364

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen, Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Bauschmiedearbeiten und die Lieferung von Walzeisen für das neue Zollgebäude an der Elisabethenstraße in Basel werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Bedingungen und Angebotformulare werden auf schriftliches Verlangen den Reflektanten durch die unterzeichnete Amtsstelle zugesandt werden.

Übernahmsofferten sind der Direktion der eidgenössischen Bauten in Bern verschlossen und unter der Aufschrift ,,Angebot für Zollgebäude Basel" bis und mit dem 9. April nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 28. März 1893.

Die Direktion der eidg. Bauten.

Stellen-Ausschreibung.

Die laut Bundesgesetz vom 22. Dezember 1892 neu kreierten Stellen «ines zweiten Adjunkten und eines Sekretärs der Abteilung Forstwesen, Jagd .und Fischerei beim schweizerischen Industrie- nnd Landwirtschaftsdepartement werden hiermit zur freien Bewerbung ausgeschrieben. Die Jahresbesoldung des Adjunkten beträgt Fr. 4000-6000, diejenige des Sekretärs Fr. 3500--4500.

Anmeldungen sind bis zum 30. April 1893 der unterzeichneten Departementsabteilung einzureichen.

B e r n , den 30. März 1893.

Schweiz. Industrie- nnd Landwirtschaftsdepartement, Abteilung Forstwesen.

365

Stelle-Ausschreibung.

Infolge Resignation ist die Stelle eines Kontrollingenieurs für eiserne Brücken beim Schweiz. Eisenbahndepartement neu zu besetzen.

Anmeldungen mit Zeugnissen über Befähigung, bisherige Praxis etc. sind bis 15. April nächsthin dem genannten Departement einzureichen, welches auch über die Anstellungsverhältnisse nähere Auskunft erteilt.

B e r n , den 18. März 1893.

Schweiz. Post- und Eisenbahndepartement, Eisenbahn-Abteilung.

Stelle-Ausschreibung.

Infolge Todesfall ist die Stelle eines Kontrollingenieurs beim schweizerischen Eisenbahndepartement, mit Sitz in St. Gallen, neu zu besetzen.

Anmeldungen mit Zeugnissen über Befähigung, bisherige Praxis etc. sind bis 10. April nächsthin dem unterzeichneten Departement einzureichen, welches auch über die Anstellungsverhältnisse nähere Auskunft erteilt.

B e r n , den 14. März 1893.

Schweiz. Post- und Eisenbahndepartement, Eisenbahnabteilung.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h nnd p o r t o f r e i zn geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorteauchh den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Contrôleur beim Hauptzollamt Basel Centralbahnhof P. V. Anmeldung bis zum 15. April nächsthin bei der Zolldirektion in Basel.
  2. Contrôleur beim Hauptzollamt in Lode. Anmeldung bis zum 15. April nächsthin bei der Zolldirektion in Lausanne.

Bundesblatt. 45. Jahrg. Bd. II.

24

366 3) Posthalter und Briefträger in FlaAnmeldung · bis zum 18. April matt (Freiburg).

1893 bei der £ reispostdirektion in Lausanne.

4) Briefträger in Cossonay.

5) Postablagehalter und Briefträger in Herblingen (Schaffhausen). Anmeldung bis zum 18. April 1893 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

6) Postablagehalter, Briefträger und Bote in Semione (Tessin). Anmeldung bis zum 18. April 1893 hei der Kreispostdirektion in Bellenz.

7) Ein zweiter technischer Sekretär der Telegraphenverwaltung. Theoretisch und praktisch in der elektrischen Beleuchtung und Kraftübertragung bewandert. Besoldung Fr. 3500--4200. Anmeldung bis zum 17. April nächsthin bei der Telegraphendirektion in Bern.

  1. Postwagenmeister in Yverdon.

Anmeldung bis zum 11. April 2) Postablagehalter und Briefträger in 1893 bei der Kreispostdirektion in Lausaune.

Cousset (Freiburg).

3) Posthalter und Briefträger in Anmeldung bis zum 11. April Ramsey (Bern).

1893 bei der Kreispostdirektion in Bern.

4) Briefträger in Oberhofen (Bern), 5) Postablagehalter, Briefträger und Bote in Egliswil (Aargan). Anmeldung bis zum 11. April 1893 bei der Kreispostdirektion m Aarau.

