65

ST

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate & litterarische Anzeigen.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die E r d - , M a u r e r - , Z i m m e r - , H o l z c e m e n th e d a c h u ngs-, S c h r e i n e r - und S c h l o s s e r - A r b e i t e n zu s e c h s in der Umgehung von T h u n zu erstellenden M a g a z i n g e b ä n d e n für die eidg. Militärverwaltung werden hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Pläne, Vorausmaße und Bedingungen sind im Bureau der eidg. Bauaufsicht in Thun, wo auch Augebotformulare bezogen werden können, zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten sind der unterzeichneten Stelle unter der Aufschrift ,,Angebot für Magazinbauten in Thun" bis und mit dem 19. September nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 11. September 1889.

Die Direktion der eidg. Bauten.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

D i e Erd-, M a u r e r - , Z i m m e r - , S c h r e i n e r - , S c h l o s s e r - u n d B o l z c e m e n t b e d a c h u n g s - A r b e i t e n zu drei in der Umgebung von A a r a u zu erstellenden M a g a z i n g e b ä u d e n werden hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Pläne, Vorausmaße und Bedingungen sind hei der Zeughausverwaltung in Aarau, wo auch Angebotformulare bezogen werden können, zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten sind der unterzeichneten Stelle unter der Aufschrift ,,Angebot für Magazin bauten in Aarau bis und mit dem 20. September nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 10. September 1889.

Die Direktion der eidg. Bauten.

66

Ausschreibung.

Das eidg. Militärdepartement wünscht für die neu zu erstellenden I n f a n t c r i e - F o u r g o n s , und zwar zunächst für eine kleinere Anzahl derselben, R a d r e i f e a u s S t a h l z u beschaffen.

Es wird verlangt, daß das Material gut schweißbar sei, und daß dasselbe alle zum Beschlagen der Räder nothwendigen Manipulationen, insbesondere das rasche Abkühlen, vertragen könne, ohne spröde und brüchig zu werden.

Bewerber, die im Falle sind, eine geeignete Qualität zu offeriren, wollen sich für Näheres an die eidg. Konstruktionswerkstätte wenden und ihre Angebute ebenfalls derselben zustellen.

T h un, den 2. September 1889.

[H-3234-y] Aus Auftrag:

[2/1]

.

Eidg. Koustruktionswerkstätte.

Ausschreibung.

Die Zollverwaltung eröffnet die Konkurrenz über die Lieferung von 150 Meter eisengraues Tuch mit Indigogruud, von guter kräftiger Naturwolle 140 cm. breit und mit einem Minimalgewicht von 800 Gramm per Meter Länge.

Muster können bei der unterzeichneten Stelle bezogen werden.

Offerten sind bis 1. Oktober nächsthin ebendaselbst einzureichen.

B e r n , den 28. August 1809.

Pal Schweiz. Oberzolldirektion.

Ausschreibung.

Die unterzeichnete Verwaltung eröffnet hiemit Konkurrenz über die Lieferung von 1000 z u s a m m e n l e g b a r e n B e t t s t e l l e n aas Schmiedeisen.

Behufs genauerer Auskunft wende man sich an die ausschreibende Amtsstelle, woselbst auch ein Muster zur Einsicht aufgestellt ist.

Die Ablieferung hat zu erfolgen 4 Monate nach Bestellung.

Das Angebot soll enthalten:

67 Anzahl der zu übernehmenden Bettstellen und Preise franko Packung und Transport auf die dem Lieferanten nächstgelegene Eisenbahnstation.

Eingabetermin für die Angebote bis und mit 16. September 1889.

B e r n , den 1. September 1889.

[3/2]

·

Eidg. Kriegsmaterialverwaltung.

Technische Abtheilung.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n, und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postverwalter in Fleurier.

Anmeldung bis zum 27. Septbr.

2) Posthalter und Briefträger in Mie- 1889 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

court (Bern).

/ 3) Postkommis in Basel. Anmeldung bis zum 27. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Basel.

4) Postkommis in Aarau. Anmeldung bis zum 27. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

5) Postablagebehälter und Briefträger in Anmeldung bis zum 27. Septbr.

Bottighoten (Thurgau).

1889 bei der Kreispostdirektion in 6) Postablagehalter und Briefträger in Zürich.

Neuheim (Zug).

