ST

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate & litterarisch Anzeigen.

Bau-Ausschreibung.

. Es werden hiemit folgende Arbeiten, welche in unmittelbarer Nähe von Andermatt auszuführen sind, zur öffentlichen Konkurrenz ausgeschrieben.

Circa 24,000 Kubikmeter oberirdischer Felsaushub, ,, 5,600 ,, unterirdische Pelssprengungen, und ,, 7,000 ,, Mauerwerk, darunter ca. 800 Kubikmeter Quader.

Pläne, Vorausmaß und Bedingnißhefte können von schweizerischen Bauunternehmern vom 25. Juli bis 7. August entweder auf dem eidg. Geniebüreau in Bern (Verwaltungsgebäude der Jurabahn, große Schanze, II. Stock, Zimmer ".Nr. 12) oder auf dem eidg. Baubüreau im Rathhause zu Andermatt eingesehen werden.

Als Eingabefrist ist der 7. August 1889 festgesetzt.

B e r n , den 21. Jnli 1889.

Eidg. Geniebüreau.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

.Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

999 Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnähme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Einnehmer bei der Nebenzollsiätte Büro (Tessin). Jahresbesoldung Fr. 500, nebst 15 °/o Provision auf der rohen Einnahme. Anmeldung bis zum 13. August 1889 bei der Zollgebietsdirektion in Lugano.
  2. Postkommis in Vivis. Anmeldung bis zum 16. August 1889 bei der Krcispostdirektion in Lausanne.
  3. Zwei Postkommis in Basel. Anmeldung bis zum 16. August 1889 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  4. Postablagehalter und Briefträger in Fislisbach (Aargau). Anmeldung bis zum 16. August 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.
  5. Postbote in Ostarietta (Tessin). Anmeldung bis zum 16. August 1889 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.
  6. Telegraphist in Enge (Zürich). Gehalt Fr. 240, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 21. August 1889 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.
  7. Telegraphist in Siblingen (Schaffhausen). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 14. August 1889 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.
  8. Zwei Büreaudiener beim Hauptpostbürean Genf. Anmeldung bis zum 9. August 1889 bei der Kreispostdirektion in öenf.
  9. Postkommis in Lausanne. Anmeldung bis zum 9. Angust 1889 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  10. Postkommis in Bern.

. _ , ,, 4) Briefträger in Burgdorf. '

) Anmeldung bis zum 9. Angust ; 1889 bei der Kreispostdirektion jn Bern.

5) Postbote in La Sagne (Neuenburg). Anmeldung bis zum 9. August 1889 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

6) Postbüreaudiener (mit Fahrdienst) Anmeldung bis zum 9. August in Solothurn.

1889 bei der Kreispostdirektion in 7) Postbüreaudiener (mit Fahrdienst) Basel.

in Waldenburg (Basel-Landschaft).

8) Briefträger in Aarburg. Anmeldung bis zum 9. August 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

9) Postbüreaudiener und Packer in Korschach. Anmeldung bis zum 9. August 1889 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

10) Telegraphist in Goßau (Zürich). Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 14. August 1889 bei der TelegraphenInspektion in Zürich.

11) Telegraphist in Vendlincourt (Bern). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 7. August 1889 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

1000

Bekanntmachung.

Ein Supplement zur Zolltarifausgabe von 1888, enthaltend die seither infolge der neuen Handelsverträge enthaltenen Tarifänderungen, sowie die Tariferläuterungen und Entscheide des Zolldepartements vom Mai 1888 bis Juni 1889, ist in d e n t s c h e r nnd f r a n z ö s i s c h e r S p r a c h e gedruckt erschienen und kann gegen vorherige Einsendung von 20 Rappen in Postmarken bei den Zollgebietsdirektionen bezogen werden.

B e r n , den 2. August 1889.

Eidg. Zolldepartement.

Provokation.

Die gesetzlichen Erben des Jos. Franz Christen sei., von Buochs, haben mit Vollmacht der amtlichen Konkurskommission die Liquidation von dessen s. Z. erfolgtem Schuldenruf auf dem Wege eines Akkommodements übernommen. Da nun diesen Erben Christen die Existenz und der dermalige Aufenthalt einer Anzahl am Geltenprotokoll eingezeichneten Kreditoren unbekannt ist, nämlich der Herren : J o s e f B o l z e r n , Säger ; Pfister E t t o r i i n , ehemals Buochs; P. M a t h i e s e n , Weinhändler, aus Bremen, ehem. Bern; G u g g e r , Bern; S i d l e r - R ä b e r , ehemals Küßnacht ; J o s e f B r u n n e r , Negt., ehern. Luzern ; Holzhändler P e t e r V o g e l , ehem. Luzeru ; J a q u e t & C o m p., ehem. Neuenburg; L o u i s H o t t i n e e r , ehem. Mühlheim, und Erben der Jgfr. E l i s a K l i t t e l , Gersau, so werden hiemit besagte Personen oder ihre Rechtsnachfolger ediktaliter aufgefordert, sich bis Ende Jaunar 1890 beim Tit. G e m e i n d e p r ä s i d i u m in B u o c h s zu melden, ansonst nach Verfluß dieser Zeitfriat angenommen wird, sie hätten auf ihre Ansprache am Geltenprotokoll des Franz Christen sei. des Gänzlichen verzichtet.

