644

ST

I

a i

s

e

r

a

t

J

e.

Publikation.

Es wird hiemit bekannt gemacht, daß die italienischen Silberscheidemünzen (20- und 50-Rappen, 1/2-, l- un i 2-Frankenstüke) außer an den eidg.

Hauptzoll- und Kreispostkassen, Zoll-, Post- undTelegraphenbüreauxi an den öffentlichen Kassen nachstehender Kantone eingelöst werden : Zürich, Bern, Luzern, Unterwalden ob dem Wald, Glarus, Zug, Freiburg, Solothurn, Basel-Landschaft, Appenzell A. Eh., die Kantonalbank in Herisau und ihre Filialen, St. Gallen, Aargau, Thurgau und Waadt.

Nebstdem gelangen die genannten Geldsorten auch an den Einnehmersteilen (Bahnhöfen und Bahnstationen) folgender Bahnverwaltungen zur Einlösung: Westschweizerische Eisenbahnen, Jura-Bern-Luzern-Bahn, Vereinigte Schweizerbahnen, Emmenthal-Bahn, Wädensweil-Einsiedeln-Bahn, Schweizerische Nationalbahn und Tößthalbahn-Gesellschaft.

Es wird an dieser Stelle noch besonders darauf aufmerksam gemacht, daß der Rükzug viel leichter und schneller zu bewerkstelligen wäre, wenn die betreffenden Münzen nicht immer wieder in Circulation gesezt, sondern vom Publikum bei den nächstgelegenen Einlösungsstcllen umgetauscht würden.

B e r n , den 3. November 1879.

Eidg. F i n a n z d e p a r t e m e n t :

Bavier.

645

Eidgenössisches Anleihen von Fr. 12,000,000 von 1867.

Kapital-Rükzahlung auf 31. Januar ISSO.

Infolge der heute stattgefundenen V. Verloosnng gelangen auf 31. Januar 1880 aus dem 4*/2 prozentigen eidgenössischen Anleihen von 1867 nachfolgende Obligationen zur Rnkzanlung, und treten von diesem Üeitpuntt hinweg außer Verzinsung:

Serie J± zu Fr. SOO.

Nr. 47.

132.

142.

253. 304.

541.

551.

647.

656.

742.

767.

960.

962.

1059. 1070, 1332. 1251.

1459. 1462.

1564. 1573.

1727. 1785.

1983. 1987.

2162. 2169.

2281. 2326.

2477. 2483.

2661. 2670.

2791. 2813.

2949. 2978.

55.

155.

323.

558.

661.

806.

976.

1096.

1269.

1464.

1575.

1799.

2001.

2171.

2354.

2487.

2711.

2818.

2988.

72.

160.

347.

590.

662.

827.

983.

1147.

1271.

1495.

1582.

1812.

2072.

2186.

2357.

2498, 2740.

2842.

2993.

78.

163.

362.

618.

671.

859.

989.

1157.

1284.

1525.

1630.

1862.

2116.

2189.

2366.

2544.

27552848.

2995.

95.

172.

398.

628688.

868.

1012.

1162.

1291.

1533.

1647.

19002117.

2207.

2367.

2552.

2756.

2892.

Serie 13 zu Fr.

Nr.

2.

34.

105.

214.

256.

246.

260.

412.

493.

505.

597.

746.

718.

812.

815.

902. 936. 946. 978.

1096. 1125. 1189. 1205.

1298. 1325. 1344. 1348.

1459. 1486. 1487. 1548.

114.

266.

631.

819.

1023.

12061366.

1612.

118.

179.

400.

630.

696.

911.

1033.

1167.

1323.

1545.

1657.

1910.

2121.

2222.

2402.

2565.

2770.

2897.

123211.

408.

632.

722.

937.

1041.

1176.

1348.

1551.

1685.

1956.

2149.

2224.

2411.

2637.

2779.

2920.

125 218 501 646 724 950 1044 1206 1434 1563 1693 1969 2154 2274 2434 2658 2790 2934

149.

377.

694.

885.

1076.

1250.

1427, 1734.

182 401 707 889

1OOO.

125.

332.

647.

858.

1030, 1212.

1382.

1618.

128.

341.

658.

880.

1042.

1230.

1383.

1666.

