493

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Ausschreibung.

Die unterzeichnete Verwaltung eröffnet hiermit Konkurrenz für die Lieferung von: 500 Paar Schäften für Kavalleriestiefeln, Ordonnanz 1893.

Die Schäfte aus schwerem Kalbleder sollen aus einem Stück gewalkt und in der Knöchelpartie ausgefalzt sein.

Muster können bei der unterzeichneten Verwaltung eingesehen werden.

Schnittmuster, sowie ausführliche Angaben sind aus den Angebotformularen ersichtlich, welche von der unterzeichneten Verwaltung bezogen werden können.

Es werden nur Offerten berücksichtigt, die erwiesenermaßen sich auf Material inländischer Provenienz beziehen.

Eingabetermin bis nnd mit dem 9. November 1893.

B e r n , den 24. Oktober 1893.

Eidg. Oberkriegskommissariat, Abteilung Bekleidungswesen.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle eines Kanzlisten auf der Bundeskanzlei ist erledigt und wird hiermit zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Bewerber mögen ihre Anmeldungen, in Begleit ihrer Studien- und Leumundszeugnisse, sowie einer autobiographischen Notiz in deutscher und in französischer Sprache, der unterzeichneten Amtsstelle bis zum 12. November 1893 einreichen. Kenntnis der italienischen Sprache und schöne Handschrift sind erwünscht.

Die jährliche Besoldung beträgt im Maximum Fr. 3200.

B e r n , den 26. Oktober 1893.

Schweiz. Bundeskanzlei.

494

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und porto f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

"Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. 2) 2) 3)

Postcommis in Lausanne.

Anmeldung bis zum 14. Nov.

B. . ,, .' Tm P (Fn ibL .

i 1893 bei der Kreispostdirektion in Briefträger m Tafers (Freiburg). J Lausanne.

Briefträger in Brenlenx (Bern). Anmeldung bis zum 14. November 1893 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

4) Paketträger in Schaffhausen. Anmeldung bis zum 14. November 1893 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

5) Telegraphist in Bemont (Neuenburg). Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis znm 11. November 1893 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

  1. Briefträger in Morges.

l Anmeldung bis znm 7. Nov.

u · ja. · B> n · (W7 .HA r 1893 bei der Kreispostdirektion in 2) Briefträger m Ballaigues (Waadt). J Lausanne.

3) Postablagehalter in Stalden-Station (Bern). Anmeldung bis zum 7. Nov.

1893 bei der Kreispostdirektion in Bern.

4) Postpacker in Fleurier. Anmeldung bis zum 7. November 1893 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

5) Postpacker in Baden.

l Anmeldung bis znm 7. Nov.

6) Postablagehalter nnd Briefträger > 1893 bei der Kreispostdirektion in in Döttingen (Aargau).

J Aarau.

7) Posthalter und Briefträger in Pfungen (Zürich). Anmeldung bis znm 7. November 1893 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

8) Posthalter in Oberschan (St. Gallen). Anmeldung bis zum 7. November 1893 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

9) I. Sekretär der Telegraphendirektion. Jahresgehalt gemäß Bundesesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis znm 10. November 1893 ei der Telegraphendirektion in Bern.

10) Ausläufer auf dem Telegraphenbureau Bern. Jahresgehalt Fr. 1200.

Anmeldung bis zum 4. November 1893 bei dem Chef des Telegraphenbureaus in Bern.

2)

g

Beilage zu Nr. 46 dea Bundesblattes, Jahrg. 1893.

Nachweisung der im Monat Juli 1893 auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

1

*

Durchschnittliche Länge der Wovon im Betrieb doppelbespnrig findlichen Linien

Bezeichnung der Eisenbahnen

4

3

1

1

C en trai bah a 8)

Südostbahn

. .

Tößthalbahn . . . . ; . - . -

Frauenfeld-Wyl

Sihlfhalbahn

. - . ' . ' . .

Appenzeüer Straßenbahn Regional baha Neuchatel-Cortaillod-Boudiy Bödelibahn

. · .

18 17 15 15 14 14 13 12 9 5 5

| - 6

1

7

8

1

io

!

