748

ST

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate & litterarische Anzeigen.

Ausschreibung.

Die Lieferungen von F o u r r a g e (Heu und Stroh) für die Militärkurse während der ersten 7 Moaate von 1890 auf den Waffenplätzen B e r n und A a r a u werden hiermit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für F o u r r a g e " bis 7. Dezember nächsthin dem Ober-Kriegskommissariat franko einzusenden.

Bezeichnung der Bürgen und gemeinderäthliche Habhaftigkeitsbescheinigung sind in üblicher Weise den Angeboten beizulegen. Letztere Requisite sind unerläßlich.

Die Lieferungsbedingungen sind auf den ei dg. Kriegskommissariaten in B e r n und A a r a u und bei unterfertigter Amtsstelle aufgelegt.

B e r n , den 20. November 1889.

Das eidg. Ober-Kriegskommissariat.

Lieferung von Fuhrwesenmaterial für die Postverwaltung.

Die Postverwaltung eröffnet blêmit Konkurrenz über die Lieferung des nachstehend genannten Fuhrwesenmaterials für das Jahr 1890: I. Radreifstäbe aus Stahl, von verschiedenen Stärkedimensionen, im Gesammtgewichte von 15--20,000 kg.

Das Material soll hart, gut schweißbar und in leicht erwärmtem Zustande biegsam sein, sowie hei rascher Abkühlung nicht spröde oder brüchig werden.

74y Die Reifstäbe sind, auf bestimmte Längen abgeschnitten, successiv, je nach .Bedürfnis, franco nach allen Schweiz. Eisenbahnstationen zu liefern.

II. Wagenachsen mit Patten, aus geeignetem Material (Eisen oder Stahl), roh oder fertig bearbeitet, im Gesammtgewicht von 1800--2400 kg.

(75--100 Stück).

Die rohen Achsen, sowie auch die fertig bearbeiteten, sind geschweißt, gerichtet und unterächst zu liefern, gemäß Zeichnung und Vorschrift.

Es werden auch Offerten für die Bearbeitung der Achsen allein (inklusive Lieferung der Stoßscheiben, Muttern und Lünsen) angenommen.

Die Verwaltung behält sich vor, je nach Gutfinden die Lieferungen entweder an einzelne oder auch an mehrere Firmen zu übertragen.

Offerten mit genauer Angabe der Qualität und Herkunft des betreffenden Materials und von Mustern des letztern begleitet sind bis zum 30. November nächsthin verschlossen, frankirt und mit der Aufschrift ,,Eingabe für Lieferung von Fuhrwesenmaterial" versehen, der unterzeichneten Direktion einzusenden, wo auch nähere Auskunft ertheilt wird.

B e r n , den 31. Oktober 1889.

Die Oberpostdirektion.

Ausschreibung von Druckarbeiten.

Es wird hiemit die Lieferung von 54 verschiedenen Formulargattungen der eidg. Zollverwaltung zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Die Bedingungen für die Uebernahme der Lieferung nebst dem Verzeichniß der zur Vergebung kommenden Formulare können bei der Oberzolldirektion In Bern (Abtheilung Oberzollrevisorat), sowie bei den Zollgebietsdirektionen in Basel, Schaffhausen, Chur, Lugano, Lausanne und Genf bezogen werden.

Eine Mustersammlung der ausgeschriebenen Formulare liegt bei den genannten Stellen zur Einsicht auf. Auf besonderes Ansuchen kann deu Bewerbern die Musterkollektion auf einen Tag aushingegeben werden. Inländische Buchdruckereien welche gesonnen sind, sich nm die Lieferung dieser Formulare zu bewerben, werden hiemit eingeladen, ihre nach Mitgabe der Bedingungen aufgestellten Uebernahmevoranschläge in frankirten und mit der U eberschrift : "Druck verschiedener Formulare der eidg. Zollverwaltung" versehenen Eingaben bis und mit dem 10. Dezember nächsthin der Schweiz. Oberzolldirektion in Bern einzureichen.

Der muthmaßliche Bedarf pro 1889/1890, sowie für die drei folgenden Jahre, ist ans den Spezialbeilagen zu den ,,Bedingungen für die Uebernahme der Lieferung" ersichtlich, auf welche diesfalls verwiesen wird.

