429

# S T #

Wettbewerb- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Anzeigen.

Periodische Stellenausschreibung.

Infolge Ablaufes der ordentlichen Amtsdauer mit dem 31. März 1921 werden sämtliche Stellen, bei der Generaldirekttion und bei den Kreisen I--V der schweizerischen Bundesbahnen zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Die gegenwärtigen Inhaber gelten ohne weiteres als angemeldet.

Andere Bewerber haben ihre Anmeldung unter genauer Bezeichnung der Stelle, für welche sie sich bewerben, schriftlich und in Begleitung allfälliger Zeugnisse der Generaldirektion oder der betreffenden Kreisdirektion einzureichen.

Anmeldungstermin für sämtliche Stellen: 31. Dezember 1920.

B e r n , den 1. Dezember 1920.

(3.)..

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

Stellenausschreibungen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Departement des Innern,

Vakante Stelle

Erfordernisse

Bibliothekar

Hochschulbildung ; Kenntnis der deutschen und der französischen Sprache

Eidg. Technische Hochschule.

Präsident des Schweiz. Schulrates, Zürich

Besoldung

Anmeldungstermin

4200 25. Dez.

bis 1920 7300, nebst Teuerungszulage

(3...)

11. Dez.

Finanz- und Zoll- Kanzlist I. oder Sicheres und rasches 3200 departement, II. Klasse der Ab- Rechnen; Kenntnis der bis 4300 1920 deutschen und franbzw.

Oberzolldirektion teilung HandelsIn Bern statistik der Ober- zösischen Sprache; 2200 zolldirektion Vertrautheit mit dem bis 3800 Zoll dienst (2..)

-inanz-undZoll- Vorstand des departement, Hauptzollamtes Basel-St. Johann Zollkrelsdirektlon 1 In Basel

Umfassende Kenntnis des Zolldienstes

4200 biä 5000

11. Dez.

1920

(2..)

430 Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

AnBesoldung meldungstermin

Finanz- und Zoll- Kontrolleur des Die Bewerber müssen 4200 departement, Hauptzollamtes die Prüfung für Gehülfeu bis Buchs-Bhf. I.K1. mit Erfolg bestanden 5100 Zollkrelsdirektion III In haben oder bereits eine Chur Kontrolleur- oder Einnehmerstelle versehen

11. Dez.

1920

(2..)

18. Dez.

Offizier der Schweiz.

Finanz- und Zoll- Offizier des ) 1920 departement, Grenzwachtkorps Armee; die Bewerber des VI. Zollkreises müssen die Prüfung für Zollkrelsdlrektlon VI in Zollgehnlfen I. Kl. mit in Genf Genf Erfolg bestanden haben (2.)) Fr. 3500--1300 für Lieutenants, Fr. 3800--4600 für Oberlieutenants.

2200 20. Dez.

Zwei Kanzlisten Gewandtheit in allen bis 1920 Bureauarbeiten, II. Klasse, wovon Sprachen einer französischer 3800, nebst Muttersprache, Abteilung für Landwirtschalt Teuerungswenn möglich zulagen Absolvent einer landw. Schule (2.).

Die Stellen werden voraussichtlich durch Beförderung von bisherigem Hülfspersonal besetzt.

Volkswirtschaftsdepartement,

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und frankiert einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Sekretär I. Klasse bei der Oberpostdirektien (Oberpostinspektorat).

Erfordernisse: genaue Kenntnis des Betriebsdienstes und Gewandtheit in der Behandlung von Personalfragen. Anmeldung bis zum 18. Dezember 1920 bei der Oberpostdirektion in Bern.

2. Postkommis in Ciarens. Anmeldung bis zum 18. Dezember 1920 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

3. Postkommis in St. Gallen. Anmeldung bis zum 18. Dezember 1P20 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

  1. Briefträger in Sitten. Anmeldung bis zum 11. Dezember 1920 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

431 2. Briefträger in Neuenburg.