1082 1269 1449 1765

646

1777- 1796. 1805. 1828. 1867. 1876. 1886. 1898. 1946 1989. 2007. 2030. 2038. 2061. 2063. 2078. 2136. 2144 2156. 2183. 2196. 2208. 2238. 2255. 2270. 2282. 2292 2298. 2307. 2317. 2343. 2352. 2373. 2375. 2399. 2401 2406- 2418. 2433- 2438. 2456. 2467. 2478. 2489. 2510 2519. 2542. 2555. 2595. 2618. 2619- 2623. 2652. 2672 2686. 2753. 2762. 2783. 2794. 2827. 2837. 2839. 2866 2872- 2877. 2883. 2914. 2932. 2967. 2980. 2990. 2997 3016- 3045. 3058. 3105. 3109. 3122. 3125. 3190. 3200 3216- 3239. 3265. 3272. 3282. 3304. 3308. 3334, 3353 3356. 3359. 3360. 3390. 3424. 3432. 3435. 3466. 3507 3509. 3535. 3563. 3567. 3597. 3643. 3650. 3670. 3709 3716. 3731. 3740. 3786. 3804. 3824. 3869. 3883. 3959 3960. 3965. 3967. 4024. 4032. 4038. 4084. 4124. 4167 4196. 4203. 4265. 4271. 4283. 4296. 4336. 4352. 4381 4390- 4392, 4441. 4458. 4486. 4499. 4507. 4509. 4583 4584. 4592. 4616. 4618. 4671. 4722. 4724. 4786. 4806 4810. 4853. 4855. 4901. 4934. 4977. 5001. 5030. 5038 5057. 5058. 5061. 5066. 5077. 5120. 5161. 5180. 5227 5229. 5250. 5256. 5264. 5265. 5283. 5292. 5312. 5317 5337- 5348. 5353. 5368. 5381. 5400. 5402. 5426. 5477 5498- 5534. 5547. 5553. 5610. 5646. 5648. 5692. 5726 5738. 5807. 5826. 5830. 5839. 5842. 5861. 5866. 5904 5917. 5920. 5928. .5936. 5945. 5987. 5994. 6035. 6046 6070. 6083. 6084. 6123. 6179. 6209. 6220. 6224. 6247 6337. 6365. 6367. 6379. 6387. 6388. 6402. 6460. 6473 6480. . 6521.

Sevie C zu Fr. SOOO.

Nr. 12.

227.

250.

422.

439.

28.

303.

478.

41.

320.

490.

5l.

334.

507.

83.

342.

529.

159. 188.

376. 407.

542. 553.

214 411 560

Serie Ü zxt Fr. 1O,OOO.

Nr. 8. 12. 67.

Die Einlösung vorbezeichneter Obligationen im Gesarnmtbetrage von Fr. 550,000 erfolgt bei der eidgen. Staatskasse, sowie bei sämmtlichen schweizerischen Hauptzoll- und Kreispostkassen, den Herren Marcuard & Comp.

in Bern, J. Goll & Söhne in Frankfurt a./M. und Dörtenbach & Comp. in Stuttgart.

Ton den auf 3l. Januar 1877, 1878 und 1879 ausgelösten und rükzahlbai-en Obligationen obigen Anleihens sind nachfolgende Nummern nicht eingelöst worden, und es werden deren Inhaber aufmerksam gemacht, daß die Verzinsung seit jenem Zeitpunkte aufgehört hat.

647 Serie A zu Fr. 500: «15.

1400.

1884.

Nr. 146.

182.

300.

59l.

613

2384. 2408.

Serie B zu Fr. 1000: 1164. 2483. 2522. 2627. 2756 5934. 3685. 3755. 4361. 4662. 5361. 6265. 6281.

Serie C zu Fr. 5000: Nr. 203. 363.

B e r n , den 1. November 1879.

Eid g. F i n a n z d e p a r t e m e n t : ßavier.

Publikation.

Es wird hiemit bekannt gemacht, daß die Ausgabe von neuen schweizerischen Zehnrappenstüken begonnen hat.

Auf der Vorderseite befindet sich ein weiblicher Kopf mit der Umschrift T,Confoederatio Helvetica", unter dem Kopfe steht die jahrzahl 1879.

Die Rükseite der Stäke ist unverändert geblieben.

Das ganz gleiche Gepräge erhalten die Fünfrappenstüke, deren Inverkehrsezung nächstens erfolgen" wird.

