507

Bekanntmachungen vonDepartementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes, # S T #

Ausfuhr elektrischer Energie.

Den Nordostschweizerischen Kraftwerken A.-G. in Zürich/Baden (NOK) wurde unterm 11. Oktober 1930 die vorübergehende Bewilligung V 34 erteilt, ihre auf Grund der Bewilligung Nr. 13 erfolgende Energieausfuhr nach Konstanz um 400 Kilowatt, d. h. von 2000 auf max. 2400 Kilowatt zu erhöhen. Die vorübergehende Bewilligung V 34 ersetzt die am 31. Oktober 1930 dahinfallende, auf dieselbe Quote lautende vorübergehende Bewilligung V 24 und ist gültig bis 31. Oktober 1931.

Bern, den 17. Oktober 1930.

Eidg. Eisenbahndepartement.

Nachtrag zum. Verzeichnis *) der

Geldinstitute und Genossenschaften, die gemäss Art, 885 ZGB und Verordnung vom 30. Oktober 1917 betreffend die Viehverpfändung befugt sind, im ganzen Gebiete der Eidgenossenschaft als Pfandgläubiger Viehverschreibungsvertäge abzuschliessen : Kanton Freiburg.

Neue Ermächtigung.

15. Spar- und Leihkasse, Düdingen.

B e r n , den 16. Oktober

1930.

Eidg. Justiz- und Polizeidepartement,

*) Siehe Bundesblatt 1918, III, 494 ff.

Zahl der überseeischen Auswanderer aus der Schweiz.

Monat

Januar bis Ende August September Januar bis Ende September

1930

. . . .

.

.

.

1939

Zu-oder Abnahme

2354 358

2829 529

--475 --171

2712

3358

-- 646

B e r n , den 15. Oktober 1930.

Eidgenössisches Auswanderungsamt.

508

Eidgenössische Steuerverwaltung.

Im III. Quartal

1 . Januar bis 30. September

Einnahmen

I . Bruttoertrag der 1 . Obligationen . . . .

2 Aktien 3. Genossenschaftliche Stammanteile . . . .

4. Ausland. Wertpapiere , 5. Umsatz inlànd. Wertpapiere 6. Umsatz ausländ. Wertpapiere . . . .

7. Wechsel und wechselähnliche Papiere . .

8. Prämienquittungen . .

9, Frachturkunden , . .

Total 1--9 10. Coupons T. Obligationen 11. Coupons von Aktien .

12. Coupons von genossenschaft. Stammanteilen 13. Coupons von auslandischen Wertpapieren .

Total 10--13 14 Bussen

1930

1829

1930

1929

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

eidg.Stempelabgabenn : 3,611,148.88 1,505,871. 15 11,132,130. 74 7,502,588. 01 2,622,320. 20 2,081,993. 05 8,895,042. 55 15,448,053. 59 43,130. 35 2,326,602. 40 328,389. 60

15,075. 90 618,822. 20 1,034,821. 40 346,613. 60 3,416,261. 90 1,555,392. 50 237,382. 90 1,075,625. 83

831,332, 80

982,591. 30 1,196,787. 66 3,477,306. 77 4,101,309. 69 768,943. 05 917,770. 60 2,521,996. 05 2,831,767. 95 1,590,554. 55 1,357,067. 65 3,874,035. 17 3,761,196. 86 736,568. 05 751,216.85 2,212,549. 20 2,158,532. 80 12,910,248. 28 8,409,779. 36 37,223,770. 41 39,219,995 60 3,191,827. 13 2,868,354. 74 9,855,824. 35 8,969,996. 15 2,108,862. 38 1,984,579. 68 12,087,540. 46 11,286,088. 51 49,131. 20

27,530 60

595,833. 08

516,875.35

2,287,353. 05 889,745. 60 3,913,687. 65 2,235,163. 40 7,637,173. 76 5,770,210 62 26,452,885. 54 23,008,123. 41 3,233. 18

27,328. 90

19,427. 63

39,472. 70

Total 1--14 20,550,655. 22 14,207,318, 88 63,696,083. 5862,267,591. 71 Im III. Quartal 1930

1.Januar bis 30. Sept. 1930

II. Ausserordentlich Stempelabgabe *)

1,032,169. 63

1,627,760. 69

III. Kriegssteuer . . , *)

8,412,599. 19

117,781,485. 17

29,995,424. 04

183,105.329 44

Nachholungsstempel auf vor dem 1. April 1918 ausgegebenen Aktien und Stammkapitalanteilen (ohne die Anteile d Kantone)

IT. Militärpflichtersatz . .

(ohne die Anteile d.Kantone

Total I--III

*) Die zeitliche und ziffern assige Ungleichmässigkeit der Eingänge bei den Einnahmeposten II und III gestattet koinen Vs rgleicht mit dem Vorjahre.

509

Zollamt Diepoldsau; Eröffnung, Die eidgenössische Oberzolldirektion hat die zwischen Diepoldsau St. Gallen} und Hohemens (Vorarlberg) über den alten Rhein neuerstellte Strasse, welche auf den 26. Oktober 1930 dem Verkehr übergeben wird, gestützt auf Art. 4 des Bundesgesetzes über das Zollwesen vom 1. Oktober 1925 als öffentliche Zollstrasse erklärt. Auf den nämlichen Zeitpunkt wird an der genannten Strasse unter der Bezeichnung ,,Zollamt Diepoldsau ein Nebenzollamt eröffnet.

B e r n , den 16. Oktober 1930.

# S T #

Eidg. Oberzolldirektion.

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Amtliches Stenographisches Bulletin der Bundesversammlung.

Abonnementseinladung.

Der Bezugspreis für das amtliche stenographische Bulletin beträgt, die Postgebühr eingerechnet, in der Schweiz 12 Franken im Jahr. Im übrigen Postvereinsgebie ist der Bezugspreis samt Postgebühr 16 Franken.

Das stenographische Bulletin enthält die Verhandlungsberichte Über Bundesgesetze und allgemein verbindliche Bundesbeschlüsse sowie über andere Geschäfte, sofern einer der Räte die stenographische Aufnahme oder Drucklegung beschliesst.

Das stenographische Bulletin wird je weilen kurz nach Sessionsschluss in Heften mit Umschlag, Inhaltsverzeichnis und Rednerliste geliefert.

Dem Dezemberheft wird überdies das Jahresinhaltsverzeichnis sowie die Jahresrednerliste beigegeben, Abonnementsbestellungen sind ausschliesslich der Expedition ,,Buchdruckerei Fritz Pochon-Jent in Bern einzureichen. Einzelne Sessionshefte sowie frühere Jahrgänge des stenographischen Bulletins können dagegen beim unterzeichneten Sekretariat bezogen werden.

Inhalt der Hefte der Herbstsession 1930.

Nationalrat (Preis: 2 Fr. 50.)

Kurze Übersicht.

Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer. Bundesgesetz.

Handelsreisende. Bundesgesetz (Differenz).

Nationalrat. Grundlage für die Wahl.

Nationalrat, Bundesrat und Bundeskanzler. Verlängerung der Amtsdauer.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1930

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

43

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

22.10.1930

Date Data Seite

507-509

Page Pagina Ref. No

10 031 176

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.