334 # S T #

1333

Botschaft des

Bundesrates an die Bundesversammlung betreffend die vom Bunde den Kantonen für die persönliche Ausrüstung der Rekruten im Jahre 1921 zu leistenden Vergütungen.

(Vom 3. Dezember 1920.)

Wir beehren uns, Ihnen nachstehend unsern Bericht über den Entschädigungstarif pro 1921 zu unterbreiten.

  1. Ausrüstung der Rekruten.

Der Tarif für die Ausrüstung der Rekruten ist vom Grundtarif von 1918 abgeleitet, dazu wurde der vom Bundesrat am 26. März 1920 bewilligte neue Lohntarif zur Anwendung gebracht. Da sowohl das Rohmaterial als auch die Valuten den grössten Schwankungen -unterworfen sind, kann der Tarif auch dieses Jahr nur provisorisch aufgestellt werden, so dass dem Militärdepartement freie Hand betreffend Änderungen dieser Ansätze gelassen werden muss.

Der Verband schweizerischer Wolltuchfabrikanten hat ohne Verbindlichkeit die Preise der Tücher gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 17 % reduziert, was auf eine inzwischen erfolgte Reduktion der Rohwollpreise zurückzuführen ist. Wir verweisen auf die vergleichsweise angeführte Tabelle über die Tuchpreise von 1919--1921.

Tuchsrte _ .

Tuchsorte

Preise pro 1919

Preise pro 1920

'

Preise pro 1921

Waffenrocktu 33. 75 32.05 26.60 Hosentuch 34.70 32.95 27.15 Reithosentuch 37.10 35.25 29.45 Zeltdecken und Kaputtu .

32.95 31.05 25. 45 Manteldeckentuch . . . .

31.75 30.15 24.75 Aufschlagtuch 28. 75 28. 75 24.70 Die Rekruten der verschiedenen Truppengattungen sind gemäss den beigehefteten Tabellen I, II und III auszurüsten.

Tabelle 1.

Provisorischer Tarif für die Beschaffung der Rekruten-Ausrüstung im Jahre 1921, ^^·«···^···^·M

l 1

!

FUsiliere

Fr.

23 10 6 55

Schützen

Fr.

23 10

6 55

Mitrailleure und FUhrer der MitrailleurKompagnien und GebirgsMitrailleurKompagnien

Mitrailleure der fahrenden MiirailleurKompagnien

Fr.

Fr.

23 10 6 55

23 10

6 55

89.75

91.70

89.80

89.80

103. 90

103 90

103 90

103. 90

-- 2 35

--

2 35

-- 2 35

95.50 2 35

Fahrer der fahrenden MitrailleurKompagnien und Trompeter

Fr.

Dragoner

Fr.

Gulden

Fr.

Kanoniere der Feld-, GebirgsKavallerieund Mitrailleure FUSSartillerie, Säumer aller Truppen Fr.

23 10 6 55 89.80

48.-- 6.55 89.75

48.-- 6 55

90.20

48.-- 6 55 89.80

Fr.

23.10

6.55

6.55

89.75

47 40 11 95 5 60

2 35

110. 80

110. 80

110. 80

121. 65

121.65

121. 65

2.35

2.35

2.35

110. 80 95.50

2.35

121. 65 2.35 26.50

47 40 11 95 5 60

77. -- 3 80

77. -- 3.80

_

;

13.10 2.80 1.30

89.75

103. 90 110. 80 95.50

12 25 2 80 1 50

13 10 2 80 1 30

12 25 2 80 1. 50

5.25 5.90

5 25 5 90

5 25 5.90

5.25 5.90

1.36 6.60 1.15

1.36 6.60 1.15

1.36 6.60 1.15

1.36 6.60 1.15

2. -- 330. 06

2. -- 332. 01

2. --

2_

329. 46

440. 81

12.25 2 80 1.50

4.80

4.80

4.80

5.25 5.90

5.25

5.25

5.25

8. --

1.36 6.60 1.15 10.40* 2.50

1.36 i

8. -- 1.36 i 1.15 4. -- 2.50 406. 61

8. -- 1.36 i 1.15

485. 11

1.15 4. -- 2.50 406. 16

72.30 2. 80

72.30 2.80

12.25 2.80 1.50

12.25 2.80 1.50

5.25 5.90

5.25 5.90

1.36 6.60 1.15

1.36 6.60 1.15 8. -- 2 2.50 503. 11

4.--

2.50 406. 21

2. -- 435. 06

l

Greg-enstand.

i

Pioniere der Festungstruppen

Kanoniere, ScheinwerferPioniere der Festungstruppen

Sanitätssoldaten

Verpflegungstruppen

Radfahrer

Fr.