9

Total der beförderten Im ganzen zurückgelegte fahrplanmäßigen Schneiland Personen-

Kilometer

1088 727 393 310 266 51 50 46 43 40 40 28 26 26 25 23

5

92 90 97 9 93

Gemischten

Extra-

Güter-

Züge

6943 7001 4283 2423 1302 1736 186 470 496 640 299 . 377

992 745 745 517

2652 1768 2166 ' 421 727 208

62 124 52

82 104 52 104 52

1054 258

., 132 310

372 258 124 465 62 328 842

25 48 26 9 1 7 1 3 3 5 2 1 4 9 16 1

12 895 4 107 499 37 . 3 1 26 116 9

4

104

10 12 9 72 16

1736 310

Achs-

Zugs-

2 1

806 516

573 514 434239 269 263 168 561 219 688 27344 }2558 17377 15 771 19833 13101 12040 10700 6616 13 538.

6207

6527 4386 3840 7335 5208 4771 9064 7220 2934 2728 2580

1 « |

-13

14 1

15

16

1

17

Von den Schnell- und Personenzüge Achsauf die fahr- auf kilometern einen planmäßigen Durchkommen dieser Zfi Schnell-, schnitt- Größte auf 1 Kiloliche Persônen-nnd durchVermeter gemischten schnitt spätung Anzahl Verspätung Züge lieh Babnlänge Zngskilometer

447 088 333 939 187 710 143 617 127689 23591 12400 15086 13330 16510 11391 10556 10634 6448 13 321 6 192

49150 25834 38814 .68 702 - _.

50588 57 072 94092 51j019 17478 19568 12500

19

||

20

Gemischte Züge

. g«

14 747 548 11 394 657 8 355 967 4 310 514 6 819 619 252 982 153 848 157 086 199 470 261 064 141 031 239 182 132442 64862 129976 81152

18 '

an den Endpunkten der Fahrt trafen rerspätet ein

Von den Ziigskllometern entfallen

Kilometer

Züge

816 248

--·

Schnelland .GfiterPersonen-

11

Anzahl

Minnten

57 44 38 49 98 14 50 33 22 26 33 28 13 26 13 24

13555 15674 21262 13905 25 638 4961 3077 3415 4639 6527 3526 8543 5094 2495 5199 3529

6479 18 4386 17 3 840 15 6417' , 14 ö"208 14 4592 14 8975 11 6769 4 2790 9 4 2728 5 2580

2731 1520 2588 4581 3614 4077 7238 4252 1942 3914 2500

95 3t 45 43 8 27 1 1 5 6 1

22 19 17 18 15 15 16 16 16 20 14

156 64 67 40 22 23 16 16 27 34 14

Durchschnitt- Größte liche VerVerspätung spätung Minnten

5 1 5

29 21 17

35

21 23

Total

1

100 31 46 48 8 27 1 1 5 6 1

|

21 1 22

| 23 1

24

48 19 42 29 5 13

Auf der eigenen Linie infolge darch von den Unfällen nnd at- Stationsund riscnen ZngsEindienst flüssen

23 1

29 11 4 19 3 14

1 1 5 5

1 1

Total

Prozente

der 'tuf der eigenen Baanversplteten ZOge im VerhUtnis sar GesamtuUder Zugo

52 12 4 19 3 14 1 1

im gleichen Monat des Vorjahres

1 1

0,66

0,60

0,1.

0,54

0,08

0,20

'0,65

0,84

0,23

1,05

0,81

0,43

28

29

Anschlüsse : wurden versäumt

bei Schnell- bei geand Per- mischten ionen- Zügen ziigen

30

-

Achs-

Kilometer kommen anf eine Verspätung eigener Bahn

50 1 3 3

31

32

Durchschnittlich legten per Stunde Gesamtfahrzeit inkl. Aufenthalt zurück SchneilGeand Permischte sonenZage züge Kilometer

2

·:2

0,» 0,16

Zugs-

Anzahl

0,40

0,64

0,28

11029 36187 67316 8872 73229 1953 12558 17 377

283 607 949 555 2 088 992 226 869 2 273 206 18071 153 848 157 086

19833 13101

261 064 14103t

26,, 28,3 30,5 28,o 26,9 21,,

18,2

16,9

14,4

19,, 29,5

23,i

17,3

22,4 17,i

19,8

22,, 28,9

14,6

16,6

17,, 2

87

114 2

13

13

2 2

4

20

35

4

2 --

3

2

2 2

0,19

1

0,39

0,78

--

--

1,6,

6769 3104

64988 40576

4386

25834

16,4

16,4

15,4

--

--

--

1 .