B e r n , den 3, November 1879, Eid g. Pinan. z d e p a r t e m e n t : ßavier,

Ausschreibung.

Es werden hiemit die Lieferungen für nachstehende Waffenpläze für die im Laufe des Jahres 1880 abzuhaltenden eidgenössischen Militärkurse zur freien Konkurrenz ausgeschrieben : Bern und L n z e r n - Heu und Stroh; A a r a u , Zürich und P r a u e n f e J d : Hafer, Heu und Stroh.

648

Bewerber hiefür haben ihre Offerten schriftlich, sowohl für das erst» Semester, als für das ganze Jahr 1880 berechnet, versiegelt und mit der Ueberschrift,,Angebotfür H a f e r (mit Unstern begleitet), Heu oder Stroh" versehen, bis Sanistag den 6. Dezember nächsthin dem eidgenössischen OberKriegskommissariat in Bern franko einzusenden. In den Angeboten sind gleichzeitig die Bürgen anzugeben und denselben eine gemeinderäthliche Habhaftigkeitsbescheinigung sowohl für die Leztern als die Bewerber selbst beizulegen. Angebote, welchen diese Requisite fehlen, können nicht berüksichtigt werden.

Die Lieferungsbedingungen können auf den Bureaux der betreffenden Kantons-Kriegskommissariate und auf demjenigen der unterfertigten Amtsstelle eingesehen werden.

B e r n , den G. November 1879.

Das eidg. Oberkriegskommissariat.

Ausschreibung.

Es werden hiemit die Lieferungen von H en und Stroh für die im Laufe des Jahres 1880 auf dem Waffenplaz T h u n abzuhaltenden eidgenössischen Militärkurse zur freien Konkurrenz ausgeschrieben.

Bewerber hiefür haben ihre Offerten schriftlich, versiegelt, unter Angabe des zu liefernden Quantums, und mit der Ueberschrift ,, A n g e b o t für He n- o d e r S t r o h l i e f er u n g " versehen, bis S a m s t a g d e n 6. Dez e m b e r n ä c h s t h i n dem eidgenössischen Oberkriegskommissariat in B e r n franko einzusenden. In den Angeboten sind gleichseitig die Bürgen anzugeben, und denselben eine gemeinderäthliche Habhaftigkeitsbescheinigung sowohl für die Leztern als die Bewerber selbst beizulegen, Angebote, welchen diese Requisite fehlen, können nicht berüksichtigt werden.

Die Lieferungsbedingungen können auf dem Bureau des Kriegskommissariates in Thun und auf demjenigen der unterfertigten Amtsstelle eingesehen werden.

B e r n , den 6. November 1879.

Das eidg, Oberkriegskommissariat.

649

Schweizerische Nordostbahn.

In Folge Ermäßigung der Taxen für Cernent auf den deutschen Strecken sind die direkten Tarife ab Mannheim, Ludwigshafen, Friedrichsfeld und Heidelberg nach den Stationen der Ostschweiz vom 15. Februar und 15. April 1878 obsolet geworden, indem die Réexpédition bezüglicher Sendungen auf den Grenzstationen niedrigere Taxen ergibt.

Z ü r i c h , den l, November 1879.

Mit 20. November tritt für den Transport von Getreide etc. aus Bayern nach Genf loco und transit ein neuer Ausnahmetarif in Kraft. Exemplare desselben können bei unserer Lagerhausverwaltung in Romanshorn zu 50 Cts.

bezogen werden.

Z ü r i c h , den 1. November 1879.

Mit 1. Dezember 1879 tritt für den Transport von Getreide etc. von Verciorova transit (Rumänien) und Bazias transit (Serbien etc.) nach Lindau, Vorarlberg und der Schweiz ein Ausnahmstarif in Kraft.

Exemplare dieses Tarifes können bei der Lagerhausverwaltung Eomanshorn, sowie bei unsern großem Stationen zu 40 Cts. bezogen werden.

Z ü r i c h , den 6. November 1879.

Die am 5. August auf den 31. Dezember nächsthin publizirte Kündung der Frachtsätze für Basel im galizisch-rumänisch-schweizerischen Getreidetarif vom 1. Dezember 1877 wird im Einvernehmen mit den übrigen betheiligten Bahnverwaltungen zurückgezogen.