B e r n , den 15. November 1889.

Schweiz. Oberzolldirektion.

750

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung dicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnähme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Einnehmer bei der Nebenzollstätte Madonna di Ponte (Tessin). Jahresbesoldung Pr. 500, nebst 15 °/o Provision von der Boheinnahme. Anmeldung bis 4. Dezember 1889 bei der Zolldirektion in Lugano.
  2. ßüreaudiener beim Hanptpostbüreau Genf. Anmeldung bis zum 6. Dezember 1889 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  3. Paketträger und Packer in Baden. Anmeldung bis zum 6. Dezember 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.
  4. Postverwalter in Chiasso. Anmeldung bis zum 6. Dezember 1889 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.
  5. Gehülfe auf dem Materialbüreau der Telegraphendirektion. Gehalt gemäß Bnndesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 4. Dezember 1889 bei der Telegrapheninspektion in Bern.
  6. Posthalter in Münchenbuchsee (Bern). Anmeldung bis zum 29. November 1889 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  7. Postkommis in Tramelan (Bern). Anmeldung bis zum 29. November 1889 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.
  8. Postpacker in Zürich.

Ì Anmeldung bis zum 29. November 4) Briefträger und Bote in Einbrach } *8.8? }>6Ì der Kreispostdirektion in (Zürich) ) Zurich5) Paketträger beim Hauptpostbüreau St. Gallen. Anmeldung bis zum 29. November 1889 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

6) Briefträger in Mendrisio. Anmeldung bis zum 29. November 1889 bei der Kreispostdirektion in Beilenz.

7) Einnehmer bei der Nebenzollstätte Ascona (Tessin). Anmeldung bis zum 26. November 1889 bei der Zolldirektion in Lugano.

8) Telegraphist in Vésenaz (Genf). Jabresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 27. November 1889 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

9) Telegraphist in Savigny (Waadt). Jahresbesoldung Pr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 4. Dezember 1889 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

10) Telegraphist in Bern. Gehalt gemäß .Bundesgesetz vom 2. August 1873.

Anmeldung bis zum 27. November 1889 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

751 Anzeige.

Bei der Unterzeichneten ist erschienen und kann gegen Nachnahme oder Frankoeinsendung des Betrages in d e u t s c h e r oder f r a n z ö s i s c h e r Ausgabe bezogen werden :

Handbuch für die schweizerischen Civilstandsbeamten.

Herausgegeben vom Schweiz. Departement des Innern.

Preis broschirt: Fr. 4. -- Solid gebunden: Fr. 5.

Dieses unter Mitwirkung von M i t g l i e d e r n des B u n d e s g e r i c h t s ausgearbeitete Werk, welches auf 385 Oktavseiten die auf das Civilstandswesen bezüglichen gesetzgeberischen Erlasse, die zur Verwendung kommenden Formulare sammt einer erschöpfenden Beispielsammlung, eine sorgfältige, die Gesetzgebung aller Kantone mitberücksichtigende Anleitung für die Führung der Civilstandsregister und endlich ein genaues alphabetisches Sachregister enthält, kommt einem längst gefühlten Bedürfniß entgegen und darf als vorzüglicher Rathgeber nicht nur den Civilstandsbeamten, sondern allen kantonalen Amtsstellen, den Advokatur- und Geschäfts-Büreaus aufs Beste empfohlen werden.

Stämpflische Buchdruckerei in Bern.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft.

Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatte und zum Schweiz. Handelsamtsblatte.

No 47.

Bern, den 23. November «89.

II. Réglemente nia Tarifvorschriften.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. ( 47 /89) Allgemeine Tarifvorschriften nebst Güter klassifikation der schweizerischen Reformtari bahnen, vom i. September 1888. Aenderung.

Mit Wirksamkeit vom 1. Dezember 1889 an erhält die Position 8 a des Verzeichnisses sperriger Güter im Nachtrag I zu den allgemeinen Tarifvorschriften nebst Güterklassifikation vom 1. September 1888 (gültig vom 15. September 1889) folgende veränderte Fassung: ,, H ä c k s e l , a u s g e n o m m e nH ä c k s e l i n S ä c k e n , w e l c h e m i n d e s t e n s 1 5 0 kg. p e r K u b i k m e t e r w i e g e n . " Hienach ist der erwähnte Nachtrag sofort handschriftlich zu berichtigen.

