1085

# S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates

(Vom 14, Dezember 1953) Der Bundesrat hat die Coop Lebensversicherungs- Genossenschaf t in Basel zum Abschluss selbständiger Invaliditätsversicherungen ermächtigt.

(Vom 17. Dezember 1953) Der Bundesrat hat von der Schliessung des Konsulates der Vereinigten Staaten von Venezuela in Genf Kenntnis genommen. Gleichzeitig hat er Herrn Gonzalo Pecchie, bisher Berufskonsul in Genf, ein neues Exequatur als Berufskonsul von Venezuela in Zürich, mit Amtsbefugnis über die ganze Schweiz, erteilt.

(Vom 18. Dezember 1953) Sir Lionel Henry Lamb hat dem Bundesrat sein Beglaubigungsschreiben als ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter Grossbritanniens bei der Schweizerischen Eidgenossenschaft überreicht.

Der Bundesrat hat beschlossen, die Grafschaft Kern (Kalifornien) vom Konsularbezirk San Francisco abzutrennen und sie der Amtsbefugnis des Konsulats Los Angeles zuzuteilen.

Der Bundesrat bestätigte in ihren bisherigen Stellungen an der Eidgenössischen Technischen Hochschule für eine neue, am 1. April 1954 beginnende Amtsdauer die Herren Dr. F. Gassmann, o. Professor für Geophysik, Dr. P. Tank, o. Professor für Hochfrequenztechnik und Physik, Dr. P. Meyer, a.o. Professor für Systematik und Ästhetik der neuern Baukunst, Dr. K. Münzel, a.o. Professor für Arzneiformen und -Zubereitung, sowie Dr. A. von Zeerleder, a.o. Professor für Leichtmetalle und Elektrometallurgie.

1086 Der Bundesrat hat vom Rücktritt der Herren Dr. Felix Burckhardt, alt Direktor der Zentralbibliothek, in Zürich; Pierre Grellet, Journalist, in Chailly b. Ciarens, und Dr. Gustav Keckeis, Verleger, in Basel, als Mitglieder derSchwei-izerischen Bibliothekkommission Kenntnis genommen.

Für die neue Amtsdauer 1954/56 wird die obgenannte Kommission bestellt aus den Herren: Dr. August Bouvier, Direktor der Genfer Volks- und Universitätsbibliothek, in Cologny (als Präsident); Hermann Heller, Amtsrichter und Präsident der Korporationsgüterverwaltung, in Luzern; Dr. Henri Perret, Nationalrat und alt Technikumsdirektor, in Le Locle; Dr. Fritz Lehmann, Professor an der Universität, in Bern; Dr. Andrea Schorta, Eedaktor des «Dicziunari rumantsch grischun», in Chur; Dr. Guido Calgari, Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule, in Zürich, alle bisher. Dr. Leo Altermatt, Direktor der Zentralbibliothek, in Solothurn; Dr. Heinz Helbing, Verleger, in Basel, und Maurice Zermatten, Schriftsteller, in Sitten, neu.

Der Bundesrat hat die Eidgenössische Getreidekommission für die neue Amtsdauer 1954/56 wie folgt bestellt: Als Präsident: Herr Prof. Joseph Piller, Ständerat, in Villars-sur-Flâne.

Als Mitglieder: HH. Dr. Bruno Poster, Präsident des Schweizerischen Müllerverbandes, in Zürich; Eudolf Weber, Ständerat, Landwirt, in Grasswil (Bern); Dr. Andreas Gadient, Nationalrat, alt Regierungsrat, in Chur; Robert Piot, Nationalrat, Landwirt, in Bournens (Waadt).

Als Ersatzmänner: HH. Albert Feitknecht, Direktor der Militärheilanstalt, in Tenero (Tessin); Hermann Bleuer, Müller, in Mett-Biel.

Herr Werner Krämer, von Galmiz, Fürsprecher, bisher juristischer Beamter I. Klasse wurde zum II. Adjunkten bei der Rekurssektion des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes befördert.

Herr Robert Blanchard, von Malleray, lie. jur., bisher juristischer Beamter I. Klasse, wurde zum II. Adjunkten des Generalsekretariates des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements befördert.

Herr Charles Schenk, von Röthenbach i/E., bisher technischer Inspektor, wurde zum II. Sektionschef beim Telephondienst der Telegraphen- und Telephonabteilung der Generaldirektion der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung befördert.

