381

Einfuhr von Pflanzen.

Auf 1. Dezember 1929 wird das Zollamt Beurnevésin II für die Pflanzeneinfuhr im kleinen Grenzverkehr im Sinne von Art. 61 der Vollziehungsverordnung vom 10. Juli 1894 zum Bundesgesetz betreffend die Förderung der Landwirtschaft durch den Bund geöffnet.

B e r n , den 22. November 1929.

Abteilung für Landwirtschaft.

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibimgen, sowie Anzeigen.

Neue Ausgabe der Bundesverfassung.

Die unterzeichnete Verwaltung hat eine neue Ausgabe der Bundesverfassung mit den bis zum 1. Oktober 1929 erfolgten Abänderungen herausgegeben. Sie enthält überdies einen geschichtlichen Überblick über die Entwicklung des Verfassungsrefhts seit dem Bundesvertrag sowie ein Sachregister.

Der Preis des Heftes beträgt Fr. 1. 50, bei Bezug gegen Nachnahme Fr. 1. 75.

Drucksachenverwaltung der Bundeskanzlei.

Bundesgesetz über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten.

Die unterzeichnete Verwaltung gibt, solange der Vorrat reicht, die

Botschaft des Bundesrates zum Entwurfe eines Bundesgesetzes Über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten zum Preise von Fr. 2.-- ab.

Das 348 Seiten umfassende Werk enthält den Entwurf zum Bundesgesetz sowie die von einer grossen Zahl Tabellen und graphischen Darstellungen begleitete Botschaft dazu. Ein umfangreicher Anhang zur Botschaft unterrichtet über die Einkommensverhältnisse unselbständig Erwerbender in der Privatwirtschaft, in öffentlichen Betrieben und Verwaltungen der Schweiz (kantonale und städtische Verwaltungen) sowie bei einigen Personalkategorien von Verkehrsanstalten im Auslande und gibt eine Übersicht über die Bewegung der Lebenskosten in der Schweiz; seit Januar 1922 bis zum Mai 1924, bezogen auf die Jahre 1912/14.

Die Fülle der darin vergleichend verarbeiteten wertvollen statistischen Angaben verleiht dem Werk über den unmittelbaren Zweck hinaus, dem es dient, dauernden Wert.

Preis broschiert: Fr. 2.--, zuzüglich Porto und Nachnahmespesen.

Bei Einzahlung auf Postcheekkonto HI/233 Fr. 2. 30 inkl. Porto (auf der Rückseite des Abschnittes ist genau anzugeben, wofür die Einzahlung erfolgt.)

Drucksachenverwaltung der Bundeskanzlei.

Bundesblatt. 81. Jahrg. ßd. HI.

29

382

Verzeichnis der Hitglieder des Bundesrates und der Regierungsräte der Kantone.

---- Ausgabe vom Juli 1929.


Bei der unterzeichneten Verwaltung ist erschienen und kann daselbst bezogen werden:

Verzeichnis der Mitglieder des Dundesrates und der Regierungsräte der Kantone mit Angabe der Departemente, der die Bundesräte und die Regierungsrate vorstehen.

Preis : 5O Rappen.

Bei Zustellung per Post: 60 Rappen; gegen Nachnahme 75 Rappen.

Drucksachenverwaltung der Bundeskanzlei.

Eidgenössische Stempelabgaben.

Eine G-ebrauchsausgabe, enthaltend die Bundesgesetze über die Stempelabgaben sowie die Vollziehungsverordnung vom 7. Juni 1928, kann beim Drucksachen bureau der Bundeskanzlei in allen drei Landessprachen bezogen werden.

Preis: Fr. 1.50 zuzuglich Porto und Nachnahmespesen.

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Vorschriften des Bundes über die Arbeit in den Fabriken.

Bei der unterzeichneten Verwaltung ist eine bereinigte Ausgabe (1925) der Vorschriften des Bundes Über die Arbeit in den Fabriken erhältlich.

Die Broschüre enthält: das Bundesgesetz vom 18. Juni 1914 mit den durch die Bundesgesetze vom 17. Juni 1919 und 31. März 1922 herbeigeführten Abänderungen; die Vollziehungsverordnung vom 3. Oktober 1919 mit den durch Bundesratsbeschluss vom 7. September 1923 herbeigeführten Abänderungen, sowie die neubearbeiteten 21 Beilagen (u. a. Verzeichnis der kantonalen Feiertage, graphische Tabellen betreffend Schichtenbetrieb).