6) Posthalter, Briefträger und Bote in Rickenbach (Luzern). Anmeldung bis zum 11. April 1893 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

7) Postcommis in Rorschach.

l Anmeldung bis zum 11. Aprii 8) Bureaudiener und Briefkastenleerer 1893 bei der Kreispostdirektion in beim Hauptpostbureau St. Gallen. J St. Gallen 9) Ausläufer auf dem Telegraphenbureau Bern. Jahresgehalt Fr. 1200.

Anmeldung bis zum 10. April 1893 bei dem Chef des Telegraphenbureaus Bern.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft.

Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

14.

Bern, den 5. April Ì893.

II. Réglemente undTarifvorschriften..

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

Mitteilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Teil I, Abteilung A für den Güterverkehr Oesterreich-Ungarn -- Deutschland, Belgien und Niederlande, vom 1. Januar 1893. Zu vorgenanntem Teil I, Abteilung A ist mit 1. April 1893 Nachtrag l erschienen. Tarifanzeigei- d. bad. Staatsb. Nr. 90, v. 29. März 93.

III. Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

( 14 /9a) Personen- und Gepäcktarif JS und B R -- N OB und B B, vom i. Mai Ì892. Ergänzung, Mit Gültigkeit vom 15. A p r i l 1893 an wird der obgenannte Tarif durch Aufnahme, nachstehender Taxen ergänzt:

214.

93

Allaman -- Aubonne

via

Einfache Fahrt

vOn

und nach Km.

213

Baden

227 250

Zürich

I.

n. m.

Fr.

Fr.

Fr.

Hin- und Rückfahrt *2 Ä° TM 2 03 0 I. II. III.

o.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Nenchâtel-Biel-1 Wangen-Aarau-Turgi/ Uusanne-Romont- \ Bern-Olten- >

22.40 15.75 11.25 34.80 24.25 *7.30 10.65

n

26.30 18. 45 13. J5 40.70 28.25 20.10 12.50

Aarau-Turgi J

23.90 16.80 ^1.95 37.10 25.85 18.45 11.35

B e r n , den 30. März 1893.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

215. (u/98) Personen- und Gepäcktarif JS, B R und VT -- S C B, A S B und Bremgarten, vom i. November 4891.

Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 15. A p r i l 1893 an wird der obgenannte Tarif durch Aufnahme nachstehender Taxen ergänzt: Allaman -- Aubonne

via

Einfache Fahrt

Hin- und RUckfahrt

VOIl

und nach Em.

186

Aarau

142 173

« Ölten

186

»

I.

II.

III.

I.

II.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

U) J£ -*

»g 0.2

III. <Ss Fr.

Fr.

Nenchatel-Biel-i 19.60 13.75 9.85 30.60 21.45 15.30 9.30 Wangen / Romont- Bern-Olten 21.10 14.80 10.55 32.90 23.05 16.45 10.-- 200 n Alt- ( Romont-Bern- \ 164 13.60 8.20 Solothurn\ Bnrgdorf-Biberist/ -- 12.05 8.60 -- 19.05 159 Burgdorf Neuchatel-Biel-Neu-» -- 11.70 8.35 - 18.50 13.20 7.95 Solothurn-Biberist /

Romont-Bern 14.90 10.45 7.45 23.50 16.50 11.75 7.10 Neuchatel-Biel-"» 18.20 12. 75 9.15 28.50 19.95 14.25 8.65 Wangen / Rbmont-ßern 19.60 13.75 9.80 30.60 21. 45 15. 30 9.30

B e r n , den 30. März 1893.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

94

r

216. C"/9s) Personen- und Gepäcktarif BOB-- Schweiz, vom 1. August 1890. Kündigung.

Infolge Neubezeichnung der Wagenklassen treten die Personentaxen dieses Tarifs mit 1. Mai 1893 außer K r a f t . Die Neuausgabe des Tarifs wird später bekannt gemacht.

I n t e r l a k e n , den 1. April 1893.

Betriebsdirektion der Berner Oberland-Bahnen.

B. Verkehr mit dem Auslande.

u

217. ( /»8) Personen- und Gepäcktarif Schweiz -- Italien, via Mont-Cenis, vom 20. Februar Ì889.