1087 Der Bundesrat hat die «Fortuna», Lebensversicherungsgesellschaft in Zürich, zum Abschluss selbständiger Invaliditätsverßiohenmgen ermächtigt.

(Vom 19. Dezember 1958) Der Bundesrat hat davon Kenntnis genommen, dass sich die neue Amtsbefugnis des Türkischen Generalkonsulats in Genf über die Kantone Zürich, Glarus, Zug, Freiburg, Schaffhausen, Appenzell (beider Ehoden), St. Gallen, Graubünden, Thurgau, Tessin, Waadt, Wallis, Neuenburg und Genf erstreckt.

(Vom 21. Dezember 1953) Der Bundesrat hat als Mitglieder der Kommission der General-HerzogStiftung für die neue Amtsdauer 1954/56 wiedergewählt die Herren : Art.-Oberst Josef Fenkart, in St. Gallen, als Vertreter der Ostschweiz; Art.-Oberst Jean de Haller, in Choulex bei Genf, als Vertreter der Westschweiz und Art.-Oberst Samuel Imobersteg, in Bern, als Vertreter der Zentralschweiz.

Der Bundesrat hat als Mitglieder der Direktion des Schweizerischen Eoten Kreuzes für die neue Amtsdauer 1954/56 wiedergewählt die Herren: Oberstbrigadier Dr. Hans Meuli, Oberfeldarzt, in Bern; Dr. med, Paul Vollenweider, Direktor des Eidgenössischen Gesundheitsamtes, in Bern und Minister PierreRené Micheli, Chef der Abteilung für internationale Organisationen im Eidgenössischen Politischen Departement.

Der Bundesrat hat für die neue Amtsdauer 1954/56 in den Zentralvorstand der Schweizerischen Bundspruchgesellschaft gewählt: Als Präsident: Dr. Fritz Eothen, Delegierter des Verwaltungsrates der Radio-Schweiz AG., in Bern.

Als Mitglieder: Pierre Aragno, Eedaktor, in Neuenburg; Carl Beok, Landwirt, Nationalrat, in Sursee ; Fräulein Laure Dupraz, Professor an der Universität in Freiburg; Antoine Favre, Bundesrichter, in Lausanne; Dr. Ernst Metzler, Ingenieur, Chef des Eadio- und Telegraphendienstes der Generaldirektion der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung, in Bern; Dr. Hans Oprecht, Verleger, Nationalrat, in Zürich; Dr. Eduard Weber, Generaldirektor der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung, in Bern.

Als Ersatzmänner: Piero Pellegrini, Direktor der «Libera Stampa», in Lugano; Frau Dr. Dora Rittmeyer-Iselin, in St. Gallen; Charles Chappuis, Chef des Eechtsdienstes der Generaldirektion der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung, in Bern.

1088 Der Bundesrat hat folgende Herren zu II. Adjunkten des Bundesamtes finIndustrie, Gewerbe und Arbeit befördert: Dr. rer. pol, Hugo Allemann, von Welschenrohr (Solothurn), bisher volkswirtschaftlicher Beamter I. Klasse; Dr. jur. Karl Ackermann, von Neukirch-Egnach (Thurgàu), bisher juristischer Beamter I. Klasse ; Gottheb Baer, von Zürich, dipi. Ingenieur ETH, bisher Ingenieur I. Klasse und Kurt Egli, von Luzern, dipi. Ingenieur ETH, bisher Ingenieur I. Klasse.

1432

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes # S T #

Nachtrag zum Verzeichnis 1) der

Geldinstitute und Genossenschaften, die gemäss Axt. 885 des Zivilgesetzbuches und Verordnung vom 30. Oktober 1917 betreffend die Viehverpfändung befugt sind, im ganzen Gebiete der Eidgenossenschaft als Pfandgläubiger Viehverschreibungsverträge abzuschliessen : Neue Ermächtigungen Kanton Luzern 8. Darlehenskasse Triengen.

Kanton Schaffhausen 15. Schaffhauser Bauernhilfskasse.

B e r n , den 19. Dezember 1953.

1432

Eidg. Justiz- und Polizeidepartement

  1. BB1 1946, II, 287.

Vollzug des Berufsbildimgsgesetzes Nachbestandener Prüfung wurde gemäss den Bestimmungen der Artikel 42-49 des Bundesgesetzes über die berufliche Ausbildung der gesetzlich geschützte Titel verheben an:

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1953

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

51

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

24.12.1953

Date Data Seite

1085-1088

Page Pagina Ref. No

10 038 491

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.