94

.

.

.

ST

I

n

s

e

r

a

t

e .

Ansschreihnng.

Für die nächstjährige Bekleidung der Postbedieusteten wird hiewit die

Lieferung nachstehenden Bedarfes zur freien Konkurrenz ausgeschrieben: .l. Wollenstoffe a. Tuch für n n i f o r m e u .

Schwellen.

Approx. Preis.

900 für Kondukteure, Lieferungstermin 15. Dez. 1858 . Fr. 7. -1400 .. Briefträger u. Paker, ,, 15. ,, ,, . . ,,6.--

.I400 ,, Postillane 1200

,,

,, Boten

^ 15. .,

,,

,,

.

  1. Mai 1859 .
  2. Cuir siir Mäutel, K r a g e n und Hvseu.

400 für Kondukteurburnus, Lieserungstermtn ..Aug. 1859 .

800 ,, Stadtbriefträa.erkrägen ,, 15. Juli 1859 900 ,, Postilloushosen ,, 15. Dez. 1858. .

2900 ., Postillonsmäntel ,

,, 5. 75

,, 5. 50 ,, 6. 5 ^ ''

BotenI.xägen ,, 15. Juli 1859 . ,, 5. 15 (Breite für sämmtliche Tücher und Cuirs 130 Ceti..

ttmetres innert den Leisten.)

c. H e l l b I a u g r a u e n Satin.

550 für Kondukteurhosen, Lieferungstermiu 15. März 1859 . ,, 8. -^ (Breite 140 Centimetres innert den Leisten.)

Die Farbenwuster für säwmtliche Stoise können bei den Kreisvost..

direktiouen Gens, Base l, A a r a u , Zürich und St. Gallen eingesehen werden. Augebote für ganze oder theilweise Lieferungen sind von nadel.

fertigen Oualitäts. und Farbenmustern von wenigstens zwei Ellen zu be.

aleiten. (Kleinere Muster können nicht ...erüksiehtigt werden.) Auf Verlangen sind auch die Tuchstüfe, von welchen die Coupons genommen wo.....

den, sogleich einzusenden.

I.l. Leder.

1oo0 grosse ^ Lederstüke sür Postillonshosenbesaz in währschaftem, geschmei1000 kleine .

dtgem Kalbleder und von folgenden Dimensionen: Erste Grösse Zweite Größe.

Höhe oben Centimetres

34

Breite unten

35

,,

34

.

24

Lieferungstermin

15. Dez. ^

Den bezüglichen Angeboten ist ein Musterbesaz beizufügen.

Sämmtliche Angebote sind unter versiegeltem umschlage mit der Ausschrift ,, Dienstkleidung, Augebot.. au das unterzeichnete Departement einzusenden, und zwar sur Tuchlieserungeu bis 25. August nächstbiu uud für Lederlieferungen bis 15. Juli nächsten. Sämmtliche Auaebote sind für .14 Tage, von den erwähnten Terminen an gerechnet, bindend.

95 Ausländische Fabrikanten haben ihre Eingaben, wenn nicht durch Schweizerische, doch durch Repräsentanten zu machen, die in der S.^weiz .^tablirr sind.

B e r n , den 2^. Juui 1858.

Für d a s schweiz. Post. und B a u d e p a r t e m e n t : ^.^.

Eidgenössisches Anleihen.

S e m e s t e r ^ i n s ^ a h l u n g aus 15. Juli 1858 Frankfurt a. M. bei Herren Joh. Goll und Söhne, Stuttgart ,, ,, Dörteubach und ..^omv., Basel beim Bankverein, Bern bei Herren Mareuard und Coniv., wie bei sämmtlichen schweizerischen Haupt ^ Zoll. und Kreis..PostKassen B e r n , den 24. Juni 18.^.

^..^...nosfis^e ^taat.^assaverwaltnn^.

in ., ,, ,, so

..^onkurreuzerö.^unn.^.

Die eidgenössische Zollverwaltung bedarf einer Anzahl W a g eu (Deei.

mal^ oder Ceutesiwalf^stem) nämlich: 3 Wagen von ^ 1200 und 8 ,, ,, ^ 2000 Tragkraft, deren Lieferung hiemit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben wird. ...^ie Zugabe der nöthigen Gewichte für jede Wage, so wie die Verpakun^skosteu sollen im Preise iubegriiseu und dieser mit f r a n k i r t e r Versendung der Wagen nach L u g a n o verstanden sein.

Angebote sind bis zum ^. Juli nächsten der schweiz. Oberzolldirektion

in frankirten Briefen einzureichen.

Bern, den 18. Juni ^858.

Aus Auftrag, der Oberzollsekretär: ^e.^er.

Bekanntmachnng.

..^em Publikum wird zur Kenntnis.. gebracht, daß die durch leztiäl.ri^ aen Beschluß der Bundesversammlung verfügte ...tachprägung von Zwan.

zigrappenstuken (Jahreszahl 1858) begonnen hat, und daß demnach von nun an diese Sorte kostenfrei bei der unterzeichneten Verwaltung, unter Einsendung des Gegenwerthes, wieder bezogen werden kann.

B e r n , den 31. Mai 18.^8.

Die ei...^. ^t^s.^ss^er^Itn.^.

.

^

Ausschreibung von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen. welche schriftlich und p o r t o f r e i ^n geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle fein.^ serner wird ^on ihnen gefordert, daß sie ihren ^aufnamen. un.^ außer dem Wohnorte auch den ^eimat h so r t deutlich angeben.)

  1. Einnehmer der Nebenzollstätte zu Brusata, Kts. Tesfin. Jahres.

besoldung Fr. 1000. Anmeldung .dis zum 7. Juli nächstbin dei der Zolldirektion in Lugano.

....) Einnehmer des eidgenössischen ...tiederlagshauses zu Basel. Jahres.

besoldung Fr. ...400. Anmeldung bis zum ..... Juli nächsten bei der Zolldirektiou in Basel.

.3) P o s t k o m m t s in Ste. ^ r o i x . Jahresbesoldung Fr. 750. Anmel.

dung bis zum 7. Juli 1858 bei der Kreispostdirektion iu Lausanne.

4) Posthalte.... und B r i e f t r ä g e r in Psässikon, Kts. Schw^z, eventuell F r e i e n b a c h , wohin möglicherweise dieses Postbureau ver..

legt werden kann. Jahresbesoldung Fr. 350. Anmeldung bis den 7. Juli 1858 bei der Kreispostdirektion iu St. Gallen.

^) S t a d t b r i e f t r ä g e r iu Basel. Jahresbesoldung Fr. 820. An^

welduna. bis zum 7. Juli 1858 bei der Kreispostdirektion in Basel.

.I) D i r e k t o r des V. Z o l l g e b i e t s iu Lausanne. Jahresbesoldun.^

Fr. 3500. Anmeldung bts zum 10. Juli nächsten bei dem schweiz.

Handels- uud ^olldepartement iu Bern..

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1858

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.06.1858

Date Data Seite

94-96

Page Pagina Ref. No

10 002 507

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.