Antrag auf Abschluss von Ergänzungen der Programmvereinbarung vom 10. Juni 2008 zwischen dem Bundesamt für Umwelt BAFU und dem Kanton Uri (Art. 19 Abs. 3 Subventionsgesetz vom 5. Okt. 1990, SuG, SR 616.1) Ergänzung der Programmvereinbarung vom 10. Juni 2008 zwischen dem BAFU und dem Kanton Uri Bereich:

Biodiversität im Wald (Art. 38 Bundesgesetz vom 4. Oktober 1991 über den Wald, Waldgesetz, WaG; SR 921.0)

Dauer

01.01.2008­31.12.2011

Programmziele
  1. Fläche: 102 ha Naturwaldreservate werden eingerichtet (Objekte sind mindestens 40 ha gross).
  2. Vernetzung: 33,5 ha Waldränder werden ökologisch aufgewertet.
  3. Arten: 2,125 ha Lebensräume von prioritären Arten werden gepflegt.
  4. Spezielles: 190 ha prioritäre Lebensräume werden als Sonderwaldreservate geschützt.

Neuer Gesamtbundesbeitrag: 315 000 Franken Verpflichtungskredit Nr. V0145.00 Wald 2008­2011 des Bundes Rechtsmittel Wer durch einen Antrag auf Abschluss einer Programmvereinbarung besonders berührt ist oder ein schutzwürdiges Interesse an dessen Abänderung hat, kann nach Massgabe von Artikel 19 Absatz 3 SuG innerhalb von 30 Tagen nach der Publikation beim Bundesamt für Umwelt, 3003 Bern, eine anfechtbare Verfügung verlangen.

Die vollständigen Unterlagen einschliesslich Anhänge können innerhalb derselben Frist und nach telefonischer Voranmeldung beim Bundesamt für Umwelt, Zentrale Koordinationsstelle NFA, Papiermühlestrasse 172, 3063 Ittigen, Telefon 031 324 78 54 sowie bei der Sicherheitsdirektion des Kantons Uri, Lehnplatz 22, 6460 Altdorf, Telefon 041 875 27 00, eingesehen werden.

10. August 2010

5368

Bundesamt für Umwelt

2010-1867