Diese Broschüre kann bei der unterzeichneten Verwaltung zum Preise von Fr. 1. 50 (plus Porto und Nachnahmespesen) bezogen werden.

Drucksachenverwaltung der Bundeskanzlei.

383

Eidgenössischer Staatskalender.

Der eidgenössische Staatskalender, Ausgabe 1928/29, kann beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei zum Preise von Fr. 2.50 (broschiert), zuzüglich Porto und Nachnahmespesen, bezogen werden. Der eidgenössische Staatskalender enthält das Verzeichnis der Mitglieder der Bundesversammlung, des Bundesrates, der Gesandtschaften und Konsulate der Schweiz im Ausland und des Auslandes in der Schweiz, der höheren Beamten der ßundeszentralverwaltung sowie der Post- und Telegraphenverwaltung, der Behörden und höheren Beamten der Bundesbahnen, der Mitglieder und höheren Beamten des Bundesgerichtes und des Verdicberungsgerichtes, der Direktoren und höheren Beamten der internationalen Bureaux. Überdies gibt die nette Ausgabe des Staatskalenders Auskunft über die Zusammensetzung der meisten ausserparlamentarischen Kommissionen.

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Eingaben an die Bundesversammlung.

Vervielfältigte Eingaben, die zur Verteilung an die Mitglieder der Bundesversammlung dem unterzeichneten Sekretariat zugestellt werden, sind diesem in einer Auflage von 300 Stück einzureichen. Sind die Eingaben in deutscher und in französischer Sprache abgefasst, so ist die Auflage auf 250 deutsche und 130 französische Abdrucke zu bemessen.

Bei unmittelbarer Versendung der Eingaben an den Wohnort der Ratsmitglieder ist es dem unterzeichneten Sekretariat jeweilen erwünscht, zu Archivzwecken wenigstens 20 deutsche und 10 französische, gegebenenfalls 30 einsprachige Abdrucke zu erhalten.

Sekretariat der Bundesversammlung.

Stelienausschreibungen.

Dienstabteilung

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Eidgenössischer Abgeschlossene Hochschul- 10,400 Volkswirtschafts- Fabrikinspektor des nis bildung, praktische departement. II. Kreises (Bern- Erfahrung in Industrie und 14,000 Deutsch, Solothurn. Betriebsfragen, deutsche Bundesamt fUr Industrie, Baselstadt, Baselland, Sprache und Kenntnis der Gewerbe und Aargau). Der Sitz französischen Arbeit des Inspektorats "befindet sich in Aarau Diensteintritt: wenn möglich auf 1. Januar 1930.

Anmeldung beim eidgenössischen Arbeitsamt.

Anmeldungs« termiti

10 Dez.

1929

(2..)

384 Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Schweiz.

Bundesbahnen,

Betriebschef des Kreises III, Zürich

Schweiz.

Bundesbahnen,

Oberingenieur der Bauabteilung des Kreises III, Zürich

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermln

31. Dez.

Gründliche Kenntnis des 13,400 bis gesamten Stations- und 1929 Zugsdienstes, Beherrschung 17,000 Generaldirektion der deutschen Sprache und nebst den Kenntnisse in den zwei gesetzlichen Zulagen andern Landessprachen (2.)Dienstantritt am 1. April 1930.

Abgeschlossene technische 13,400 Hochschulbildung, bis Vertrautheit mit dem Bau 17,000 Generaldirektion und Unterhalt der Bahn, nebst den Beherrschung einer Landes- gesetzlichen Zulagen sprache und Kenntnisse in den zwei andern Landessprachen Dienstantritt am 1. Januar 1930.

7. Dez.

1929

(1-)

15. Dez.

10,400 Stellvertreter des Entweder mehrjährige bis 1929 Tätigkeit im EisenbahuVorstandes der Generaldirektor Rechnungskontrolle Rechnungsdienste und in der 14,000 und Buchhaltung oder Ausweis nebst den Hauptbuchhaltung als erfahrener Buchhaltungs- gesetzlichen Zulagen oder Revisionsexperte.

Beherrschung der deutschen und französischen Sprache (1-) Schweiz.

Bundesbahnen,

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1929

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

48

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

27.11.1929

Date Data Seite

381-384

Page Pagina Ref. No

10 030 868

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.