7) Telegraphist in Valleyres-sous-Rances. Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 25. September 1889 bei der TelegraphenInspektion in Lausanne.

8) Telegraphist in Fleurier. Gehalt Fr. 300, nebst Depeschenprovision.

Anmeldung bis zum 27. September 1889 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

  1. Kontroleur bei der Hauptzollstätte St. Margrethen-Bahnhof. Anmeldung bis zum 20. September 1889 hei der Zolldirektion Chur.
  2. Mehrere Gehülfenstellen bei der Zollverwaltung auf verschiedenen Hauptzollstätten. Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Oberzolldirektion.

«8 3) Einnehmer beim eidg. Niederlngshaus in Basel. Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Zolldirektion Basel.

4) Büreaudiener beim Hauptpostbürean Genf. Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Genf.

5) Zwei Briefträger in Grenchen (Solothurn). Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6) Postablagehailer, Briefträger und Bote in Mandach (Aargau). Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Aaran.

7) Briefträger in Bauma (Zürich). Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

8) Kondukteur für den Postkreis Chur. Anmeldung bis zum 20. September 1889 bei der Kreispostdirektion in Chur.

9) Telegraphist in Dagmerselleu. Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 18. September 1889 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

10) Ausläufer des Telegraphenbiireau Winterthur. Gehalt Fr. 480, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 25. September 1889 beim Chef des Telegraphenbiireau in Winterthur.

11) Telegraphist in Villars sous Yens. Jahresgehalt Fr. 200, nebst Di-.peschenprovision. Anmeldung bis zum 18. September 1889 bei der Telegrapheuinspektion in Lausanne.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

N° 37.

Bern, den 14. September 1889.

II. Reglemente und Tarifvorschriften A. Schweizerischer Verkehr.

382. (37/89) Allgemeine Tarifvorschriften nebst Güterklassifikation der schweizerischen Reformtarifbahnen, vom 1. September 1888. Ergänzung.

Zufolge Verständigung der schweizerischen Eisenbahnverwaltungen wird mit Gültigkeit vom 1. Oktober 1889 an der Artikel ,, v o r g e a r b e i t e t e s F a ß h o l z " im internen und direkten schweizerischen Verkehr nach Spezialt a r i f II tarifirt.

St. G a l l e n , den 10. September 1889.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen als Präsidialverwaltung des Schweiz. Eisenbahnverbandes.

III. Personen- nui Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkeim 383. (37/89) Distanzenzeiger für die Beförderung von Gesellschaften, Schulen, etc. N 0 B, V S B, Heiden -- J B L, J N, E B, vom 1. Dezember 1883.

Nachtrag V.

Mit 1. Oktober 1889 tritt zum Distanzenzeiger vom 1. Dezember 1883 zur Taxberechnung bei der Beförderung von Gesellschaften und Schulen, 195

Gepäck und Expreßgut etc. im direkten Verkehre zwischen Stationen der N 0 B und V S B einerseits und der J B L, J N und B B anderseits ein Nachtrag Y in Kraft.

Z ü r i c h , den 11. September 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

384. ( 87 /89) Personen- und Gepäcktarif S C B, A S B -- SOS, B R, VT, vom i. August 1889. Nachtrag 1.

Zum Tarif für direkte Personen- und Gepäckbeförderung zwischen Stationen der schweizerischen Centralbahn und aargauischen Südbahn, sowie der Station Bremgarten einerseits und solchen der westschweizerischen Bahnen und der Simplonbahn, der Bulle-Romontbahn, sowie der Travers-Begionalbabn anderseits, vom 1. August 1889, ist mit Gültigkeit vom 1. Oktober 188',) der Nachtrag l erschienen.

Derselbe enthält eine v e r ä n d e r t e B e s t i m m u n g über die E r h e b u n g d e r E i n s c h r e i b e g e b ü h r a u f Gepäcksendungen, sowie diverse B e r i c h t i g u n g e n und E r g ä n z u n g e n.

B a s e l , den 9. September 1889.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

IV. ßüterverMr.

B. Yerkehr mit dem Auslande.

37

385. ( /89) Theil III der österreichisch-ungarisch-schweizerischen Gütertarife.

Heft i, Verkehr mit Oesterreich, vom 6. September 1884.

Heft 2, Verkehr mit Ungarn, vom 6. September Ì884.

