332

ST

I

n

s

e

r

a

t

e .

Ausschreibung.

Bei dem schweiz. Handels .. und Zoltdepartement lst , in Folge Bundesbeschlufses , die Stelle eines Handelssekretärs , mit einer Jahresbesoldung von Fr. 4000--4500 errichtet worden. Dieselbe wlrd anmlt zur Besezung ausgeschrieben. Als unerläßliche Requisite werden gefordert . Gediegene kaufmännische Bildung und umfassende Kenntnisse im Gebiete des Bandenwesens , gründliche Kenntniß der deutschen und franzosischen , wenn möglich auch der italienischen Sprache. Einem Bewerber, welcher nebstdem auch des Englischen mächtig wäre, würde diess zur besondern Empfehlung gereichen. -- Schweizerbürger, die sich um giese Beamtung zu bewerben gedenken, haben ihre Eingaben bis zum 25. dieß dem .Handels - und Zolldepartement frankirt einzureichen.

Bern, den 3. August 1863.

Das schweiz. Handels- und Zolldepartement.

Ausschreibung.

Die Stelle eines eidg. Unterinstruktors des Genie.s, mit einer jährlichen Besoldung von Fr. 1200, wird hiemit zur Wiederbesezung ausgeschrieben.

Schwelzerbürger, welche stch für diese Stelle zu bewerben gedenken. haben ihre Anmeldung, unter Belegung von Fähigkeitszeugnissen, bis zum 30. September der unterzeichneten Kanzlei schriftlich einzureichen.

Bern, den 6. August 1863.

Die

eidg.

Militärkanzlei.

333

Bekanntmachung.

Die fran^ostsche Regierung hat, mit Anbringung der in den legten Jahren erfolgten Abänderungen im allgemeinen Zolltarif, ein neues ^oll^ gesez nebst Tarif erlassen, das im Moniteur nmversel, Rr. 155, vom 4. Jnnt 1863 enthalten ist. ^Da dessen Veröffentlichung dem sehwei^ Arischen Handelsstande von Jnteresse sein kann, so solgt dessen wesentliehster Jnhalt in Folgendem.

^chweize^ische^ .^andells.. nnd ^.^de^a.^e.^nt.

Uebersezung.

^ese^.

Der gesezgebende Rath hat den nachstehenden Gesezentwurs angenommen:

E i n su h r en : Art.

1.

Der Zolltarif ^nr Einfuhr ist festgefezt wie folgt.

^.

.

.

.

.

.

.

^ t .

.

I

.^p.

^tük.

Ochsen u n d Stiere . . . . . . ^ ^^ Kühe, junge Kühe, junge Ochsen und 1.

^ ^

^ ^

.

.

.

.

.

.

-

.

^^ Kälber, ^ehafe, Hammel, Widder und ^

Schweine

.

.

.

.

--. 25 -. 10 --^.

50 l00 Kilo.

. . . . . .

. . . . . . -. 50 .

.

.

.

^ Lämmer u n d Spanferkel . . . . .

^l.^i^ ^ f^^^e^^achtet^

^^^^ eingesalzenes . .

Häute, rohe, frische oder trokene, grosse oder kleine und Belzwer.. aller ^.lrt, rohes, zubereitetes oder in zusammengenähten Stüken zur ^e : mit sran^osischen Sehissen .

von Ländern .ausser Europa .

Europäische . . . . .

v o n anderswoher . . . .

mit sremdeu Sehifsen . . .

^u Land : Europäische . . . . . .

v o n anderswoher . . . .

frei.

2. 50 100 Kilo.

2. 50 ....

frei.

...

2. 50 1^) Kilo.

334 Fr. ^p Rosshaare, rohe aller Art, zugerichtete oder gekräuselte mit sranzosischen Schissen: von ausser Europa europäische .

von anderswoher mit fremden Schissen . . . . . .

3. ^

Haare aller Art,

frei.

Federn

rohe

.

.

.

.

.

.

.

^ Schreibse.dern, rohe oder zubereitete Bettsedern aller Art, Flaum u. dgl.

.

frei.

,, 3.

---

100 .^ilo.

,,

,,

frei.

50. --. 100 Kilo.

de.^imes inbegrisfen.

Seide,

rohe

.

.

zugerichtete

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Floretseide, rohe oder gefärbte

.

.

.

.

.

.

.

frei.

,,

.

.

.

.

.

Waehs, braun, gelb oder weiss, rohes : mit sranzosisehen Schiffen: aus den Erzeugung^ländern . . .

.^

^

^.^

l 00 Kilo.

décimes inbegrifsen.

von anderswoher .

mit sremden Schiffen

Fett.oaaren aller Art: von außereuropäischen Ländern : mit sranzosisehen Schissen .

mit fremden Schissen .

3.

---

3.

-

frei.

2. -

l00 Kilo.

decimes inbegrissen.

von europäischen Ländern .

mit sranzosisehen .^.ehissen und zu Land mit fremden .^ehifsen . . . . .

srei.

1.

..

100 Kilo.

décimes inbegrifsen.

von anderswoher und abgesehen von deren . Einführungsweise . . . . . . .

Mileh

.^

^^

100 Kilo.

d.^imes inbegriffen.

srei.

335 Fr. .^p.

Butter, frische oder gesottene . . . . .

aesal^ene . . . . . ^ ..

frei.

2. 5l) l 00 Kilo.

décimes Inbegriffen.

^onia

.

.

.

.

.

Lederabsälle Häringe, trokene, gesalzene oder de^ franzosisehen ^ischerei und m i t franzosisehen Schissen m i t fremden ..^.ebisfen .

.

.

.

.

.

. . .

geräucherte von ans Terranova . . . . .

. . . . .

frei .

^^

l0. -- 100 Kilo.

1t.

---

décimes inbegriffen.

t0 Meerkrebse

.

.

.

Austern, marinirte

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. . . . . .

frei ^

-^

100 Kilo.

décimes inbegrifsen.

Muscheln u n d Meersehalthiere

. . . . .

