# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Zusicherung von Bundesbeitragen an forstliche Projekte

Verfügungen des Eidgenössischen Departementes des Innern - Gemeinde TRIMMIS GR, waldbauliche Wiederinstandstellung Faschnäris-Valtur Projekt-Nr. 234-GR-2016/00 - Gemeinde SENNWALD SG, Aufforstung Hoher Kasten-Stauberen-Saxerlücke Projekt-Nr. 231-SG-2004/00 - Gemeinden WIL, ZUZWIL, KIRCHBERG UND BUETSCHWIL SG, Aufforstung Sturmschäden 1990 Wil Projekt-Nr. 231-SG-2006/00 - Gemeinden SIMPLON UND Z¥ISCHEERGEN VS, waldbauliche Wiederinstandstellung Zvischbergental Projekt-Nr. 234-VS-2021/00

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Schweizerischen Bundesgerieht, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 14 FWG; Art. 29 ff.

und Art. 97 ff. OG).

Wer zur Beschwerde berechtigt iat, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalatrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/67 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

22. Januar 1991

168

EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN

Zusicherung von BundesbeitrMgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössisehen Forstdirektion - Gemeinde MOGELSBERG SG, ¥al<Jstrasse Wilket-Bistrich Projekt-Nr. 233-SG-2042/00 - Gemeinden RUETE UND EICHBERG SG, Wiederherstellung Waldstrassen Eichberg Projefct-Nr. 233-SG-2Û44/00

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 14 FWG; Art.

l ff. VwVG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenossischen Forstdirefction, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/67 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

22. Januar 1991

8 Bundesblatt 143.Jahrgang. Bd.I

EIDGENÖSSISCHE FORSTDIREKTION

169

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) - AG Baustein Solothurn, 4500 Solothurn Eisenbiegerei bis 10 M 25. März 1991 bis 26. März 1994 (Erneuerung) - Lüchinger AG, 9470 Buchs Eiersud, Färberei und Verpackung 2 M, 8 F 25. Februar 1991 bis 26. Februar 1994 (Erneuerung) - Genossenschaft Migros Winterthur / Schaffhausen, 8401 Winterthur Produktion Frischfleisch 20 M, 12 F 3. Januar 1991 bis 8. August 1992 (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) - W. Schneeberger AG, 4914 Roggwil Lineartechnik, Fertigungsabteilung 36 M, 6 F 11. März 1991 bis 12. März 1994 (Erneuerung) - Schneto AG, 4431 Bennwil Automatendreherei 8 M 11. Februar 1991 bis 12. Februar 1994 (Erneuerung) - R. Meiers Söhne AG, 5444 Künten Kunststoffabteilung 10 M, 8 F 7. Januar 1991 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG - Bauwerk-Parkett AG, Wittnau, 5265 Wittnau Fichten- und Lamellenproduktion 16 M, 24 F 2. Januar 1991 bis 8. Januar 1994 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG - Cardag, 5035 Unterentfelden alle Produktionsabteilungen bis 16 M, bis 20 F 7. Januar 1991 bis 8. Januar 1994 (Erneuerung) - Stellba Schweisstechnik AG, 5244 Birrhard Produktion Mechanik 4 M 14. Januar 1991 bis 18. Januar 1992

170

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) - International Flavors & Fragrances I.F.F. (Schweiz) AG, 5734 Reinach Produktion 4 M 4. Februar 1991 bis 5. Februar 1994 (Erneuerung) - Hohl & Co., 9030 Abtwil Produktion (Herstellung von KunststoffVerpackung) 2 M, 2 F 31. Dezember 1990 bis 4. Januar 1992

171

172

173

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 61 29 45/28 58) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

22. Januar 1991

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

174

Zusicherung von Bundesbeitragen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten Verfügungen des Eidgenossischen Volkswirtschaftsdepartementes Gemeinde Därstetten BE, Alpweg Weissenburgberg-Beret, Grund s a t zVerfügung, Projekt-Nr. BE7167 Gemeinde Schangnau BE, Erweiterung der Wasserversorgung Schangnau (Ergänzung Grundsatzverfügung vom 6.10.1969), Grundsatzverfügung, Projekt-Nr. BE1531

Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügung kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungs-Verordmmg (SR 913.1), 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.031), 12 des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (SR 451 ) und 14 des Bundesgesetzes über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Bundesrat Verwaltungsbeschwerde erhoben werden.

Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhof strasse S, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes - Gemeinde Saanen BE, Hoferschliessung Reuteler, Projekt-Nr. BE7517 - Gemeinde Rute AI, Anfahrt Böhleli-Kluseren, Projekt-Nr. AI801 - Gemeinde Tâ'sch VS, Düngeranlage Aeusserer Sand, Projekt-Nr. VS3640 - Gemeinde Spreitenbach AG, Düngeranlage Heitersberg, Projekt-Nr. AG2799 - Gemeinde Ennetmoos NW, Düngeranlage Hostatt, Projekt-Nr. NW828 - Gemeinde Buochs NW, Düngeranlage Feld, Projekt-Nr. TIW827

175

Sennweid,

Projekt-Nr. SO 609-12 - Gemeinde Raron VS, Beregnungsanlage Undra/Mittla, Projekt-Nr. VS3531 - Gemeinde Gais AR, Wasserversorgung Gais, Erweiterung Hochzone, 3. Etappe Projekt-Nr. AR1231-3 - Gemeinde Röthenbach BE, Weg Niederei-Trübenbach, 3. Etappe, Projekt-Nr. BE3446-3 - Gemeinde Röthenbach BE, Weg Niederei-Trübenbach, 4. Etappe, Projekt-Nr. BE3446-4 - Gemeinde Morschach SZ, Gebäuderationalisierung Laui, Projekt-Nr. SZ2208 - Gemeinde Unteriberg SZ, Gebäuderationalisierung Schmalzgrube, Projekt-Nr. SZ2280 - Gemeinde Krinau SG, Gebäuderationalisierung Krinäuli, Projekt-Nr. SG4452

Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungs-Verordnung (SR 913.1), 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021) , 12 des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (SR 451 ) und 14 des Bundesgesetzes über Puss- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

176

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhof strasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

22. Januar 1991

Eidgenossisches Meliorationsamt

177

Verpfändungsbegehren einer Eisenbahngesellschaft Die Zahnradbahn Arth-Rigi-Bahn-Gesellschaft, Aktiengesellschaft mit Sitz in Goldau, stellt das Begehren, es werde ihr bewilligt, ihre Bahnlinie von GoldauRigi-Kulm und Staffelhöhe-Rigi-Kulm, in einer Betriebslänge von 10,312km, samt Zubehör und Betriebsmaterial im Sinne von Artikel 9 des Bundesgesetzes vom 25. September 1917 über Verpfändung und Zwangsliquidation von Eisenbahn und Schiffahrtsunternehmungen zu verpfänden.

Die Verpfändung erfolgt im 2. Rang und dient zur Sicherstellung verschiedener Investitionsvorhaben der Bahn im Betrag von l Million Franken.

Allfällige Einsprachen gegen dieses Verpfändungsgesuch sind dem Bundesamt für Verkehr, 3003 Bern, bis zum 28. Februar 1991 schriftlich einzureichen.

10. Januar 1991

178

Bundesamt für Verkehr Sektion Recht

Gesuch um Erteilung einer Bewilligung für den Betrieb des Instrumentenlandesystems auf dem Flugplatz Altenrhein Anhörung vom 22. Januar 1991

Gesuchstellerin

Airport Altenrhein AG

Gesuch vom:

21. Dezember 1990

Gegenstand

Bewilligung für den Betrieb des Instrumentenlandesystems auf dem Flugplatz Altenrhein.

