639 # S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Das Schweizerische Bundesrecht Staats- und verwaltungsrechtliche Praxis des Bundesrates und der Bundesversammlung seit 1903 Fortsetzung des Werkes von L. B. von Salis Im Auftrage des schweizerischen Bundesrates herausgegeben von Prof. Dr. Walther Burckhardt ist mit dem Erscheinen des Registerbandes abgeschlossen Es umfasst 5 Textbände mit über 5000 Seiten und einen Registerband und kostet Fr. 127. -- (Registerband allein Fr. 7. --) Prof. Dr. Guhl schreibt in der Zeitschrift des Bern. Juristenvereins: ,,So verschieden die behandelten Gebiete auch sind, die Methode ist stets dieselbe: Den einzelnen Abschnitten wird ein kurzer Ruckblick auf die Gesetzgebungsgeschichte vorangestellt, was das Verständnis der folgenden Entscheidungen ganz wesentlich erleichtert, ohne die Ausgabe allzu stark zu belasten.

Ausstattung und Druck sind vornehm, der Preis bescheiden.

Das ,,Schweizerische Bundesrecht" wird für Amtsstellen, für Juristen und Journalisten, für gebildete Leute überhaupt ein unentbehrliches Nachschlagewerk sein ; einzelne Kapitel können geradezu als interessante Lektüre angesprochen werden."

Behörden und öffentliche Bibliotheken erhalten die Bände mit 25 % Rabatt beim Bezug durch den

Verlag Huber & Co., Aktiengesellschaft in Frauenfeld.

640

Öffentlicher Erbenaufruf.

(Art. 555 des schweizerischen Zivilgesetzbuches.)

Am 29. Juni 1892 ist in Crépy-en-Valois, Departement Oise (Frankreich), Philippe Franz Pflunger, Friedrichs sei., geboren 1811, von Solothurn, gestorben.

Da die Erben des Verstorbenen nicht vollständig bekannt sind, ergeht an diejenigen erbberechtigten Personen, welche in dieser Eigenschaft auf die Erbschaft des genannten Erblassers Anspruch erheben wollen, die Aufforderung, sich binnen Jahresfrist, d. h. bis nnd mit 7. Oktober 1933, bei dem unterzeichneten Amtschreiber anzumelden. Der Anmeldung sind die zivilstandsamtlichen Ausweise beizufügen.

S o l o t h u r n , den 4. Oktober 1932.

(1.)

Der Amtschreiber von Solothurn: Heinis, Notar.

Ausschreibungen von Bauarbeiten.

Zollneubau in Fluh.

Über die Abbruch-, Erd-, Maurer-, Eisenbeton- und Kunststeinarbeiten für die Erstellung eines neuen Zollgebäudes in Fluh (Kanton Solothurn) wird Konkurrenz eröffnet. -- Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind im Zolldirektionsgebäude in Basel, Elisabethenstrasse 31, aufgelegt.

Am 12. Oktober nächsthin wird von 14 bis 17 Uhr ein Beamter unserer Direktion zur Auskunfterteilung dort anwesend sein.

Offerten sind verschlossen mit der Aufschrift ,,Angebot für Zollgebäude Fluh" bis und mit dem 19. Oktober 1932 franko einzureichen an die

Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 1. Oktober 1932.

(2..)

Zollgebäude Koblenz.

Über die Glaserarbeiten zum Zollgebäude Koblenz wird Konkurrenz eröffnet. -- Pläne, Bedingungen und Angebotformulare liegen auf dem Bureau der eidg. Bauinspektion in Zürich, Clausiusstrasse 37, zur Einsicht.

Offerten sind verschlossen mit der Aufschrift ,,Angebot für Zollgebäude Koblenz" bis und mit dem 21. Oktober 1932 einzureichen an die

B e r n , den 8. Oktober 1932.

Direktion der eidg. Bauten.

(2.).

641

Stellenausschreibungen.

In den hierunter angegebenen Besoldungsansätzen sind die gesetzlichen Zulagen nicht Inbegriffen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Militärdepartement,

Kanzleigehilfe I. Klasse

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermin

Offizier; abgeschlossene Be- 3500 24. Okt.

rufsbildung ; Gewandtheit in bis 1932 Bureauarbeiten, Maschinen- 6500 Abteilung fOr Sanität schreiben und Stenographie ; schöne geläufige Handschrift ; Sprachen: Deutsch und Französisch, Kenntnis des Italienischen erwünscht (2.).

