310 ST

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

(Vom 16. April 1858.)

Der Bundesrath ertheilte dem Herrn Professor B u r k h a r d t von Basel die nachgesuchte Entlassung von seiner feit 21/2 Jahren am .eidgen. Pol..,technikum bekleideten Professur für K u n s t g e s c h i c h t e , unter bester Verdankung der geleisteten Dienste.

Jn Sachen des f r a n z ö s i s c h e n Paßwesens hat der Bundesrathen..

.neues Kreisschreiben , begleitet von einem Garantieschein-Formular , an sämmtliche Kantonsregierungen erlassen, welches Zirkular also lautet .

..Tit.

..Unter Bezugnahme auf unser Kreisschreiben vom 31. v. Mts. ), "haben wir die Ehre, Jhnen im Anschlusse das Formular zu übermachen,

"nach welchem Sie eingeladen werden , künftig die Begleitschreiben behufs

...Auswirkung des Paßvisums von der kais. französischen Gesandtschaft an die .. Bundeskanzlei gelangen zu lassen. Sie wollen daraus ersehen, daß die "mit dem Paßwesen beauftragte Stelle lediglich in .Jhrem Namen die ...Erklärung abzugeben hat, daß sie für die Paßbewerber im Sinne unsers ....erwähnten Kreisschreibens die Garantie übernehme, welch' ieztere dariu "besteht , daß die Jdentität der Personen gewährleistet wird, mit der Ver...ficherung, daß die Pässe nur au die rechtmäßigen Inhaber abgegeben ...werden sollen.

,,Sie werden um so mehr ersucht, die genaue Beobachtung dieses ...Foxmulars anzuordnen, als dasselbe uns den nöthigen Anhaltspunkt ge... währt, um mit unserer Empfehlung an die kaif französische Gesandtschaft "zu gelangen, und als bei der ungleichen und oft schwankenden Abfassung ..der Garantiescheine die Bundeskanzlei in einzelnen Fällen wirklich im ..Zweifel sein konnte, ob der von uns gestellten Bedingung ein Genüge ..geleistet sei."

formular.

Garantieschein.

J m Nameu d e r Regierung .

.

.

.

.

.

erklärt die unterzeichnete Stelle sür die am Fuße namentlich ausgesührten Reisefchristen behufs Auswirkung des Visums der k. französischen Gesandtschaft, die forderliche Garantie im Sinne des bundesräthlichen Kreisschxeibens vom 31. März 1858 zu übernehmen.

Datum.

Ausfertigende Stelle.

Verzeichniß der Reiseschriften .

) S. Sei..e 201 hievox.

31t Jn Folge einer vom Generalkonsul des Staates Buenos-Aires erhaltenen Mittheilung beschloß der Bundesrath, an sä.nmtliche eidgenösfische Stände das nachstehende Kreissehreiben zu erlassen ^

,,Tit.

,,Nach einer Mittheilung des Generalkonsulates des Staates Buenos"Apres, vom 16. dieß , hat dasselbe von seiner Regierung die Weisung ,,erhalten, die Pässe von schweizerischen Auswanderern, welche sich nach ,,dem Staate Buenos-Aires begeben wollen , unentgeltich zu visiren.

,,Gleichzeitig wird bemerkt, wie man wahrgenommen habe, daß meh..rere Schweizer, welche während des ersten Trimesters von 1858 sich nach ..Buenos-Avres einschifften, es verabsäumt hätten, das übliche Visum bei ,,dem Generalkonsulate einzuholen.

,,Da nun aus dieser Unterlassung möglicherweise ein Nachtheil für ,,die Auswanderer erwachsen könne, so erlaube stch das Generalkonsulat ,,hierauf aufmerksam zu machen, und dieß um so mehr, als, wie bereits ,,bemerkt, die Visa gratis ertheilt werden, und als dur..... das Einholen ,,des Visums keinerlei Verzögerung für die Auswanderer entstehe, weil ,,die von den Kantonskanzleieu zur Beglaubigung eingesandten Reise,,schriften vom Konsulate .unmittelbar wieder zurückgesendet werden."

Die fchweiz. Wohlthätigkeitsgesellschaft in New-York übermachte dem Bundesrathe, mit Begleitschreiben vom 16. März abhin, ihren den Zeitraum vom 16. November 1856 bis zum 17. Wintermonat 1857 umfassenden Jahresbericht, aus dem wir Folgendes entnehmen : Beim Beginn des Verwaltungsjahres hatte die Gesellschaft als Saldo

in ihrer Kasse

. . . . . . . . . Doll. 3,938. 25 Eents.

Dazu kamen :

Die Beiträge von 150 Gesellsehafsmitgliedern

I,730. 25

DieRükvergütungen von Auswaudernngskommissären

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Die Rükvergütungen von Schweizern Die Zinsen von angelegten Geldern . .

Der Beitrag vom fchweiz. Bundesrathe Die Beiträge von 12 Kantonsregierungen, nämlich :

von Zürich Bern Lnzern Glarus .

Solothurn Basel-Stadt

10. -59. 06 224. 76 142. 85

Doll. 20. --

66.

9.

18.

28.

,,

03 52 86 30

19. 23 .19 .

... 3

Uebertrag. Doll. 161. 94 Doll. 6,105. 17 Eents.

Bundesblatt. Jahrg. X. Bd. I.

31

.^12 ^^

.I^^.^...

^ , .

^

.

.

.

^ ^. ....

i

.

.

^

..

^

^

^^.

.

.

.

.

. .

.

.

^ ^ .

.

. ...

^^

^

^ ^

^

^ St. Gallen ,, ,, Graubünden . ,,

.

.

.

.

.

, .

.

.

.

.

^

^

^ .

.

.

^

^^

^

^

^

^

.^I.^

.

.

.

^ .

.

^

38. .46 18.^87

Dol.l. .^,^10. ^.^ ..^e Unterftüzungen verschiedener Art

erhielten 694

. dürftige Schweizer, im Betrage von

Die Gesammteinnahmen betrugen

.

Die Gesamtausgaben . ,, .

Kassasaldo am 17. November 1857 Der

.

. Doll. 1,618. 7^6 ^

. Doll. 6,552. 03 Ee^

. ,, 2,315. 33 ^ . ^ . Doll. 4,236. 70 Ee^

Bundesrath beschloß, der obgedachten Hilfsgesellschaft einen ..

Wahlen des Bundesrathes.

Postbeamte .

19. April, Herr Johannes T r a e h s l e r , von und in Birmenstoxf, Zürich, zum Posthalter daselbst.

...

,, ,, Peter Anton E g g l e x , von und in Wollerau (Sch.

zum Posthaltex in dort.

Zollbeamter : 19. April, Herr Karl Emanuel Bnol, von Kaiferstuhl, Kts. Aa.

zum Einnehmer der dortigen Nebenzollstätte.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1858

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

18

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.04.1858

Date Data Seite

310-312

Page Pagina Ref. No

10 002 461

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.