# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

I486

Sammelfrist bis 9. November 1990

Eidgenössische Volksinitiative «zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» Vorprüfung

Die Schweizerische Bundeskanzlei, nach Prüfung der am 17. April 1989 eingereichten Unterschriftenliste zu einer eidgenössischen Volksinitiative «zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr», gestützt auf die Artikel 68 und 69 des Bundesgesetzes vom 17. Dezember 1976J) über die politischen Rechte, verfügt: 1. Die am 17. April 1989 eingereichte Unterschriftenliste zu einer eidgenössischen Volksinitiative «zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» entspricht den gesetzlichen Formen: Sie enthält eine Rubrik für Kanton und politische Gemeinde, in der die Unterzeichner stimmberechtigt sind, sowie für das Datum der Veröffentlichung des Initiativtexts im Bundesblatt, ferner Titel und Wortlaut der Initiative, eine vorbehaltlose Rückzugsklausel, den Hinweis, dass sich strafbar macht, wer das Ergebnis einer Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative fälscht, sowie Namen und Adressen von mindestens sieben Urhebern der Initiative. Die Gültigkeit der Initiative wird erst nach ihrem Zustandekommen durch die Bundesversammlung geprüft.

2. Folgende Urheber sind ermächtigt, die Volksinitiative vorbehaltlos mit einfacher Mehrheit zurückzuziehen: 1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

S.

9.

10.

11.

Aschwanden Karl, Psychologe. Hartolfingen 4, 6463 Bürglen UR Bardill Linard, Liederer. 7464 Parsonz GR Berchtold Umberto, Gemeinderat, Roossmatte, 3986 Ried-Mörel VS Bianchi Andrea. Gemeinderat. Bondastrasse 132, 7000 Chur GR Bille René-Pierre, cinéaste, rue Ed. Bille 44, 3960 Sierre VS Bodenmann Peter, Nationalrat, Nordstrasse 39, 3900 Brig VS Bomatter Ruedy, Bahnhofstrasse 42, 6490 Andermatt UR Brassel Johannes, Werklehrer, Hofweg, 7250 Klosters GR Braunwalder Armin, Lehrer. Gotthardstrasse 48, 6467 Schattdorf UR Burgener Hedy, Landrätin, Spittelstrasse 155, 6472 Erstfeld UR Calderari Carlotta, maestra d'asilo. Via Vallemaggia 69, 6604 Locamo TI

» SR 161.1 1989^272

1487

Eidgenössische Volksinitiative

12. Cantieni Locher Angela, Hochbauzeichnerin, Rietberg, 7415 Pratval GR 13. Celio Franco, docente, 6775 AmbriTI 14. Chappaz Maurice, écrivain, 1934 Châble, 3969VeyrasVS 15. Dittli Thomas, Maler, Hellgasse 4, 6460 Altdorf UR 16. Feistmann Eva, casalinga, Via ai Monti 79, 6600 Locamo TI 17. Gamma Reto, Journalist, Baumgartenstrasse 4, 6460 Altdorf UR 18. Ghini Maurizio, biologo, Via ai Monti, 6605 Locarno-Monti TI 19. Gisler Werner, Lokomotivführer, Haldenstein 13, 6467 Schattdorf UR 20. Göldi Peter, Architekt, Lürlibadstrasse 15, 7000 Chur GR 21. Göldi-Kunz Brigitte, kaufmännische Angestellte, Lürlibadstrasse 15, 7000 Chur GR 22. Hämmerle Andrea, Bauer/Jurist, Rietberg, 7415 Pratval GR 23. Indergand El vana, Medienschaffende, Pleif, 7144 Villa GR : 24. Indermaur Robert, Kunstmaler, Mühle, 7416 Almens GR 25. Kalbfuss Claude, député, Plantaud 84, 1870 Monthey VS 26. Lautenbach Eva, insegnante, Castello Ciappui, 6671 AurigenoTI 27. Medici Reto, avvocato, 6883 Novazzano TI 28. Minotti Paolo Camillo, giornalista, Ronco Sprüg, 6503 BellinzonaTI 29. Müller Dimitri, Clown, Casa Cadanza, 6658 Borgnone TI 30. Ograbek Stefan, insegnante, 6535 Roveredo GR 31. Pedrina Fabio, economista/pianificatore, 6780 Airolo TI 32. Poncioni Daniela, maestra d'asilo, Delta 4, 6612 AsconaTI 33. Schuler Kaspar, Hirt/Journalist, Pardieni, 7416 Almens GR 34. Snider Francesca, avvocato, 6653 Verselo TI 35. Sommer Heini, Ökonom, Gitschenstrasse 23, 6460 Altdorf UR 36. Truttmann Thomy, Theaterpädagoge, Attinghausenstrasse 91, 6460 Altdorf UR 37. Villa Michel, Sänger, Restaurant Billiard, 3953 Leuk VS 38. Volken Bernhard, Bezirksarzt, 3984 Fiesch VS 39. Waeber-Kalbermatten Esther, Apothekerin, Terbinerstràsse 50, 3930 Visp VS 40. Weissen Andreas, Grossrat, Alte Simplonstrasse 39, 3900 Brig VS 41. Zimmermann Maria-Astrid, Biologin, Sägeweg, 3932 Visperterminen VS 42. Zurfluh Kurt, Journalist, Blumenfeld 5, 6460 Altdorf UR.