--

--

--

24,3

17,o 20,7 18,6

2

13

16 1 3

44 35

44 65

2 1 3

2

0,2,

1 ' 2

1

1 3-

0,31 0,36

:

14,8 --

4771 3021

57072 31364

12,5 11,1 17,3

10,6

1 12

17

25

25

21 2,

18

19

1 12 2

1 11 2

1

--

1

E

a,,.

3319

381

30194

7836

8440

284

1712

1 876 943 47 926 217 . 1 434 266

38

14440

279

19

156

24

24

65

303

185

34

84

118

0,31

Im Monat Juli Ì893

3216

331

27823

6678

7777

527

1345

1 766 590 44 148 817

40

13728

339

20

166'

20

21

43

359

203

52

104

156

0,«

') Inkl. Bulle-Romont, Regional Vsl-de-Travers und Twp-Zermat t.

>) Bötzbergbahn mit Koblenz-Stein.

*) Aarg. Sfidbabn, Wohlen-Bremgarten nnd Bas er Verbind ungsbahn .

') Wald-Eflti und Toggenbnrgerbahn.

5 ) Därligen-Interlaken-Bahnhot ·) Echallena-ßercher.

27

i

Totale und Durchschnittszahlen

1 376 853

26

o

Ursache der Verspätungen Durch Verspätung der Anschlußanstalten

25

0,45

59 106

~-

15,4

2728

19568

13,8

20,0

2

15907

406 155

26,e

17,s

11325

283006

26,«

17,6

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

No. 44.

Bern, den i. November 1893.

I, Allgemeines.

44/93)

710. (

Umrechnung der österreichischen Gulden- in Frankenwährung.

Laut Mitteilung der Verwaltung der Vereinigten Schweizerbahnen ist das Wertverhältnis der ö s t e r r e i c h i s c h e n G u l d e n w ä h r u n g zur P r a n k e n W ä h r u n g für die österreichisch-schweizerischen Grenzstationen ab 24. Oktober 1893 bis auf weiteres festgesetzt worden zu : l Gulden = 1,9913 Franken.

II.Reglementee undTarifvorschriften..

B. Verkehr mit dem Auslande.

711. (**/98) Heft l der belgisch-schweizerischen Gütertarife, vom i. Juni 1891; Anhang vom i. Januar 4893. Nachtrag I.

Mit dem 1. November 1893 tritt zum Anhang zu Heft I der Tarife für die direkte Beförderung von Gütern zwischen belgischen Stationen einerseits und Stationen der schweizerischen Bahnen andererseits ein Nachtrag I in Kraft, enthaltend die Einführung des vom 20. April 1893 gültigen Nachtrages I zum deutsch-schweizerischen Reglement, sowie einige Änderungen und Ergänzungen von Zusatzbestimmungen.

293

Exemplare dieses Nachtrages können Ende dieses Monats bei den kommerziellen Bureaux der Bahnverwaltungen bezogen werden.

Z ü r i c h , den 21. Oktober 1893.

Namens der beteiligten Verwaltungen: Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

III, Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. (44/93) Distanzenzeiger der Gotthardbahn, vom i. Juni 1883.

Nachtrag I.

Mit dem Tage der B e t r i e b s e r ö f f n u n g der S t a t i o n G o r d o l a V a l V e r z a s c a und der H a l t s t e l l e am Reazzino tritt ein Nachtrag I in Kraft.

Exemplare desselben können unentgeltlich bei unserem kommerziellen Bureau bezogen werden.

L u z e r n , den 27. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

713. (*4/93) Interner Personen- und Gepäcktarif der Gotthardbahn, vom 1. Juni 1882. Nachtrag IX.

Mit dem Tage der B e t r i e b s e r ö f f n u n g unserer neuen S t a t i o n G o r d o l a - V a l V e r z a s c a und der H a l t s t e l l e am R e a z z i n o tritt zum vorstehend bezeichneten Tarif ein Nachtrag IX in Kraft.