St. G a l l e n , den 20. November 1889.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen, als Präsidialverwaltung des Schweiz. Eisenbahnverbundes.

III. Personen- und Gepäckverkehr.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

Mittheilungen aus ausländischen A, nzei ige blättern Tarif für kombinirbare Rundreisebillete des Verbandes d< utscher Eisenbahnverwaltungen, vom 1. Mai 1889. Mit 1. Dezember 1889 treten für den Verkehr auf den d e u t s c h e n Bahnen folgende Vorschriften in Kraft: 247

  1. Für Reisen, auf welchen ausschließlich Strecken der am Vereins-Rundreise-Verkehr betheiligten Verwaltungen deutscher Staats- und Privateisenbahnen benutzt werden, können zusammenstellbare Fahrscheinhefte auch dann ausgegeben bezw. zur Benutzung zugelassen werden, wenn die Hin- und Rückfahrt ganz oder theilweise über die gleichen Bahnstrecken stattfindet.

Für solche Reisen, d. h. für Rund- und Rückreisen im Gebiet der deutschen Bahnen kommen die unter Ziffer K, Absatz 2, der Ausführungsvorschriften zu den Bestimmungen über die Ausgabe zusammenstellbarer Rundreisehefte, bezw. unter Ziffer l, Absatz 3, der Erläuterungen zum Verzeichniß der Fahrscheine für zusammenstellbare Rundreisehefte getroffenen beschränkenden Vorschriften über die Benützung von Doppelstrecken nicht in Anwendung.

2. Dagegen bleiben im Uebrigen die Vorschriften des Vereins deutscher Eisenbahnverwaltungen über die Ausgabe zusammenstellbarer Rundreisehefte unverändert in Geltung, insbesondere die unter Ziffer 9, Abs. 3, der Ausführungsvorschriften, bezw. unter Ziffer l, Absatz 1 und 2, der Erläuterungen getroffenen Bestimmungen, nach welchen a. die Ausgangsstation der Reise in allen Fällen auch die Endstation derselben sein muß; h. die Strecken, auf welche die zusammengestellten Fahrscheine lauten, unmittelbar aufeinanderfolgen und einen Mindestumfang von 600 Kilometer ergehen müssen; c. die Ausgangsstation vor Vollendung der Eeise nicht wieder berührt werden darf.

3. Bei Rundreisen, hei welchen das in den Vereins-Rundreise-Verkehr einbezogene Gebiet nach Maßgabe der Ziffer 10 der Ausführungsvorschriften, bezw. Ziffer 2 der Erläuterungen an einem Punkt verlassen und an einem andern Punkte wieder betreten werden darf, kommen die oben getroffenen Bestimmungen nur in den in der Uebersicht V des Verzeichnisses der Fahrscheine zusammenstellbarer Rundreisehefte unter 10, 14, 18, 20, 22, 29 und 43 angegebenen Fällen zur Anwendung. Samml. v.

Verfüg. d. Generaldirektion d. bad. Staatsbahnen. B). 65 v. 18. Nov. 89.

IV, Güterverkehr.

B. Verkehr mit dem Auslande.

492. ( 47 /89) Theil II der bayerisch-schweizerischen

Gütertarife.

Heft 1, Verkehr mit N 0 B und weiter, vom i. April 4889. Aenderung.

Die im bayerisch - schweizerischen Gütertarif, Theil II, Heft l, vom 1. April 1889, enthaltenen Frachtsätze nach und von I n t e r l a k e n , Station der Bödelibahn, treten mit, 1. A p r i l 1890 außer Kraft.

Z ü r i c h , den 20. November 1889.

Namens der betheiligten Bahnen: Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

248

493. (*7/89) Theil II der bayerisch-schweizerischen Gütertarife.

Heft 3, Verkehr mit V S B,, vom i. Oktober -1884.

Aenderung.

