569

ST

Inserate.

Ausschreibung.

Unterzeichnete Verwaltung eröffnet hiemit freie Konkurrenz für die Liefe..

rung von 30 Sattelbäumen , beschlagenen, mit Grundsatz, und 30 Artillerie Reitzeugen . Zaun. , Sattel mit Schabrake nach neuester Ordonnan.. , aber ohne Pistolenholster. Bad- und Eisentaschen und Mantelsack.

Die Sattelbäume. das blaue Tuch, der Deckenstoff und der Scharlach werden durch genannte Verwaltung geliefert, bei welcher auch die Modelle einzusehen stud.

Steserungstermin : 28. November d. J.

Angebote unter der Aufschrist : ..Angebot für Artillerie-Reitzeuge" nimmt bis 13. September entgegen

Bern, den 2. September 1863.

der Verwalter des eidg. Kriegsmaterials .

W u r s t e n b e r g e r ,

Oberst.

Ausschreibung.

Die Stelle eines eidg. Pulvermagazinverwalters des I. Bezirkes (Lavaux) wird hiemit zur sreien Bewerbung ausgeschrieben.

Schwei.erbürger, welche sich um diese mit Fr. 2500-- 3500 besoldete Stlle zu bewerben gedenken , wollen ihre Anmeldung bis zum 18. dieses .Monats dem unterzeichneten Departement einreichen.

Bern, den 4. September 1863.

Das schweiz. Finanzdepartement.

570 ^idgen.^sch^ ^ol^techni^nm in ^urich.

Vorlesungen, die im Schuljahre ..^^^l, beziehungsweise im Wintersemester 12. Oktober 18..^ l^. März 1864, gehalten werden.

^. ....^rknr^ (einährig). O r e l l i , Vorstand . ^alhemalik (deutsch ^ S k o k e r .

Mathematik .^franzofisch,.. ^ o u s s o n ^ ^h.^sik. o. D e s c h w a n d e n ^ Dar^ stellende Geometrie. ^ e s t a l o z z i . praktische Geo.ne^rie . ^ a m b e r r . ^ran.^ zosische Sprache. H e l l e r . Deutsch... Sprache. ^ri.^. Technisches Zeichnen.

.^. ..^ans^nle (3 Jahre...kurse). S e .n p e r , ^or^aud.

  1. .^ ahre... kur.^ Orelli. Differential^ und Integralrechnung. ^. D e i c h w a n d e n . D..r^ stellende Geometrie. L ü b k e . ^^ntike ^u^stgeschich.^e. G l ad ^ ach ^ Baueon^ struetionslehre und Uebungen im Conslruiren. S e m p e r ^ Arehiteelonisch^^ ^eichnen.^ S t a d l e r . Ornamen^zeichnen.

U l r i c h ^ Landschaftzeichnen.

W e i s e r . ^Modelliren. S t ä d e l e r . ^.Unorganische ^perimen.^alchemie.

2. ^ a h r e s kur.^. S e m p e r ^ Geschichte der Baukunst. v. Desch .....a n .

d e n ^ Schattenlehre und Luftperspeetive. D u r e g e ^ Mechanik. .^enngo.^^ ^e^rograpl^ie. ^ e s t a l o z z i . S^ra^en^ und Wasserbau. S e m p e r ^ .^o^n^ positionsübungen. G l a d b a c h mit S ta dl er. Uebungen in Baueonstrue^ tionen. S t a d l e r . Ornamenlzeichnen. W e r d m ü l l e r ^ ...^igurenzeichnen.

L a s i u s . Gewolbebau.

.^. ..^ a h r e s k u r . ^ . S e m p e r ^ Geschichte der Baukunst. A s c h e r v. d.

Llntl^ Technische Geologie. S e m p e r ^ .^ompofitlonsübungen. Gladbach

mit S t a d l e x ^ Baueonstruelionen. D u fr a l s se. ^rott. .^nuiu^tr.^.

S t a d l e r . Ornamentzeichnen.