Neuausgabe.

Mit 1. Oktober 1889 tritt je eine Neuausgabe der Hefte l und 2 des Theils III der österreichisch-ungarisch-schweizerischen Gütertarife (Ausnahmetarife für Getreide etc. ab österreichischen und ungarischen Stationen) in Kraft.

Exemplare dieser Neuausgaben können vom 20. September 1889 an zum Preise von je 85 Cts. bei unsern Dienststellen bezogen werden.

Z ü r i c h , den 12. September 1889.

Namens des Verbandes der betheüigten Sahnverwaltungen: Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

196

386. (,37/s9) Ausnahmetarif Nr. IV für Getreide etc. Donaustationen -- Schweiz, vom 1/47. Mai 4885. Theilweise Verschiebung der Aufhebung.

Mit Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung in Nr. 26 des Pnblikatiousorgans vom 29. Jani 1889 bringen wir zur Kenntniß, daß die im Ansnahmetarif Nr. l V für Getreide von Donaustationen nach der Schweiz vom 1./17. Mai 1885 enthaltenen Frachtsätze noch his zum diesjährigen S c h l u ß d e r D o n a u - D a m p f s c h i f f a h r t in Kraft verbleihen, jedoch nur für den Verkehr mit den Stationen der N o r d o s t b a h n und der V e r e i n i g t e n S c h w e i z e r b a h n e n . Die Taxen für den Verkehr mit den Stationen der Centralbahn und weiter treten mit 30. September 1889 definitiv außer Wirksamkeit.

Z ü r i c h , den 8. September 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

387. ( 37 /so) Tarif für den bayerisch-schweizerisch-südbadischen Donau-Umschlags-Verkehr, vom 15.September4888.

Ergänzung.

Die Prachtsätze der allgemeinen Tarifklassen, sowie der Ausnahmetarife der T a x t a b e l l e A obigen Tarifs finden fortab auch auf Sendungen aus R u m ä n i e n , S e r b i e n , B u l g a r i en und weiter Anwendung.

Z ü r i c h , den 9. September 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbaün.

388. ( 37 /89) Theil H der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife.

Heft II B, EL --NOE, B B, vom 4. Oktober 4884.

Nachtrag V.

Zu Heft IIB des südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarifs vom 1. Oktober 1884 gelangt auf 1. Oktober 1889 ein Nachtrag V mit Taxen für die elsäßische Station li i x h e i m zur Ausgabe. Derselbe kann bei unsern Stationen und beim Gütertarifbüreau unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 10. September 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

389. (87/89) Theil II der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife.

Heft IIIB, EL -- V S B, vom 4, Dezember 4884.

Nachtrag IV.

Am 1. Oktober 1889 tritt der Nachtrag IV zum Heft III ß der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife vom 1. Dezemher 1884 (.Verkehr Elsaß197

Lothringen -- V S B), einige A e n d e r u n g e n und E r g ä n z u n g e n enthaltend, in Kraft.

St. G a l l e n , den 10. Septemher 1889.

Direktion der Vereinigten Schweizerbalmen.

390. (37/89) Tarife für den belgisch-schweizerischen Güterverkehr.

Heft HI B, belgische Binnenstationen -- Basel S C B und Dette-transit, vom i. April 1885.

Ergänzung.

Mit sofortiger Gültigkeit wird die Station N a m n r mit einer Taxe von Fr. 19.91 pro Tonne in die Abtheilung c (Eisen etc.) der auf Seiten 72 und 73 des Tarifheftes IIIB für den belgisch-südwestdeutscheu und belgisch-schweizerischen Güterverkehr, vom 1. April 1885, enthaltenen Ausnahmefrachtsätze einbezogen.

B e r n , den 11. September 1889.

Direktion der Jura-Bern-Luzern-Bahn

391. ( 87 /89) Schweizerisch-italienischer Güterverkehr. Einfuhr salzhaltiger Produkte in Italien.