Die Taxen ab C r a i l s h e i m im Gütertarif Bayern -- V S B, Theil II, Heft 2 vom 1. Oktober 1884 treten mit Wirkung vom 1. Januar 1890 außer Kraft, von welchem Tage an die im Gütertarif WürttemoprK -- V S B, Theil II, Heft 2 vom 1. Juli 1884 enthaltenen identischen Taxen für Crailsheim alleinige Gültigkeit haben.

St. G a l l e n , den 15. November 1889.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahneu.

494. ( 47 /89j Tarif für den bayerisch-schweizerisch-elsässischsüdbadischen Güterverkehr, vom i. Dezember 1884.

Nachtrag VI.

Mit 15. Dezember 1889 tritt ein Nachtrag VI zum Gütertarif BayernBasel, Schaffbansen, Sinken und Konstanz, vom 1. Dezember 1884, in Kraft.

Derselbe enthält e r m ä ß i g t e T a x e n für eine Reihe bayerischer Stationen, ferner einige B e r i c h t i g u n g e n zum Haupttarif nnd zu den zugehörigen Nachträgen I--V, und kann bei unserem Tarif bureau eingesehen und Dezogen werden.

Z ü r i c h , den 20. November 1889.

Direktion der Schweiz. Kordostbahn.

495. ( 47 /89) Theil II der schweizerisch-italienischen Gütertarife via Gotthard, vom 1. August Ì888. Avis.

Wir bringen zur Kenntniß, daß in Folge Verfügung der italienischen Regierung die mit Zollgeleitschein nach der Zollstätte Genua aufgegebenen Fr a c h t g u t - Sendungen vom 16. November 1889 an nach G e n o v a P r i n c i p e abzufertigen sind.

L n z e r n , den 19. November 1889.

Direktion der Ootthardbalm.

496. (47/89) Tarife für den italienisch - schiveizerischen Güterverkehr, via Gotthard, vom i. August 1888.

Reduktion des Verkaufpreises.

Unter Bezugnahme auf die in Position 242 des Publikationsorgans Nr. 27 vom 7. Juli 1888 enthaltene Bekanntmachung theilen wir mit, daß wir, um dem Publikum den Ankauf des i t a l i e n i s c h - s c h w e i z e r i s c h e n G ü t e r t a r i f s zu erleichtern, von heute an den T h e i l J & Fr. Z (statt à Fr. 4) und den T h e i l II à Fr. 3 (statt à Fr. 6) verkaufsweise abgeben.

L u z e r n , den 19. November 1889.

Direktion der Gotthardbalm.

249

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

497. ( 47 /s9ì Lokalgütertarif der Reichseisenbahnen in ElsaßLothringen, vom i. Januar 4889. Aendenmg.

Die im Lokalgütertarif enthaltenen Sätze des Ansnahmetarifs l für die Beförderung b e s t i m m t e r S t ü c k g ü t e r finden vom 1. Dezember 1889 ab auch Anwendung auf die dem Spezialtarif 11 des deutschen EisenbahnGütertarifs angehörenden H o l z w a a r e n aller Art, sowie auf die dem Spezialtarif 111 angehörenden kleinen S t ä b e , B r e t t c h e n und flolzschachteln.

S t r a ß b n r g , den 12. November 1889.

Kaiserliche tjeneraldirektion der Eisenbahnen in EIsass-Loturingen.

(47/89) The.il II der südwestdeutschen Gütertarife.

Heft 9, badische Bahnen -- hessische Ludwigsbalm, vom 4. Januar 4886. Ergänzung.

Der Artikel N i t r o s e A b f a l l s c h w e f e l s ä u r e wird mit Wirkung vom 1. Dezember 1889 im Verkehr zwischen K ä f e r t h a ï - W o h l g e l e g e n einerseits und den badischen Stationen B a s e l , K o n s t a n z , S c h a f fh a u s e n , S i n g e n und W a l d s h u t andererseits nach den Bestimmungen und Frachtsätzen des Ausnahmetarifs für Aniliuabfallsäure und Kammersäiire abgefertigt.

K a r l s r u h e , den 16. November 1889.

öeneraldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

498.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Beschränkung der Ladefristen auf den österreichischen Staatsbahnen.