Verschiebung der Neuausgabe.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung Pos. 151 in Nr. 10 des Publikationsorgans, vom 8. März 1893, bringen wir zur Kenntnis, daß die Einführung des neuen Tarifes für die Beförderung von Personen und Gepäck Schweiz -- Italien via Mont-Cenis erst auf den 15. A p r i 118 9 3 erfolgen kann.

B e r n , den 1. April 1893.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

(14/9s) Tarif für den deutsch-schweizerischen RundreiseVerkehr, vom i. Juli 188S. Neuausgabe.

Am 1. Juli 1893 tritt für den deutsch-schweizerischen Rundreiseverkehr (ausschließlich Bayern) ein neuer Tarif in Kraft, wodurch der obgenannte Tarif aufgehoben und ersetzt wird.

B a s e l , den 1. April 1893.

Direktorium der Schweiz. Central bahn.

218.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

219.

u

( /»s) Ausnahmetarif Nr. 16 für Geld und Edelmetalle, vom i. Oktober Ì886. Nachtrag L Zum Ausnahmetarif Nr. 16 für den Transport von Geld und Edelmetallen in Eilfracht tritt mit 15. April 1893 ein Nachtrag l in Kraft. Derselbe enthält eine Ä n d e r u n g vom letzten Absatz von Z i f f e r 6 der T r a n s p o r t b e d i n g u n g e n betreffend die A n g a b e des w i r k l i c h e n Wertes v o n g e m ü n z t e m G o l d u n d S i l b e r a u f d e m Frachtbriefe.

B e r n , den 30. März 1893.

Namens der beteiligten Verwaltungen: Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

95

B. Verkehr mit dem Auslande.

u

220. ( /9s) Gütertarif Basel badischer Bahnhof-transit-- Centralund Westschweiz, vom i. November 1892. Berichtigungsblatt.

Mit sofortiger Gültigkeit tritt zum Nachtrag I zum Gütertarif Basel badischer Bahnhof-transit -- Central- und Westschweiz, vom 1. November 1892, gültig vom 1. März 1893 an, ein Berichtigungsblatt in Kraft.

B a s e l , den 1. April 1893.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

221. ( 14 /9a) Teil II, Hefte II B, D und F der südwestdeutschschweizerischen Verbandsgütertarife.

Rückzug der teilweisen Kündigung.

Die im Publikationsorgan Nr. 7, vom 15. Februar 1893, unter Nr. 107 erfolgte K ü n d u n g einzelner Taxen des Ausnahmetarifs Nr. 5 in obbezeichneten Tarifheften wird z u r ü c k g e z o g e n .

Z ü r i c h , den 27. März 1893.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

222. (u/9s) Teil II der Gütertarife Niederlande -- Basel, Waldshut etc., vom 1. Januar 1893. Änderung.

Auf Seite 4 des Teiles II der Gütertarife Niederlande -- Basel, Waldshut etc. hat die Bestimmung zu § 40 unter C folgende Fassung erhalten : C. A u f f r a n z ö s i s c h e n S t r e c k e n .

,,Dem Postzwange unterliegen Briefe, Zeitungen, Zeitschriften und Papier im Gewichte bis zu l kg., sowie Pakete mit diesen Gegenständen im Gewichte bis zu l kg.

,,Die Eisenbahn ist also zur Beförderung aller übrigen Pakete beliebigen Gewichtes berechtigt."

B e r n , den 20. März 1893.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

223. (14/»8) Saarkohlentarif

Nr. 14, vom 1. Juli 1890.

Rückzug der Kündigung.

Die in unserer Bekanntmachung Nr. 724 in Nr. 52 des Publikationsorgans, vom 28. Dezember 1892, anf den 30. April 1893 ausgesprochene K ü n zu des Saarkohleutarifs Nr. 14, vom 1. Juli 1890, wird hiermit z n r ü c k g e z o g e n . Der genannte Tarif bleibt demgemäß in Kraft.

B a s e l , den 30. März 1893.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

96

C. Transitverkehr.

u

224. ( /9s) Schweizerisch--österreichisch-ungarischer Transitgütertarif, vom i. Februar 1874. Ergänzung.

Mit 20. April 1893 gelangen für die Beförderung von Gütern der Wagenladungsklassen A ond B des schweizerisch--österreichisch-ungarischen Transittarifes, vom 1. Februar 1874, nachstehende Frachtsätze zur Einführung : Wagenladungsklassen A B Fr. pro 1000 kg.