.

^ .

Fischthran von fremden Fischereien .

mit fran^. Schissen , von ausser Europa .

m i t fremden Schissen

von anderswoher . . . . . .

Wallrath von sremden Fischereien, roh .

mit sran^osis.^en Schissen : von aussereuropäisehen Ländern .

6.

8.

8

-

--^

l 00 Kilo.

decimes inbegriffen.

,, ,,

--

2. - l 00 Kilo.

décimes inbegrifsen.

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden ^ehiffen . . . . . .

Wallrath.

,,

gepresst

.

.

rasinirt

.

.

.

.

.

.

^

. . . . .

.

.

.

.

.

^isehbeiu, rohes, von jeglicher Fischerei : mit sran^osischen Schiffen .

von aussereuroväisehen .^ändern .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden Schiffen

. . . . . .

4 4. 20 -.50 -frei.

2 -^ 100 Kilo.

2.

-

décimes inbegriffen.

,, ,,

336 Fr.

.^p.

Seehnndselle,

frische oder getroknete von jeder Fischerei : mit sranzosischen Schiffen : von aussereuropäischen Ländern v o n anderswoher . . . .

mit fremden Schissen

Seekuhfelle , rohe . . . . .

Korallen, rohe . . . . .

Ea..thariden , getroknete . Zhbeth , Eaftorium, grauer Bernstein .

frei.

2. 2. frei.

100 Kilo.

,,

,,

decimes inbegrissen.

,,

Moschus ,

Wasehschwämme aller Art .

mit französischen Schiffen.

von aussere^ropäisehen Ländern

2.

-

100 Kilo.

décimes iubegrifsen.

50. - l00 Kilo.

de^imes

von anderswoher . . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Elfenbein .

mit französischen Schifsen .

von außereuropäischen Ländern .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden Schiffen . . . . . .

..^chil^rotenschaalen .

mit französischen Schissen: von a..ssereuropäisehen Ländern . . .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden Schiffen . . . . ^ .

Verlumtterschaalen und perlmutterartige Muscheln, rol^.e.

mit sran^osisehen Schissen .

von aussereuropäische... Ländern .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden ^ehissen . . . . . .

ThiertnocheuundKlanen, rohe oderweissealeinirte.

von a.^re.iropäischen Ländern .

^uit franzosisehen Schiffen . . . .

u.it freuten Schiffen . . . . .

inbegriffen.

55.

55.

,, ,,

frei.

...^

^

-.^--

3.

5

t 00 Kilo.

-

frei.

5.

,, ,,

--^

^ Kilo.

--

^frei.

4.

-

4.

-

fre..

2. -

100 Kilo.

,,

,,

100 Kilo.

dé.^unes inbegrifsen.

337.

Fr. ^.

^.hierknoche.. und Klauen, roh oder weissealeinirte.

von europäischen Ländern .

mit sranzosichen Schiffen oder zu Land mit fremden ..^ehissen von anderswoher, jederlei Einsnhrart .

Thierhorner, rohe : mit sranzosischen Schissen.

von den Erzengungsorten . .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

zubereitete und Thierhornplatten .

Weinbeeren,^ trokene.

mit franzosis^en Schiffen . . ^ .

m i t fremden Schissen . . . . . .

Dessertsrüchte , eingemachte, ohne Zuker uoeh Honig, ausser denen, die nach der Appertschen oder ähnlicher Art eingemacht sind . . .

Oelhaltende fruchte.

a..ssereuro.päisehe . mit sranzosisehen Rissen ,, fremden Schiffen

frei.

2. ^ 100 Kilo.

2.

-

^frei.

2.

-

2.

-

3.

-

zu

La^d

.

.

.

.

.

2

.^

.

^

,^

^--

10. -frei.

2.

.--

1l)0 Kilo.

d.^imes inbegrifsen.

frei.

.

,, ,, decimes inbegrissen.

--. 25 100 Kilo.

europäische . mit franzosiseheu Schissen oder mit fremden ...^el.iffen

100 Kilo.

1.

---

100 Kilo.

dermes inbegriffen.

von anderswoher, jederlei Einfu^rweise ^rüehte ^.m ..^estilliren. Grüner Anis.

mit franzosisehen ...^ehifsen .

vou den Erzeugungsorten . . ^ .

v o n anderswoher . . . . . .

m i t fremden Schissen . . . . .

Sämereien , zum Aussäen . . . . .

Oelsamen : aussereuropäische : mit franzosisehen Schiffen ,, sremden ^eh.fsen

^

^.^

2. -- 100 Kilo.

décimes inbegriffen^

4.

-

frei.

frei.

2.

-

,, ,,

,, ,,

100 Kilo.

décimes inbe^iffen.

^38 .

^

Fr.

Oelsaamen: europäische: mit franz. Schissen oder zu Land ., fremden Schissen .

frei.

l. - l00 Kilo.

dermes inbegrisfen.

2.

von anderswoher, jederlei Einsuhrweise .

Melassen, die znm Destilliren bestimmt sind : mit franzosischen ...Schissen, aus den franzosischen Kolonien, aus Jndien, Südamerika und den Antillen . . . . frei.

v o n anderswoher . . . . . . .

mit. fremden Schissen . . . . . .

Eingemachtes (Konfitüren) nnd in ^uker ein- l die Halste des gemachte Früchte ans den franz. Eolonien . l auf Znker.

dergleichen, ohne Zuker noch Honig . . .

Kaffee .

mit sranzosischen Sehisse.. : aus den frauzosisehen Eolonien und Etablissementen an der Westküste Asrika^s ,,

2. - 100 Kilo.

3. -

10. -

36. -

aus andern außereuropäischen Ländern v o n anderswoher . . . . . .

m i t fremden Sehiffen . . . . .

Harze, einheimische, aller Art.

mit franzosisel.en ^el.issen oder zu Land: von den Er^eugnngsorten v o n anderswoher . . . . . .

50. 40 55. 40 55. 40 frei.

1 .

.--

volles

100 Kilo.

,, d.^mes

in begriffen.