Wegen gesteigerten Warenbedarfes werden bis auf Weiteres auf den der Generaldirektion der österreichischen Staatsbahnen unterstellten Bahnstrecken mit Wirkung- vom 15. Okt. 89 an die tarifmäßigen Fristen für die Beladung und Entladung der gedeckten Güterwagen von zwölf auf sechs Tagesstunden herabgesetzt, üesterr. Verordnungsbl. f. Kisenb.

u. Schiffahrt. Nr. 133 v. 12. Nov. 89.

MitMlwen des EisenMnleDarteientes.

Der schweizerische Bundesrath hat seine Einwilligung zur Betriebseröflnnng der schmalspurigen Eisenbahn E c h a l l e n s - B e r c h e r für den Personen-, Gepäck-, Vieh- und Güterverkehr auf den 24. November 1889 ertheilt. Diese 9 km. lauge Strecke hat folgende Stationen : E c h a 11 e n s, S u g n e i i s , F e y und B e r c h e r. i)er Betrieb der neuen Linie wird von der Eisenbahngesellschaft Lausanne-Echallens geführt und sind Tarifsystem und Transportbedingungen für Echallens-Bercher dieselben wie für die Linie Lausaane-Echallens.

250

Beilage zum Bundesblatt Nr. 49.

Etat des sociétés suisses de bienfaisance en pays étrangers et tableau de répartition des subsides en 1889.

Actif socini ièg

Bordeaux Boston Bruxelles Bucarest

Société suisse de secours hôpital des diaconesses Société helvétique de bienfaisance Schweix. UntorstiUzuiigskassc Schweiz.-deutscher UntcrstiitKungsvcrein Concordia Société suisse 3ch\vei/,. IMtcrstiit'/.ungsvei'ein Helvetia Société suisse de bienfaisance Société suisse de bienfaisance Schweiz, tinterstüt'/ungsvereia Schweiz. Unterstützungsveroiu im Außlamle . . . .

Schweiz. \Vohlthiitigkeitsgesellschaft . . . : . .

Schweizer-Verein . . . .

Société helvétique de secours mutuels et de bienfaisance Société suisse de bienfaisance Swiss beiicvoleut society Société philhelvétique Fonds de bienfaisance helvétique

Bucarest

Société suisse . . .

20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Budapest . . . .

Budapest . . .

Buenos-Aires . .

Buenos-Aires . .

Cairo (le) . . .

Caire (le) . . .

Cannes . . . .

Cannes . . . .

Cannes . . . .

Capstadt . . .

Carlsruhe . . .

Chicago. . . .

Cincinnati . . .

Cognac . . . .

Colin,»- . . . .

Concepciou . .

Concnnagcn . .

Crof'old . . . .

Darmstadt . . .

!l)rcsden . . .

Klberield-Barmon Florence . . .

Frankfurt a/M. .

Frankfurt alii. .

Gebweiler . . .

Gênes . . . .

Hamburg . . .

Hamburg . . .

Havre (le) . . .

lüuifbcurcit . .

Kharkoff . . .

Kiew . . . .

Leipzig . . . .

Lilie Lima . . . .

Lisbonne . . .

Livorno....

Londres . . .

Londres . . .

Louisvilk' . . .

Ludwigshafbn a/H.

Lyon . . . .

Lyon . . . .

5chweÌK. Untcrstützungsverein . . . .

Ko.me suisse . . . , Société philanthropique suisse . . . .

Société de secours mutuels Helvetia . .

Société suisse de secours Diakonissen-Hospital Société suisse de secours Maison hospitalière . . . . . . . .

Asylo évangéliquc . .> Deutscher Hülfsverein Schweizer-Verein . . : Schweiz. ~Wohlthätigkeitsgesellschaft . .

Schweiz. "Wohlthütigkoitsgcsellsclmft . .

Société suisse de secours 3c1iu-eiy,er-Verciu ïlclvetia äocictad suiza d e bcncficoncia . . . .

Schweiz. UntcrstiUzuugsvcrcin . . . .

Schwei/.cr-Vcreiu Schweizer-Verein Holvotia Schweiz. Hülfsverein Schweizer-Uuterstützuugsvercin Alpcnrösli Société suisse de bienfaisance . . . .