Fr.

Er.

Fr.

Fr.

Fr.

Sappeure, übrige Pontonlere Soldaten Geniedes Motor- Offiziers- [Bautruppen) soldaten und wagen- Ordonnanzen (Verkehrsdienstes Fliegertruppen) Pioniere

l

Fr.

23 10

26.50 47.40 11.95 5.60

Fahrer der Feld- und Fussartillerie Train, Hufschmiede und Trompeter, beritten

Fr.

·fr Käppi 88/98 mit Garnitur > 23 10 ·fr Käppi 83/98 mit Garnitur, für Kavallerie . . .

Quartiermütze 1914 . .

6.55 ·fr Feldmütze 98 mit Kokarde für Radfahrer . . .

89.90 * Fusstruppenhosen 14 (2 Paar) 103. 90 ·fr Fahrhosen 17 für Radfahrer (2 Paar) * Reithosen 14 (2 Paar ohne Besatz) 5 * Kaput (ohne Kragenpatten mit Achselnummern) .

95.50 * Reitermantel (ohne Kragenpatten mit Achselnummern) ·fr Mantelkragen für Radfahrer ·fr Krawatte .

.

. . .

2 35 ·fr Wadenbinden 12. -- 4- Ledergamaschen ·fr Stulpen f ü r Radfahrer .

. . . .

Tornister 14/17 Stoff . .

Gurten u n d Garnituren . . . .

Tornister 98 77. -- Garnituren dazu 3 80 Tornister 75/98 Garnituren dazu . .

·fr Festungstornister 17 . .

Brotsack 17 13.10 Stoff . . .

. .

2 80 Gurten und Garnituren 1.30 ·fr Brotbeutel für Kavallerie . .

·fr Rahm entasche .

. . . .

Feldflasche 98 5 25 Kochgeschirr a u s Aluminium 1 4 . . . . ; .

5.90 Kochgeschirr aus Stahlblech 82 Essbesteck 1.36 Mannsputzzeug 1 4 . . . . . . .

. .

6. 60 ·fr Anstreichbürste m i t Futteral . . .

. . .

1.15 ·fr Sporen 8 . .

6 2. -- Entschädigung für Einkleiden der Rekruten . .

°

453. 56

Fr.

Fr.

23 10

23 10

23 10

23 10

23, 10

00-10

99. 10

6 55

6 55

6 55

6 55

6 55

fi 55

fi 55

ß 55

11.70 89.75

90.40 103. 90

90.40 103 90

89.75 103 90

89.75 - 90.40 103 90 103° 90

89.75 103 90

88.75

11-1

110. 80 121.65 2 35

--

2 35

95.50

95.50

--

--

2 35

--

2 35

2 35

0 OK

2 35

47 40 11 95

47 40 11 95 5 60

26 50

64 OK 0 OK

o-] fjn

47.40 11 95 5 60

K.

77 3 80

72 30 2.80

fiO

72 30 2 80 70 10 80 30

13 10 2 80 1 30

13 10 2 80 1 30

13 10 2 80

1 30

13 10 2 80 1 30

5 25 5.90

5 25 5 90

5 25 5.90

5 25 5 90

5 25 5 90

56 5 25 5 90

1.36 6. 60 1.15

  1. 36 6 60 1 15

1 36 6 60 1.15

1 36 6 60 1.15

1 36 6 60 1 15

1 36 6 60 1 15

1 36 6 60 1 15

2. -- 330. 71

2. -- 346. 56

2.--

2.+

2.

2

419. 31

435. 71

330. 71

330. 06

12.25 2 80 1. 50

13.10 2 80 1.30

13.10 2 80 1.30

5 25 5.90

5. 25 5.90

1.36 6.60 1.15 6.40 2.50 501. 51

58 13 2 1

72 30 2 80

Die mit bezeichneten Gegenstände sind von den Kantonen nicht zu beschaffen, da diese Gegenstände von der K. T. A. beschafft und durch die K. M. V. direkt an die Rekruten abgegeben werden.