(Jm Sommer wird gelesen ^ Chemische Technologie der Baumaterialien.)

...... J n .^ n i e n r s .1.n I e ^ J a h r e .^ k u r se) . C u l m a n n , Vorstand. 1. J ahre.^ kur.^ Christ o f f e t ^ Differential.. und Integralrechnung I. Theil. ^ e ^ u e ^ Dasselbe franzofisch. .^. D e s c h w a n d e n . Darstellende Geometrie. W i l d .

Topographie, ^lanzeichnen. G l a ^ b a c h ^ Baueonstruetion^lel,.re und l^ebun.

gen im Baueonstruiren. .^enngor^ Reprographie. .^ri^. ^aschinen^

zeichnen. S t ä d e l e r ^ Chemie.

2. J a h r e s k n r s . C h r i s t o f f e l . Differential^ und Integralrechnung.

II. Theil. ^é.^ue^ Dasselbe französisch. C l a u s i u ^ . Technische ...^stk.

Z e u n e r . Technische Mechanik. v^ D e s c h w a n d e n . Scha^enlehre und Luf^

perspee^e. W o l f ^ Bonomie I Theil. Cscher .^. d. Lin..h. Technische

Geologie. C u I m a n n ^ ..^rdbau, steinerne Brücken und Tunnetbau, graphische Statik, Construelion^übungen. W i l d . .^arlenzeichnen.

. ^ . ^ a h r e s k u r s . . ^ e n n e r ^ Theoretische Maschinenlehre. W o l f . ...lslro..

nomie II. Theil. W i l d . Geodäsie , .^arkenzeichnen. C u l m a n n . Eiserne Brücken, Straßen^ und Cisenbahnbau, Construelionsübungeu. . D u f r a i s se .

.^I^oit administrât..

(.^m Sonunersemester . .^eldmessen , Uebungen auf der Sternwarte , Bau^ n.ateriale.)

.^. ^e^aais.h^te.l.nis^e ^.nle (.^ ^ahr^kurse). ^e u n e r , Vorstand. l . ^ a h ^ re.^kur.^. C h r i s t o f f e l ^ Differential. und Integralrechnung. ^ e ^ u e t .

Dasselbe franzosisch. .... D e s c h w a n d e n ^ Darstellende Ge.^ne^rie. D u r è g e .

571 ^lnal.^tische Geometrie. ^ r o n a u e r . Mechanische Technologie I. Theil. ^ r itz.

^aschinenzeichnen. S t a d e l e r. C^perimentalchemie. G l a d b a c h ^ Civil..

bau.

2. J a h r e s k u r s . C h r i s t o f f e l. Differential und Integralrechnung II. Theil. ^ M . ^ u e t . Dasselbe sranzosisch. ^ l a u s i u s . ....^sik in tech^ nischer .Dichtung. ^ e u n e r ^ Technische Mechanik. .^euleau^. ^aschinen^ bauende I. Theil, Uebungen im ^aschineneonstruiren. ^ r o n a u e r ^ ^echa^

nische Technologie II. Theil.

.^ J a h r e s k u r s . Z e u n er . Theoretische Maschinenlehre. .^ e u l e a u x^ .

^aschinenbaukunde II. Theil, Uebungen im ^aschineneonstruiren. C u l m a n n .

Eiserne Brücken, Eisenbahn. und Straßenbau.

(Jm Sommersemester. Metallurgie, Baumateriale.)

.^

.^. ..^tis^te.tnns.^ ^nle ^2 Jahreskurse). .^ e n n g o l. t, Vorstand. I . J a l^ r e ^ k u r s . S u d e l e r . ^^perimentatchemie , ausgewählte .^..pilel der an^ organischen .^h^nue, ^anal^lisch^ ^rae^eum. B o l l e^ . Chemische ^rodukten^ Fabrikation, ..^las^ und Thonwaaren, Con^ersaiorium. . ^ e n n g o l t . ^ine^ ralogie. C l a s s i u s ^ ^P^stk inchemischerDichtung. F r i ^ . Beschreibende Maschinenlehre, technische^ ^eichnen. C r a m e r . Grundzüge der allgemeinen Botanik. ^re.... ^Zoologie.