Schweizer-Gesellschaft . . . . . . .

Schweizer-Verein Helvetia Schweizer-Verein Helvetia Société helvétique de bienfaisance Schweiz. Ujiterstützungskassi Schweizer Heim für Erzieherinnen . . .

Cuisse suisse de secours Schweiz. Untcrstützungsverem Helvcliïi .

Société suisse de bienfaisance Schweiz. Hiilfsveroiu Schweizer-Gesellschaft Société suisse d e bienfaisance . . . .

Société de bienfaisance H e l v e t i a . . . .

Société suisse de bienfaisance . . . .

Société helvétique de bienfaisance .

Fonds de secours pour l les Suisses pauvres Hôpital e t dispensaire français . . . .

Schweiz. Hiilfsgoscllscliaft Schweizer-Unterstù'tzungsveroin Itelvetia .

Société suisse de secours Société suisse de secours mutuels . .

6:

Madrid . . . .

Manchester . .

Mafienburg . .

Marseille . . .

Marseille . . .

Marseille . . .

Melbourne . . .

Menton . . . .

Milan . . . .

Montevideo Montpellier . .

Montréal . . .

Morez . . . .

Moscou . . . .

Mîilliausoii .

Miilheini a/K.

München . . .

Nancy . . . .

Kaplcs . . . .

Naples . . . .

New-Urléaus . .

New-York. . .

Nice . . . . .

Nice Nice Nîmes . . . .

Nürnberg . . .

Odessa . . . .

Paris . . . .

Paris . . . .

Paris . . . .

Paris . . . .

Paris . . . .

Paris . . . .

Pforzheim . . .

Philadelphia . .

Prag Eavonsburg . .

Reutlingcii. . .

Biga Rio-de-Janeiro .

Rome . . . .

Rotterdam . . .

Saint-Louis . .

Saint-Pétersbourg Saint-Pétersbourg San Francisco .

San Francisco .

Santiago . . .

Sao-Paolo . . .

Strassburg . . .

Stuttgart . . .

Stuttgart . . .

Trieste . . . .

Troyes . . . .

Turin . . . . .

Valparaiso . . .

Varsovie . . .

Venezia. . . .

Victoria "Washington "Wien "Wien

\lexandric d'Egypto xJvndne d'Egyptr; Alger .....

Amsterdam Ancone .....

Yuvers .....

Vugsburg . . . .

licifort Berlin Berlin

64 65 66 67 68 6» 70 71 72 7 74 75 76 77 78 79 80 81

8:

83 84 85 86 81 ob 89 90 91 9: 93 9' 95 96 97 98 99 100 10 102 103 104 105 106 107 108 109 110 11 112 113 H4 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 '125

à l'onverliire de l'exercice 1889.

Fr.

Ct.

fr.

Ff.

Ct.

12,436 191,167

20

4,258

13,988

02

1,640 1,056 405 398 1,076 206 2,017

5,501 21,974 4,160 485 2,893 28,908 S,446

3,611 3,672 845 1,720 3,602 773 1,391 423

1,279 12,222 1,432 4,259 10,078 7,407 9,315 45

21,282 3,800 228 2,282 24,100 8,497 60 298 12,240 1,311 4,422 11,089 7,042 8,767

1,917

50

10,866

9,019 24,654 14,690 2,904

1,360

338 2,852 598 199 384 432

702 3,414 637 73 2,457 597 3,477 1,827 958 586 6,107 5,216 4,341 3,022 507 9,255 1,810 21,047 3,950 8,640 7,600 8,944 9,230 31,410 2,300 423 8,792 19,892

700 20,330 3,1.57 249

36

1,007

417

646 5,427 6,693 5,035 4,054 544 9,173

476 3,287

1,607 406 1,536 201 1,055

1,093 970 6,107

22,445 4,054 10,747 8,269 9,586 8,690

573 544 2,479 1,237

3,130 559 8,572 21,567

272 1,022

8,335 4,24(1

7,034

12,733

·1,030 503 8,290 186

4,905 1,362 19,031

527 215 7,534 1,009 676 1,311 632 9,416

462 1,266 63,516 1,611 810 5,103 3,826 26,275

2,933 33,918 1,390

21,001 196,340 3,836

780 13»

2,944

Fr.

