752

# S T #

Bekanntmachungen von

Departements und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

Einn ahm ©n der

Zollverwaltung in den Jahren 1892 und 1893.

1893.

1892.

"t QflO

Monate.

Fr.

Januar Februar März .

April .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4,026,252.52 2,238,299. 66 2,578,717. 53 2,475,022. 40 2,750,984. 41 2,708,030. 95 2,775,130. 66 2,648,062. 14 2,963,569. 19 3,432,380. 37 3,167,526 08 4,268,757. 27

1893.

Fr.

Mehreinnahme.

Mindereinnahme.

Fr.

Fr.

'

-- 2,160,694. 02 1.865,558.50 2,749,907. 99 511,608. 33 -- 3,621,382. 75 1,042,605. 22 -- 3,275,830. 58 800,808. 18 -- 3,316,106. 88 -- 565,122. 47 3,175,686. 46 467,655. 51 --

Mai . . . .

Juni . . . .

Juli . . . .

1 August . . .

September , .

Oktober . . .

November . .

Dezember . .

l -- -- Total 36,032,733. 18 Auf Ende Juni 16,777,307. 47 18,299,608. 68 1,522,301. 21

753

26. Wochënbulletîn über die Eüien, Greburten uracl ©tex**bei'älle ia den Städten ZUrich (103,271 Einwohner), Groß-Genf (78,777 Einw.), Base!

(76,514 Einw.), Bern (47,620 Ein-sr.), Lausanne (35,623 Einw.), St. Gallen (30,934 Einw.), Chaux-de-Fonds (27,511 Einw.), Luzern (2J,778 Einw.), Biei (17,395 Einw.), Winterthur (17,125 Einw.), Neuenburg (16,772 Einw.), Herisau (14,020 Einw.), Schaffhausen (12,637 Einw.), Freiburg (12,567 Einw.), Locie (11,707 Eiaw.), deren Gesamtwohnbevölkerurig, auf die Alitte des Jahres 1893 berechnet, 524,251 beträgt. Man ging bei dieser Berechnung von der Annahme aus, daß die Bevölkerung sich während der letzten Jahre in dergleichen Maße vermehrt habe, wie während der Periode 1880--1888.

26. Woche, vom 25. Juni bis zum 1. Juli 1893.

Während dieser Woche sind dem eidg. statistischen Bureau von den Civilätandsbeamten der 15 obgenannten Städte 95 Ehen, 295 Geburten (mit Ein-1 schluß der Totgeburten) und 169 Todesfälle angezeigt worden. Anßerden von auswärts : 17 Geburten und 32 Sterbeiaüe.

Die nachfolgende Zusammenstellung giebt uns die Zahl der ehelichen und unehelichen Geburten, der Totgeburten und der Kindersterblichkeit an.

Vom 25. Juni bis zum 1. Juli.

i

Lebendgeburten.

Ehe-

liche.

Totgeburfan.

Unehe- Ehe- Uneheliche. liche. liche.

Der Wohnbevölkerung 1 angehörend . . . . 256 ,, 11 i Auswärtige 1 10 6 Zusammen ^266 2 33 11 In einer Gebär- oder Krankenanstalt Geborene oder Gestorbene 17 18 ~~ Wovon Auswärtige . .

5 8 Unter der Qesamtza Ul wa ren v«irkostg eldot

Gestorbene

(ohi e die Totgeburten) 1 Jahr von 1--4 Jahren Khe-~ Umiliò- Ehe- Uneheliehe. liche, liehe, liehe.

39 2 41

6

13

6 , | 14 il

2 2 i ·

2 2

*''

1

1' ,

l] Nach dem Alter ausgeschieden, verteilen sich die Sterbefälle (mit Ausschluß der Totgeburten) wie folgt :

!

1 1

:

Vom 25. Juni bis zum 1. Juli.

Männlich "Weiblich Zusammen

80 Uube5--19 20--39 ·40-- 59Ì 60-73 Jahren. fahren. lahron. ' Jahren. und mehr kaimte* Jahren. Alter.

1

0-1 Jahr.

1-4 Jahren.