Begründung:

Erleichterung der Flugplatzbenützung bei schlechten Wetterbedingungen sowie Ermöglichung einer Wiederaufnahme der Linienflüge zwischen Wien und Altenrhein.

Gesuchsunterlagen

Das komplette Gesuchsdossier kann wie folgt eingesehen werden: Im Kanton St. Gallen - bei der Staatskanzlei, Regierungsgebäude, 9001 St. Gallen; - beim kantonalen Strassenverkehrs- und Schiffahrtsamt, Kornhaus, 9400 Rorschach.

Im Kanton Thurgau - beim kantonalen Amt für Raumplanung, Verwaltungsgebäude, 8500 Frauenfeld; - bei der Bauverwaltung Arbon, Stadthaus, 2. Stock, 9320 Arbon.

In Bern beim Bundesamt für Zivilluftfahrt, Sektion Flugplätze, Theaterplatz 8, 4. Stock, 3003 Bern.

Anhörung:

Diese Anhörung umfasst im Sinne der Luftfahrtverordnung vom 14. November 1973 (LFV; SR 748.01): - die Einführung des Instrumentenanflugverfahrens als nachträgliche Änderung des Betriebes (Art. 42 Abs. 2); - die Genehmigung - der festgelegten An- und Abflugverfahren (Art. 34 Abs. 3); - der festgelegten Massnahmen zur Bekämpfung des Fluglärms (Art. 98); als Bestandteile des Betriebsreglementes.

1991-46

179

Instrumentenlandesystem auf dem Flugplatz Altenrhein

Gestützt auf Artikel 43 Absatz 3 der Luftfahrtverordnung werden der Regierungsrat des Kantons St. Gallen, der Regierungsrat des Kantons Thurgau sowie die interessierten Bundesstellen direkt angehört.

Weitere betroffene Personen, Organisationen oder Behörden können zu diesem Gesuch im Sinne von Artikel 6 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172,021) innerhalb von 30 Tagen seit Eröffnung beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL), 3003 Bern, schriftlich Stellung nehmen.

Weitere Auskünfte:

22. Januar 1991

180

erteilen - das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Tel. 031/61 5945 oder 61 5978) sowie - die Gesuchstellerin (Tel. 071/43 01 11).

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: Neuenschwander

Verfügung über die Verkehrsordnung für Strassenfahrzeuge auf SBB-Areal in Altstätten SG, Rheineck, Rüthi SG, St. Margrethen, Staad vom 17. Dezember 1990

Die Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958 ') über den Strassenverkehr sowie die Artikel 104 Absatz 4 und 111 Absätze 2 und 3 der Verordnung vom 5. September 19792> über die Strassensignalisation, , verfügt: 1. Das Befahren des SBB-Areals ist nur im Verkehr mit den Schweizerischen Bundesbahnen oder zur Erreichung der vorgesehenen Parkplätze gestattet, bzw. mit Lastkraftwagen ganz verboten.

2. Das Parkieren von Fahrzeugen wird auf dem im Eigentum der SBB stehenden Areal gebührenpflichtig und zeitlich beschränkt oder ganz verboten (Ausnahmen für Inhaber von SBB-Parkingkarten und berechtigte Benutzer der Mietparkplätze).

3. Die Verkehrsordnung wird mit den erforderlichen Verkehrszeichen und Markierungen signalisiert und die Verkehrsüberwachung den zuständigen Polizeiorganen übertragen.

4. Diese Verfügung tritt mit dem Aufstellen der Signale in Kraft. Sie unterliegt der Beschwerde an den Bundesrat nach Artikel 72 Buchstabe c des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren 3\

17. Dezember 1990

Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen Der Präsident: Eisenring

') SR 741.01 > SR 741.21 » SR 172.021 2

181

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1991

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

02

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

22.01.1991

Date Data Seite

168-181

Page Pagina Ref. No

10 051 680

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.