Das italienische Finanzministerium hat zur Beschleunigung der Zolloperationen bei der Hinfuhr in Italien angeordnet, daß in Zukunft die für den Ackerbau bestimmten salzhaltigen Produkte (Chlorkali und Staßfurter Salz) bei den Grenzzollämtern zur Eingangsabfertigung unter folgenden Bedingungen zuzulassen sind: a. Die fraglichen Salze müssen an Ackerbangesellschaften oder Ackerbauverbände adressirt sein oder an Werke und Fabriken, welche sich mit der Herstellung chemischer Dünger zu befassen pflegen und dafür bekannt sind.

b. Jede einzelne Sendung muß von einer Erklärung des Absenders beeitet sein, aus welcher in deutlicher Weise die Art des einzuführen len Produktes, sowie die Fabrik, wohin es bestimmt, ersichtlich gemacht ist, ferner von einem Attest über die Analyse, welches die am Orte der Erzeugung befindliche Aufsichtsbehörde ausgestellt hat.

e. Die Zollämter entnehmen aus jeder Sendung eine Probe und senden sie an das Finanzministerium. Nach Entnahme dieses Musters wird das Salz definitiv in den freien Verkehr gesetzt.

Das Ministerium behält sich vor, diese Erleichterung wieder aufzuheben, falls sich ergeben sollte, daß man unter den für die Ackerbauwirthschaft bestimmten Salzen solche Salzgemische einführt, welche sich auch zu andern Zwecken verwenden lassen.

Die in dem Dienstbefehl Nr. 3 für den italienisch-schweizerischen Güterverkehr sub Ziffer 6, sowie im Dienstbefehl Kr. 6 für den deutsch-itali eni198

sehen Verband sub Ziffer 6 enthaltenen Vorschriften sind daher bis aui' Weiteres in obigem Sinne als abgeändert zu betrachten.

L u z e r n , den 7. September 1889.

Direktion der Gotthardbahu.

Ausnahmetaxen.

37

392. ( /89) Transporte von Holzstoffabfall und Verrières-transit.

nach Genf-transit

Nacligenannte, im Publikationsorgan Nr. 47 vom 26. November 1887, Pos. 629, Nr. 2 vom 14. Januar 1888, Pos. 17, und Nr. 6 vom 11. Februar 1888, Pos. 43, bekanntgegebenen Ausnahmetaxen für Holzstofftransporte (Cellulose) in Ladungen von 10000 kg. sind mit sofortiger Gültigkeit auch anwendbar auf Sendungen von H o l z s t o f f a b f a l l : Taxen pro 1000 feg.

in Fr. und Cts.

Oensingen -- Genf-transit 11.26 ,, -- Verrières-transit .

.

.

.· .

7. -- Luterbach -- Genf-transit 10.53 ,, -- Verrières-transit 6.27 Utzenstorf -- Genf-transit 11.05 ,, -- Verrières-transit 6.79 Biberist -- Genf-transit 10. 69 ,, -- Verri ères-transit 6.43 Gisikon -- Genf-transit (anwendbar für Sendungen nach Lyon und weiter, ferner Grenoble und weiter) .

.

15. 46 B a s e l , den 5. September 1889.

Direktorium der Schweiz. Ccntralbalin.

C. Transitverkehr.

31

393. ( /89) Ausnalimetarif für Lebensmittel in Wagenladungen Italien -- Deutschland, Belgien etc., vom i. April Ì8S8. Ergänzitngsblatt.

Am 1. Oktober 1889 tritt zum Ausnahmetarif für Lebensrnittel aus Italien nach England, Belgien, den Niederlanden und Deutschland, vom 1. April 1888, ein Ergänzungsblatt in Kraft, enthaltend S c h n i t t s ä t z e für die b e l g i s c h e n S t a t i o n e n Ath, Flobecq, Mouscron und Roulers.

Exemplare dieses Ergänzungsblattes können bei der Drucksachenkontrple der elsaß-lothringischen Bahnen in Straßburg nnd bei der Güterexpedition dieser Verwaltung in Basel bezogen worden.

L u z e r n , den 9. September 1889.

Direktion der Guitliardbaiiu.

199

394. (37/89) Ausnahmetarif für Getreide etc. 0 aster r ei eh-Ungarn -- Genf-transit, vom i. März 1883. Nachtrag I.

Mit 1. Oktober 1889 tritt ein neuer Nachtrag I zum Ansnahmetarif finden Getreideverkehr Oesterreich-Ungarn--Genf-transit, vom ]. März 1883, in Kraft.