Im Verkehr mit der Haltstelle am Reazzino gelangen nur Billete III. Klasse zur einfachen Fahrt und Hin- und Rückfahrt, ierner Billete für die Beförderung von Personen im Abonnement nach und von den Stationen Gordola-Val Verzasca, Locamo, Cadenazzo, Giubiasco und Bellinzona zur Ausgabe. Eine Gepäckabfertigung nach und von der Haltstelle am Eeazzino findet nicht statt. Den in Beazzino einsteigenden Reisenden werden die Billete vom Zngspersonal im Zuge verabfolgt. Die Abonnemente, deren Fahrten von Reazzino ausgehen, sind auf der Station Gordola-Val Verzasca zu bestellen und zu beziehen.

Luzern, den 27. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

714. (44/93) Personen- und Gepäcktarif

i. Januar 1891

GB -- STB, vom

Nachtrag L

Am 1. November 1893, beziehungsweise am Tage der Betriebse r Ö f f n u n g unserer Station G o r d o l a - V a l V e r z a s c a tritt zum vor-

294

stehend genannten Tarif ein Nachtrag I in Kraft, welcher auf den Verbandsstationen eingesehen werden kann.

L u z e r n , den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

715. (44/93) Personen- und Gepäcktarif G B -- SCB und A S B, vom i. Juni 1882. Änderung.

Auf den Tag der Betriebseröffnung der Station G o r d o l a Val V e r z a s c a treten die im Nachtrag XVII zum genannten Tarif enthaltenen Taxen Gordola-Basel außer Kraft. An deren Stelle gelangen direkte Fahrpreise zwischen G o r d o l a - V a l V e r z a s c a und B a s e l zur Einführung.

Luzern, den 30. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

716. (44/93) Personen- und Gepäcktarif GB -- L H, vom i. April 1890. Nachtrag I.

Mit dem Tage der B e t r i e b s e r ö f f n u n g unserer Station G o r d o l a Val V e r z a s c a tritt ein Nachtrag I in Kraft, welcher auf den Verbandsstationen eingesehen werden kann.

Luzern, den 27. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

717.

(**/93) Distanzenzeiger für Gesellschaften und Schulen etc.

GB --N OB, B B, V S B, AB,

T TB und R H, vom

4. März 1892. Nachtrag II.

Mit dem 1. November 1893, beziehungsweise mit dem Tage der E r ö f f n u n g der Station G o r d o l a - V a l V e r z a s c a tritt zum vorstehend genannten Distanzenzeiger ein Nachtrag II. in Kraft, welcher bei den Stationen der beteiligten Verwaltungen eingesehen werden kann.

Luzern, den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

718.

(44/93) Distanzenzeiger für Gesellschaften und Schulen etc.

GB --SCB und A S B, vom 15. September 1883.

Nachtrag IV.

Mit dem 1. November 1893, beziehungsweise mit dem Tage der E r ö f f n u n g der Station G o r d o l a - V a l V e r z a s c a tritt zum vorstehend 295

genannten Distanzenzeiger ein Nachtrag IV in Kraft, welcher bei de Stationen der beteiligten Verwaltungen eingesehen werden kann.

Luzern, den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

719. (44/93) Distanzenzeiger für Gesellschaften und Schulen etc.

GB --E B und J N, vom i. August 1892. Nachtrag I.

Mit dem 1. November 1893, beziehungsweise mit dem Tage der E r ö f f n u n g der Station Gordola-Val V e r z a s c a gelangt zum vorstehend genannten Distanzenzeiger ein Nachtrag I zur Einführung, welcher bei dea Stationen der beteiligten Verwaltungen eingesehen werden kann.

Luzern, den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

720. (44/93) Distanzenzeiger für Gesellschaften und Schulen etc.

GB -- JS, B R, VT und V Z, vom i. August 1892.

Nachtrag I.

Mit dem 1. November 1893, beziehungsweise dem Tage der B e t r i e b s eröffnung unserer Station G o r d o l a - V a l V e r z a s c a tritt zum vorstehend genannten Distanzenzeiger ein Nachtrag I in Kraft, welcher bei den Stationen der beteiligten Verwaltungen eingesehen werden kann.

L u z e r n , den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

B. Verkehr mit dem Auslande.

721. (44/93) Personen- und Gepäcktarif Schweiz -- Italien, vom 15. April 1893. Nachtrag I.