Die Anmeldungen sind schriftlich einzureichen; die Anstellung erfolgt vorläufig provisorisch.

Militär-

Verwaltungs-Unter- Unteroffizier. Mechaniker.

22. Okt.

8500 Befähigung zur Leitung bis 6680 1932 Offizier II. oder III. Klasse der Fort- einer mechanischen Werkoder Abteilung far Artillerie verwaltung Airolo stätte. Gründliche Kenntnis 3200 des Geschützmaterials und bis 5580 dessen Unterhalt (2.).

departement,

Finanz- und Zoll- 6 Kontrolleure 22. Okt.

Muttersprache deutsch.

6000 departement, I. oder II. Klasse Beherrschung der franzö1932 bis sischen Sprache. Gute All- 9600 AlkoholVerwaltung gemeinbildung. Erfahrung (Kontrolleur Klasse) im Verwaltungsdienst und 1. oder im Umgang mit den Behörden 5200 und der Bevölkerung. Kennthi a bis nisse des Brennereiwesens und der bäuerlichen Betriebs- ( K 08800 0 troollcU!

verhältnisse erwünscht (2.).

U. Klasse)

Finanz- und Zoll- 2 Kontrolleure Muttersprache französisch.

departement, I. oder II. Klasse Beherrschung der deutschen AlkoholVerwaltung

Sprache. Gute Allgemeinbildung. Erfahrung im Ver- (Kontrolleur Klasse) waltungsdienst und im Um- I. All odeT* gang mit den Behörden und 5200 der Bevölkerung, Kenntnis bis des Brennereiwesens und 8800 der bäuerlichen Betriebsverhältnisse erwünscht Montrolleur II. Klasse)

Finanz- und Zoll- 1 Sekretär II. Klasse Kaufmännische Berufslehre.

Theoretische und praktische departement, Alkoholverwaltung

6000 bis 9600

Beherrschung des Buchhaltungs- und Bilanzwesens.

Kenntnis des Bankwesens erwünscht. Befähigung zur Korrespondenz in zwei Landessprachen. Muttersprache deutsch oder französisch

5200 bis 8800

22. Okt.

1932

(2).

22. Okt 1932

(2.).

642 Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermln

2 Kanzlisten

Kaufmännische Berufslehre.

Theoretische und praktische Beherrschung des Buchhaltungs- und Bilanzwesens.

Kenntnis des Bankwesens erwünscht. Befähigung zur Korrespondenz in zwei Landessprachen. Muttersprache deutsch oder französisch

3800 bis 7400

22. Okt.

1932

Vorstand Finanz- und Die Bewerber müssen Zolldepartement des Hauptzollamtes mindestens den Grad eines Revisionsbeamten der Castasegna (Zollverwaltung}, Zollverwaltung bekleiden Zollkreisdirektion In Chur

4300 bis 7880

Finanz- und Zolldepartement, Alkoholverwaltung

Post- und Eisenbahndepartement, Direktion der Eisenbahnabteilung

Schweiz.

Kontrollingenieur Abgeschlossene technische II. event. I. Klasse Hochschulbildung.

Praxis im Schiffs- und Schiffsmaschinenbau, sowie im Schiffsbetrieb. Wenn möglich Beherrschung zweier Landessprachen, Kenntnis der dritten

(2.).

15. Okt.

1932 (2 \ (2..)

6500 bis 10,100 event.

8000 bis 11,600

15. Nov.

1932

(3.)..

20. Okt.

1982

Stellvertreter des Gründliche Kenntnis des 11,900 Vorstandes der Personentarifwesens, bis Längere Erfahrung auf 15,500 Generaldirektion Abteilung für den kommerziellen Dienst diesem Gebiet. Kenntnis mindestens zweier Landessprachen (2..)

Dienstantritt 1. Januar 1933. Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Bundesbahnen,

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1932

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

41

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.10.1932

Date Data Seite

639-642

Page Pagina Ref. No

10 031 796

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.