1 Guiden Dragoner und Kavallerie-Mitrailleure erhalten das Putzzeug aus der Reserve.

3 Trainsoldaten vom Bock fahrend erhalten keine Sporen. Hufschmiede ein Paar Anschnallsporen.

3 Berittene Ordonnanzen und sämtliche Hufschmiede ein Paar Anschnallsporen, übrige Rekruten 2 Paar lackierte Anschraubsporen, Unteroffiziere 2 Paar blanke Sporen (Fr. 4. 40 per Paar) gegen Rückgabe der lackierten (Kavallerie nur 4 l Paar Anschnallsporen und l Paar Anschraubsporen.

6 Da im eidgenössischen Zeughaus Seewen eine genügende Anzahl Reithosen mit Besatz vorhanden ist, sollen nur Reithosen ohne Besatz angefertigt werden. Die am Ende der Kavallerie-Rekrutenschulen verabfolgten Ersatzstiefelhosen sind 6 Solange die Rekruten auf den Waffenplätzen durch die K. M. V. eingekleidet werden, sind diese Entschädigungen an die K. M. V. zu entrichten.

j i i !

l Paar).

gesondert zu verrechnen.

:

2. -- 479. 76

Tabelle II.

Persönliche Ausrüstung für die Rekruten und neuernannten Unteroffiziere im Jahre 1921.

Füsiliere und Schützen

Mitrailleure, FUhrer und Sattler der MitrailleurKompagnlen und GebirgsMitrailleurKompagnien

Fahrer, Sattler und Dragoner, Mitrailleure Trompeter Gulden der fahrenden der und Mitrailleurfahrenden KavallerieKompagnien Mitrailleur- Mitrailleure Kompagnien

Fahrer der Kanoniere Feld- und der Feld-, Gebirgs-und Fussartillerie Train, Fussartillerie Hufschmiede Säumer aller berittene Truppen und Trompeter, Sattler der " Sattler 'der Gebirgs- Jìnf.- und"" Inf.- Bat. Schtltz.-Bat.

Sappeure

und Motorwagendienst

Pontoniere Offiziers[Bautruppen) Ordonnanzen und FliegerPioniere

Greg-enstand

übrige Genietruppen (Verkehrstruppen)

Pioniere der Festungstruppen

Kanoniere und Scheinwerferpioniere der Festungstruppen

Sanität

Verpflegung

Radfahrer

  1. Bekleidung.

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

1

l

2

2

2

2

2

2

l

l

l

l l

-- l -- l l --

Käppi 88/98 mit Garnitur Käppi 83/98 mit Garnitur für Kavallerie Quartiermütze 14 Feldmütze 98 mit Kokarde für Radfahrer Waffenrock 14 mit Kragenpatten, Ärmelaufschlag und Achselnummern Fusstruppenhosen 14 Fahrhosen 17 für Radfahrer Reithosen 14 (2 Paar ohne Besatz) Kaput Reitermantel Mantelkragen für Radfahrer Krawatte Wadenbinden, Paar Ledergamaschen, Paar Lederstulpen für Radfahrer

l

l l

l l

l

2

l 2

l 2

l 2

l 2

l 2

l 2

2 l l l

B. Gepäck.

l

l --

l

l --

l l

l l

l l

l l l

l l 1 .

2 l

l l l

l l

l l

l l

l l l

l l l

l l l

l l l l l

l l l l l

l l l -- --

Tornister 14/17 Tornister 98 Tornister 75/98 Festungstornister 17 Brotsack 17 für Unherittene Brotsack 17 für Berittene Brotbeutel 14 für Kavallerie Rahmentasche, Feldflasche 98 Kochgeschirr 14 aus Aluminium Kochgeschirr 82 aus Stahlblech Essbesteck Mannsputzzeug 14 ^ Anstreichbürste mit Futteral Anschraubsporen Anschnallsporen

l l .

l l

l l

l l

l l

l l

l l

l l* l

l l l

l l l

l l l

l l l

l l l

l

Hufschmiede

') Guiden-, Dragoner- und Kavallerie-Mitrailleure erhalten das Putzzeug 98 aus der Reserve.

Inhalt des Mannsputzzeuges : l Kleiderbürste, l Schuhbürste, 50 g Seife, l Nadelbüchschen mit zweierlei Faden und 3 Nadeln, 2 grosse und 2 kleine Uniformknöpfe, 4 Steinnussknöpfe 16 mm und 6 Hosenknöpfe, l Sämischleder oder Imitation, l oaumwollappen, l Flanellappen, 2 m Schnur. Sämtliche Rekruten erhalten l Büchse Schuhfett, l Stück Riemenwachs Rekruten mit Ledergamaschen l Büchse schwarze Lederwichse. Diese Fettmittel werden mit den Putzzeugen durch die K. M. V.

den Rekruten verabfolgt.