IG 31

5 11

5 11

18 13

23 18

24 20

3 3

47

16

16

31

41

44

6

_ --

--

i

754 Auf ein. Jahr und 1000 Einwohner berechnet, ergiebt sich für obgenannte 15 Städte (mit Ausschluß der Sterbefälle der von auswärts gekommenen und hier nicht zur Wohnbevölkerung gezählten Personen) folgende Totalsterblichkeltsziffer : Während der entsprechenden Woche im Jahre 1892 1891

Während der HD folgenden Tagen za Ende gegangenen Woche

am 1. Juli 1893 16.8 Sterbefalle auf 1000 Einwohner ,, 24. Juni ,, 18-8 r n TI r 20.* ,, ,, » 17. « 20.4 ,, » 10. » Die Geburtenziffer beträgt 28.i auf 1000 Einwohner.

1892.

1898.

Todesursachen.

1

Scharlachfieber Diphtheritis und Croup . .

Keuchhusten Rotlauf Typhus abdominalis. . . .

Kindbettfieber

9. Dnrchfall der kleinen Kinder 10. Lungentuberkulose . . . .

11. Andere tuberkulöse Krankheiten 12. Akute Krankheiten der Lunge 13. Organische Herzfehler . . .

14. Schlagfluß

1 1

9

2

2 1

1

23

2

30 15 11 5

6 4 3

9 4

4 1

1

1

-- 11 5

-- 1

16 63 2 69 -- -- -- 3ÌT Tés" ~23~ 185

13 -- 27

21. Andere Todesursachen . . .

83

Zusammen ^201*

11

23

3

-- 1

22. Ohne ärztliche Todetbescheinigung .

1

8 4 1

-- 7 11

UnbMtimmte Todesursache .

5

2

1

19. Angeborene Lebensschwäche 20. Altersschwäche

r

1

--

7

2

,,

--1

2 2

1 5

3

1

2 6 3 1

24 10 10 7

2 2 2 2

18.

1891.

2

2

20 12 11 7

15. Gewaltsamer Tod: Unfall . .

16.

,, ,, Selbstmord 17.

,, ,, Mord . .

17.8 19.8 17.3

Vom 29. Juni Vom 25. Juni Vom 26. Juni bis 5. Juli.

bis 2. Juli.

bis 1. Juli.

Wovon Wovon Wovon Total. Aus- Total. Aus- Total. Auswärtige.

wärtige.

wärtige.

5 3.

4.

5.

6.

7.

8.

16.i

16.8 12.7 15.7 15.8

4.

13 5

1

Alkoholismus 7 Falle (männlich). -- Syphilis S Fälle, wovon 2 Kinder.

Laut Angabe hatte in 52 Fällen eine Sektion stattgefunden.

Bei den Todesfällen infolge von infektiösen and tuberkulösen Krankheiten liegen folgende Angaben über die Wohnungsverhältnisse vor:

755 GUnstlge Verbältnisse.

Ungünstige Verhaltnisse.

Unbekannt oder Sterbefalle Im Spital.

Keine Angaben.

In 16 Fällen.

In 5 Fällen.

In 22 Fällen.

In 7 Fällen.

Die gemeldeten Mängel werden den Gegenstand einer monatlichen oder vierteljährlichen Veröffentlichung bilden.

Nach dem Alter, Geschlecht und den Ortschaften ausgeschieden, verteilen sich die Sterbefälle infolge von akuten Krankheiten der Lunge, Lungenschwindsnßht, andern tuberkulösen Krankheiten, infektiösen Krankheiten und Durchfall der kleinen Kinder (mit Einschluß der von auswärts Gekommenen) wie folgt : Sterbefälle infolge von akuten Krankheiten Langen- andern tuberkulösen infektiösen der Atmungsorgtne. Bchwindsucht.

Krankheiten.

Krankheiten.

(Nr. l bis 8.)

Minnlich. Wllollch. Uäinlich. Wilblich.

Männlich. Wiiblich. Männlich. Wiinllch.


l 2 l 2

,, 80 und mehr Jahren -- Ohne Angabe des Alters -- Total 7~

.