Fr.

800 150 380 200 100 100 250

750 150 400 150 100 150 250

400 300 500 1,200 100 950 500 100 350 350

450 M société n'est pas encore reconstitué« (voir circulaire mix cantons).

500 1,200 100 950 600 100 350 200 150

250 1,200 400

250 1,200 300

500 100 200 50 50 100 200 350 250

500 100 200 50 50 100 200 350 250 50 50 200 100 50 50 100 50 500 400 100 200 600 450 100 750 150 150 100 250 250 50 150 200 1,200 100 50 100 500

50 200 100 50 50 100 50 500 400 100 200 550 480 100 750 150 150 150 280 250 50 150 250 1,000 100 50 100 460

DU 378 3,784 764 135 2,721 613 3,519 2,003

631

Observations.

: subside est diminué du montant do l'allocation attribuée a la sociotû suisso <lc cotto ville.

1 società suisse a reçu directement un subside do frs. CO <Ul Gouvernement thurgovlcii; clic touche ainsi la mûmc indemnité que le fonds de bienfaisance helvétique.

A renoncé ù lont subside en faveur de sociétés moins] prospères.

75

252 124 674 266 1,410 1,423

ibsldes odéraux et intonaux n 1889.

05

5,175

55

ubsides édera ine et antonaux

A renoncé il Wmt snltsidü eu faveur de BOcifttCü moina prospères.

10,783 9,749 100,414 48,372 8,985

1,122

10,100 8,485 92.G17 41,853 8,633 13,590 5,983 798 9,289 3,875 404 17,043 2,987

Société suisse d e bienfaisance . . . .

Schweiz. Hulfsvcrciu Schweizer-Verein Société de bienfaisance suisse . . . .

Oeuvre hospitalière Hospitalité pour les femmes Swiss society of Victoria Société helvétique.

Société suisse do bienfaisance Société suisse de secours mutuels et caisse de bienfaisance Société helvétique lvétiq de bienfaisance Société nationale tional suisse Société helvétique de secours mutuels et de bienfaisance Société suisse de bienfaisance , . .

Schweiz. Hiilfsgosollschat't Hcivotia , .

Schweiz. Unterstützungsverein Helvetia Schweiz. UntcrstiHzungsvcrcin ... .

Société suisse de secours mutuels . .

Société helvétique de bienfaisance . .

Asile des jeunes filles étrangères . .

Schweizer-Gesellschaft Swiss benevoleut society Société suisse de secours mutuels Helvetia Asile évongélique Société-helvétique ittquc de secours Société suisse Helvetia . .

Schwoizcr-Untorstutzungsvercin Helvetia . .

Société suisse de bienfaisance Asile suisse Comité des dames suisses et home suisse Société helvétique de bienfaisance . . . .

Société suisse do secours mutuels . . . .

Asile de nuit pour hommes Asile de nuit pour femmes Schweizer-Gesellschaft Schweig. "Wolilthütigkeitsgesellschaft . . .

Schweizer-Unterstützungsverein für Böhmen .

Schweizer-Unterstütaungsverein Helvetia . .

Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia . .

Schweizer-Verein Société philanthropique suisse Société helvétique de bienfaisance . . . .

Schweiz. Unterstützuugsverein Helvetia . .

Hülfsgescllschaft Helvetia Société suisse de bienfaisance Société suisse de secours mutuels . . . .

Société suisse de secours Swiss mutuai bencvolcnt society Schweiz. "Wohlthätigkeitsgescllschaft . . .

Schweiz. Hülfsgesellschaft Helvetia. . . .

Schweiz. Hülfsgesellschaft Schweizer-Uuterstützungsvcrein Helvetia .

Schweizer-Gesellschaft Società elvetica di soccorso Société suisse .de bienfaisance Société suisse do secours Société suisse de bienfaisance Société suisse de bienfaisance Società elvetica di beneficenza Victoria Hülfsverein . . . .

Schweiz. "Wohlthütigkeitsgescllschaft . . .