~ * Die Offiziers-Ordonnanzen erhalten überdies ein zur Korpsausrüstung gehörendes besonders zusammengestelltes Putzzeug.

r, !"..Bl, Der Bund ^ Ti A0 Deschafft die Waffen mit zugehörigem Lederzeug. Leibwäsche hat der Rekrut auf eigene Kosten anzuschaffen. Die Tornistergurten und Garnituren für die Tornister und Brotsäcke, sowie die mit «fr bezeichneten Gegenstände werden von der K. T. A. einheitlich beschafft.

?

Tabelle III.

Ausrüstung für die Rekruten und die neuernannten Unteroffiziere im Jahre 1921.

FUsiliere, Schützen und TelephonPatrouille

Mitrailleure d. fahr. Mltr..

Komp., Mltr., Führer, Sattler der Mitr.Komp. u. Geb.Mltr.-Komp.

Fahrer, Guiden, Kanoniere Kanoniere Kanoniere Sattler und Dragoner der der und Führer Trompeter und Feldartillerie Fussartillerie der Gebirgsderfahrenden Kavallerie- und Feld(15 cm artillerie.

Mitrailleure Mitral Heure haubitzen Haubitzen)

Fahrer Säumer aller der FeldTruppen und und Sattler der Fussartillerie, und Gebirgs-lnf.- Sattler berittene Bat.

Trompeter

Train, Hufschmiede, Trompeter und Sattler der FUs.- u.

Schlitzenbat.

Sappeure übrige Genietruppen und Motorwagen- OffiziersOrdonnanzen Pontoniere (Verkehrsdienst (Bautruppen truppen)

Gregenstand.

FliegerPioniere

Kanonlere, Pioniere und Scheinwerferpioniere der Festungstruppen

Sanität

Verpflegung

Radfahrer

l1)

l1)

1

1

1

1 1 1

C. Waffen und Zubehör.

l1) Teleph,-Pafr.

2

l1)

l1)

2

1

1

1

1

1

1

1

1

1*) 3

l )

ohne Tromp.Feldw.

1

1»)

l1) 2

Unber. Bilchser

l2)

Unber, Büchser

Unber, Büchser 1 1 1

1")

1

1 1

1

1

1

1

1 1 1*)

1 1*)

1

l2)

l2)

~1 2 )

1 l8)

1

1

1*3

Ì4)

l8)

1

Gewehr 11 mit Kiemen und Putzzeug Karabiner 11 mit Riemen und Putzzeug Patrontaschen 98, zweiteilige .

Ladersäcklein 75 (Reserve) Leibgurt 98 . . . .

.

. .

Gabeltragriemen 01 Gabeltragriemen 11 Putzzeugtäschchen 89, leer .

Patronenbandelier 98 Soldatenmesser 08 Säbel 96/02 für Kavallerie, mit Koppel und Schlagband

1

1

l1) 2

l1) 2

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1 l4)

1

l3)

l3)

l3)

l3)

l3)

l3)

Sappeure 1

1 1

l1) 2

1

l1) 2 1 1 1

2 1

Ber. Trompeter

l8)

Revolver m i t Futteral u n d Patronentäschchen Pistole mit Futteral Dolchbajonett mit Scbeidetasche

(Hilsttm. inlt|r.

l1) 2

. . . .

1

l3) .

l")

1

1 1 Stichbajonett und Tasche 1 1 1 Sägebajonett 14 (schweres Modell) mit Scheidetasche . .

Teleph.-Patr.

1 Unber. Büchser 1 Sägebajonett 96 (leichtes Modell) mit Scheidetasche .

Tambouren Unber, Tromp.

