346

ST

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate & litterarische Anzeigen.

Bau-Ausschreibung.

Für eine in Felsen auszusprengende Gallerie in der Nähe von Andermatt werden folgende Bauarbeiten zurs öffentlichen Konkurrenz3 ausgeschrieben : circa 250 m Erdaushub, 1300 m Felsaushub und 300 m Mauerwerk und Steinhauerarbeit.

Pläne, Torausmaß und Bedingnißheft können von schweizerischen Bauunternehmern vom 25. April his 9. Mai 1889 auf dem eidgenössischen Geniebureau in Bern (Jurabahngebäude, 2. Stock, Zimmer Nr. 12) oder auf dem eidgenössischen Baubüreau (Hotel zur Erone) in Andermatt eingesehen werden.

Als Endtermin für die Eingabe ist der 9. Mal 1889 festgesetzt.

B e r n , den 24. April 1889.

Eidg. Geniebüreau.

Ausschreibung von Steinhauerarbeiten.

Die Lieferung der Hartsteinhauer-Arbeiten für das Innere des neuen Bundesrathhauses in Bern wird hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Plane, Vorausmaß and Bedingungen sind im Bureau der Bauleitung im alten Inselspitalgebäude zur Einsicht aufgelegt, wo auch Angebotformulare bezogen werden können.

Uebernahmsofferten für einzelne oder die Gesammtarbeiten sind der unterzeichneten Stelle unter der Aufschrift: ,,Angebot für Bundesrathhausbaute" bis und mit dem 15. Mal nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 20. April 1889.

Die Direktion der eidg. Bauten.

347

Bekanntmachung.

Die Konkurrenz-Entwürfe für das neue Postgebäude in Genf sind von Samstag den 27. April bis Und mit Freitag den 10. Mal nächsthln täglich von Morgens 9 Uhr bis Abends 5 Uhr im ersten Stock des Kasinogebäudes in Bern öffentlich ausgestellt.

B e r n , den 26. April 1889.

Die Direktion der eidg. Bauten.

Stellen-Ausschreibung.

Die derzeit vakanten Stellen eines Hilfs- und eines Trompeter-lnstruktors der Artillerie mit einer Jahresbesoldung bis auf Fr. 2600 werden hiermit zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Bewerber um die eine oder andere der erwähnten Stellen haben ihre Anmeldung bis zum 29. dieses Monats dem unterzeichneten Departement einzureichen.

B e r n , den 16. April 1889.

Schweiz. Militärdepartement.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnakme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Büreandiener beim Hanptpostbüreau Anmeldung bis zum 10. Mai Genf.

1889 bei der Kreispostdirektion 2i Postbüreaudiener in Caroube (Genf). in Genf.

3) Briefträger in Orbe (Waadt). Anmeldung bis zum 10. Mai 1889 bei der Kreisnostdirektion in Lausanne 4) Zwei Briefkastenleerer in Bern.

5) Briefträger in Bern.

Anmeldung bis zum 10. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion, in Bern.

348 6) Briefträger in Muri (Aargau). Anmeldung bis zum 10. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

7) Briefträger, Packer und Wagen- | Anmeldung bis zum 10. Mai meister in Andermatt (Uri).

l 1889 bei der Kreispostdirektion 8) Ablagehalter in Luzern-Kleinstadt. J in Lnzera9) Kondukteur für den Postkreis Ì Anmeldung bis zum 10. Mai St. Gallen.

J. 1889 bei der Kreispostdirektion in 10) Posthalter in Wollerau (Schwyz). j St Gallen.

11) Posthalter und Briefträger in Osogna (Tessin). Anmeldung bis zum 10. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.

12) Telegraphist in Grellingen. Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision.

Anmeldung bis zum 8. Mai 1889 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

lb) Telegraphist in Grüningen (Zürich). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 15. Mai 1889 bei der TelegraphenInspektion in Zürich.

  1. Posthalter, Briefträger und Bote in Grellingen (Bern). Anmeldung bis zum 3. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  2. Büreaudiener, Packer und Briefkastenleerer in Lnzern. Anmeldung bis znm 3. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion in Lnzern.
  3. Postablagehalter in Eehtobel (Appenzell A. Eh.). Anmeldung bis zum 3. Mai 1889 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.
  4. Telegraphist in Kehtobel (Appenzell A. Eh.). Gehalt Fr. 200. nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 8. Mai 1889 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.
  5. Telegraphist in "Waldstatt (Appenzell). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 1. Mai 1889 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft.

Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatte und zum Schweiz. Handelsamtsblatte.

AÏ 17.

Bern, den 27. April -1889.

II. Réglemente und Tarifvorscliriflen.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

Mittheilungen aus ausländischen

Anzeigeblättern.

