680 # S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom

30. März 1932.)

Es werden folgende Bundesbeiträge bewilligt: 1. Dem Kanton Luzern an die zu Fr. 28,000 veranschlagten Kosten der Erstellung eines Güterweges Urswil-Stalden, in den Gemeinden Hochdorf und Eschenbach, 25 %, im Maximum Fr. 7000.

2. Dem Kanton Appenzell A.-Rh. an die zu Fr. 60,000 veranschlagten Kosten der Erstellung einer Güterweganlage Säge-Bruggli-Gründen, in der Gemeinde Schönengrund, 30 %, im Maximum Fr. 18,003.

3. Dem Kanton Graubünden an die zu Fr. 379,758. 65 veranschlagten Kosten der Wiederherstellung der durch die Hochwasserkatastrophe vom Jahre 1927 zerstörten Wasserversorgungsanlagen im Bezirk Maloja (Bergell), im Maximum Fr. 110,360.

4. Dem Kanton Wallis an die zu Fr. 80,000 veranschlagten Kosten der Aufforstung und Verbauung Jungen, der Bahngesellschaft Visp-Zermatt (Nachtragsprojekt), im Maximum Fr. 53,032.

Als wissenschaftliche Experten II. Klasse des eidgenössischen Amtes für geistiges Eigentum werden gewählt: die Herren Peter Hirsbrunner, Elektroingenieur, von Sumiswald, und Dr. phil. Walter Tschudi, von Bennwil (Baselland), bisher provisorische Angestellte dieses Amtes.

Als Zeughausverwalter III. Klasse des Zeughauses Payerne wird gewählt: Hauptmann Pittet, Auguste, von Bière, bisher Verwalter des Zeughauses Aigle.

Bekanntmachungen vonDepartements und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

# S T #

Zulassung von Elektrizitätsverbrauchsmessersystemen zur amtlichen Prüfung und Stempelung.

Auf Grund des Art. 25 des Bundesgesetzes vom 24. Juni 1909 über Mass und Gewicht und gemäss Art. 16 der VollziehungsVerordnung vom 9. Dezember 1916 betreffend die amtliche Prüfung und Stempelung von

081

Elektrizitätsverbrauchsmessern hat die eidgenössische Mass- und Gewichtskommission die nachstehenden Verbrauchsmessersysteme zur amtlichen Prüfung und Stempelung zugelassen und ihnen die beifolgenden Systemzeichen erteilt: Fabrikant: Société des Compteurs de Genève.

Zusatz zu Induktionszähler für Einphasenwechselstrom, Type SIP 2 Ao.

Fabrikant : Lundis & Gyr A.-G., Zug.

Induktionszähler für Einphasenwechselstrom, Typen CGI und DG1.

B e r n , den 29. März 1932.

Der Präsident der eidg. Mass- und Gewichtskommission :

J. Landry.

Einfuhrabfertigung von Bau- und Nutzholz.

Gestützt auf die Bestimmungen vop Alinea 2 des Artikels 3 des Zollgesetzes vom 1. Oktober 1925 wird verfügt: Für die Einfuhrabfertigung von rohem oder mit der Axt beschlagenem (roh behauenem) Bau- und Nutzholz der Tarif-Nummern 229/232 sind, soweit das Holz aus den benachbarten Grenzwaldungen stammt, folgende Strassenzollämter zuständig.

Die Gewichtsermittlung hat bei allen Zollämtern, welche mit Brückenwaagen ausgerüstet sind, grundsätzlich durch Abwiegung zu erfolgen, während in allen denjenigen Fällen, in denen die Abfertigung gestützt auf den Kubikinhalt vorgenommen wird, dieser letztere durch forstamtliche Masslisten auszuweisen ist.

Die Einfuhrabfertigung von Schnittwaren der Tarif-Nummern 233/237 wird, ausser den Eisenbahnzollämtern, auf die nachstehenden, mit einem Stern (*) bezeichneten Strassenzollämter beschränkt. Die Gewichtsermittlung hat hiebei grundsätzlich durch Abwiegung zu erfolgen.

I. Zollkreis.

La Motte Chaufour Montvoie Damvant Bundesblatt. 84, Jahrg. Bd. I.

Fluh * Benken * Allschwil I Allschwil II 47

68^ * Boncourt-route Lugnez Beurnevésin I und II Bonfol-route Vendlincourt Miécourt ' Charmoille Lucelie Roggenburg-Neumühle Roggenburg-Sagemühle Kleinlützel Rodersdorf Laufenburg

Basel-Hegenheimerstrasse * Basel-Burgfelderstrasse * Basel-Lisbüchel * Basel-Hüningerstrasse * Basel-Kleinhüningen * Basel-Freiburgerstrasse * Riehen-Weilstrasse * Riehen-Hauptzollaint Bettingen * Basel-G-renzacherstrasse Rheinfelden Säckingerbrücke

II. Zollkreis.

III. Zollkreis.

IV. Zollkreis.

l ) Die mit ') bezeichneten Zollämter sind nur für die Einfuhr von Schnittholz mit Pferdefuhrwerken geöffnet.

683

T. Zollkreis.

VI. Zollkreis.

Für die Einfuhr von rohem oder mit der Axt beschlagenem Bauund Nutzholz der Tarif-Nummern 229/232 aus der Grenzzone sind alle Strassenzollämter geöffnet, für die Einfuhr von Schnittwaren der TarifNummern 233/237 die nachstehenden Strassenzollämter: * Hermance * Chancy I * Moillesulaz * Meyrin * Anières * Saconnex * Perly * Sauverny B e r n , den 2. April 1932.

Eidgenössische Oberzolldirektion.

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Verschollenheitsaufruf.

  1. Brugger, Arnold, von Herisau, geboren 28. Februar 1862, von Joh.

Jak. Brugger und Anna geb. Hohl, ursprünglich von Bühler, Bierbrauer, 1884 von St. Gallen aus nach Amerika ausgewandert und seither nachrichtenlos abwesend ; 2. Brugger, Theodor, von Herisau, geboren 4. Januar 1871, Brader des Vorgenannten, Metzger, ist 1893 von Gais aus nach Amerika ausgewandert, hat sieh dort verehelicht und ist seit 1903 nachrichtenlos abwesend;' 3. Brugger, Jakob Robert, von Herisau, geboren 16. Juni 1875, Bruder der Vorgenannten, Konditor, im Jahre 1898 nach Amerika ausgewandert und seither nachrichtenlos abwesend ; 4. Brugger, Eugen, von Herisau, geboren 16. September 1877, Bruder der Vorgenannten, ebenfalls Konditor, früher in Gent (Belgien), nachher Schiffspâtissier verehelichte sich 1901 in Gent mit Johanna Franziska Judoca Van den Bossche, ist im Jahre 1906 nach Amerika ausgewandert, seither nachrichtenlos abwesend; alle 4 Brüder sollen sich im Staate New York niedergelassen haben,

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1932

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

14

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

06.04.1932

Date Data Seite

680-683

Page Pagina Ref. No

10 031 638

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.