3. Der Titel der eidgenössischen Volksinitiative «zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» entspricht den gesetzlichen Erfordernissen von Artikel 69 Absatz 2 des Bundesgesetzes vom 17. Dezember 1976 über die politischen Rechte.

4. Mitteilung an das Initiativkomitee, Sekretariat: Herr Andreas Weissen, Alpen-Initiative, Postfach 29, 3900 Brig VS, und Veröffentlichung im Bundesblatt vom 9. Mai 1989.

25. April 1989

Schweizerische Bundeskanzlei Der Bundeskanzler: Buser

3169

1488

Eidgenössische Volksinitiative

Eidgenössische Volksinitiative «zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» Die Volksinitiative lautet:

I Die Bundesverfassung wird wie folgt ergänzt: Art. 36iuater (neu) 1 Der Bund schützt das Alpengebiet vor den negativen Auswirkungen des Transitverkehrs. Er begrenzt die Belastungen durch den Transitverkehr auf ein Mass, das für Menschen, Tiere und Pflanzen sowie deren Lebensräume nicht schädlich ist.

2 Der alpenquerende Gütertransitverkehr von Grenze zu Grenze erfolgt auf der Schiene. Der Bundesrat regelt die notwendigen Massnahmen auf dem Verordnungsweg. Ausnahmen sind nur zulässig, wenn sie unumgänglich sind. Diese müssen durch ein Gesetz näher bestimmt werden.

3 Die Transitstrassen-Kapazität im Alpengebiet darf nicht erhöht werden.

Ausgenommen sind Umfahrungsstrassen zur Entlastung von Ortschaften vom Durchgangsverkehr.

Die Übergangsbestimmungen der Bundesverfassung werden wie folgt ergänzt: Übergangsbestimmungen Art. 19 (neu) Die Verlagerung des Gütertransitverkehrs auf die Schiene muss zehn Jahre nach Annahme von Artikel 36«uater Absatz 2 abeeschlossen sein.

3169

1489

Notifikationen (Art. 36 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren [VwVG]) Der Einzelrichter der Eidgenössischen AHV/IV-Rekurskommission für die im Ausland wohnenden Personen hat mit Urteil vom 20. April 1989 i.

g 1. Auf die Beschwerden vom 12. Oktober 1984 und 20. Mai 1988 wird nicht eingetreten.

2. Es werden keine Verfahrenskosten erhoben.

3. Dieses Urteil wird der Ausgleichskasse des Kantons Zürich und dem Bundesamt für Sozialversicherung auf dem ordentlichen Weg zugestellt und dem Beschwerdeführer - auszugsweise - auf dem Ediktalweg eröffnet.

26. April 1989

Eidgenössische AHV/IV-Rekurskommission für Personen im Ausland Der Einzelrichter: Meuli

Der Einzelrichter der Eidgenössischen AHV/IV-Rekurskommission für Personen im Ausland hat mit Urteil vom 6. März 1989 gegen die Schweizerische Ausgleichskasse, Genf, betreffend Altersrente (Rentenberechnung) erkannt: 1. Die Beschwerde gegen die Verfügung der Schweizerischen Ausgleichskasse vom 11. August 1988 wird abgewiesen.

2. Es werden keine Verfahrenskosten erhoben.

3. Dieses Urteil wird im Bundesblatt auszugsweise bekanntgemacht; der Schweizerischen Ausgleichskasse und dem Bundesamt für Sozialversicherung wurde es auf dem ordentlichen Weg eröffnet.

Gegen dieses Urteil kann innert 30 Tagen nach der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation beim Eidgenössischen Versicherungsgericht, Adligenswilerstrasse 24, 6000 Luzern, Verwaltungsgerichtsbeschwerde eingereicht werden.

Diese Frist kann nicht erstreckt werden.

27. April 1989

1490

Eidgenössische AHV/IV-Rekurskommission für Personen im Ausland Der Einzelrichter: Meuli

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) - Brauerei Felsenau, 3004 Bern Sud- und Kesselhaus 1 M 29. Mai 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) - Verband landwirtschaftlicher Genossenschaften von Bern und benachbarter Kantone, 3232 Ins Aufbereitung und Abpacken von Obst und Gemüse bis 8 M, bis 8 F 27. März 1989 bis 31. März 1990 - R. Müller & Cie AG, 5703 Seon verschiedene Betriebsteile 50 M, 60 F 10. April 1989 bis 18. August 1990 (Erneuerung) - Alpha AG, 2560 Nidau alle Werkstattabteilungen 10 M 20. Juni 1989 bis auf weiteres

(Erneuerung)

1491

.