5 3 1 1 3 3 1 1

4 1

6 1 1 2 5

. .

. .

. .

. .

2

von 6--8 Monaten.

6 1 1 1 1

von 3-- 5 Monaten.

Infektiöse heile

. .

i Durchfall der kleinen Kinder j , --j-- . ._ von 1--2 Monaten.

Andere tnb« Kraukhe

&

·a l«

1 à

il "Ss

2 1

i

1 1

1 1

1

--

1 -- -- -- 1

1

1 1

2 1

!*<

1

-- ·

2 1 1 2 1 -- -- -- --

Bd. III.

"ii

-- -- 1 1 -- 1 1

-- -- !

--

-- i -- -- , -- l -- -- -- ' --

*) Genf mit Plaiopalais, Eaux-Vives und Petit-Saeounes.

Bundesblatt. 45. Jahrg.

8

1

1

1

1

10

8

Lunge schwinds

äf « 3-3

-*ï J3

44 ·<

Groß- Genf*) .

Basel Bern .

. .

Lausanne St. Gallen Chaux-de-Eonds .

Luzern Neuenburg . .

Winterthur . .

Biel Herisau Schaff hausen. .

Freiburg Locle

_ l 4

11 1 O) £

Städte.

_ _ _ _ _ 4 2

| von 9--12 l Monaten.

l _ --

unter 1 Mona

Von 0 bis l Jahr l 4 Jahren 5 19 ,, 20 39 ,, 40 59 ,, 79 60

51

-- -- ·

i;

1

'

756

IMorbidität.

Vom 25. Juni bis zum 1. Juli 1893 sind folgende Fälle von ansteckenden Krankheiten angezeigt worden:

  1. Pocken und modifizierte Blattern.

Freiburg (Kanton) vom 15.--30. Jnni: 9 Fälle in Freiburg. -- Luzern (Kanton): 4 Fälle. -- Groß-Genf: l Fall.

2. Masern.

Schaffhausen (Kanton): l Fall in Stein. -- Zürich: 59 Fälle. -- BaselStadt : 7 Fälle. -- Bern (Kanton) : 14 Fälle in Biel. -- Neuenburg (Kanton) : l Fall in Chaux-de-Fonds. -- Waadt: 2 Fälle. --Groß-Genf: Einige Fälle.-- 'Freibürg (Kanton) vom 15.--30. Jnni: 3 Fälle.

3. Scharlach.

ZUrlch: 13 Fälle. -- Basel-Stadt: 3 Fälle. -- Bern: 10 Fälle. -- Neuenburg (Kanton): 2 Fälle, je l in Peseux und Boudry. -- Waadt: 6 Fälle. -- Groß-Genf: 5 Fälle. -- Freiburg (Kanton) vom 15.--30. Jnni: l Fall.

4. Diphtheritis und Croup.

Schaffhausen (Kanton): l Fall in Schaffhansen. -- ZUrlch: 8 Fälle. -- Basel-Stadt: 6 Fälle. -- Bern: l Fall. -- Neuenburg (Kanton): 5 Fälle in Gorgier. -- Waadt: 3 Fälle.-- Groß-Genf: 2 Fälle. -- Freiburg (Kanton) vom 15.--30. Juni: 2 Falle.

5. Keuchhusten.

ZUrlch: l Fall.-- Basel-Stadt: 2 Fälle.-- Neuenburg (Kanton): 8 Fälle, wovon 2 in Chanx-de-Fonds und 6 in Buttes.

6. Varicellen.

ZUrlch : l Fall. -- Basel-Stadt: 6 Fälle. -- Freiburg (Kanton) vom 15. bis 30. Jnni: 2 Fälle.

7. Botlauf.

Basel-Stadt : 4 Fälle. -- Bern : l Fall. -- Freiburg (Kanton) vom lò. bis 30. Juni : 2 Fälle.

8. Typhus.

ZUrlch: 2 Fälle. -- Basel-Stadt: l Fall. -- Neuenburg (Kanton): l Fall in Neuenburg. -- Waadt: 2 Fälle. -- Groß-Genf: l Fall.