Schweiz. Uuterstützungsverein Home suisse . .

Actif social

Dépenses

h In fin de l'exercice 1887.

Nom île la société.

île I» société.

77

Première subvention.

N'a pas transmis (\f. rapport

Subside diminua de frs. 50.

Exclusivement société de secours mutuels. Ne peut, comme toile, recevoir de subvention.

A renoncé il tout subside en faveur de sociétés moins prospères.

130

100

1,600 100 100 50 100 950

1,600 100 100 50 100 950

100 350 550 130 600 200 1,950 150 450 2,250

50 100 250 650 200 600 200 2,000 150 450 2,250

100 300 100 100 300 350 550 3,000 1,100 200 100 100 750 50 100 100 150 300 550 100 450 970

100 250 150 100 300 350 650 3,000 1,100 200 100 100 750 50 100 50 100 200 650 100 450 1,000

13,038 150,287 9,401 2,578 4,807 991 2,748 0,058

500

600

100 50 450 200 250 250

100 50 450 200 250 300

10,421 22,494 12,578 8,936 1,264 5,818 20,101 71,680

700 100 200 340 120 600 1,000 1,300

750 50 200 330 150 000 1,000 1,300

1,668,128

43,040

43,180

N'a pas encore transmis sou premier rapport.

11,751 7,513 23,015 4,241 831 17,478 26,215

N'a pas encore transmis son premier rapport.

944 51,799 1,685 1,840 4,905 3,853 27,548 01 21,466 194,838 3,058 147,626 9,600 1,059 294 27,008 100,627 6,017 88,421 9,467 474 21,816 1,121

863 239 5,015 173,579 12,127 205 8,546 57,018

1,948

10,431 980 302 27,814

11,911 29,266 2,900

5,215 91,773 10,383

3,251 214 30!

23 890 10,879 3,807 538 1,559 12,182

22,016 1,361

1,872 367 283

25

921 357 6,308 178,530 11,861 357 8,890 67 105 8,816

39

1.831 11,525 144,479 6,665 1,757 4,562 781 2,545 5,891

6,376 44,786

10,752 19,704 10,407 8,030 310 5,887 17,424 82,371

2,94; 92;

3,266 26,161

2,109,163

85 375,431

960 214 617

821 1,368

Le subside est diminué u raison de la situation prospère do la société.

Exclusivement società de secours mutuels. Ne reçoit point tic subside.

Los dépenses ne comprennent quo 9 mois d'oxcrcico.

Les chiffres indiqués ne concernent quo in Caisse do bienfaisance.

Allocation donnant droit a 1 lit.

Allocation donnant droit a 1 lit.

Exclusivement société de secours mutuels. Ne reçoit point de subside Exclusivement société de secours mutuels. Ne reçoit point do subside

N'a pas encore transmis son premier rapport.

2,096

1,035 337 1,111

Dont frs. 23,000 do la Confédération et fro. 20,160 des cantons.

Subsides cantonaux classés par cantons.

Subside

Cantons

Fr.

1

Zurich

.

.

2800 2000 1,000 100 300 100 100 . 650 100 700 500 700 400

Uri 1 Untenvaldcn- Ic-bas j Glaris

| Bâlo-Villo Baie-Campagne Report

9,450

Observations

Cantons

Subsides

Cl.

Fr.

iti id

iii.

--

id.

id.

id.

Schaffhousc

!

Saint -Gali

; Thurgovic Vaud.

Valais

id.

9 450 400 500 60 1 500 1 000 1 000 750

. .

.

Tous lea cantons s on boiU remis au Conseil fédéral du soia de épartir Jours subventions.

Ct.

id id.

id.

-

Total

20,180

50

))

))

i ' i)

u

n_

il

id.

id id id.

1 420 200 1 400 1 000

i · Genève . . ·

-

Observations

-

Ì I

Cbiiïrc total des allocations cantonales ça 1888 frs. 20,740, (lont frs. 20,010 répartis par la Canton de bYibonrg. Loa subventions cantonales ont. dono diminua do fra. D(IO.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate & litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

49

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.11.1889

Date Data Seite

748-752

Page Pagina Ref. No

10 014 599

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.