531 # S T #

Wettbewerb- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Anzeigen.

Stellenausschreibungen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Militärdepartement.

Verwalter des, Fort Dailly

Erfordernisse

Besoldung

Anmeldungstermln

Offizier der schweize4200 27. Mai rischen Armee. Erfahbis 1916 rungen im Verwaltungs- 5800 Festungssektion der Generalstabsund Instruktionsdienste abteilung der Befestigungen (2.).

Amtsantritt wird spater bestimmt.

Für den Fall einer Beförderung wird zugleich die Stelle eines Adjunkten der Fortverwaltung Dailly und die Stelle eines Adjunkten der Fortverwaltung Savatan ausgeschrieben. Erfordernisse die nämlichen wie für den Fortverwalter. Besoldung Fr. 3700 bis 4800.

Direktor des Finanz- und Zolldepartement VI. Zollkreises (Oberzollin Genf direktion)

Umfassende Kenntnis

des Zolldienstes

6200 bis 7400

Schweiz.

Übersetzer i Gute allgemeine Bildung ; 4000 Bundesbahnen ins Franzosische Beherrschung des Fran- bis (Generaldir.)

zösischen als Mutter6000 sprache und gründliche Kenntnis des Deutschen; Praxis als Übersetzer erwünscht

20. Mai 1916

(2..)

27. Mai 1916

(2.)-

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und f r a n kiert einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Posthalter und Briefträger in Rifferswil. Anmeldung bis zum 20. Mai 1916 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

532 Telegraphenverwaltung.

  1. Stellvertreter des Telephonchefs in Lausanne. Anmeldung bis, zum 27. Mai 1916 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.
  2. Drei Ausläufer beim Telegraphenbureau Zürich, Anmeldung bis zum 27. Mai 1916 bei der Kreistelegraphendirektion in Zürich.
  3. Telegraphist und Telephonist in Flums. Anmeldung bis zum 27, Mai 1916 bei der Kreistelegraphendirektion in St. Gallen.
  4. Telegraphengehülfin in Bern. Anmeldung bis zum 20. Mai 1916 bei der Kreistelegraphendirektion in Bern.
  5. Telegraphist und Telephonist in Welschenrohr. Anmeldung bis zum 20. Mai 1916 bei der Kreistelegraphendirektion in Ölten.

In unserm Verlag sind erschienen:

Das schweizerische Zivilgesetzbuch vom 10. Dezember 1907.

Mit Inhaltsverzeichnis und alphabetischem Sachregister.

In Leinwand gebunden Fr. 3.

Das schweizerische Obligationenrecht vom 30. März 1911.

Textausgabe mit Einleitung und Verweisungen auf das alte Gesetz von F. Zeerleder, Fürsprecher in Bern, sowie mit Inhaltsverzeichnis und alphabetischem Sachregister.

I» Leinwand gebunden IV. 3.

Beide Gesetze, welche am 1. Januar 1912 in Kraft getreten sind, sind für jeden Schweizerbürger unentbehrlich,

Bern.

Stämpfli & Cie.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1916

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

20

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

17.05.1916

Date Data Seite

531-532

Page Pagina Ref. No

10 026 042

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.