S t a n s, den 22. Juli 1889.

Namens der Gerichtskommission, Der Präsident: Gunst. Odermatt.

Der Gerichtsschreiber : L. Wyrsch.

C-<>~rt£IKit*?t>-J>-

Publikation ^<mn für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatte und zum Schweiz. Handelsamtsblatte.

A» 31.

Bern, den 3. August

1889.

III. Personen- M Gepäüveittr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

(81/89) Personen- und Gepäcktarif für den internen Verkehr der Brünigbahn, vom i. Juni 1889.

Nachtrag I.

Mit 1. August 1889 ist zum Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck im internen Verkehr der Brüiiigbahn, vom 1. Juni 1889, ein Nachtrag I in Kraft getreten, enthaltend n e u e B e s t i m m u n g e n für Ab o n n e m en t s b i l l e te zu 1000 K i l o m e t e r - N u m m e r n , sowie einen n e u e n D i s t a n z e n z e i g e r f ü r A b o n n e m e n t s b i l l e t e Hl.

K l a s s e z u 5 0 0 u n d 1000 K i l o m e t e r - N u m m e r n .

B e r n , den 3. August 1889.

Direktion der Jura-Beru-Luzern-Bahn.

306.

307. (81/89) Personen- und Gepäcktarif Wadensweil-Einsiedeln-- N 0 B, B B, vom 1. Januar 1884. Ergänzung.

Vom 1. August 1889 an kann die Ausgabe direkter Billete und die Abfertigung des Gepäcks zwischen E m m i s h o f e n einerseits und E i n s i e d e i n anderseits via Etzweilen-Winterthur-Zürich erfolgen.

Die bezüglichen Taxen können bei den betreuenden Stationen in Erfahrung gebracht werden.

Z ü r i c h , den 29. Juli 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

157

(31/89) Personen- und Gepäcktarif Brünigbahn--Vierwaldstättersee, Thuner- und Brienzersee -- Rigibahn, Bödelibahn, S C B, J EL und N 0 B, vom i. Juni 4889. Nachtrag I.

Am 1. September 1889 tritt zum obgenannten Tarif ein Nachtrag I in Kraft, enthaltend n e u e T a x e n im Verkehr zwischen den Brünigbahnstationen A l p n a c h s t a d , A l p n a c h d o r f , S a m e n , S ä c h s e l n , M e i r i n g e n und B r i e n z, einerseits, und diversen Stationen der S C B, A S B nnd N 0 B, anderseits, oder umgekehrt, sowie a b g e ä n d e r t e D i s t a n z e n u n d T a x e n i m Verkehr m i t C h a u x - d e - F o n d s .

B e r n , den 27. Juli 1889.

Direktion der Jnra-Bern-Lnzern-Balin.

308.

IV. SntemrMr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

81

309. ( /89) Gütertarif für den internen Verkehr der J B L, vom 4. Juli 4886. Provisorischer Nachtrag VI.

Mit Gültigkeit vom 15. August 1889 an tritt zum internen Gütertarif der J B L vom 1. Juli 1886 ein provisorischer Nachtrag VI in Kraft, wodurch die Station B ä r s c h w y l von genanntem Zeitpunkte an auch für den Frachtgntverkehr geöffnet wird. Die Taxen der Stückgntklasse l, sowie der Wagenradungsklassen A und B und der Spezialtarife I, II und III sind jedoch nur anwendbar für Sendungen nach nnd von der F a b r i k von h y d r a u l i s c h e m K a l k u n d Q y p s i n Bärscbwyl.

Exemplare dieses Nachtrages können vom 10. August 1889 an direkt bei unserm kommerziellen Dienste oder durch Vermittlung unserer Stationen bezogen werden.

B e r n , den 31. Juli 1889.

Direktion der Jura-Bcru-Luzcrn-Balm.

(31/89) Ausnahmetarif Nr. 6i für Salz Bex -- S 0 S, vom 1. Januar Ì889. Nachtrag.