100 K.ilo.

décimes in begriffen.

mit fremden ...Schisse.. . . .

Ben^oe .

u^it sran^sisehen Schissen.

von aussereuropäisehen Ländern v o n anderswoher^ . . . .

mit fremden ^..hissen .

Sn..ra^ alter Art.

mit franzosischen Schiffen: von anssereuropäischen Ländern v o n anderswoher . . . .

mit fremden ^ehiffen

l.

.--

frei.

2. 50 l00.^Kilo.

2. 50 fre^.

2.

--

2.

--.

1l)0 Kilo.

,, ,, décimes inbegriffen.

33.9 F r .

.... t.^rar. in flüssiger Form Oele, sette, ungemischte, als.

.

Olivenöl, mit franzosischen Sehissen ,, fremden Schissen . .

Balmöl Eoeosnuss.

ol Tolukol Butterbaumol

^

.

.

.

.

.

l .

.

.

.

.

.

^^

100 Kilo.

décimes inbegriffen.

.

.

mit franzosischen Schiffen: von den sranzosischen Etablissementen an der Westküste Afrikas und in Jndien vou andern außereuropäischen Landern . . . . . .

von anderswoher . . . .

mit fremden Schissen . . .

Andere Oele: mit franzosisehen Schiffen .

v o n d e n Er^eugungsländern . . . .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden Schiffen . . . . . .

^ampher, roher.

mit franzofisehen ....Riffen: von den Er^eugungsorten . . ^. .

v o n andeswoher . . . . . . .

m i t fremden Skiffen . . . . . .

.-- raffinirter . . . . . . . . .

Kautschuk und Guttapercha, roh oder in Klumpen gegossen : mit franzosisehen Schiffen: von aussereuropäischeu Ländern . . .

von anderswoher . . .

m i t sremden Schiffen . . . . . .

Sartakolle, Kino und andere getroknete ^slau^ ^enfäfte: mit franzosifchen Schiffen : von ausserenropäifchen Läudern . .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden ^ehiffen . . . . . .

.

6.

--

^^

.

^

100 Kilo.

,,

,,

dermes inbegrissen.

frei.

100 Kilo.

1.

3.

3.

,,

,,

,,

,,

,,

^

6.

7.

7.

dermes inbegrissen.

frei.

2. 2. 2. ^

100 Kil.^.

,, ^

de.^im^ .^ i

frei.

3

3.

,, ,,

^e^^...

100 Kilo.

.--

frei.

3.

---

3.

.

-

l 00 Kilo.

,, ,, dermes inbegrisfen.

340 .^r. ^p.

Wurzein, Arzneiwurzeln aller Art, als Jpekakuana, Rhabarber, Jalapp, Jrios, Krast.^ wnrzel, indische Rarde und andere nicht benannte .

mit sran^sischen Schissen .

von ansserenropäischen Ländern .

,, enropäisehen Ländern . . . .

,, anderswoher . . . . . . .

mit fremden Schissen . . . . . .

zu Land . von europäischen Landern .

,, ., anderswoher . . . .

srei.

.

.

.

.

.

.

.

5. ^ 5.

-

2.

-

5.

-

l 00 .^lo.

,,

,,

décimes

Inbegriffen.

Haarwurzeln (Eapillären) . . . . . .

frei.

Medizinische trauter, Blätter und Blütheu, nicht benannte .

mit sranzosischen Schissen .

von ausserenropäis..hen Ländern .

frei.

v o n europäischen Ländern . . . .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden Schissen . . . . ^ . .

zu Land . europäisches Gewächs ., v o n anderswoher . . . .

Chinarinde und andere nicht benannte Arzneirinden.

mit fran^osisehen Schissen .

von a^sserenropäisehen Ländern .

v o n europäischen Ländern . . . .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden ^ehiffen . . . . .

zn ^and . europäische . . . . . .

.,

andere

.

.

.

.

.

.

.

Eiehen^ nnd Rnssbaun.hol^, roh oder geschnitten Korl.hol^, roh, geraspelt oder in Blatten .

mit französischen Schissen und zn Land.

von den Erzengungsorteu her .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t sremden Sehissen . . . . . .

2.

-

.

.

.

.

.

.

.

5.

-

2.

-

5.

-

frei.

2.

-

5.

-

5. .

2.

5.

100 Kilo.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, de^me^ inbegriffen.

100 Kilo.

.

.

..

frei.

fre^.

t.

-

1.

-

,, ,, dccimes inbegriffen.

100 Kilo.

,, ,, décimes inbegrisfen...

341 .^r.

Vuchsholz in Bloken oder Stangen, auch gesägtes von mehr als 2 ^eeimeter Dike: von den Er^eugungsorten her: mit französischen .^ehifsen und zu Land m i t fremden Schiffen . . . . .

von anderswoher in jeder Einsnhrweise .

.^p.

frei.

  1. 1. -

100 Kilo.

....

,,

décimes

inbegrifsen.

Buchsl.ol.., geschnittenes, von mindestens 2 Deeimeter Dite : m i t französischen Schiffen . . . . .

mit fr...uden Schiffen .

. . .

100 Kilo.

l.

2.

,,

,,

dermes inbegriffen.

Riechende Holder.

mit franzosisehen^ ^ehissen : von außereuropäischen Ländern .

v o n anderswoher . . . . . . .

mit fremden ^ehisfen . . . . . .

^arbholzer in ^loken, mit Ausnahme des ^auerdorn- und des Gelbbolzes.

aus den Entrepots mit franzostsehen Schiffen von überallher mit fremden ^ehisf...n .

frei.

3. ^ 3. 3.

3.

l 00 Kilo.

,,

,,

,,

,,

de^imes inbegriffen.

^arbhol^er, gen^ahlene: mit franzostsehen Schiffen o.^er zu Land : aus den Er^eugnugsländern v o n anderswoher . . . . . .

m i t fremden .^..ehiffe^ . . . . .

frei.

3.

-

3.