3. Bureaudiener in Biel.

Anmeldung bis zum 11. Dezember 1920 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

4. Postkommis in Rheinfelden. Anmeldung bis zum 11. Dezember 1920.

bei der Kreispostdirektion in Aarau.

5. Unterbureauchef in Zürich.

6. Vier Postkommis in Zürich.

7. Kondukteur-Bureaudiener in Eomanshorn.

Anmeldung bis zum 11. Dezember 1920 bei der Kreispostdirektion' in Zürich.

Telegraphen- und Telephonverwaltung.

Telegraphist in Burgdorf (zweite Ausschreibung). Anmeldung bis zum 18. Dezember 1920 bei der Kreistelegraphendirektion in Bern.

Elektrotechniker II. Klasse in Herisau. Anmeldung bis zum 11. Dezember 1920 bei der Kreistelegraphendirektion in St. Gallen.

Post- und Eisenbahndepartement.

Postverwaltung.

Annahme von Postlehrlingen.

Die schweizerische Postverwaltung bedarf neuer Lehrlinge.

Die Bewerber müssen männlichen Geschlechts und Schweizerbürger sein,.

Sie dürfen auf den 31. März 1921 nicht weniger als 16 und nicht mehr als 25 Jahre alt sein. Erforderlich ist ferner die Kenntnis mindestens zweier Landessprachen.

Die Bewerber haben sich bis zum 25. Dezember 1920 schriftlich bei der Kreispostdirektion in Genf, Lausanne, Bern, Neuenburg, Basel, Aarau,.

Luzern, Zürich, St. Gallen, Chur oder Beilenz anzumelden.

Der Anmeldung, welche eine kurze Lebensbeschreibung und die genaue Adresse des Bewerbers enthalten soll, sind beizulegen: a. der Geburts- oder Heimatschein; b. ein Sittenzeugnis; c. die Zeugnisse über den bisherigen Bildungsgang und allenfalls über die berufliche Betätigung.

In der Anmeldung ist anzugeben, bei welchem Arzt der Bewerber sich in bezug auf die gesundheitlichen Verhältnisse untersuchen zu lassen, wünscht.

Ausserdem haben sich die Bewerber bei einer Amtsstelle, die ihnen von der Kreispostdirektion bezeichnet wird, persönlich einzufinden.

Weitere Auskunft erteilen sämtliche Kreispostdirektionen.

B e r n , den I.Dezember 1920.

(2.).

Die Oberpostdirektion.

432

In unterzeichnetem Verlag ist erschienen :

Das schweizerische Auslieferungsrecht nebst den

Auslieferungsverträgen der Schweiz von

Dr. jur. J. Langhard, Bern.

Preis IFr. V. SO.

Das handliche Buch bringt zum erstenmal eine Darstellung ·des schweizerischen Auslieferungsrechts auf Grund des Auslieferungsgesetzes, der internationalen Verträge und der Urteile des Bundesgerichts. Ausser der Behandlung des materiellen Auslieferungsrechts und des Verfahrens enthält die Arbeit auch einen Abschnitt über die Rechtshülfe in Strafsachen.

Von grösstem Interesse ist das Werk für die Feststellung ·des so umstrittenen Begriffs des politischen Delikts und durch die Wiedergabe der bundesgerichtlichen Urteile in dieser Materie.

Für Richter, Anwälte und Praktiker erhält das Buch einen besonderen Wert dadurch, dass der Text sämtlicher von der Schweiz mit den ausländischen Staaten abgeschlossenen Auslieferungsverträge nebst den Gregenrechtserklärungen, ferner der Wortlaut des schweizerischen Auslieferungsgesetzes, mitgeteilt ist.

Ein alphabetisches Sachregister erhöht die Brauchbarkeit.

Stampili & Cie., Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1920

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

50

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.12.1920

Date Data Seite

429-432

Page Pagina Ref. No

10 027 769

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.