1492

Gebrüder Zehnder AG, 5722 Gränichen Lackiererei, Verpackerei 30 M, 6 F 7. August 1989 bis 6. August 1992 (Erneuerung) Kunststoff-Packungen AG, 8280 Kreuzungen Produktion: Spritzerei und Blaserei 10 M, 20 F 5. Juni 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Staub & Co AG, 8708 Männedorf Extrusions-Abteilung 2 M 8. Mai 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Alpha AG, 2560 Nidau alle Werkstattabteilungen bis 20 M 20. Juni 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Robo Products Ltd., 3422 Kirchberg Kunst stof f-spritzwerk bis 8 M, bis 8 F 3. April 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Krämer Metallwarenfabrik AG, 8303 Bassersdorf Metallwarenfabrik, Abteilung Stanzerei 4 M 3. April 1989 bis 31. März 1990 Metallwalzwerk AG, 5737 Menziken Walzwerk, Scheren und Glühen 12 M 12. Juni 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Nova-Werke AG, 8307 Effretikon Dreherei und Schleiferei 10 M 3. Juli 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Waser Druck AG, 8107 Buchs Druckerei, Druckformherstellung 28 M, 2 F, 2 J 3. Juli 1989 bis 4. Juli 1992 (Erneuerung) Trumpf Grusen AG, 7214 Grüsch Fertigung 40 M 19. Juni 1989 bis auf weiteres (Erneuerung) Maschinenbau und Schraubenfabrik AG, 9400 Rorschach 1 Spezialfräsmaschine, Abteilung Fräserei 2 M 31. Juli 1989 bis 4. August 1990 JMC Offsetdruck AG, 3952 Schlieren Offsetdruckerei und Buchbinderei 20 M, 6 F, 4 J 10. Juli 1989 bis auf weiteres (Erneuerung)

1493

1494

1495

sowie

der

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 29 45/28 58) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs.-2 ArG) - Wild Leitz AG, 9435 Heerbrugg Fabrikation, Elektronik bis 6 F 27. Februar 1989 bis 4. März 1990 - Band-Genossenschaft, 3027 Bern Montageabteilung an der Holenackerstrasse 24 9 M, bis 16 F 27. Februar 1989 bis 3. März 1990

1496

(Erneuerung)

1497

(Erneuerung)

1498

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) - Ron AG, 4624 Härkingen Giesserei l M 5. März 1989 bis 7. April 1990 (M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 Absatz 2 ArG und Artikel 44 ff. VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 29 45/28 58) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

9. Mai 1989

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

1499

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes - Gemeinde St. Moritz GR, Gebäuderationalisierung Grevas, Projekt-Nr. 3477 - Gemeinde Schönenberg ZH, Gebäuderationalisierung Müsliweid, Projekt-Nr. 3407 - Gemeinde Gais AR, Hofsanierung Oberes Hofgut, Projekt-Nr. 1106 - Gemeinde Urnäsch AR, Gebäuderationalisierung Osterbühl, Projekt-Nr. 1142 - Gemeinde Märstetten TG, Stallsanierung Boltshausen, Projekt-Nr. 1275 - Gemeinde Münchwilen TG, Stall Sanierung Holzmannshaus, Projekt-Nr. 1294 - Gemeinde Bichelsee TG, Güterzusammenlegung Eichel See Balterswil, 9. Etappe, Projekt-Nr. 785/09 - Gemeinde Giswil OW, Alpgebäude Glaubenbielen 2, Projekt-Nr. 1025 - Gemeinde Mollis GL, Alpgebäude Kännelalp, Projekt-Nr. 897 - Gemeinde Lutzenberg AR, Düngeranlage Brenden, Projekt-Nr. 1138 - Gemeinde Kerns OW, Düngeranlage Oberendi, Projekt-Nr. 1027 - Gemeinde Sächseln OW, Düngeranlage Sommerweid, Projekt-Nr. 1028 - Gemeinde Kerns OW, Düngeranlage Unterhag, Projekt-Nr. 1026 - Gemeinde St. Antönien GR, Gebäuderationalisierung Sunnarüti, Projekt-Nr. 3585 - Gemeinde Filisur GR, Gebäuderationalisierung Hauptstrasse, Projekt-Nr. 3580 - Gemeinde Altstätten SG, Wasserversorgung und Hydrantenanlage Gätziberg P r o j e k t - N r . 3937

1500

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

9. Mai 1989

Eidgenössisches Mei iorat ions amt

1501

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1989

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

18

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.05.1989

Date Data Seite

1486-1501

Page Pagina Ref. No

10 051 045

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.