Genf-transit -- Wien K P J B ...

57. 15 46. 05 Z ü r i c h , den 3. April 1893.

Namens der Verbandsverwaltimgen : Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

225. (14/»8) Interner Gütertarif der badischen Staatsbahnen, vom 20. Mai 1890. Ergänzung.

Mit Wirkung vom 1. April 1893 wird die Station Bühl mit folgenden Frachtsätzen in den Ausnahmetarif Nr. 8 für Eisen and Stahl des in n er n indischen Gütertarifs einhezogen : Mark pro 100 kg.

von B ü h l nach a b Basel 0.74 0.58 Konstanz 0. 96 0. 75 Neuhausen hei Schaffhausen . .

0. 92 0. 72 Schaffhausen 0.91 0.71 Singen 0.83 0.65 Waldshut 0.96 0.75 Gleichzeitig werden die Reexpeditionsfrachten für Eisen des Specialtarifs II lieim Bezug von St. Ingbert nach Bühl und "Weiterversendung von da nach den ohengenannten Stationen herabgesetzt, worüber die Station Bühl nähere Auskunft erteilt.

K a r l s r u h e , den 30. März 1893.

tieneraldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

226. (14/ss) Teilll, besondere Bestimmungen, Abteilung A, Heftel-- IV und Abteilung I der rheinisch-westfälisch--südwestdeutschen Verbandsgütertarife.

Nachträge.

Abteilung G der rheinisch-westfälisch -- südwestdeutschen Verbandsgütertarife, vom 1. April 1890. Neuausgabe.

Im rheinisch--westfälisch-südwestdeutschen Verband tritt am 1. April 1893, unter Aufhebung des bisherigen bezüglichen Tarifes, ein neuer Güter97

tarif für den Verkehr mit der Station Basel, sowie je ein Nachtrag zu dem Tarifheft ,,Teil II", zu den Tarifheften IV der Abteilung A (Verkehr mit Baden) und zu dem Tarif für den Verkehr mit der Brölthaler-Bahn in Kraft.

Die Nachträge enthalten Tarifkilometer und Prachtsätze für die neu aufgenommenen badiscben Stationen Auggen und Sommerau, für verschiedene neu aufgenommene Stationen der Eisenbahn-Direktionsbezirke Köln (linksrheinisch), Köln (rechtsrheinisch) und Elberfeld, Frachtsätze des Ausnahmetarifes NT. 23 (Düngemittel) für den Verkehr mit Mannheim, sowie Ergänzungen und Berichtigungen.

Soweit Prachterhöhungen eintreten, bleiben die bisherigen niedrigeren Tarifkilometer und Frachtsätze noch bis zum 1. Juni 1893 in Kraft.

K a r l s r u h e , den 24. März 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbabnen.

227. ('*/98~) Teil Ha des deutsch-französischen Verbandsgütertarifs, vom 15 August 4891 Nachtrag III.

Ausnahmetarif für Holz deutsche Bahnen -- französische Ostbahn, vom. i. Dezember 1890.

Nachtrag V.

Mit Gültigkeit vom 1. April 1893 werden der Nachtrag 111 zu dem, seit 15. August 1891 gültigen Teil II a des deutsch-französischen Gütertarifs und der Nachtrag V zu dem, vom 1. Dezember 1890 an gültigen deutschfranzösischen Holzausnahmetarif eingeführt.

Die Nachträge können durch unser Gütertarifbureau unentgeltlich bezogen werden.

K a r l s r u h e , den 25. März 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

228. ( u /9s) Teil II b des deutsch-französischen Verbandsgütertarifs, vom 1. September Ì889. Nachtrag VI.

Mit Gültigkeit vom 1. April 1893 wird Nachtrag VI zu Teil lift (französische Schnitttaxen) des deutsch-französischen Gütertarifs, vom 1. September 1889, eingeführt. Der Nachtrag enthält geänderte Frachtsätze des französischen Specialtarifs Nr. 23 und kann durch unser Gütertarifbureau unentgeltlich bezogen werden.

K a r l s r u h e , den 1. April 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

98

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen,

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1893

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

15

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.04.1893

Date Data Seite

364-366

Page Pagina Ref. No

10 016 117

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.