846

# S T #

Aus den Verhandlungen des Schweiz, Bundesrates, (Vom 7. März 1893.)

Herrn Georg T h o m m e n , Adjunkten im Alkohollagerhaus in Delsberg, wird auf Ende März, dieses Jahres die nachgesuchte Entlassung erteilt.

(Vom 8. März 1893.)

Das Civilgericht des Kantons Baselstadt stellt mit Zuschrift vom 28. Januar abbin an den Bundesrat das Gesuch, er möchte entscheiden, ob das dem Jakob Karlin-Löliger in Riehen gehörende Geschäft (Steinbruch und Fuhrhalterei) unter das erweiterte Haftpflichtgesetz vom 26. April 1887 falle, resp. ob dieses Gesetz auch auf den einem Gottlieb G e r b e r im genannten Geschäft am 16. März 1892 zugestoßenen Unfall anwendbar erklärt werden könne.

Diese Anfrage wird bejaht, gestützt auf folgende Erwägungen : Nach Artikel l, lemma l, des Haftpflichtgesetzes vom 26. April 1887 (A. S. n. F. X, 165) unterstehen alle Gewerbe, in welchen explodierbare Stoffe gewerbsmäßig erzeugt oder verwendet werden, den Bestimmungen dieses Gesetzes; es kann somit durchaus keinem Zweifel unterliegen, daß das Steinbruchgeschäft Karlin dem citierten Gesetze unterstellt ist. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob die Verwendung von Pulver häufiger oder seltener geschieht, da nach dem Gesetz die einfache Thatsache der Verwendung zur Unterstellung genügt. Da nun der Uonfall Gerber beim Transport der Steine aus dem Steinbruch geschehen ist, so handelt es sich nur noch darum, zu wissen, ob diese Verrichtung als zum eigentlichen Betrieb gehörend betrachtet werden müsse. Diese Frage ist unbedingt zu bejahen, wie denn auch der Bundesrat schon in andern analogen Fällen ausdrücklich betont hat, daß derartige Arbeiten in unverkennbarem, notwendigem Zusammenhange zum Hauptgewerbe stehen und auf dieselben demnach die Bestimmungen des Gesetzes ebenfalls Anwendung finden ; eventuell würde dies jedenfalls kraft Artikel 4 des Bundesgesetzes vom 26. April 1887 zutreffen.

847 Herr Oberstbrigadier Vigier wird seinem Ansuchen entsprechend vom Kommando der VI. Infanteriebrigade, Auszug, enthoben und nach Art. 58 zur Verfügung gestellt. Das Kommando der VI. Infanteriebrigade, Auszug, wird dem Herrn Oberstbrigadier Fritz B ü h l m a n n , von und in Großhöchstetten, derzeit Kommandant der VI. Landwehr-Infanteriebrigade, übertragen.

(Vom 9. März 1893.)

Mit Note vom 11./23. vorigen Monats zeigt die Regierung von Montenegro dem Bundesrat den definitiven Beitritt ihres Staates zur Union zum Schutze des litterarischen und künstlerischen Eigentums auf den 1. Juli nächsthin an. Der Bundesrat giebt hiervon mit heutigem Kreisschreiben den übrigen Unionsstaaten, Deutschland, Belgien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Haïti, Italien, Luxemburg, Monaco und Tunis, Kenntnis.

(Vom 10. März 1893.)

Dem an Stelle des Herrn Hermann Sehlatter zum k. und k.

österreichisch-ungarischen Generalkonsul in St. Gallen ernannten Herrn Julius Sai zm an n - D ä n i k e r wird das Bxequatur erteilt.

Im Offizierseorps der Infanterie werden folgende Beförderungen, Kommando-Übertragungen und Versetzungen vorgenommen: a. Beförderungen.

Zu Obersten: Herr C a r r a r d, Charles, von Orbe, in Lausanne, Oberstlieutenant.

,, H e u t s e h i , Urs, von Balsthal, in Montier, Oberstlieutenant.

b. Kommando-Übertragungen und Versetzungen.

Herr Oberst Grau lis, Gabriel, von und in Lausanne, zur Disposition, bisher Infanteriebrigade l L.

,, Oberst J o r d a n , Adolf, von Granges, in Lausanne, Infanteriebrigade l L., bisher Brigade 2 L.

848

Herr Oberst C a r r a r a , Charles, in Lausanne, Infanteriebrigade 2 L.

bisher Infanterieregiment 3 L.

,, Oberst H eu t s chi, Urs, in Moutier, zur Disposition, bisher Infanterieregiment 17.

,, Oberstlieutenant K ö n i g , Paul, von Bern, in Zofingen, Territorial- und Etappendienst, bisher Infanterieregiment 9 L.

,, Oberstlieutenant S t ä b e l in, Ernst, von und in Wattwyl, Territorial- und Etappendienst, bisher Infanterieregiment 27 L.

,, Oberstlieutenant B i g l e r , Franz, von Worb in Biglen, Infanterieregiment 11 L., bisher Infanterieregiment 10.

,, Oberstlieutenant S c h i e ß , . Heinrich, von und in Herisau, Infanterieregiment 28, bisher Infanterieregiment 28 L.

,, Major B o u r q u i n , Alfred, in Neuenburg, Schützenbataillon 2 L., bisher Schützenbataillon 2 A.

,, Major Cas t a n , Maurice, von und in Genf, Schützenbataillon 2 A., bisher z. D.

Wahlen.

(Vom 8. März 1893.)

Finanz- und Zolldepartement.

Einnehmer am Hauptzollamt in Stein a. Rh.: Herr Paul Frikker, von Frick (Aargau), zur Zeit Gehülfe beim Hauptzollamt am Rhein in Schaffhausen.

Zolleinnehmer in Münster (Graubünden) : ,, Peter August Vinzens, von Truns (Graubünden).

Post- und Eisenbahndepartement.

Postcommis in Bern : Herr Adolf Güdel, von Ursenbach(Bern).

Postcommis in Luzern: Frl. Carolina Trucco, von Schwarzenberg (Luzern), Postaspirantin in Luzern.

Telegraphist in Bern : Herr Joseph Rothenfluh, von Rapperswyl (St. Gallen), Aspirant in Zürich.

849 (Vom 10. März 1893.)

Post- und Eisenbahndepartement.

Postcommis in Basel : Bureauchef in Zürich : Postcommis in Zürich :

Herr Hans Leu, von Leimiswyl (Bern), Postaspirant in Meiringen.

,, Konrad Meyer, von Rüdlingen (Schaffhausen), Postcommis in Zürich.

,, Joseph Bühlmann, von Eschenbach, Postaspirant in Luzern.

,, Carlo Casanova, von Ligornetto (Tessin), Postaspirant in Lugano.

y, Emil Lehmann, von Meilen (Zürich), Postaspirant in Tramelan.

,, Emil Wittwer, von Trüb, Posteommis in Pontarlier.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1893

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

11

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

15.03.1893

Date Data Seite

846-849

Page Pagina Ref. No

10 016 079

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.