907

# S T #

Bundesbeschluss filier

die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1930, I. Folge.

(Vom 25. Juni 1930.)

Die Bundesversammlung der schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsichtnahme einer Botschaft des Bundesrates vom 23. Mai 1980, beschliesst : Dem Bundesrate werden für das Jahr 1930 folgende Nachtragskredite bewilligt :

"Ver w altungsr echnung g.

Erster Abschnitt.

Verzinsung und Tilgung.

  1. Verzinsung.
  2. Feste Anleihen, 15 a. 4 % % eidgenössische Anleihe von 1930 von Pranken 250,000,000

Fr.

2,482,560

Zweiter Abschnitt, Allgemeine Verwaltung, F. Eidg. Versicherungsgericht 18. Neuanschaffung von Mobiliar

26,900 Übertrag

2,509,460

908 Übertrag

2,509,460

Dritter Abschnitt.

Departemente, A. Politisches Departement.

6. Eidgenössische Kommissarien

Eepräsentanten

F

und

r.

30,000

B. Departement des Innern.

I. Abteilung für Kultur, Wissenschaft und Kunst.

  1. Departementssekretariat.

4, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften D. Landesbibliothek.

  1. Besoldungen, Gehälter und Zulagen 6. Bibliographische Arbeiten . .

Fr.

Fr.

Fr

700

3,200 1,800

E. Bundesarchiv.

5. Historische Arbeiten in Archiven

5000 3,600

F. Eidgenössische Technische Hochschule.

24. Unterrichtsmittel aller Art für einzelne Fachschulen und Unterrichtsfächer 6,500 49. Bibliothek 5,000 59. Beteiligung der Eidgenössischen Technischen Hochschule an der Internationalen Ausstellung in Lüttich 1930 35,000 46,500 G, Materialprüfungsanstalt.

14. Drucklegung einer Denk- und Festschrift zum 50jährigen Jubiläum der E. M. P. A

10,000 00,800 Übertrag

65,800 2,539,460

909 Übertrag II. Oberbauinspektorat.

6. Kommissionen und Sachverständige. .

Fr.

65,800

Fr.

2,589,460

Fr.

25,500

Beiträge: 36bis Verbauung der Mettenlau und Schutzbauten am Lauiba in der Gemeinde Giswil

l00,0000 125,500 III. Direktion der eidgenössischen Bauten.

9. Hochbauten: b, Umbau- und Erweiterungsarbeiten: 1. Verwaltungsgebäude Bundesgasse 32/34 in Bern, bauliche Änderungen 7,200 2. Zollgebäude in Münster (Graubünden), Ergänzungsarbeiten . . . .

10,600 3. Altes Zollgebäude in Croix-deEozon, Umbauarbeiten 5,660 4. Samenuntersuchungs und Versuchsanstal Lausanne, bauliche Änderungen und Verbesserungen.

6,100 29,560 c. Neubauten: 1. Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Versuchsanstalt für Wasserbau 40,000 2. Benzintankanlage Kehrsatz, Ausbau 17,500 8. Fliegerwaffenplatz Dübendorf, Landankauf und Instandstellung des Wohnhauses «Lindenbüel». .

110,000 4. Zollgebäude Basel-Burgfelderstrasse, Landankauf 7,340 5. Zollgebäude Mammern, Landankauf 2,000 6. Blockhaus der Zollverwaltung auf dem Umbrailpass bauliche Verbesserungen 7,695 7. Zollgebäude in Bruzella, Ankauf 82,500 217,035 Übertrag

246,595

191,800

2,539,460

910 Fr.

Fr,

Fr.

Übertrag

246,595

191,800

2,589,460

10. Sirassen- und Wasserbauten: 1. Sohlensicherung der Aare bei Thun, Beitrag 2. Festung St. Maurice, Wiederherstellung der Militärstrasse Dailly-PrazEiond

9,500 19,000 28,500 275,095

IV. Inspektion für Forstwesen, Jagd und Fischerei.

20. Beitrag an die Gesellschaft für das Studium der Ersatzbrennstoffe

14,400

VT. Gesundheitsamt.

6. 1. Betriebskosten des Laboratoriums

5,000 485,795

C. Justiz- und Polizeidepartement.

II. Justizabteilung.

8. Beiträge für juristische Arbeiten

10,800

D. Militärdepartement.

II. Ausbildung der Armee.

B. Unterricht.

6. Ausserdienstliche Weiterbildung: b. Freiwillige Militârvereine.

2. Schweizerischer Unteroffiziersverband 17,000 E. Leistungen zur Erleichterung der Dienstpflicht.

  1. Militärversicherung : a. Kosten des vorübergehenden Nachteils

i'000'000 III, Ausrüstung der Armee.