0. Infektiöses Kindbettfieber.

Keine Fälle.

Gesamtbestand der Kranken und Aufnahmen in 70 Krankenanstalten der Schweiz.

Zürich . . .

Bern . . . .

Luzern . . .

Uri Schwyz . . .

Nidwaiden . .

Glarns . . .

Zug . . . .

Freiburg . . .

Solothnrn . .

Baselstadt . ..

Baselland . .

Schaffhausen .

Appenzell A.-Rh.

Appenzell l.-Rh.

St Gallen . .

öraubünden Aargan . . .

Thurgau . . .

Tessin. . , .

Waadt . . .

Wallis . . .

Neuenbnre . ,, Genf . 7 . .

Total . . . .

612 991 53 35 30 25 61 34 122 60 428 89 42 82 11 354 98 172 87 79 445 13 189 322 4434

A-iifnahmeii.

P'

à

44

<v

.«3

1

--

Î-*

as --

à CJ

Ati a ja

2 3

·es g"| WJs --

3* |2 :gü

a-S 0" 9 2 1

4 1

i

M

2 1

3

2 1 --

1

1

-- 1

_ :2 1

3

Jl

J

2 12

5 4 1

2

2

1

1

1 1

12

0!

4 7

2 10

'S => S£

1

5 1 1

1

1 4 12 2 1

1 1 1

1

2

6 1

1

1 3

2 3 2

2 6 44

gd

re ..·§ *.oe Ä»-i ät» =|| «^

iJ S

3

8 i 3 ! 12 ! -- ! 23

.

5> o *2

·S AS3

*

1

i

H "S

-1-3

1

7

«s

iä Ï I! III 411 III W an i *i .3

1 2

1 3 3 5 23 ! 37

!<n !«

66

1

1

5

1

-

1 1 1 2

2

1 1 1 4

42 § 3(5

10 104 1 9

3

2

El M 'S

5a .M-S

3 1 1 3

6 7 4 5 1 5 28 | 34 33

03

USa & 12 20 3

4 3 2 1 10 4 2 10 2 3 10 33 5 4 2 8 3 14 2 1 52 8 7 5 15 2 15 4 8 3 61 10 2 7 30 30 10 500 106

Total der [1 Aufnahmen. j|

Kantone.

ecsaratbcstand am 24. Juni.

Aufnahmen vom 25. Juni bis 1. Juli 1893.

faj

fi

105 595 181 1007 52 16 1 32 29 4 5 25 11 64 8 28 25 127 141 21 66 411 11 90 15 46 18 76 10 1 75 340 15 105 159 21 24 93 16 80l 92 435 i 2 9 64 188 71 375 868* 4517

758

Sterbefälle.

Civilstandskreis.

M. W. Total.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.

36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

43.

Wald . .

Wetzikon . . . .

Horgen Wädensweil . . .

Uster KOBÌZ Burgdorf . . . .

St-Imier . . . .

Langnau . . . .

Tann Sumiswald m. Wasen Herzogenbuchsee .

Altdorf .

. .

Einsiedeln . . . .

Stans Glarus .

Zu? . . .

Solothurn . . . .

Ölten . .

Liestal .

Appenzell . . . .

Straubenzell Altstätten .

Korschach .

Tablât "Wattwil .

Chnr

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Franenfeld . . .

Bellinzona . . . .

Ste-Croix mit les Granges Montreux . . . .

Vevey Tverdon . . . .

Sion Caronge Total

6 6 6 8 8 1 11 13 7 22 9 7 5 4 4 4 10 5 8 10 9 3 11 8 16 14 1 2 5 5 8 10 12 13 10 3 4 8 14 5 9 2 6

Davon Ortsfremde.