Zum Tarif für die direkte Beförderung von Personen und Reisegepäck im Verkehr zwischen der Schweiz und Italien via Gotthard, vom 15. April 1893, tritt mit 1. November 1893, beziehungsweise mit dem Tage der B e t r i e b s e r ö f f n u n g der neuen Gotthardbahnstation Gordola - Val V e r z a s c a ein Nachtrag I in Kraft, welcher, unter Aufhebung der Taxen für Gordola, Fahrpreise und Gepäckfrachtsätze für die Relationen G o r d p l a V a l V e r z a s c a -- C o m o , L u i n o und M a i l a n d , sowie für Z ü r i c h B e r g a m o enthält.

L u z e r n , den 28. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

296

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

722. (44/93) Kilometerzeiger der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen und der Wilhelm-Luxemburg-Bahn, vom Oktober 1883. Nachtrag XV.

Mit Gültigkeit vom 1. November 1893 tritt der Nachtrag XV zum Kilometerzeiger für den diesseitigen Binnenverkehr in Kraft, welcher außer neuen Entfernungen für die Stationen der Strecken Merzweiler-WahlburgSelz und Münster im Elsaß-Mezeral solche für verschiedene neu eröffnete Stationen und veränderte Entfernungen für den Verkehr mit den Stationen der Strecken Straßburg-Weißenburg und Straßburg-Lauterburg enthält. Der Nachtrag kann zum Preise von 30 Pf. bei allen Abfertigungsstellen und bei unserer Drucksachenkontrolle hierseihst bezogen werden.

S t r a ß h u r g, den 25. Oktober 1893.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer

Verkehr.

44

723. ( /93) Gütertarif L H -- K 0 B, V S B, T T B, S 0 B, vom i. März 1890. Nachtrag III.

Mit 15. November 1893 tritt zum Gütertarif Langenthal-Huttwil-Bahn -- schweizerische Nordostbahn, Vereinigte Schweizerbahnen, Tößthalbahn und schweizerische Südostbahn, vom 1. März 1890, ein Nachtrag III in Kraft.

Derselbe enthält Distanzen und Taxen für die Station A u (Zürich), sowie eine Anzahl anderweitiger Distanz- und Taxänderungen.

Die Abgabe dieses Nachtrags an Interessenten geschieht unentgeltlich.

Z ü r i c h , den 25. Oktober 1893.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

724. (44/93) Gütertarif JN -- GB, vom i. Dezember 1891.

Änderung.

Am Tage der Betriebseröffnung unserer Station G o r d o l a V a l V e r z a s c a , welcher besonders publiziert werden wird, treten in der Abteilung a des Schnitttarifs auf Seite 10 des obigen Tarifs folgende Änderungen ein: 1. Der Stationsname Gordola wird durch ,,Gordola-Val Verzasca" ersetzt.

2. Die Effektiv- und die Tarifkilometer für die bisherige Station Gordola erhöhen sich um je 2 km.

297

3. Die Taxe der Stückgutklasse 2 für die bisherige Station Gordola erhöht sich von 480 auf 483 Cts. pro 100 kg.

L u z e r n , den 30. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

725. (44/98) Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide; Anhang für Chiasso-transit und Pino-transit, vom i. Januar 4892.

Änderung.

Am Tage der Betriebseröffnung unserer Station G o r d o l a V a l V e r z a s c a , welcher besonders publiziert werden wird, treten an Stelle der auf Seite 5 des obigen Anhangs für die Station Gordola vorgesehenen Taxen die folgenden in Kraft: Von und nach Chiasso-transit Pino-transit Cts. pro 100 kg.

Gordola-ValVerzasca..

69 26 L u z e r n , den 29. Oktober 1893.

Direktion der Gotthardbahn.

B. Verkehr mit dem Auslande.

44/93)

726. ( Teil II, Heft IIC, der südwestdeutsch-schweizerischen Verbandsgütertarife, vom i. Oktober 4893. Änderung.

Mit Wirkung vom 15. November 1893 treten zum Ausnahmetarif Nr. 7 für Cément im südwestdeutsch-schweizerischen Heft II C, vom 1. Oktober 1893, folgende neue Taxen in Kraft: Cts. per 100 kg.

Biebrich -- Emmishofen-Egelshofen

133

Offenbach -- Emmishofen-Egelshofen 125 Die entsprechenden seitherigen Taxen werden hiermit aufgehoben.

Z ü r i c h , den 30. Oktober 1893.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

727. [44/93) Teil IV, Hefte i und 2, der österreichisch-ungarisch-- schweizerischen Verbandsgütertarife, vom 4. März 4890.

Verlängerung der Gültigkeit.

