835

ST

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 4. April 1879.)

Hr. Hauptmann Theodor K e 11 e r in Aarau, Infanterieinstruktor I. Klasse, hat mit Schreiben vom 26. vorigen Monats um Entlassung von dieser Stelle nachgesucht, · welchem Begehren der Bundesrath entsprach, unter Verdankung der geleisteten Dienste.

,

(Vom 8. April 1879.)

Das Bundesgesez vom 20. Dezember vorigen Jahres, betreffend Sicherstellung der Kranken-, Unterstüzungs-, Pensions-, Depositenund Ersparnißkassen der Eisenbahnangestellten, sowie der von Leztern geleisteten Kautionen, ist heute vom Bundesrath mit dem 10. April dieses Jahres als vollziehbar erklärt worden.

Das gedachte Gesez ist am 4. Januar dieses Jahres im Bundes blatt veröffentlicht und unterm 10./11. gleichen Monats sämmtlichen Kantonen in Separatabzügen mitgetheilt worden, ohne daß gegen dasselbe während der 90tägigen Einspruchsfrist Einsprachen erhoben wurden.

Der Bundesrath hat die zwischen dem Bundespräsidenten, Hrn.

B. H a m m e r , und dem k. belgischen Geschäftsträger in der Schweiz, Hrn. J. J o o r i s , am 6. dies ausgewechselte Erklärung, betreffend den künftigen Geldauswechslungsverkehr zwischen der Schweiz und Belgien, genehmigt.

836

Der Bundesrath hat die Kreispostkontroleure, Kreispostadjunkte, Kreispostkassiere und die Beamten der Postbureaux für die Amtsdauer vom 1. April 1879 bis 31. März 1882 gewählt: Nach den Vorschlägen des Postdepartements wurden n e u gewählt : Als Posthalter in Tavannes: Hr. Adolf Frey, von Brugg, bisher Postkommis in Tavannes ; ,, ,, ,, Avenches: ,, Charles Blanchod, von dort, gegenwärtig Postkommis in Lausanne; ,, ,, ,, Damvant : ,, Louis Alphonse Saunier, von dort, in Ersezung des demissionirenden Hrn. Henri Riat; ,, ., ,, Twann : ,, 'Friedrich Abraham Hubler, von dort, für die demissionirende Frau Adèle Hubler; ,, ,, ,, Movelier: ,, Joseph Freund', von dort, in Ersezung der demissionirenden Frau Marianne Freund ; ,, .,, ,, Hägeudorf : ,, Adolf Kißling, von dort, für den demissionirenden Herrn Leo Kißling.

P r o v i s o r i s c h gewählt wurden : Hr.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, fl

,, ,, fl n

,, ,,

Paul Veuve, Postkommis in Genf; Marc Ballenegger, Postverwalter in Nyon; Louis Clément, Postkommis in Lausanne; Henri Garin, ,, ,, ,, Lucien Barroud, ,, ,, ,, Gustave Hugonnet, Postverwalter in Aigle; Louis Biolet, Postkommis in Bex; Jules Noël, ,, ,, Freiburg; Gualtiero Gusberti, ,, ,, Genf; Jules Beuret, ,, ,, ,, Joseph Steiner, ,, ,, ,, Marius Bertilliot, . ,, ,, ,, Emanuel Parquet, Postverwalter in Brieg ; Frédéric Cherbuin, ,, ,, Montreux; Léon Bayard, Posthalter in Loëche-ville ; Jean Moillen, ,, ,, Ormont-dessus ; Emanuel Burgener, ,, ,, Visp ; Paul Pittet, Postkommis ,, Yverdon;

837

Hr. Gottlieb Wyßler, Posthalter in Goldbach; ,, Peter Hofer, ,, ,, Kalchofen; ,, Johann Reinhardt, ,, ,, Lützelflüh; v Christian Bühlmann, ,, ,, Uzenstorf; Frau Witwe Anna König, Posthalterin in Zollbrük; Hr. Friedrich Schwander, Postkommis in Bern; ,, Rudolf Fäs, ,, ,, ,, ,, Louis Kratzer ,, .;, fl ,, Hermann Mürset, ,, n -n ,, Albert Frey, ,, ,, Saignelégier ; ,, Fridolin Rufly, ,, ,, Delsberg; ,, Alfred Chappatte, ,, ,, Chaux-de-Fonds : ,, Konrad Bertschinger, Posthalter ., St. Biaise; ,, Gottfried Rüetschi, Postkommis fl Aarau; Y, Jakob Holliger, ,, ,, Lenzburg ; ,, Jost Pfister, Postbüreauchef in Luzern; ,, Andreas Dolfini, Postkommis in Luzern; ,, Hermann Marfurt, Posthalter in Küßnacht (Schwyz) ^ fl Heinrich Martin Steiner, Posthalter in Steinen ; ,, Heinrich Vogt, Postkommis in Zürich; ,, Theodor Huber, ,, -n -n v Karl Joseph Zürcher, Posthalter in Menzingen; ,, Johann Baptist Helbling, Postkommis in Winterthur ; ,, Arthur Keller, ,, ,, fl ^ Adolf Edelmann, ,, ,, St. Gallen; ,, Rafaël Induni, ,, ,, Lugano ; ,, Joseph Wermelinger, ^ ,., Luzern; ,, ,, Bern.