B. Materialunterhalt- und ersatz.

6. Ersatzmaterial : i. Übriges Kriegsmaterial

1,017,000

1,800,000 2,817,000 Übertrag

5,853,055

911 Fr.

Übertrag

Fr.

5,853,055

F. Volkswirtschaftsdepartement II. Handelsabteilung.

17. Beteiligung der Schweiz an der internationalen Ausstellung in Lüttich 1930

250,000

IV. Bundesamt für Sozialversicherung.

9. Unfallversicherung 80,086 280,086

G. Post- und Eisenbahndepartement II. Amt für Elektrizitätswirtschaft 50,000 IV. Amt für Wasserwirtschaft.

5. Bücher, Zeitschriften und Kartenma teria 8. Studien über Wasserkraftnutzung. . .

9. Regulierung der Seen 10. Schiffahrtsstudien c. Spezialstudien Rhone und Genfersee.

14 a. Errichtung von Wasserstands- und Wassermess-Stationen im Rheingebiet oberhalb des Bodensees Bauausführungen.

21. Rheinregulierung Basel-Strassburg . .

Fr.

500 65,000 20,000 5,000 85,000 4,400,000 4,525,500 -- 4,575,500 Verwaltungsrechnung

10,708,641

Regiebetriebe des Bundes, IX. Postverwaltung.

B. Gewinn- und, Verlustrechnung.

V. Verschiedene Kosten C. Kapitalrechnung.

  1. Liegenschaftskonto, Zuwachs 2. Inventarkonto.
  2. Motorfahrzeuge und zugehörige Einrichtungen

8,100

685,000 400,000 1,085,000 --

1,093,100

Übertrag

1,093,100

912 Fr.

Übertrag 1,098.100

X. Telegraphen- und Telephonverwaltung.

  1. Betriebsrechnung.

II. Diensträume.

l. Unterhalt und Umbauten an TeleFr.

Fr.

graphen und Telephongebäuden .

162,000 III. Eetriebsanlagen.

d Abbruch- und Urnbaukosten . . . 1,400,000 -- 1,562,000 B. Gewinn- und Verlustrechnung.

III. Abschreibungen.

  1. Abschreibung entwerteter Betriebsanlagen vom Anlagekonto 1,800,000 C. Kapitalrechnung.
  2. Anlagekonto.
  3. Telegraphen- und Telephongebäude 1,091,500 b. Linien 2,800,000 c. Apparate und Innenleitungen . . .

700,000 -- 4,591,500 -- 7,958,500 Regiebetriebe des Bundes

9,046,600

Zusammenstellung.

Nachtragskredite zulasten der Verwaltungsrechnung: a. Neue Kredite 5,958,641 b. Durch besondere BB bewilligte Kredite (siehe Seiten 6, 14 und 16 der Botschaft betreffend Nachtragskredite 1930, I.Folge) 4,750,000 10,708,641 Nachtragskredite zulasten der Regiebetriebe : a. Neue Kredite 7,588,100 b. Durch besondere BB. bewilligte Kredite (siehe Seiten 17 bis 19 der Botschaft betreffend Nachtragskredite 1930, I. Folge) 1,458,500 *) 9,046,600 *) Davon beeinflussen möglicherweise das Ergebnis der Verwaltungsrechnung Fr. 3,370,100.

913 Also beschlossen vom Ständerat,

B e r n , den 13. Juni 1930.

Der Präsident: Messmer.

Der Protokollführer: Kaeslin.

Also beschlossen vom Nationalrat, B e r n , den 25. Juni 1930.

Der Präsident: E.-Paul Graber.

Der Protokollführer: G. Bovet.

Der schweizerische Bundesrat beschliesst: Veröffentlichung des vorstehenden Bundesbeschlusses im Bundesblatt, B e r n , den 25. Juni 1930.

Im Auftrag des Schweiz. Bundesrates, Der Bundeskanzler: Kaeslin.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesbeschluss über die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1930, I. Folge.

(Vom 25. Juni 1930.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1930

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

27

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.07.1930

Date Data Seite

907-913

Page Pagina Ref. No

10 031 085

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.