Sterbefalle in den 43 mittelgrossen CivilstandsNach dem Alter: rt <D c= '®

a

a> a> * o> m g r~ I

J2 5

4IlO 2 9 15 1 1 6 12 6 14 1 1 12 20 2 1 3 2 2 13 2 2 5 18 1 3 3 10 2 a 6 28 3 6 8 17 1 3 13 2 1 11 7 1 3 1 5 2 9 1 5 9 13 2 12 22 1 13 1 6 1 5 13 1 3 9 19 4 2 10 19 2 4 6 3 1 14 22 33 8 16 7 10 26 5 1 12 26 4 7 8 3 6 4 2 13 18 1 2 7 12 1 3 10 18 6 14 24 1 5 10 22 4 4 13 26 14 8 18 1 3 5 2 8 4 2 5 6 14 8 22 1 2 1 8 13 2 7 16 3 3 1 3 2 1 5 11

1

1 1

l 3 1

2 4 1 1 2 2 2 2 1 1 1 2

è

3 5 3 2 1 2 3 8 1 1 1' 4 2 3 1 3 6 6 2 4 2 4 1 2 1 2 1 2 1 6

·o ·o C

? S

4 3 1 4 3 6 1 1 4 5 2 4 5 4 7 2 12 6 15 10 2

1 1

2 2 3 1 1

2 1 1 4 5 2 6 3 4 2 4 2 1 1 7 6 2 2 3 1 1 12 3 4 8 1 7 9 3 1 5 1 1 1 1 2 1 2 4 4 1 2 2 4 6 2 1 2 2 6 332 305 637 80 101 45 51 86 127|l9ö| 32 1 1 1 1 4 4 1 2 1 6 1 5 1 1 4 2 2 2 4 4 1 1 1 1 1 1 2 1 1 3 4 2 2 2 1 2 1 2 6 1 2 4 2 2 2 2 2 3 2 5 4 2 1 5 1

759

kreisen der Schweiz im Monat April 1893.

Wohnungsverhältnisse der Kranken, welche an tuberk. oder Infekt. Krankheiten gestorben sind.

Wohnnngsverhältnisse unbekannt oder in einem nicht günstig ungllnstig Spital angegeben gestorben tuberk. Infekt. tuberk. Infekt, tuberk. Infekt. tuberk. Infekt _ _ _ _ _ _ 1 _ -- 1 1 ·-- -- -- -- -- 1 --1 2 -- -- -- 1 2 1 -- -- -- -- 1 -- 1 -- 2 -- -- -- -- -- -- -- --1 --1 --1 -- -- -- --2 --3 -- -- -- -- --1 -- -- --1 -- 2 --1 -- --1 -- -- 2 1 -- -- 1 2 -- -- -- --3 -- -- .-- 1 1 --1 -- -- -- -- -- -- -- --1 --1 -- -- -- -- -- -- -- 1 -- -- --1 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 1 -- _1 -- -- -- --1 -- -- -- -- -- -- -- -- 1 1 -- --2 --2 -- -- 2 2 --2 -- -- -- -- -- -- -- -- 1 -- -- 1 --1 -- --5 --6 --1 1 -- -- --3 -- -- 3 1 -- --2 -- .-- -- 4 --2 -- -- -- -- 4

-- -- --2 1 5 1 1 -- --2 5 -- 1 -- -- 37

-- -- -- --1 -- --1 --2

-- -- -- 2 -- -- -- -- 11

-- --1 1 1 2 -- --

--1 -- -- -- -- -- -- -- -- 16

-- --1 -- -- -- -- -- --1 -- -- --2

-- -- -- 6

-- -- --2 -- -- --1 5 -- -- --1 -- -- -- -- 29


1 2

-

H1

--2 1 --2 ·

'

10

-- -- -- 34

--1 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 6

e o

1.

1.1w 5 rag-

t-S

5 Z .e

Wohnbevölkerung.

es N

_

--2 1 6 -- --

6,520 5,725 5,614 6,412 7,050 6,350 7,018 9,277 7,931 6,933 8,539 8,577 5,650 7,258 2,542 6,671 8,577 3,906 5,946 6,002 5,301 5,248 8,766 5,456 5,429 10,380 5,796 6,706 8,777 6,744 10,824 5,238 9,549 7,149 6,124 3,779 7,720 6,465 10,795 10,105 6,617 6,218 5,616

110

297,300

1

2 1 2

1 5 --2 1 __ -- -- 1 4 --1 11 4 --9 4 13 -- -- --6 2 --3 3 17 8 --

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.