Z ü r i c h , den 5. November 1879.

Die Direction der Schweiz. Nordostbahn,

Schweizerische Centralbahn.

Infolge Kündigung des Kurier-Eilguttarifs London einer- und Basel, Bern und Luzern anderseits vom 1. Juni 1877, durch die Elsäßisch-Lothringische Bahn, wird derselbe auf den 31. Dezember 1879 außer Kraft gesezt.

B a s e l , den 1. November 1879.

650 Der A u s n a h m e t a r i f für die Beförderung von m e t a l l u r g i s c h e n E r z e u g n i s s e n in Wagenladungen von Stationen der Saarbrücker- und Pfälzischen Eisenbahnen, sowie der Eisenbahnen in ElsaßLothringen und der Wilhelm-Luxemburgbah a nach B e r n transit und B i o l transit via Basel, d. d. 10. Februar 1879, wird auf den 10. Februar 1880 aufgehoben.

B a s e l , den 5. November 1879.

Directorium der Schweiz.Centralbahn..

Westschweizerische Bahnen.

Der Ostermundinger Stehlbruch-Gesellschaft in Bern ist für SandsteinTransporte in Wagenladungen von 10,000 Kilogramm oder dafür zahlend von Ostermundingen nach Genf eine Taxe von 80 Franken bewilligt worden Dieser Preis wird auf dem "Wege der Rückerstattung und unter Garantie eines halbjährigen Quantums von 200 Wagenladungen gewährt.

L a u s a n n e , den 1. November 1879.

Die Direction der Westschweizerischen Bahnen.

Westschweizerische Bahnen.

Der Camionagedienst der Station Romainmôtier-Croy wird mit 1. Januar 1880 aufgehoben, und der Tarif vom 1. Mai 1879 tritt in Folge dessen, ohne ersetzt zu werden, außer Kraft.

L a u s a n n e , den 3. November 1879.

Die Direction der Westschweizerischen Bahnen.

651

Ausschreibung.

Die schweizerische Télégraphe n Verwaltung schreibt hiemit die Lieferung nachstehenden Materials, dessen sie für das Jahr 1880 bedarf, zur Konkurrenz ans: A, L i n i e n m a t e r i a l .

  1. 1000 mit Kupfervitriol imprägnirte Telegraphenstangen von 6 l/3 Meter Länge.
  2. 200 galvanisirte Mauerträger, 3) 100 Kilogramm Werg.
  3. B ü r e a u m a t e r i a l .
  4. 50 Büreautafeln aus Bisenblech, 5) 100 Cylinderbürsten.
  5. 200 Reisbürsten.
  6. 600 Bogen feinstes Schmirgelpapier.
  7. 8 Quadratmeter Kupferblech von V* Millimeter Dikc.
  8. 500 Kilogramm Kupfervitriol.
  9. 200 ,, Salmiak.

Die Stangen sind franko an irgend eine Station der Bahnlinie BernFreiburg-Yverdon-Biel-Olten-Zürich-Luzern-Bern oder innerhalb derselben, alles übrige Material franko Fracht und Zoll in Bern abzuliefern.

Die Verpackung darf nicht in Rechnung gebracht werden ; dagegen wird die Verwaltung auf Verlangen das Verpackungsmaterial unfrankirt zurücksenden.

Die Lieferungstermine sind folgende : für die Stangen: Ende Mai 1880; ,, ,, May erträger. Büreautafeln, Gründer- und Keisbürsten : Ende April 1880; ,, das übrige Material : Ende Januar 1880.

Vorauslieferungen sind zuläßig : dagegen ist die Verwaltung nicht verpflichtet, verspätete Lieferungen noch anzunehmen.

Alle Materialien, welche den an sie gestellten Bedingungen entsprechen, werden in dem auf den Lieferungsmonat folgenden Monat bezahlt.

Mit Ausnahme der Stangen tonnen Muster der ausgeschriebenen Artikel auf dein Bureau der Unterz»ichneten, allwo auch nähere Auskunft über die Bedingungen ertlieilt wird, besichtigt werden.

Die Lieferungsofferten über einzelne oder mehrere der obigen Artikel sollen versiegelt, frankirt und mit der Aufschrift: ,,ticferungs-Angebot für Telegraphen-Material" versehen, bis ^um 20. N o v e m b e r dieses Jahres an die unterzeichnete Direktion eingesandt werden, B e r n , den 28. Oktober 1879.

