und Fal.rpostsaktor daselbst. Jabresbesoldung Fr. 730. Au.

Ineldung bis zum 3l. August 1859 bei der Kretspostdirektion Laufanne.

.2) B ü r e a u d i e n e r beim Postbureau Bern. Jahresbesoldung Fr. 900..

Anmeldung bts zum 31. August 1859 bei der Kreispostdirektion Bern.^.

^4 :^) Posihalter in Gimel (Waadt). Jahresbesolduug Fr. 300. Au^ meldung bis zum 31. August 1859 bei der Kxeispostdirektion .Lausanne..

4) P o s t ^ o m m i s in C h a u x . . d e ^ F o n d s . Jahresbesoldung Fr. 1080..^ Anmeldung bis zum 31. August 1859 dei der Kreispostdirektiott.

Neuenburg.

...) Posthalter und B r i e f t r ä g e r in Wildhaus (St. Gallen).

Jahresbesolduug Fr. 320. Anmeldung bis zum 3I. August 1859 bei.

der Kreispostdirektion St. Gallen.

^) E i n n e h m e r der Nebenzollstätte C h an e .. (Genf). Jahresbesoldun^ Fr. 500, uebst 3 ^ der Roheinnahme. Anmeldung bis zum 3. Sep^ tembex nächsthtn bei der Zolldirektion in Genf.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1859

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

41

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

27.08.1859

Date Data Seite

351-354

Page Pagina Ref. No

10 002 851

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.