Mit 1. September 1889 tritt ein Nachtrag zum Ausuahmetarif Nr. 61 für den Transport von Salz für den Kanton Waadt in Kraft und enthält Frachtsätze ab B e x nach R o m o n t , S i v i r i e z und M o r a t.

L a u s a n n e , den 26. Juli 1889.

Direktion der Westschweizerischeii Bahnen nnd der Süuplonbahii.

310.

158

B. Verkehr mit dem Auslande.

31

311. ( /89) Theil II der österreichisch-ungarisch-schweizerisch-- südbadischen Gütertarife.

Heft 1, Verkehr mit Oesterreich, vom i. August iSSßi.

Nachtrag III.

Heft %, Verkehr mit Ungarn, vom i. September Ì886.

Nachtrag IV.

Mit 1. September 1889 treten zu Theil II der österreichisch-ungarisch'schweizerisch-südbadischen Gütertarife ein Nachtrag IH zu Heft l und ein Nachtrag IV zu Heft 2, enthaltend E r g ä n z u n g e n und A e n d e r u n e n zu den bezüglichen Haupttarifen, in Kraft. Diese Nachträge können.

ei unserm Tarifbürean unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 29. Juli 1889.

Namens der Verlandsvenoaltungen : Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

f

312. (81/89) Tarife für den niederländisch--schweizerischen Verkehr.

Heft II, Verkehr mit N 0 B, B B, vom i. März 1888..

Heft III, Verkehr mit V S B, vom i. März 4888.

Aenderung.

Auf 1. September 1889 wird in den niederländisch-schweizerischen Gütertarifheften II und III, vom 1. März 1888, im Verzeichnis der zu den Aus-nahmetarifen 3 --10 gehörigen Artikel die Tariflrnng far C a c a o von 3 I in 4 II abgeändert.

Z ü r i c h , den 31. Juli 1889.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

313. (31/89) Theil II der rheinisch-westphälisch-südwestdeutschen Gütertarife.

Abtheilung G, Verkehr mit Basel bad. Bahnhof und Basel E L, vom i. Januar 4887. Aenderung.

Für die Beförderung von Schwefelkies in TV agenladungen von Grevenbrück und Schwelm nach Basel treten am 25. Juli 1889 anderweite ermäßigte Ansnahmefrachtsätze in Kraft, welche bei unserm Gütertarifbüreau, sowie bei der Station Basel zu erfragen sind.

K a r l s r u h e , den 23. Juli 1889.

Generaldirektion der grossherzoglich badisckeii Staatselsenbahnen», 159

314. (31/39) Steinkohlentarif Nr. 6, vom 15. Februar 4884.

Nachtrag V.

Zum Saarkohlentarife Nr. 6 (Verkehr von den Saargruben nach Südbaden) kommt mit Gültigkeit vom 1. August 1889 der Nachtrag V zur Einführung ; derselbe enthält u. A. Ermäßigungen in den Tarifentfernungen für die badischen Stationen Fahrnau, Hausen-Raitbach und Zell i /W., sowie Bestimmungen über die Abfertigung von Gütersendungen im Verkehr mit den Stationen der Lokalbahn Zell i./W. - Todtnau.

K a r l s r u h e , den 29. Juli 1889.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen,

160

Beilage zu Nr. 33 des Buadesblattes, Jahrg. 1889.

Nachweisung der im flonat Mai 1889auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1.

2.

Bezeichnung der Eisenbahnen.

3.

Durchschnittliche Länge der Wovon im Betrieb doppelbefindspurig.

lichen Linien.

4.

Jiira-Bern-Luzern-Bahn Vereinigte Schweizerbahnen4)

.

.

Aarg.-luz. Seethalbahn Emmenthalbahn Tößthalbahn Jura neuchâteloia Appenzellerbahn Fr»uenfeld-Wyl

Wädensweil-Einsiedeln

Birsigthalbahn Bödelibahn

689 644 393 361 314 266 46 43 40 40 26 18 17 15 14 13 9 9

6.

9.

10.

Im Ganzen Zurückgelegte fahrplanmäßigen

Extra-

SchnellSchnellnnd Gennd GüterGütermischten PerPersonensonenZüge.

90 61 97 11 9 19

8.

7.

Total der beförderten

Kilometer.

Suisse Occidentale und Simplem2) .

Centralbahn 8)

h

5615 3249 3401 2.302 2250 1240 263 341 361 682

248

1333 1558 625 384 620

Züge.

982 .618 1604 1002 31 527

62 279 93 124 750 372 278 261 62 682 310

52 52

31 14 21 16 11 4 8 33 1 2 13 4 26 1 3 44 2

403

Zngs- ·

Achs-

Kilometer.