-

100 Kilo.

,,

,^

décimes

inbegrifsen.

Eoeosnusssehalen: ^ mit franzostsehen ..^...hlffen, von aussereuropäisehen Ländern h e r . . . . . .

von anderswoher oder mit fremden ^..hissen Harte Korner zu ^ehni^arbeiten u. dgl.

mit sranzosisehen Schissen .

von aussereuropaisehen Ländern l^er enropäise^es Er^eugniss .

von anderswoher o^er mit fremden Schiffen

frei.

3.

-

100 Kilo.

frei.

,, 3.

-

10l) Kilo.

342 ^r. .^

Binsen, Rohr, Schilf u. dgi., rohe: exotische, mit sran^osischen Schissen.

von außereuropäischen Ländern von anderswoher mit fremden Schiffen . . .

Binsen, Rohr, Schilf n. dgl., rohe, europäische, nut sranzosischen .Schissen und zu Land .

aus den den Erzeugungsorten .

von anderswoher .

mit fremden Schiffen

frei.

2. - l00 Kilo.

^

.

.

.

-

frei.

l. ^

1.

-

Binsen, Rohr, ^chilf u. dgl., zubereitet, ge..

sponnen oder sonst verarbeitet.

mit sranzosi^hen Schiffen .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Vegetabilische Fasern, als : Jüte in ^loken oder gehechelt . . . .

Hanf, ^in u. dgl. nicht benannte, in ^ten-

geln, gehechelt oder als Werg . dieselben, gekämmt . . . . . . . .

Krapp, sowol in frischen als getrokneten Wurzel.., gemahlen oder zerstampft . . . .

..^urenma, in Wurzeln oder pulverisirt .

Gerberloh, gemahlene . . . . . . .

^.umach nud Gelbholz: Rinde, Blätter und Reiser, gemahlen . . . . . . . .

Runkelrüben (B..tteraven) . . . . . .

Gesalzene oder eingemachte Gemüse

Zündsehwamm und Zunder Eichorienwur^eln, frische .

,, getroknete

l0.

15.

,, ,, dermes inbegrissen.

l 00 Kilo.

,, ,, décimes inbegrisfen.

l00 Kilo.

,, ,, dermes inbegrisfen.

frei.

,..

,,

3.

l00 Kilo.

décimas inbegriffen.

2 ,, ,, -. 25 10l) Kilo.

  1. - ,, ^

decimes inbegriffen.

3^3 .^r.

Laugensalzige pflanzen . . . . . . .

Marmor aller .^lrt.

mit sranzosisehen Schiffen oder .zu Land: roh oder vierekig behauen . . . .

geschnitten : von über 16 Zentimeter Dike unter 16 Zentimeter Dike .

mit fremden Schissen ... . . . . . .

.....p.^

frei.

.^

1.

^ .

.

100 Kilo.

-

  1. 50 2. 50

,,

.

.

.

.

^

.

.

.

..

,,

decimes inbegrissen.

Alabaster aller Art: gleiche Zollbehandlung wie Marmor.

Edelsteine

.

.

.

.^lehat, verarbeiteter

Schleissteine

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.^

.

.

..

. . . . .

Kalk aller ...lrt . . . . .

G..ps, roher und zubereiteter Schiefer, roher zu Bauten .

Schieser-Ziegel zu Bedachungen Schiefer.^latte.. und Tafeln

frei.

l0^

vom Werth, décimes i..begrisfen.

frei.

4.

l0.

1000 Stük 100 ,, d.^imes inbegrissen.

Sandfteinsehieser. mit fremden Schissen Sand, gewohnliches, zum Banen u. s. w.

Schwefel, roher, gereinigter und ....^chwefelblüthe Erdharz, flnssiges, und ^teinkohlentheer . .

Steinkohle, rohe, und Eoke: zn Wasser und ^u Land, m i t sranzosisehen Sehissen . . . .

aus der Mosel und den Ardennen . .

von allen andern Orten her . . .

Bleiglanz (Graphit) . . . . . . . .

Erze, rohe, gerostete oder pnlverisirte ^n Eisen, Kupfer, Blei, Zinn, Kobalt, Antimonium, ...lrsenik, Zink und andere nicht benannt^ .

Eisen , ^ rohes , schwedisches und norwegisches, roh, in Stangen oder Masseln .

m i t franzosichen Schissen . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

-. 0l ^l00 Kilo.

frei.

,,

15. - 100 Kilo.

l 6. -15. frei.

srei.

7. - 100 Kilo.

7. 70 ,, ,, décimes inbegrisfen.

344 ^r. ^.p

Kupser, reines, oder mit Zink, Messing oder Zinn vermengtes, ersten Gusses in Makeln, Stangen, Blatten, Absegeln oder Feileabfallen : mit franzosischen Schissen . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Kupfer, vergoldetes oder versilbertes in ^Masseln oder Barren, gewalzt, gezogen oder aus Faden oder Seide gesponnen .

m i t franzosischen Schiffen . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Blei, rohes.

m i t französischen Schissen . . . . .

mit fremden Schissen . . . . . .

., .Abfälle und altes Kupferzeug.

^ m i t franzosischen Schiffen . . . . .

m i t fremden Sehiffeu . . . . . .

Zinn, rohes, Abfälle und altes Zinngeschirr.

m i t srauzosischen Schissen . . . . .

m i t sreni den Schissen . . . . . .

Bismuth (Stanniol., m i t franzofis.he.. Schissen . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Zink, ersten Gusses, in rohen Masseln, Bloken, Stangen oder Blatten , Abfälle und altes Zinl^gesehirr.

mit sranzosisehe.. Schissen und zu Land .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Rikel, rein, o^er mit andern Metallen vermengt, in Masseln.

m i t frauzosisehen S.l.iffen . . . . .

mit freunden ^ehiffen Stearinsäure i n Brokeu . . . ^ ...

Ratrum, naturliches . . . . . . . .

frei.

25. - l 00 ^ilo.

100.- 100 Kilo.

107.50 . ,, ,, 2.50 ,, ,, 2.70 ,, ,, srei.