Die laut unserer Bekanntmachung in Nr. 30 des Publikationsorgans vom 26. Juli 1893 auf den 31. Oktober 1893 gekündeten obenerwähnten Tarife bleiben noch bis 31. D e z e m b e r 1893 in Wirksamkeit.

Z ü r i c h , den 28. Oktober 1893.

Namens der Verbandsverwaltungen : Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

298

Ausnahmetaxen.

728.

44/93)

(

Transporte von Zucker Romanshorn-transit (Böhmen, Mähren und österreichisch Schlesien) -- Tessin.

Auf den 1. Februar 1894 treten für den Transport von Pilé-, Raffinadeund Würfelzucker in Wagenladungen von 10000 kg. oder Prachtzahlung hierfür ah Prag und darüber hinaus gelegenen böhmischen, mährischen und österreichisch-schlesischen Stationen nach dem Tessin folgende e r m ä ß i g t e T a x e n ab R o m a n s h o r n in Kraft : R o m a n s h o r n nach Cts. pro 100 kg.

Bellinzona 318 B i asca 319 Chiasso « 235 Locarno 327 Lugano 271 Mendrisio 251 Diese Taxen treten an Stelle der bisherigen Taxen (siehe Rückvergütungsverzeichnis Seite 8, Nr. 6, und Seite 10, Nr. 26) für Pilé-, Raffinade- und Würfelzucker gleicher Herkunft und Bestimmung.

Z ü r i c h , den 25. Oktober 1893.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

Rückvergütungen.

729. (44/93) Transporte von Zucker Buchs-transit (Böhmen und Mähren) -- tessinische Stationen.

Die in der Zusammenstellung der Rückvergütungen und Ausnahmefrachtsätze der schweizerischen Eisenbahnen, vom 1. Januar 1893, auf Seite 13, unter Nr. 60 und 61 publizierten Ausnahmefrachtsätze für Zucker ab Buchstransit nach tessinischen Stationen werden auf 1. Februar 1894 gekündet.

Über die an deren Stelle tretenden neuen Taxen wird seiner Zeit besondere Publikation erfolgen.

S t. G a 11 e n , den 30. Oktober 1893.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen.

C. Transitverkehr.

Ausnahmetaxen.

(44/93) Transporte von Wein Triest und Fiume -- Delletransit (Frankreich).

Die seit 1. Juli 1890 gültigen Ausnahmefrachtsätze Triest und Fiume -- D elle-transit für Weintransporte nach Frankreich (siehe Rückvergütungsvcrzeichnis Seite 23, Nr. 17) treten mit 31. J a n u a r 1894 a u ß e r K r a f t .

Z ü r i c h , den 30. Oktober 1893.

Namens der Verbandsverwaltungen : Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

730.

299

Rückvergütungen.

731.

44/93)

(

Transporte von Kleie Romanshorn-transit (Wien) -- Basel S CB-transit (Mülhausen).

Für Kleietransporte in Wagenladungen von 10 000 kg. ab W i e n nach M ü l h a u s e n (Elsaß) über Romanshorn-Basel SCB v e r g ü t e n wir auf der Taxe Romanshorn-Basel, Speeialtarif II ö, von 73 Pfg. den Betrag von '24 Cts. pro 100 kg. gegen Vorlage der Frachtbriefe.

Z ü r i c h , den 30. Oktober 1893.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

(44/93) Gütertarif badische Staatsbahnen -- bayerische Staatsbahnen, vom i. Juni 1891. Ergänzung.

Der Ausnahmetarif Nr. 13 für Kohlenröhren des badisch-bayerischen Gütertarifs findet mit sofortiger Gültigkeit auch Anwendung auf den Artikel ,,Kohlenplatten".

K a r l s r u h e , den 28. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

732.

733. ( 44 ,93) Teil II der Gütertarife deutsche Bahnen -- PrinzHeinrich-Bahn, vom i. März 1893.

Nachtrag 1.

Nachtrag I zu dem vom 1. März 1893 gültigen Teil II des Gütertarifs zwischen Stationen deutscher Eisenbahnen und der Prinz-Heinrich-Bahn kommt am 1. November 1893 zur Einführung. Derselbe enthält Änderungen und Ergänzungen des Teiles U, vom 1. März 1893, und wird von den beteiligten Stationen kostenfrei abgegeben.