Die Telegraphen-Direktion : Frcy.

652

Bekanntmachung.

Es wird hiemit den betreffenden Heimatbehörden von dem Ableben folgender im niederländisch-indischen Dienste verstorbenen Soldaten angeblich schweizerischer Nationalität, deren spezielle Heimathörigkeit hierseits nicht eruirt werden konnte, Kenntniß gegeben : Pi e c h t e r , Adolf, geb. in Wintersingen 9. Juli 1844, des A. Fiechter und der A. geb. Völlmy, gest. 29. Januar 1878 in Kotta Radjah. Kein Soldnachlaß.

J a c c a r d (oder Jaccoud), geb. in Puidoux 5. Februar 1848, gest. 26. April 1878 in Samarang. Soldnachlaß fl. 5. 661/2» Ct. allgem.m, Stammbuchnummer 77,289.

B e r n , den 29. Oktober 1879.

Die Schweiz. Bundeskanzlei.

Ausschreibung.

In P a n t s c h P e r a k (Sumatra) verstarb am 10. September 1878 in niederländisch-indischem Kriegsdienst ein angeblicher H u n z i k e r , S a m u e l , geboren in Zofingen am 15. April 1843, dessen Heimathörigkeit bis jezt nicht erstellt werden konnte, mit Hinterlassung eines Soldguthabens von fl. 1.16 Cts.

holl. Währung.

Der betreffenden Heimatbehörde wird auf diesem Wege vom Ableben des Genannten Kenntniß gegeben, mit dem Bemerken, daß die Bundeskanzlei aufgestelltes Begehren den Soldnachlaß zuhanden der Erben einfordern wird.

B e r n , den 21. Oktober 1879.

Die Schweiz, Bundeskanzlei.

Stelle-Ausschreibung.

Bei dem Sanitäts-Instruktionspersonal sind l bis 2 Instruktorenstellen I. Klasse zu besehen. Jährliche Besoldung Fr. 3500--4500.

653 Bezügliche Anmeldungen sind bis Ende November nächsthin dem Schweiz.

Militärdepartement einzureichen.

B e r n , den 20. Oktober 1879.

Schweizerisches Militärdepartement.

Westschweizerische Bahnen.

Die Verwaltung der Westschweizerischen Bahnen kündet auf den l, Januar 1880 alle ermäßigten Transportpreise für Cément, Kalk und Gyps, welche bisher von ihr im Bereiche ihres Bahnnezes auf dem Rückerstattungswege gewährt worden sind.

L a u s a n n e , den 17. October 1879.

Die Direction der Westschweizerischen Bahnen.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesezt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfang" nähme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Posthalter und Briefträger in Chardonne (Waadt), Anmeldung bis zum 21. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Posthalter in Fraubrunnen (Bern). Anmeldung bis zum 21. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  3. Landbriefträger in Chaux-de-Fonds. Anmeldung bis zum 21. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

654 4) Zwei Postkommis in Basel. Anmeldung bis zum 21. November 1879 tei der Kreispostdirektion in Basel.

5) Briefträger in Luzern. Anmeldung bis zum 21. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

6) Briefträger in Salez (St. Gallen). Anmeldung bis zum 21. November 1879 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

7) Telegraphist in Missy (Waadt). Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 18 November 1879 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

  1. Einnehmer bei der Nebenzollstätte Cerneux-Pequignot (Neuenburg).

Jahresbesoldung bis auf Fr. 1600. Anmeldung bis zum 12. November 1879 bei der Zolldirektion in Lausanne.

2) Sekretär bei der Oberpostdirektion. Anmeldung bis zum 14, November 1879 bei der Oberpostdirektion in Bern.

3) Postkommis in Bex. Anmeldung bis zum 14. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

4) Ablagehalter, Briefträger und Bote in Bassecourt (Bern). Anmeldung bis zum 14. November 1879 bei der Kreispostdirektion in. Neuenburg.

5) Ablagehalter und Briefträger in Matzendorf (Solothurn). Anmeldung bis zum 14. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6) Brief käste nleerer in Außersihl (Zürich). Anmeldung bis zum 14. November 1879 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1879

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

50

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.11.1879

Date Data Seite

644-654

Page Pagina Ref. No

10 010 483

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.