-.25 100 Kilo.

frei.

-^ . 25 100 Kilo.

sre..

^ .

^

.^.^

. ^....^

l00 Kilo.

srei.

--..25 ^00 Kilo.

frei.

-.25 100 Kil....

25.-3.- ,, ,,

deenues inbegrissen.

Schweselgesäuerte ^oda .

rein, wasserlos^ bis und mit 2.^ ^ Salz enthaltend .

mit sranz^sisehen Sehisf..n . .

mit fremden ..^chisfen .

1.80 100 Kilo.

2.05

345 .^r.

Schweselgesäuerte ^oda.

rein, wasserlos, über 2.^ ^, Sa^ enthaltend .

mit sranzosisehen Schiffen . .

mit fremden Schiffen . . .

,, krvstallisirt, (Glaubersalz).

mit französischen Schiffen m i t fremden Schiffen . . . .

ungereinigt, wasserlos, bis und mit 25 .^ .^alz enthaltend.

mit französischen ..^ehiffen mit fremden Schiffen ,, wasserlos, über 25 .^ Salz enthaltend .

mit fran^ofis^en Schiffen mit fremden Schiffen ,, ^ kristallisirt, (Glaubersalz): mit franzosischen Schiffen .

mit fremden Sehisseu .

Kermes in Barren und gestossen (Cochenille) . .

Rieinusnüsse, Breussisehblau . . . . . . ^ Karmin aller Art, blan.^ und grüne Aschen Beinsehwar..

. . .

Ehinae^trakt aller Art

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.^p.

7. 20 100 Kilo.

7. 90 ,, ,, 1. 25 t. 50 l. 75 ^ .

^

6. 60 7. 20 1. 20 1. 45

,, ,,

,, ,,

,, ,,

,, ,,

. ,, ,,

,, ,,

,, ,,

,, ,,

srei.

---

frei.

^^

^ .....

2 - 100 Kilo.

d.^^imes inbegrissen.

^pie^alas

.

.

.

.

.

.

.

.

Waehsar^eiten . Kerzen . . .

andere Arbeiten

.

.

2.

. . . .

. . . .

.-.

10 ^ -^

.^

^

4.

^

.

.

-

^ ,, vom Werth.

100 Kilo.

decimes inbegriffen.

Stearinsäure, verarbeitete ,,

Kerzen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

^ischleim: ...it s ra n z o si s eh e n Sehissen.

von aussereuropäisehen Ländern . . .

v o n anderswoher . . . . . . .

m i t fremden Schissen . . . . . .

Fleiseher^trakte . . . . . .

.

.

35. ^ 100 Kilo.

l0. ^ ,, ,, 40.

---

45.

.

-

45. ^^i l

^^^.

,, ,, ,,

,, ,, ,,

de^nies inbegrissen.

^^

346 .^r.

Röhren, papierne, mit Asphalt überdünehte

.

^^

.^p.

.

.^

100 Kilo.

dé^mes inbegriffen.

Getränke, gegährte, als : Wein aller Art in Fässern, Schläuchen oder i n Flaschen

Essig aller Art, essiae

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

-.

2.5

Heetoliter.

mit Ausnahme der Toiletten.

.

.

.

.

.

.

.

.

Getränke, geistige, als .

Branntwein, fremder aller Art . . . .

,, aus Melasse, Rum .md Ratafia, direkte und mit franzosischen Schissen von der Jnsel Mapotta kommend Es müssen Ursprungszeugnisse beigel.raeht werden. Alljährlich wird das .^.nantnm

2.

^--

decmies Inbegriffen.

25. -

Heetoliter reinen Wein-

geistes.

frei.

.

-

feftgesezt, das zollsrei zugelassen wird.

Mineralwasser aller Art (Krüge inbegrissen) .

Vorzellanges^irr aller Art, achtes, direkte a..ls Ehina nnd Japan eingeführtes . . . .

frei.

.

t0 ^

vom Werth.

decimes Inbegriffen.

Rankin, indischer: mit franzosis.hen Schissen von den Erzeug..ngsorten her ...

von andern Orten h e r . . . . .

m i t fremden Schiffen . . . . . .

Vodenteppiehe , aus der Türkei und andern orientalischen Ländern herstammend .

15 ^

vom Werth, d.^imes inbegriffen.

Easehemirgewebe.

Länder .

5^

vom Werth, de^imes iubegriffen.

Handarbeit außereuropäischer

...^eidengen.ebe (rohe nnd bedrnkte Foulards), aus Jndien herstaunnend und eingeführt , woher und auf .welche Weise immer .

.^

^^

  1. 25 1. 25

^

.^

.

.

^

frei.

l Kilo.

347 ^.

Seidengewebe, andere als Foulards und Erepe, aus Jndien , oder von jedem andern aussereuropäischen Lande: wenn mit sranzosischen Schiffen aus dem Erzeugungsorte kommend .

v o n anderswoher kommend . . . .

wenn mit fremden Schiffen . . . .

Häute, zubereitete, als : Vergament, rohes oder sertiges . . . .

Juchten, mit franzosischen Sehifsen . . .

,, mit fremden ^ehiffen^ oder zu Land

^p.

frei.

-. 25 --.. 25

1 Kilo.

frei.

80 .-

100 Kilo.

86.50

,,

^

,,

.dermes inbegrissen.

Häute, roth gegerbte, als: ^ohlleder u. dgl., von. Schweinehaut ,, anderes: grosse Häute

200.- 100 Kilo.

4.^.-

.

,,

..

^e^ne ,, . . . ^ .^lls kleine Häute werden nur diejenigen unter einem .Kilogramm per Stüf betrachtet.

Häute, gegerbte, zubereitete, als .

120.--

^

.^

,,

......tieselsehäste u. dgl. . . . . . . . 200. - 100 Kilo.

Andere

.

.

.

.

.

.

.

^ .

.

.

.

Häute. alaungares Leder: .

sogenanntes ungarisches Leder . .