S t r a ß b u r g , den 23. Oktober 1893.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

(44/93) Teil II, Heft i der belgisch-südwestdeutschen Gütertarife, vom I. Januar 4893. Nachtrag I.

Am 1. November 1893 tritt Nachtrag I zum Heft l des belgisch-südwestdeutschen Tarifs (besondere Bestimmungen für den Güterverkehr), vom 1. Januar 1893, in Geltung. -Neben verschiedenen Ergänzungen des Haupttarifs enthält derselbe eine neue Tabelle zur Berechnung des Frachtzuschlages für die Deklaration des Interesses an der Lieferang. Nachtrag kostenfrei.

Nähere Auskunft erteilen die Abfertigungsstellen.

S t r a ß b u r g, den 23. Oktober 1893.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

734.

300

735. (44/93) Teil II, Heft 1, der Gütertarife für den niederländischen Verkehr mit Basel, Waldshut etc., vom i. September 4885. Nachtrag VI.

Nachtrag VI zu Heft J des Tarifs für den niederländischen Verkehr mit Basel, Waldshut u. s. w. gelangt mit 1. November 1893 znr Einführung.

Straßbur g, den 23. Oktober 1893.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

736. (44/93) Teil H a des deutsch-französischen Verbandsgütertarifs, vom 15. August 1891. Nachtrag IV.

Mit Gültigkeit vom 1. November 1893 wird Nachtrag IV zu Teil II a des deutsch-französischen Verbandsgütertarifs, vom 15. August 1891, eingeführt.

Durch denselben wird u. a. die Station Basel badische Bahn in den Tarif einbezogen.

Der Nachtrag kann durch unser Gütertarifbureau und die großherzogliche Güterverwaltung Basel unentgeltlich bezogen werden.

K a r l s r u h e , den 22. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

737. (44/93) Teil II b der deutsch-französischen Verbandsgütertarife, vom i. September 1889. Nachtrag VIII.

Mit Gültigkeit vom 1. November 1893 wird Nachtrag VIII zu dem vom 1. September 1889 ab gültigen Teil II b des deutsch-französischen Gütertarifs eingeführt.

Exemplare des Nachtrags können von unserm Gütertarifbureau unentgeltlich bezogen werden.

K a r l s r u h e , den 24. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenhahnen.

(44/93) Ausnahmetarif für Holz deutsche Bahnen -- französische Ostbahn, vom 1. Dezember 1890. Nachtrag VII.

Mit Gültigkeit vom 15. November 1893 wird Nachtrag VII zu dem vom 1. Dezember 1890 ab gültigen deutsch-französischen Holz-Ausnahmetarif ausgegeben. Exemplare desselben können durch unsere Gütertarifbureaux unentgeltlich bezogen werden.

K a r l s r u h e , den 27. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

738.

301

Rückvergütungen.

4

739. ( */93) Transporte von künstlichen Düngemitteln auf den badischen Staatseisenbahnen.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 1893 wird die unterm 3. Oktober 1893 bekannt gemachte Frachtermäßigung für künstliche Düngemittel auch auf den Artikel T h o m a s m e h l (Thomasphosphatmehl, Thomasschlackenmehl) au *" ' K a r l s r u h e , den 19. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

740. (44/93) Transporte von künstlichen Düngemitteln MannheimNeckarvorstadt -- badische Bahnen.

Mit sofortiger Wirkung und für die Zeit bis zum l, Mai 1894 werden für bestimmte künstliche Düngemittel bei Versendung in Wagenladungen von Mannheim-Neckarvorstadt nach Stationen der badischen Staatsbahnen, wenn diese Sendungen an landwirtschaftliche Vereine, Gemeinden u. s. w. adressiert sind, die Frachten nm ein Drittel ermäßigt.

Nähere Auskunft erteilen die für den Güterverkehr eingerichteten diesseitigen Stationen.

K a r l s r u h e , den 22. Oktober 1893.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Mitteilungen des Eisenbahndepartementes, Der schweizerische Bundesrat hat unterm 31. Oktober 1893 dem Nachtrag I zum Anhang vom 1. Januar 1893 des Heftes I der belgisch-schweizerischen Gütertarife, vom 1. Juni 1891, seine Genehmigung erteilt.

302

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1893

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

46

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.11.1893

Date Data Seite

493-494

Page Pagina Ref. No

10 016 340

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.