2. . ^ a h r e ^ k u r . ^ . B o l l e ^ ^ Bleicherei, garberei, ^engdxuek, technische^ ^raetieum, Con^ersatorium.

.^enngo.^. Angewandte Kristallographie.

^ r o n a u e r , Spinnerei und Weberei. C s c h e r v. d. Li n l l... Technische Geologie. Gastell: ^pharmazeutische Chemie. .^eer. .^.pharmazeutische Botanik.

(^eln pharmazeutische Dächer werden den Studirenden der technischen .^ich..

tung, rein technische den Pharmazeuten erlassen.)

(Jm Sommersemester wird gelesen . Organische Chemie, analytische Chemie, Metallurgie, chemische Technologie der Baumaterial^ Ueberstch.^ der ^oo.ogie.

.^eizungs^ und Beleuchi^ungswesen^ ^ahrung^gewerbe . spezielle Botanik, Be.

stimmen der Minerale. ^harmakognosie, Demonstration o^fizineller pflanzen.

.^.. ^rsts^nle. ^2 Jahre.^kurse^. L a n d o l t , ^orstand 1. ^ a h r e s k u r s .

S t o c k e r . ^athema^k , mik Rücksicht auf forstliche ^ra^is. C r a m e r .

Grundzüge der allgemeinen Botanik. ^ e n n g o t ^ Reprographie. W i l d ^ Topographie, ^lanzeichnen. . ^ o p p . ^ne.^elopadie der Forstwissenschaften.

S t ä d e l e r ^ ^.^^perimenka^chemle. D u f r a i s s e ^ ^I^oi^o^e^ie^ I. ^a^ie.

.^opp und Landoli. Cx^kurstonen und Tar.a^ion^übungen. 2. .^ahre.^ kur.^. Landoli. forstliche Betriebslehre, ^orstbenutzung, forstliche Geschäft kunde. ^ . . o p p ^ Skandor.^skunde. A s c h e r ^. d. ^ i n k h ^ Technische Geologie.

^ e s t a l o z z i . Straßen^ und Wasserbau. D u s r a i s s e . ^oi.^ ^ore^.^ier II. pa^i.^. .^ o p p und L a n d o l i C^kursionen.

. (Jm Sommersemester . Waldbau, ^orstschutz, Bodenkunde, forstliche S..ailk.

Forstbotanik, ^orstinsekten, Agriku^urchem.e^ .^eldmessen.^ .^. Se.^^e .^lbtheilnu^, bestimmt für .Heranbildung von Lehramtskandidaten, deren Stundenptane , se nachdem sie sich mehr in naturwissenschaftlicher oder mathematischer .Dichtung ausbilden wollen, m^ dem ^orstande vereinbart wer^ den.

C l a u s i u s , Borstand. Cs fallen in die Abtheilung außer den obigen in den Fachschulen obligatorischen mit ^ bezeichneten Bachern die nachsolgenden D r e i f a c h e r , deren Besuch in keiner Abtheilung vorgeschrieben ist.

  1. . N a t u r w i s s e n s c h a f t e n . M o u s s o n . .Magnetismus. ^leetrieitat , Gal.^a.,ismus. A s c h e r v. d. L i n t h . Allgemeine Geologie. S t u t ^ . ue^er den ^ura. ^a.^er. Géologie n^lé^^^lo^iq^e de^ t^.^^ de sédi.^ue^^

572 .^eer. Ueber die Punzen der ..^...rwel.^ über fossile Jnsekten. g r a m e r .

Allgemeine Botanik. mieroseopische Uebungen. W i s l i e e n u s . Geschichte der Chemie, allgemeine Chemie.