., weissgegerbtes Leder . .

Fisehbein, geschnitten und zubereitet: mit französischen Schissen . . . . .

mit sremden Schissen . . . . . .

Korallen, zugeschnittene, aber nicht montirte .

Hüte aus Stroh, Baumrinde, Bast, gemeine oder seine . . . . . . . . . . .

Hüte aus Balmbaumfasern, grobe und feine .

Matten.^ und ..^trohgefleehte, Rinden- und Spart-

100.. 40.-50.10.

15.-frei.

--^.. ^.^ ^.^

^.25

gesleehte, höchstens dreisädige.

grobe ..,u Bodenplezen

.

.

.

.

.

.

das ^tük.

dermes inbegrissen.

100 Kilo.

2.-

dermes inbegr.iffen.

andere aller Art

Bundesblatt. Jah^. .^v. Bd. III.

5.--

27

.^r.

Korkholz

verarbeitetes

.

.

.

.

.

.

.

.^p

10 ^

^ n

^ .

^ .

^ .

.

^ ^ ^

.^aare verarbeitete Besen, gewohnliche

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

^ ^r^

^ ^ ^ .

Ausfuhr.

Art. 2. Die Ausfuhrverbote sind ausgehoben, mit Ausnahme der^ jenigen, welche die Raehahmnng von Druksaehen und die Kriegsmunition betreffen.

Die Aussuhr von Waffen bleibt den Weisungen des Gesezes vom 14. Juli 1860 unterworfen.

Der Zolltarif zur Aussuhr ist festgesezt wie folgt: .

.

.

.

r .

Lumpen, mit Ausnahme derjenigen von reiner Wolle oder Drill aller Art . . . . .

Bappendekel, roher, und Vapiermasse .

Alte ^ane, getheerte und ungetheerte .

Alle übrigen Waaren

.

^ p

12. -- 100 ^ilo.

12. -4.

--

,, ,, decimes inbegrifsen.

frei.

Verfügungen, ....etresfendAlgerien.

Art. 3 und die dazu gehörenden Tabellen sind sur die Schweiz ...on keinem direkten Jnteresse.

V e r f ü g u n g e n , b e t r e f f e n d d i e J n s e l E o r s i k^a.

Art. 4. Gleiche Bemerkung wie oben.

349 A u s s n h r - B r ä m i e n.

Art. 5. Die aus den nachbenannten Artikeln bestandenen Ausfuhrprämien sind ausgehoben: Salpetersäure und Sehweselsänre.

^chwesel, gereinigter, und Schweselblüthe.

Felle oder Häute, gegerbte, zubereitete, aus ungarische oder andere Art zubereitete, weißgegerbte, Romisehleder und Marokin.

Blei, Tupfer und Messing, gesehmiedet, gewalzt oder sonst verarbeitet.

Hüte von Stroh, Spart oder Rinde, apretirte.

Seife.

^ Erzeugnisse, die aus dem Salz gewonnen werden und die in den Verordnungen vom 18. August 1852, 19. Januar 1856, 29. Mai

.186l und 20. Juli 18l^2 bezeichnet sind.

Art. 6, 7, 8 nnd 9 handeln von den Zollrükerstattungen auf Zuker, die roh eingeführt und rasfinirt wieder ausgesührt werden, Verfügungen, die für die Schweiz von keinem direkten Jnteresse sind.

Verfügungen,

die D u r c h f u h r betreffend.

Art. l0. Die Ausnahmen der Beschränkungen des Transits, laut den Art. 1, 2 und 3 des Gesezes vom 9. Februar 1832 find ausgehoben, mit Ausnahme der Kriegsmunition un.^ der Nachahmungen von Druksachen.

Die Durchfuhr von Kriegsmaterial ist durch das Gesez vom 14. Jnli 1860 normirt.

Art. 1l. Bei den zur Transitbehandlung ermächtigten Zollstätten an den Landesgrenzen ist die freie Dnrchsuhr allen jenen Waaren ge-

stattet, die im Art. 22 des Gesezes vom 28. April 1816 bezeichnet sind.

Art. 12. Diejenigen Waaren, die bei der Ein^ nnd der Anfuhr keinem Zolle unterworfen sind, sind den Beschränkungen und Formalitäten nieht unterworfen, die sür den Transit vorgeschrieben sind^ sie sind einsaeh denjenigen Deklarationen und Verifikationen unterworfen , die für alle und jede Waaren vorgesehrieben sind, die ins Kaiserreich ein- oder von demselben ausgesülzt werden.

^Art. 13.

Für diejenigen Waaren, die bei der Einfuhr zollfrei, bei der Aussuhr aber zollpflichtig n.ären, genügt ein Freipass ^.issa^.nt), und es ^rauchen dieselben nicht plomb.irt zu werden.

Diese Versügnugen und diejenigen des Art. l 2 sind nieht aus gegährte oder desti llirte Getränke anwendbar, die in j^.dem ^all dem acquit a .^utio.i (Geleitseheine) unter.vorfen bleiben.

Art. 14 Die Erhebung von Mustern, wo eine solche thunlich ist, kann an Plaz des doppelten Emballage oder der zweisachen Verbleiung treten.

350 Art. 15. Die Vorschrift des Art. l 2 des gesezes vom 9. Februar l 832, welche die Vorweisung und das Visa der Geleitscheine für. transitirende Waaren bei den Büreanr^ der zweiten Zolllinie vorschreibt, ist nfgehob..n.

Art. l 6. Dessgleichen ist der Art. l 3 obigen Gesezes aufgehoben, nach welchem es verboten war, Waareneolis zum Transit ..u präsentiren, die mehrere Gattungen von Waaren enthalten.

Art. 17. Wenn der Verlust durch hohere Gewalt transitirender Güter a.ehorig nachgewiesen sein wird, so kann die .Verwaltung den Bittsteller von der Entrichtung des Einfuhrzolles oder des einfachen Werkes der Waare., falls s.ie verbotener Art ist, freisprechen.