Trompeter Spiel Tambouren Trompeter Tambouren 1 Unber. Tromp, Sägebajonett 81 mit Scheidetasche 1 1 Faschinenmesser 15 mit Scheidetasche 13) 18) 18) 1«) 1») 1«) l3) Unteroffizierssäbel 83 mit Quaste für höhere Unteroffiziere l3) l8) l8) 3 8 3 3 8 Feldw.fahr.Mitr Offizierssäbel mit Feldgurt, Gabeltragriemen und Quaste l") l ) l ) l ) l ) l ) 1") für höhere Unteroffiziere Faschinenmesser \ FeidpOBtpaoker u. Feldpostordonnanzen r r r Revolver 7,5 mm J Faschinenmesser \ Feldpostsekretär mit Korporal- und und Pistole / Wachtmeistergrad Trompeter Trompeter Trompeter Trompeter Trompeter Trompeter Trompeter Trompeter Musiktasche Fouriertasche für Berittene oder Unberittene an sämtliche Fouriere 5 ) Signalpfeifen mit Schnur ') Wachtmeist er, Korpora e. Soldaten, Sattler une Büchsenmaicher, mit A usnahme de r Wachtmeü ter der fah renden Mitr. -Komp.

S Feldweibel, Fouriere u]ad Trompeteir der Kava lerie ; berit tene Unterò fiziere, Troinpeter der tArtillerie un d des Trains; Wachtmeister, Fahrer, Trompeter der fahrenden Mitrailleure; sämtliche Unteroffiziere, Trompeter, Arbeiter der Gebirgsarti lerie, sowie sämtliche Säumer) 1

1

1

1

1

TJnteroffiz iere und Huifschmiede.

8 Adjutant-Ui teroffiziere, Feldweibel and Fourier e.

) Wachtmeist er, Fahrerk«>rporal und Trompeter der fahrend en Mitrailleiire; beritten e Wachtmei Bter, Fahrer torporale, berittene Trompeter der Artillerie; Trainwachtmejster und Trainkorporale; Sanitätsgefreiter der Kavallerie-Einheiten.

An sämtlichic UnterofiLz iere abgeget en mit Aus nähme der j îanonier- uiid Motorwag endienst-Un terofiiziere. Die Signalpfeifen werden von dtr K. T. A. beschafft und durch die K. M. T. direkt an die TJnteroffiziersschulen geliefert.

Ge wehrfettbllchs ;hen: 2 Stüc k an Geweliertragende m it dem Put: zeug, 1 Sttt ck an Nicht ·Gewehrtrag ende.

Î

335

Die auf der Tabelle I vorgesehene Entschädigung für Unkosten ist der Kriegsmaterialverwaltung auszurichten.

B. Kriegsvorrat an neuen AusrQstungsgegenständen.

Da die von den Kantonen zu beschaffenden Ausrüstungsgegenstände nicht mehr als Kriegsvorrat gelagert, sondern an die Kriegsmaterialverwaltung abgeschoben und von der Kriegstechnischen Abteilung bezahlt werden, so fällt die im Jahre 1921 zu entrichtende Zinsvergütung dahin.

Wir empfehlen Ihnen die Annahme des hier angefügten Entwurfs zu einem Bundesbeschluss.

Genehmigen Sie die Versicherung unserer vollkommenen Hochachtung.

B e r n , den S.Dezember 1920.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates, Der Vizepräsident:

Schultüess.

Der Bundeskanzler: Steiger.

336

(Entwurf.)

Bundesbeschluss betreffend

die vom Bunde den Kantonen für die persönliche Ausrüstung der Rekruten im Jahre 1921 zu leistenden Vergütungen.

Die Bundesversammlung der schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsichtnahme der Botschaft des Bundesrates vom 3. Dezemher 1920, beschliesst: 1. Die vom Bunde an die Kantone für 1921 auszurichtenden Vergütungen werden provisorisch entsprechend der Tabelle I festgesetzt. Das Militärdepartement wird ermächtigt, Preisänderungea entsprechend den Verhaltnissen vorzunehmen.

2. Da die von den Kantonen zu beschaffenden Ausrüstungsgegenstände an die Kriegsmaterialverwaltung abgeschoben und bezahlt werden, so wird im Jahre 19*21 keine Greldzinsvergütung ausgerichtet.

Der Bundesrat wird mit der Vollziehung dieses Bundesbeschlusses beauftragt.

-'-SS---

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Botschaft des Bundesrates an die Bundesversammlung betreffend die vom Bunde den Kantonen für die persönliche Ausrüstung der Rekruten im Jahre 1921 zu leistenden Vergütungen. (Vom 3. Dezember 1920.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1920

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

50

Cahier Numero Geschäftsnummer

1333

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.12.1920

Date Data Seite

334-336

Page Pagina Ref. No

10 027 760

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.