36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

43.

760 Über die mangelhaften Woiumngsverhältnisse der Kranken, welche an tuberkulösen oder infektiösen Krankheiten gestorben sind, geben die Ärzte Auskunft wie folgt : 1. Tuberkulose Krankheiten. Wohnung schattig, eng, feucht, unreinlich (Phthisis pulmonnm). -- Sehr ungünstige WohnverhäHnisse (Phthisispulmonum).

-- Schlechte, dunkle, feuchte, enge Wohnung (Phthisis pnlmonum). -- Erkrankte nach mehrmonatlichem Znsammenleben mit einer tuberkulösen Freundin, nach deren Tod sie ihre Bettleibwäsche benützte, (Tuberculosis miliaris). -- Üherfüllte Wohnung (Tuberculosis peritonei). -- Pauvre diable mal logé et mal nourri (Phthisis pulmonum). -- Schlechte, enge, feuchte Wohnräume (Phthisis pulmonnm). -- Wohn- und Sehlafränme in einem Lokal, ungenügend; hat öfter die Wohnung gewechselt (Phthisis pnlmonnm). -- Feuchte Wohnung (Phthisis pulmonum). -- finge, schlecht ventilierte Wohn- nnd Schlafräume (Tuberculosis peritonei). -- Enge, feuchte, schlecht gelüftete Wohnung; Schlafranm eng, wenig gelüftet ; Abtritte mangelhaft (Phthisis pnlmonum). -- Wohnund Schlafräume mangelhaft in jeder Beziehung (Phthisis pulmonum). -- Feuchte Wohn- und Schlafräume ; Armut (Tuberculosis miliaris nniversalis). -- Enge und schlecht gelüftete Wohn- nnd Schlafräume (Phthisis pulmonum). -- Schlecht ventilierte und schattige Wohnung (Phthisis pulmonum). -- Enge, überfüllte Wohnung (Tuberculosis peritonei).

2. Infektiöse Krankheiten. Misère sociale (Morbilli). -- Ein Zimmer dient für die ganze Familie als Wohn- und Sohlafranm (Group). -- Enge Wohnpnd Schlafräume; Abtrittsverhältnisse mangelhaft. Nach Aussage des Physikns ist das Haus ein alter Typhusherd. -- Conditions sanitaires médiocres (Morbilli). -- Locaux habités peu spacieux, sans soleil et mal ventilés (Morbilli).

Das Alter der Verstorbeneu war : Akute Krankheiten der Atmungsorgane.

Unter 1 Jahr

M.

W.

9

9

1--4

5--19

20--39

40--59

60--79

M.

W.

M.

W.

15

16

--

--

1

3 | 3 6 16 16 20 n 4 Andere tuberkulöse Krankheiten.

4

-

4

2

2

2

-

1

1

M. W. M. | W. M. W. M. W.

4

5

2

1

4

2

H

8

Lungenschwindsucht.

-

-

_

3

7

3

6

1

2

Andere Infektionskrankheiten.

5

1

80 u. darüber

6

7

6

1 -

3

_

2


Alkoholismus ist angegeben als Haupt- oder als konkomitierende Ursache in 30 Fällen im Alter von : 20--39 Jahren : 7 (4 m. 3 w.) ; 40--59 Jahren : 17 (16 m. l w.) ; 60--79 Jahren: 6 (m.). Syphilis 3 Fälle (l m. l w. l Kind).

761

Zahl der überseeischen Auswanderer aus der Schweiz.

Monat.

1893.

Januar bis Ende Mai . . 3346 Juni 477 Januar bis Ende Juni . . 3823

1892.

Zu- oder Abnahme.

3971 588 4559

-- 625 --111 -- 736

B e r n , den 10. Juli 1893.

[B.-B. 93. III. 354.]

Eidg. Auswanderungsbureau, Administrative Sektion.

Verpfändung einer Eisenbahn.