2. M a t h e m a t i s c h e W i s s e n s c h a f t e n . C h r i s t o f f e l . Die Lehre von den bestimmen Integralen, die Lel^re ^on den totalen Differentialgleichung gen nebst Anwendungen. D u r è g e ^ Rohere Algebra, Clemente der Theorie der Funktionen einer eomp.^en veränderlichen Große. ^ e p e . Clemente der Zahlentheorie . Cinleitung in die Differential und Integralrechnung. ^ u g .

Analytische Geometrie, insbesondere die krummen Linien in der Cbene, me^ thodisches Praetieum. .^uchonnet. .^.^o^un.^ions numériques. W o l f .

Clemente der Astronomie, Uebungen in Ausführung großerer astronomischer Rechnungen.

3. S p r a c h e n und L i t e r a t u r e n . Bischer. Geschichte der neuern deutschen poesie. S cherra Geschichte der Literatur Curopa.s im 19. Jahr^ hundert l a m b e r t . 11i^on^ ^éné^de de la langue et de I.^ littérature t^n^use depuis se^ origines ^qu.au X^li^ siècle , e^e^ices de lan..

.^..e t^ncaise. B e h n ^ C s c h e n b u r g . IIi^o.^ oi. I^n^lisl^ 1,i^e^^tu^e do..vn t.o ^e l^.ei^n of ^li^^etl.^ ^l^e^e.^e.s .^one^e, englische Uebun.^

gen. Ardu ini ^ Il ^enio e ^li scritti di Galileo Galilei^ I^se^ci^i di I.^i^

^ua, 1,e^tura^ ^^.d^^ioni e con^o^ioni.

4.

H i s t o r i s c h e , p o l i t i s c h e und M i l i t ä r w i s s e n s c h a f t e n .

S cher r. Geschichte des Altertums, Geschichte des Zeitalters Friedrichs des Großen und der französischen .Revolution 174^--l79.^. L ü b k e . Dürer und ^olbein mit il..ren Zeitgenossen und Vorgängern. M o r e l l . politische und .^ulturenlwieklung der Schweiz von der Urzeit bis zum Ausbruch der .^efor^ mation^ die ^orbolen der hellenischen Revolution. ^ e h r . Erklärung der Seulpt^ren des archäologischen Museum.s. ^ o l k m a r ^ ^..,lhologie und Anthologie. .^ültimann. Schweizerisches ^erwaltungsrecht, Bundesslaals^ recht der nordamerikanischen Union. C l ^ e r b u l i e z . I^cono^ue noIi.^iqne^ cours élé^nentaire de s^i^ique. ^ e s t a l o z z i ^ Organisation der schweb zerischen Artillerie.

5. Künste. S e m p e r . Perspektive. Du r e g e . Stenographie nach Arend.schem Svstem.

Mit sämmtlichen obligatorischen Vortragen sind obligatorische C.^amlnatorien und ^epetitorien verbunden.

Die Anmeldungen zur Aufnahme sind bis spätestens den .^. Oktober an die Direktion einzusenden, dieselben sollen die ^achfchule und den Jahreskurs, in welche der Bewerber einzutreten wünsche und die Bescheinigung der Bewilligung von Cltern oder Vormund enthalten. Beizulegen ist ein Altersausweis (das 17. Alters^ sahr ist für den Cinlrilt erforderlich) und ein Sillenzeugniß, sowie Zeugnisse üb.^r wissenschaftliche Vorbereitung oder bisherige praktische Berufsausübung.

Ueber die Zeit der Aufnahmeprüfung gibk das Programm, über die in der.^ selben geforderten Kenntnisse oder die Bedingungen, unter welchen Dispens vou der Aufnahmsprüfung gestallet wenden kann , gibt das Regulativ der Ausnah^ns^

bedingungen Aufschluß.

Beide sind durch die Direktion oder die Kanzlei des schweizerischen Schulralhes zu beziehen.

^ürieh , im Augnst 18^.^..

Jm Auftrage des schweif Schulrathes,

Der D i r e k t o r des P o l y t e c h n i k u m s .

ur. ^. B^^le^.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1863

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

40

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.09.1863

Date Data Seite

569-572

Page Pagina Ref. No

10 004 185

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.