Derselbe enthält B e r i c h t i g u n g e n und E r g ä n z u n g e n , ferner die in den bisherigen Nachträgen l und II enthaltenen T r a n s p o r t s t eu er zu a ch l äg e, Rexpedi tio n s t a x e n und A u s n a h m e f r a c h t s ä t z e für R e p s t r a n s p o r t e von Stationen der ungarischen Nordostbahn. Die bisher erschienenen Nachträge l und 11 werden hiedurch aufgehoben und ersetzt.

Exemplare des neuen Nachtrages können bei unserm Tarifbüreau unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 12. September 1889.

Namens der Verbandsverwaltungen : Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

395. ( 87 /89) Theil II der Tarife für den mitteldeutschen Verband.

Heft 3, Verkehr mit den badischen Bahnen, vom i. November 1886. Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 1. September 1889 ist im mitteldeutschen Verbandsgüterverkehr ein A u s n a h m e t a r i f für K o r k s t ö p s e l und W e b e r d i s t e l n von B a s e l nach L e i p z i g eingeführt worden.

K a r l s r u h e , den 6. September 1889.

Generaldlrektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen

396. ( 87 /89) Theil II der rheinisch-westfälisch-südwestdeutschen Gütertarife.

Abtheilung G, Verkehr mit Basel bad. Bahnhof und Basel E L, vom 1. Januar 1887.

Tarife für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren im rheinisch-westfälisch-südwestdeutschen Verband, Heft II und III, vom 1. März 1889.

Aenderung.

Die Station Rheydt-Mor des Eisenbahnbezirkes Köln l.-rh. wird am 1. Oktober 1889 für den öffentlichen Verkehr geschlossen. Die direkten Frachtsätze für die Beförderung von Gütern, Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren zwischen Kheydt-Morr einerseits und elsaß-lothringischen und 200

luxemburgischen Stationen andererseits im rheinisch-westfälsch-südwestdeutschen Verbände treten deshalb mit Ende September 1889 außer Kraft.

S t r a ß b u r g , den 4. September 1889.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

397. (37/89) Réglemente und Tarife für den deutsch-französischen Güterverkehr, via Elsaß - Lothringen, vom 4. Dezember 4885. Ausgabe von Theil II b.

Mit Gültigkeit vom 1. September 1889 wird ein neuer Theil II 6 zum deutsch-französischen Verbaudsgütertarif über Elsaß-Lothringen, enthaltend S c h n i t t t a x e n für die f r a n z ö s i s c h e n B a h n s t r e c k e n , nebst K i l o m e t e r z e i g e r und T a r i f t a b e l l e n , ausgegeben, wodurch die Schnitttaxen und Entfernungen für die französischen Bahnstrecken im Theil II des vorgenannten Verbandstarifs vom 1. Dezember 1885 und in den zugehörigen Nachträgen aufgehoben werden. In den neuen Tariftheil sind in Folge Eröffnung neuer französischer Bahnstrecken einige neue Verbandstationen sowie abgekürzte Entfernungen und Prachtsätze für eine Anzahl französischer Stationen aufgenommen worden. Exemplare desselben sind zum Preise von 5 Mark für das Stück durch das diesseitige Gütertarifbüreau zu beziehen.

Letzteres ertheilt auch auf Anfragen nähere Auskunft.

K a r l s r u h e , den 5. September 1889.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Ausnahmetaxen.

37/89)

398. (

Transporte von Korkstöpseln und Weberdisteln Basel EL- Leipzig.

Für die Beförderung von Korkstöpseln und W e b e r d i s t e l n in Sendungen von mindestens 5000 Kilogramm ab B a s e l nach L e i p z i g ist ein Ausnahmefrachtsatz von 2,07 Mk. für 100 Kilogramm zur Einführung gekommen.

S t r a ß b u r g , den 9. September 1889.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Theil II, Heft 4, der sächsiseh-südwestdeutschen Verbandsgütertarife vom 1. November 1886. Mit Gültigkeit vom 1. Sept. 89 ist zu Heft 4 ein Nachtrag VII ausgegeben worden. Samml. v. "Verfüg, d. Generaldirektion d. bad. Staatsbahnen. Blatt 45 v. 2. Sept. 89.

201

Theil II, Heft 4, der sütiwestcleutschen Verbrindttgütcrtarife, vom 1. April 1885.