Art. 18. Durch besondere Verordnungen werden die Bedingungen und Formalitäten festgesezt, die für Transitgüter zu beobachten sein ....erden,.in so weit ...s deren Deklaration, die Art ihrer ^Verpaknng und Emballirung, die Verbleiung., Zeichnung und die Erhebung von Mustern betrifft, und so auch die Bussen. ^ .

.

R e g l e m e n t a r i s eh e V e r s ü g n n g e n.

^ Art..l9. Die Zollfreiheit der Waaren, sei es bei der Einfuhr oder bei der Ausfuhr, enthebt nicht von der Verpflichtung, bei der Mauth die geglichen. Deklarationen nach den Benennungen und Einheiten des allgemeinen Tarifs zu machen, bei Strafe von Fr. 100 für die Riehtdeklaration oder im Falle falscher Deklaration.

.

Art. 20. Die Ta^en für die Wiederausfuhr von Steinkohlen, in d.em durch Art. 33 des Gesezes vom 2. Juli 183^ sind und bleiben ausgehoben.

Art. 2l.

Die Begünstigung der Zollrükvergütung gemäss den Art.

51 bis 59 des Gesezes vom 21. April 1818 hort aus, angewendet zu werden.

.

.

Art. 22. Das Verbot der Einsuhr zu Land der im Art. .22 des Gesezes vom 28. April 181.^ beze.ehneten Waaren ist ausgehoben.

Diese Waaren unterliegen bei ihrer Einfuhr zu Land den gleichen Zollangen , die für deren Einfuhr zur See mit fremden Schiffen fest-

gesezt sind. . ...

.

.Art. 23. Die Zollermässigungen, die wegen direkter Zufuhr .ans

den Er^eugungsorten eingeräumt sind, treten nur dann ein, .wenn naehgewiesen ist., dass. die Waaren von den im Geseze bezeichneten Ländern herkommen und daselbst eingesehisst worden sind.

Art. 24. Das in Art. 7 des Gesezes vom 27. März 1817 festgeseze Mar.imum von Fr. 40 Zollbetrag und darüber, naeh welchem dann die Waare.n nach dem Rettogewicht z.n versteuern seien, ist auf Fr. l0 per l00 Kilogramm herabg^.sezt.

^.

35t . .Art. 25.

E s f e k t e ... v o n E i n w a n d e r e r n sind zollfrei , insofern sie wirklich den... Gebrauch gewidmet sind, wie z. B dte Klei^

dungsstüke , das Weisszeug zu Bett , Tisch und Leib , die Bücher von Brivatbibliotl^ken, altes Steingut, Klaviere, Handwerkszeuge, Jnstrumente der freien Künste u..d mechanische, Geräte sür den Akerbau und die Jndustrie, mit Anssehluss .^..Maschinen und Meehaniken, di^ Heirathsaussteuern und Aussteuern von Zoglingen in Frankreich , diejenigen

Mobeln und sonstigen Artikel, die der allgemeine Tarif als Bestand-

theile eines Mobiliar... ^betrachtet.

Art. 26^30 bestimmen die Einfuhrzoll auf Tal.ak in den fran. zosischen Kolonien , diejenigen in Frankreich der Brodukte aus Gorea, Senegal und Algerien und anderer entsernter Länder und Jnfeln. ^ie sind somit ohne Jnteresse sür den schweizerischen Handelsstand.

R a c h s o r s c h n n g e n im Jnnern Frankreichs nach v e r b o t e n e n Waaren.

Art. 31. Die Verfügungen der Abtheilung 6 des Gesezes vom 28. April 1816 (Art. 59 68), so wie die Art. 43 und^44 des Gesezes vom 21. April l 818, betreffend die Rachforschung nnd Beschlagnahme verbotener Waaren im Jnnern des Kaiserreichs, sind und bleiben aufgehoben.

So beschlossen in öffentlicher Sizung

in Baris, den 29. April 1863.

.

(Folgen die Unterschriften.)

Durch S. M. den Kaiser zum Gesez erhoben

den 16. Mai 1863.

^

^.^s^rei^^.

^e eidg. .^ll^ärkanzlei sehrelbt hiemlt die Lieferung .folgender Druk^ und Bu^blnd..rarbel.en zur freien Coneurrenz au^ .

Bogen.

  1. .^elddienstreglement. deutsche Ausgabe . elre.. .^ 2.

..

franzofische Ausgabe ,, 9 .^. Bataillon.^schule, ^ ^ ., 8 4. Brigadeschule, ..

., .. ^ ^

Auflage.

..^00 2500 2000 ^2000

Planchen.

7 7 15 .. .^

Den .^oneurrenten ist es freigestellt , für die ganze Lieferung .^Buchbinderar^ beiden Inbegriffen,^ oder nur für einen Theit einzugeben. ^orma.^ , gewohnuche^ .^eglemen^forma^ 1^. Alle .^egtemente müfsen solid geheftet und e.r.^onnir.^ Werden. Der Druk des Umschlag^ darf nicht besonder^ ^errechnet werden. Den Eingaben sind Schrif^ und Papiermuster beizulegen.

Die ^eglemenie müfsen franeo ins hiesige Depot abgeliefert werden.

352

^

Die ^lanehen werden von der eidg. .^anzlei geliefert. Die Dosten des Tran.^ ports haben ebenfalls .^ie Unternehmer zu tragen.

Die .Eingaben find verschlossen mit der Aufschrift A n e r b i e t e n f ü r Lie.^ f e r u n g v o n Druksachen.^. bis zum 15. August 18.^3 der unterzeichneten ^anztei einzusenden.

Die Lieferungszeit und andere Verbindlichkeiten, welche die Uebernehmer ein zugehen haben, werden durch spezielle Verträge festgesezt werden.

Bern, den 31. Juli 18^3.

^ i .

^ e n .

^ s c h e

.

^ .

l i ^ k .

.

.

.

^ ^ .

^ .

^ s .

^ r e i ^ ^

Behufs nniformirung der schweizerischen ^ostbediensteten pro 18^4 wird hi.^ mit über die Lieferung nachstehender Tücher freie Konkurrenz er^sfnet..