Die elektrische Straßenbahn Stansstad-Stans stellt bei dein Bundesrate das Gesuch um Bewilligung der Verpfändung im ersten Range ihrer cirka 3,6 km. langea Linie von Stansstad nach Stans mit Zubehörden und Betriebsmaterial im Sinne des Verpfändungsgesetzes, unter Ausschluß jedoch der elektrischen Kraftanlage und Leitung bis zur Bahn, für ein zur betriebstüchtigen Vollendung der Bahn erforderliches Anleihen von Fr. 120,000.

Soweit die Bahn auf der öffentlichen Straße angelegt ist, ergreift das Pfandrecht außer den Oberbaueinrichtungen lediglich das Recht zur Benutzung der Straße für den Bahnbetrieb nach Maßgabe der kantonalen Bewilligung.

Gesetzlicher Vorschrift gemäß wird dieses Pfandbestellungsbegehren hiermit öffentlich bekannt gemacht, unter Ansetzung einer mit dem 20. Juli nächsthin auslaufenden Frist, binnen welcher allfällige Einsprachen gegen die Verpfändung bei dem Bundesrate schriftlich einzureichen sind.

B e r n , den 30. Juni 1893.

8

[ /2]

Im Namen des Schweiz. Bundesrates:

Die Bundeskanzlei.

762

Eidgenössische Maturitätsprüfungen.

Die diesjährige Herbstsession der eidgenössischen Maturitätsprüfungen für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker ist folgendermaßen festgestellt worden : Für die deutsche Schweiz vom 14. bis 16. September in Zürich.

Für die romanische Schweiz vom 18. bis 20. September in Lausanne.

Die Anmeldungen zu diesen Prüfungen sind dem Unterzeichneten bis spätestens zum 1. August unter Beilegung der durch das bezügliche Regulativ bezeichneten Ausweisschriften einzusenden.

K ü s n a c h t - Z ü r i c h , den 30. Juni 1893.

Der Präsident der eidg. Maturitätskommission : Geiser.

Inhalt des schweizerischen Handelsamtsblattes.

A! 15e, vom 4. Juli 1893.

Abhanden gekommene Werttitel.

Handelsregistereinträge.

Schweizerische Emissionsbanken : Verkehr der Centralstelle mit den Konkordatsbanken; Wochensituation. Bilanzen von Versicherungsgesellschaften. Fabrik- und Handelsmarken. Handelsbericht des schweizerischen Generalkonsuls in Neapel über das Jahr 1892. Handelsübereinkommen zwischen Deutschland und Rumänien. Russischer Zolltarif. Situation ausländischer Banken. Privatanzeigen.

% 155, vom 5. Juli 1893.

Konkurse. Nachlaßverträge. Abhanden gekommene Werttitel.

Rechtsdomizile von Versicherungsgesellschaften. Handelsregistereinträge. Bilanzen von Versicherungsgesellschaften. Handelsbericht des schweizerischen Generalkonsuls in Neapel über das Jahr 1892 (Schluß). Post. Privatanzeigen.

763

Ni 156, vom 6. Juli 1893.

Abhanden gekommene Werttitel. Erfindungspatentliste und Liste der Muster und Modelle. Litterarisches und künstlerisches Eigentum. Ausfuhr nach den Vereinigten Staaten. Privatanzeigen.

NÌ 157, vom 7. Juli 1893.

Rechtsdomizile von Versicherungsgesellschaften. Handelsregistereinträge. Fabrik- und Handelsmarken. Verkehr der Handelsreisenden in der Schweiz. Ausfuhr nach den Vereinigten Staaten. Situation ausländischer Banken. Privatanzeigen.

N» 158, vom 8. Juli 1893.

Konkurse. Nachlaßverträge. Handelsregistereinträge. Fabrikund Handelsmarken. Bilanzen von Versicherungsgesellschaften. Einnahmen der Zollverwaltung. Situation ausländischer Banken. Privatanzeigen.

  1. 159, vom 10. Juli 1893.

Abhanden gekommene Werttitel.

Handelsregistereinträge.

Fabrik- und Handelsmarken. Bilanzen von Versicherungsgesellschaften. Privatanzeigen.

-- £x^g-g-@S^3--

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departements und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1893

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.07.1893

Date Data Seite

752-763

Page Pagina Ref. No

10 016 247

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.