fl Eduard Renfer, N i c h t w i e d e r g e w ä h l t wurden : Frau Françoise Corboz, Postkommis in Bulle ; Jgfr. Ercolina Scossa-Baggi, Posthalterin in Älalvaglia;, Hr. Felice Molinari, Posthalter ,, Russo; ,, Joseph Vouilloz, ,, ^ Vernayaz^ ,, Alexandre Fracheboud, ^ Vionnaz; fl ,, Jules Folietete, ,, Noirmont; fl .n Johann Jakob Kuni, Postkommis in Basel ; ,, Johann Willi, ,, ,, Luzern; ,, Walther Küchlin, ,, ,, Zürich; ,, Jakob Benninger, ,, ,, ,,

838 (Vom 10. April 1879).

Der Bundesrath hat sieben Postbeamte gewählt, nämlich: als Postkommis in Zürich:

Hrn.

Emil Boßhard, Postaspirant, von Wezikon (Zürich), in Zürich; ,, ,, ,, ,, ,, Hrn. Konrad Gehring, Postaspirant , von Buchberg (Schaffhausen), in Zürich ; ,, ,, ,, ,, ,, Karl Hauser, Postaspirant, von Böttstein (Aargau), in Baden; ,, ,, ,, ,, ,, Adolf Anderes, von Engishofen (Thurgau), derzeit Postkommis in Chauxdefonds; ,, ,, ,,Winterthur: ,, Heinrich Knecht, Postaspirant, von Hinvveil (Zürich), in Winterthur ; ,, ,, ,, Genf: ,, · Johann Jakob Reut, von Berg (Thurgau), gegenwärtig Postkommis in Basel; «fi Posthalterin in Röche: Frau Witwe Louise Byrde, von Corbeyrier und Château d'Oex (Waadt) , bisher provisorische Posthalterin in Röche (Waadt).

Der Bundesrath hat die Beamten des Justiz- und Polizeidepartements für die mit dem 1. dieses Monats begonnene neue Amtsdauer von drei Jahren bestätigt, nämlich: .Hrn. Johann Jakob T r a c h s l e r , von Bauma ( Zürich ) , als Sekretär des Departements; _ Theodor W i d m e r , von Luzern, Ì , Jr ,. , -raj j FT\ r e u dj e n r e i-ci h. , von Bern, n ,," Eduard Jt als Kanzlisten; ' ,, Samuel R o h r , von Hunzenschwyl (Aargau), als Registratur (prov.).

Als Stellvertreter des Oberkriegskommissärs wurde gewählt: Hr. Major S i g r i , von Erlach (Bern), derzeit Chef des Korrespondenzbüreau des Oberkriegskommissariats.

839 Nachdem die Einspruchsfrist für den Bundesbeschluß vom 20. Dezember vorigen Jahres, betreffend die Berichtigung, Vervollständigung und Versicherung der Triangulation im eidg. Forstgebiet (siehe Seite 3 hievor), mit dem 4. laufenden Monats unbenuzt abgelaufen ist, so hat der Bundesrath den gedachten Bundesbeschluß als sofort vollziehbar erklärt.

# S T #

Inserate.

Stellenausschreibung.

In Folge Resignation ist die Stelle e i n e s U e b e r s e z e r s b e i m s c h w e i z e r i s c h e n S t ä n d e r a t h e erledigt worden, und wird daher zur freien Bewerbung ausgeschrieben. Die Honorirung für jeden Diensttag beträgt, nebst Reiseentschädigung, 30 Franken.

Schweizerbürger, welche sich um diese Stelle zu bewerben gedenken, haben ihre Anmeldung, von Leumunds- und Studienzeugnissen begleitet, bis zum 10. Mai nächstkünftig der unterzeichneten Kanzlei franko einzusenden, die zu weiterer Auskunftertheilun bereit ist.

B e r n , den 10. April 1879.

Die Schweiz. Bundeskanzler

Stelle-Ausschreibung.

Die in Folge .Resignation erledigte Stelle eines Chefs des Revisionsbüreau des Oberkriegskommissariates, mit einer Jahresbesoldung bis auf Fr. 4000, wird hiermit zur Bewerbung ausgeschrieben.

Bundesblatt. 31. Jahrg. Bd. I.

58

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1879

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

16

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.04.1879

Date Data Seite

835-839

Page Pagina Ref. No

10 010 291

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.