Zum Heft 4, Verkehr EL -- Main-NeckarLahn, ist ein Nachtrag X erschienen. Amtsbl. d. Eisenbahnverwalt. in Elsaß-Lothr. Nr. 38 v. 5. Sept. 89.

Theil II, Heft 7, der westdeutschen Verbandsgütertarife, vom 1. Dezember 1887.

Zum Heft 7 ist mit Gültigkeit vom 1. Sept. 89 ein Nachtrag VI zur Einführung gelangt. AmtsbT. d. Eisenbahnverwalt. in Elsaß-Lothr.

Nr. 38 v. 5. Sept. 89.

Tarife für den rheinisch-ioestfälisch-südwestdeutschen Kohlenvericehr, Abtheilung A, Heft I, Verkehr mit den badischen Bahnen, vom 1. Januar ISST. Mit Gültigkeit vom 1. Sept. 89 ist ein Nachtrag V erschienen.

Samml. v. Verfüg, d. Generaldirektion d. had. Staatshahnen. Blatt 45 v. a. Sept. 89.

Tiieil II, Heft, e der Gütertarife zwischen deutschen Bahnen und der Prins Heinrich Bahn, vom 1. Februar 1885. Im Nachtrag V treten auf 15. Okt. 89 folgende Berichtigungen in Kraft: Basel bad. Bahnhof transit von und nach Spesialtarif II.

Ausnahmetarif Nr. 1.

von 12 22 auf 12 32 K a l m a r - H ü t t e } von 14'12 auf 14'22 ' ' Samml. v. Verfüg, d. Generaldirektion d. bad. Staatsbahnen. Blatt 45 v. 2. Sept. 89.

MittMMgea te EiseBïaludeDarteMtes.

Der ßundesrath hat in seiner Sitzung vom 7. September 1889 beschlossen, dem Gesuche des Direktoriums der Centralhahn um Verlängerung der Lieferfrist um zwei Tage für gewöhnliches Frachtgut, das am 12. und 13. Septemher 1889 auf und üher ihre Linien verkehren sollte, mit Rücksicht auf die in Folge der vielen Militürextrazüge nothwendige theilweise oder gänzliche Einstellung des Gütertransportes auf verschiedenen Strecken in dem Sinne zu entsprechen, daß von dieser Maßregel der Lokalgüterverkehr der Linie Olten-Luzern, sowie der aargauischen Südbahn nicht betroffen werden solle.

202

Beilage zu Nr. 39 des Bundesblattes, Jahrg. 1889.

Nachweisung der im Monat Juli 1889 auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1.

2.

3.

4.

5.

! ··

7.

8.

1 "·

9.

Total der beförderten

Bezeichnung der Eisenbahnen.

Durchschnittliche fahrplanmäßigen ExtraLänge der Wovon im Betrieb doppelSchnellbefindspurig.

Schnellnnd Gelichen GüterGüternnd Permischten Linien.

PersonensonenZüge.

Kilometer.

Nordostbahn *) . . · . ;'''-.

Suisse Occidentale und Sitüplon2) .

Jura-Bern-Luzem-Bahn ." . .

Vereinigte Schweizerbahnen.4) Grotthardbahn * . i ' . 1 . . ' - . .

Aarg.-luz. Seethalbahn : · /· .

Emmen thalbahn . - . ' - ' . ·:' ~ .

Jura neuchatelois . . ·;'· · .

Tößthalbahn . . ; , / .

Appenzellerbahn . . v i , Frauenfeld-Wyl . . . ' . ' Wädensweil-Einsiedeln . . .

Lausanne-Echallens . . . .

. .

.; '.

1 .

.; .

. .

.' ..

. ; .

. .

.' .

689 644

i

393.

.

372 314

90 61 97 11

9 : 19

43 40 ;

. -- :

40 · 26. : -- :

'

.1

5782 1364

4185 3670 2855 2263

1240

310 248 690 358

18

. --

-- · '· --

ir

--

--

15

-- "

:

992

; 527

'

2 .

36'..

19-; 12! /; l'iv

93 1 6-L 20372 : --\ 3 124 462 ; 5* 28 681 1 372 · -- 272 : -- 53 .

260 : . 3

Zngs-

Achs-

Kilometer.

Züge.

40-

906 720 ' 654 :1718 294 :1123 806 ' -217 :

Im Ganzen zurückgelegte

784 404 ! 1

353753 .296.582

232 360 205 805.