I. ....^che.^ s^r unis.^.rn^en.

(2l.. Loth per .^ll..) .

Bedarf.

^lppro.^. ....reis.

Lieferungstermin.

^llen 750 blau melirtes Tuch . ^r. 7. -^ bis .^r. 7. 25 . 1. ..^ärz 18^4.

...

4100

.^

...

,,

.

.

.

5.

70

.

.

.

.

.

.

.

,

,

...

II. ^ni^s s^r ...^an^ nn.^ .^^sen.

.^llen ...

(28 Loth per ^lle..

800 bIau melirtes Cuir . .^r. 5. ^0 . . . . . 1. Januar 18.^4.

300

.

.

.

...

.

.

.

...

^

-

.

.

.

.

.

1.

J u l i

.

,

CIlen 5^50 in Breite von 130 Cenl.imeter innert den Leisten.

Farbmuster konnen bei den .^rei.^postdirek..ionen Genf, Basel, ^arau, Zürich, ^t. Gallen und Chur , sowie auch bei dem .^ur^büreau der Generalpostdirekti^n in Bern eingesehen werden.

Alle Eingaben stnd in Beglei.. .^on ^uster^Coupon^ von wenigsten.^ 2 ^llen, versiegelt mit der Aufschrist ,. E i n g a b e f ü r T u c h l i e s e r u n g ^ bis 15. September nächsthin an das unterzeichnete Departement einzusenden.

Die preise sind bis ^nde Oktober bindend.

Auslandische Fabrikanten haben ihre Eingaben durch Vermittlung von schwei.

zerischen .Handelsfirmen zu machen.

^ Bern, im Juli 18.^.

Das eidg. . ^ o s t d e p a r t e m e n t .

^ae^.

353 Bekanntmachung.

^ach einer Anzeige des schweizerischen Generalkonsuls in .^io de Janeiro vom 8. Januar d. J. ist im dortigen Spital am 27. ^i.ärz l859 ein F r i e d r i c h .^urrer, angeblich aus dem Danton Z ü r i c h , in einem Alier ^on 27 fahren an der Lungenschwindsucht gestorben , und es hat derselbe ^r. 50 ^8 hinier^ lassen.

Da die ^eimatsgemeinde des Verstorbenen bisher nicht ausgemiiieli werden konnte, so wird diejenige Staatskanzlei , oder die Polizei ^ und Gemeindsbehorde , welche den F r i e d r i c h .^urrer ats il^ren Angehorigen erkennen sollte, hienui er^ .ucht. der unterzeichneten .Kanzlei davon gefällige Anzeige machen und ihr zugleich ^ die gehörigen Ausweise über .^rbsberechtigung einsenden zu wollen.

Bern, den ....1. Juli 1^.^.

Die schweiz. Bnnde.^^anziei.

Ausschreibung.

^s wird hiemit die durch Resignation erledigte Stelle eines Direktors des eidgenosstschen statistischen Bureau^ mit einer Besoldung von 4000 bis ^000 ^ranken zur Wiederbesezung ausgeschrieben.

Die Bewerber, bei welchen die. ^enntniß der europäischen .^auptsprachen sehr wünschenswert ist , haben ihre Anmeldungen unter Beilegung ^on Ausweisen über

gründliche statiüische Studien , ^der anerkannte dießfällige Leistungen bis zum ^0.

September nächsthin einzureichen beim B e r n , den .....1. Juli 18^.

^i.l..^. De^a^.ten^en.t des ..^nne.rn.

^n.^^rei^nng von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich nnd por.^o^ f r ^ i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im .^alle sein.^ ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren T a u f n a m e n , und außer dem Wohnort auch den .^eimaihori deutlich angeben.)

  1. D i r e k t o r des III.

schweiz. Zollgebietes in^hur

Jahresbesoldung

.^r. ^200. Anmeldung bis zum 25. August 18....^ bei dem ^andel.^ und

Zolldepartement in Bern.

354 2) P a k e t t r ä g e r auf dem Postbürean Solothurn. Jahresbesoldung Fr. 800.

Anmeldung bis zum 2.^. August t8l^ bel der ^reispostdirektion Basel.

.^) W a g e n w a s c h e r beim .^auptpostbüreau ^ e u e n b n r g . ^ahresbesoldung Fr. 900. Anmeldung bis zum t.^. August 18.^ bei der ^reispostdirektion ^euenburg.

4) P o s t k o m m i s in L a n g e n t h a l ^Bern). JahresIesoldung Fr. 840.

meldung bis zum 2.^. August 18^ bei der .^reispostdirekti^n Bern.

An^

5) ^osth alter in S t ä f f i s (^reiburg). Jahresbesoldung ^r. 10^0. Anmel dung bis zum 23. August 1..^.. bei der ^reispostdirektlon Lausanne.

  1. P o s t h a l l e r u n d T e l e g r a p h i s t in M o u d o n (..^aa.^t). Jahresbesoldung Fr. 18.^0 aus der Postkasse und Fr. 1.^0 nebst Provision aus der .Telegraphen^ ^

kasse. Anmeldung bis zum 1.^. August 18.^ bei der .^reispostdirektion Lau^ sanne.

^

.^) Briefträger in Freiburg. Jahre.^besoldung Fr. 800. Anmeldung bis zum 1.^ August 18^ bei der .^reispostdirektion Lausanne.

.^) E i n n e h m e r der .^auptzollstätte M o i l l e s u l a z (Genf.. Jahresbesoldung Fr. 2.^00. Anmeldung bis zum 1..... August 18.^.^ bei der ^olldirektion in

Genf.

4^ K o n d u k t e u r des Pollkreises L u z e r n . Jahre.^beso.dung ^r. 12.^0.

meldung bis zum 15. August 18^ bei der .^reispostdirektion Luzern.

An..

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1863

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

35

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.08.1863

Date Data Seite

332-354

Page Pagina Ref. No

10 004 156

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.