697 310 3 1 198 292 5 1 63 3 3 1

10

338 133 271 241 221 780 175810 135 549 177 352 12896 13568 12830 15621 8944 6601 5174 3889 4372 8096 2808 3150

9 257 870 6933319 6 779 540 4 067 135 3 922 692 5 624 845 104 680 181 480 127 292 223 896 107 798 50530 50997 43726 38298 84916 16056 39524

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

An den Endpunkten der Fahrt trafen verspätet ein:

Von den ZngakUometern entfallen:

274 687 248 349 158 095 127910 127 916 110515 12 683 13330 11463 14508 8456 6541 4726 3859 4340 7626 2790 3100

40 52 40 48 45 90 40 22 26 19 12 18 17 15 14 12 9 8

13437 10767 17251 11 267 12493 21147 2276 4221 3183 5598 4147 2808 3000 2916 2736 6532 1783 4392

10 41 18 76 16 16 3 9 1 24

--

16 17 19 20 15 16 11 14 12 20

--

30 45 32 109 24 30 12 25 12 65

--

1 1

86 78

86 78

10 45 19 77 17 16 3 9 1 25 1

1

20

20

1

4 1 1 1

. 78 212 24 24 35 35 46 46

J

) ) 3 ) 4 ) 2

Incl.

,, ,, ,,

.

23.

24.

Ursache der Verspätungen.

25.

26.

Prozente

7 4 7 67 5 11 2 7 21

9 3 3

1 1

3 32 9 10 9 5 1 2 1 3

1

--

3 41 12 10 12 5 1 2 1 4 1 1

0,0t

0,26

0,85

0,13

0,30

0,24

0,37

0,19

0,42

0,15

0,40

1,15

27.

28.

'bei Schnell, bei geund Per- mischten sonen- Zügen.

Zügen.

0,20

0,22

0,44

4 2 7 5 1

1

0,iO 0,13

0,36 --

Zugs-

30.

Achs-

Kilometer kommen auf eine Verspätung eigener Bahn.

1 1 1

112711 6616 18482 17 381 11296 35471 12896 6784 12830 3906 8944

SchnellGennd Per- mischte sonen- Züge.

züge.

3 085 957 169 106 564 962 406 714 326 891 1 124 969 104 680 90740 127 292 55974 107 798

27,4 27,o 29,i 25,8 26,5 27,, 18,, 28,7 22,3 24,,

-- 16

-- 14

-- 23

6 --

46 --

73

6

--

16

287

20355

7793

4868

234

1587

1417814

37 654 634

1 140 894

41

12735

230

2922

287

18511

9942

4605

350

1374

1 339 028 35 339 858

1 090 096

39

12095

113

--

6

-- 1

--

--

6

0,88 --

1

--

0,«

17,6 19,6

22,4 17,4

14,, 13,, 22,9 15,-.

15,, 16,, 15,3

5174

--

31. l 32.

Durchschnittlich legten per Stunde Gesammtfahrzeit incl. Aufenthalt zurück:

Kilometer.

Anzahl.

0,3, 0,32

29.

17,o

50997

16,3

14,t

2957

Bötzbergbahn.

Bulle-Romont, Régional Val de Travers und Pont-Vallo rbes.

Aarg. Südbahn, Wohlen-Bremgarteu u nd Basi er Verbin dungsba hn.

Wald-Rüti, Toggenburgerbalm und Re ppersw; rl-Pfafflko a.

22.

--

-

--

12,3 14,8 15,4

3150

39524

14,,

--

--

--

0,16

20

3

14179

376 547

26,9

17,4

8

1

29110

768258

26,6

17,o

~

--"

Im Monat Mai ÌS88 .

21.

Von den Auf der eigenen Linie.

Gemischte Züge Schnell- n. Personenznge AchsDar Mf Durch der Im kilometern eigenen Ver- In Folge auf die fahrDurchDurchDurch Bahnver- gleichen planmäßigen Anf einen kommen spätung von schnitt- Gr6ßte schnitt- Größte iplteten Monat den Schnell-, dieser Züge auf 1 KiloZtürd im liche liche VerVerTotal. der An- anfallen des Personen- und TerhtltStationsmeter durchund atVerVerschlußTotal.

nisa zur gemischten schnittlich Bahnlänge Anzahl. spätung. spätung. Anzahl. spätnng. spätung.

mosphä- ond Gesimmt- VoranZüge rischen Zugszahl der jahres.

stalten. EinZüge.

Zugskilometer.

Minuten.

Minuten.

flüssen. dienst.

-- Totale und Durchschnittszahlen

20.

18

109

16

18

46

6

55

212

246

146

23

77

100

0,36

22

29

119

73

7

39

46

0,16

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate & litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

33

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

03.08.1889

Date Data Seite

998-1000

Page Pagina Ref. No

10 014 499

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.