;i ;?6

14Sy?58

276

176 151

-^ ; 86 _

15354 13450 16445 12857

Ì

-22

;2 7

11527 6496 . 5406 3974_

9 947 990

11.

12.

13.

14.

15.

16.

19.

18.

17.

20.

21.

An den Endpunkten der Fahrt trafen verspätet ein:

Von den Zugskilometern

22.

23.

24.

Ursache der Verspätungen.

Von den Gemischte Züge An! der eigenen Linie.

Achs- . Schnell- n. Personenzflge Dnreh kilometern Ver-' In Folg auf die fahrDurchDurchDurch planmäßigen Auf einen kommen spätimg von schnitt- Größte schnitt- Größte den dieser Züge auf 1 KiloSchnell-, Unfällen liche liche VerVerTotal.

derAnPersonen- und Stations durchmeter and atVerVerscblaßspätnng.

spätung.

Anzahl. spätung.

Total.

gemischten schnittlich Sahnlänge. Anzahl. spätung.

mosphä- und rischen Zngsstalten. EinMinuten.

Minuten.

Zngskilometer.

flüssen. dienst. · -

41 .287335" 52 7408.437 264 706 7267-780 , 167384 39 155021 ... 4 593,317.

50 .130076 43 ·i.,4,241552 90 5385.413 . ,111011 38 ,.,;:. 117.500. : . 15283 22 . 16Ï176 -.. 13 330 ·.·14748 19 -244,737.

. 124923; ,·:;.' 11 385 28 154,386. .,-, 11 080 17.

18 . 49962 . .:4679 17 -, 4 624 .. 64376 42542 i_ 3844_ _ 15

14439

11194 18494 12348

13 509.

20246 2555 3888

6119 3123 5938 2776 3787 2837_

97 106 37

84 130 15 3 13 -, 2


---

. .--

18 22 21 20

38

150 40 43 16 '- 40 .18 29

11 14

17 ; +- : -.-- -- : --

29 -- 27

~1 -- r 1 --

4

·:

.

2

29 --

·-- 22 , ·-- ·

19 --

14 18 ·17 '--

-- · -- · ·4


1 13

45 16 28

--

--

--

--

27 -- 29 ---

20 ·

--

--'

75 16 41 - --

98 106 38 84 134 15

36 88 30 77 119 10

5 13 2 4 1 3

3 12 -- 2

--

--

--

1

16 8 .

2 :2

3 -- -- -- ·

:-2 -- -- _

25.

26.

Prozente: Der »Vf eigenen Bahn verspäteten Zfige int Verhlltttîst znr zahl der Zage.

Im gleichen Monat des Torjahres.

62 18 8

0,87 ;

0,i,

0,35 :

0,31

0,19

0,05

5 13 ·2

-7 '

0, 2S ,

15

0,49 j

0,31

'.-5

0,40

--

2 'l '2 -2 1 2 --.

o,,2:

:

'0,48

'.0,»i

0,74

Anschlüsse wnrden versäumt:

Zngs-

Achs-

bei Schnell- bei gelind Per- mischte sonen- Zügen zagen.

9 8 1 11 6

--1,M

-- -- -- .

--


31.

32.

Durchschnittlich legten per Stunde Geincl. Aufenthalt zurück:

Kilometer kommen auf eine Verspätung eigener Bahn.

SchnellGennd Per- mischte sonen- Zuge.

züge.

Kilometer.

1 -- -- --.

35231

160 452 411 580 908 473 656 189 282 771 1 077 083

6725 16445 6429 5764 6496 2703

83588 244737 62467 77193 49962 32188

5706 16477 29045 29401

9718

0 ßO

'- 0,16

0,29 '

30.

0,08

:

0,32 '

. «,27

29.

Anzahl.

46 : 10 . 8

;2 1 --2 -- 1 2

27. 1 28.

-- . --

·-- 1 -- '


--

28,0 28,i

17,3

29.6 26,4 27,7 27,i 19,i 28,3 20,j 22,7

20.6

--

--

19,6

19,5

15,o 14,i 23,.

16,4 15,5

17,i 15,6

17,o 1 S.O

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate & litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

39

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

14.09.1889

Date Data Seite

65-68

Page Pagina Ref. No

10 014 538

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.