Betrie.bsreglement der österreichischen Eisenbahnen, vom l. Juli 1874. Zum Betriebsreglement für die Eisenbahnen der im ReichsratheSvertreteneu Königreiche und Länder Oesterreich-Ungarns vom 1. Juli 1874 ist ein Nachtrag XI (Nachtrag III zur amtlichen Ausgabe vom Jahre 1884) erschienen. Derselbe enthält eine neue Fassung des § 34 betreffend die Beförderungsbedingungen von Leichen, ferner Ergänzungen und Aenderungen zu Nr. I, XVI, XXII, XXVII, XXXI, XXXII und XXXVIII der Anlage D zum Betriebsreglement, sowie neue Vorschriften für den bedingungsweisen Transport von Feuerwerkskürpern aus gepreßtem Mehlpulver (Nr. III d), von bengalisehen Schellackpräparatou ohne Künder (Nr. IV ai, von Salpetersäure und Scheidewasser in Glasballons, Glasflascheii oder Krücken (Nr. XVI a), von gefetteten Eisen- und Stahlspänen etc. (Nr. XXIX a). Die Aendernngen und Ergänzungen der Anlage D zum Betriehsreglement treten sofort, die neue Fassung des § 34 dagegen mit 1. Mai 89 in Kraft. Oesterr. Verordnungsbl. f. Eisenb.

u. Schiffahrt, Nr. 47 v. 20. April 89.

Thefl I der Tarife für den üsterreiclrisch-imyarisch-rumänificlien Verband, vom 1. Oktober 1885. Am 1. Mai 89 tritt ein Nachtrag VI in Kraft, enthaltend Aenderungeu und Ergänzungen der Güterklassifikation. Oesterr.

Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt, Nr. 45 v. 16. April 89.

71

111, Personen- und GeDäctokehr.

  1. Schweizerischer Yerkehr.
  2. ( 17 /89) Personen- und Gepäcktarif zwischen Einsiedeln und Steg, vom i. Januar Ì886. Verschiebung der Keuausgabe.

Unter Bezugnahme auf Publikation Nr. 34 in Nr. 4 dieses Blattes vom 26. Januar 1889 bringen wir zur Kenntniß, daß die in Aussicht genommene Neuauflage des Personen- und Gepäcktarifs zwischen Einsiedeln und Steg mit 1. Mai 1889 noch nicht in Kraft tritt und der bisherige Tarif bis auf Weiteres in Gültigkeit bleibt.

W ä d e n s w e i l , den 24. April 1889.

Direktion der \Yadensweil-Einsiedelii-Bahn.

131. (17/89) Pertonen- und Gepäcktarif J N-- S OS und V T, vom i. August 1887. Nachtrag II.

Mit dem 15. Mai 1889 tritt ein Nachtvag II zum obgenannten Tarif in Kraft, welcher direkte Fahrpreise zwischen den Stationen L o d e und B u l l e enthält.

N e u e n b u r g , den 14. April 1889.

Direktion der Keuenbnrger Jurabahu.

132. (17/8*i Plakatvei'zeichnisse der Sonntags-, Lustfaiirts- und Hundreisebillete ab Stationen der J B L und Brünigbahn. Nauausgabe.

Mit Wirkung vom 1. Juni 1889 erscheint eine Neuauflage der Plakate über die Ausgabe von Sonntags-, Lusifahrts- und Rundreisebilleten im internen und direkten schweizerischen Verkehr, welche vom 25. Mai 1889 an auf unsern Stationen eingesehen werden kann.

B e r n , den 24. April 1889.

Direktion der Jura-Bern-Luzern-Bahu.

B. Verkehr mit dem Auslande.

17

133. ( /89~) Barème international G V Nr. 2 für den ·französischschweizerisch - deutsch - italienischen Personen- und Gepäckverkehr, vom i. Februar 1888. Ergänzung.

Mit 15. Mai 1889 werden direkte Billete einfacher Fahrt ab P a r i s nach R h e i n f e l d e n oder u m g e k e h r t mit nachstehenden Taxen eingeführt : 72

Erwachsene.

Kinder

L II.

Fr.

Fr.

66.35 49.40 B e r n , den 18. April 1889.

vo

£ 3~7 Fr.

33.40

Jah

Gepäck

TMnFr.

24.95

per 100 kg.

Fr.

24.75

Direktion der Jara-Berii-Luzern-Bahii.

C. Transitverkehr.

17

131. ( /8s) Tarif für Anschluß - Rundreisebillete ab deutschen Stationen nach sclnveizerischen Grenzstationen, vom 40. Juli -1884. Nachtrag H.

Zum Tarif für Anschluß-Kundreisebillete ab Stationen der hessischen Ludwigsbahn, der Main-Nekar-Bahn, der pfälzischen Bahnen, der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen, der badischen und württembergischen Staatseisenbahneu nach Stationen au der Schweizergrenze, vom 10. Juli 1884, tritt mit Gültigkeit vom 1. Mai 1889 an ein Nachtrag IL, neue B e s t i m m u n g e n über F a h r t u n t e r b r e c h u n g auf den d e u t s c h e n Bahnstrecken enthaltend, in JJyaft.

B a s e l , den 24. April 1889.

Direktorium der Schweiz. Centrnlbahu.

135. (I7/89) Rundreisetarif ab deutschen Stationen nach dem Bodensee, vom 4. Mai 4885. Nachtrag 1.

Zum Tarif für den Rundreiseverkehr von Stationen der preußischen Staatsbahnen, der hessischen Lndwigsbahn und der Main-Nekar-Bahn nach dem ßodensee, vom 1. Mai 1885, tritt mit Gültigkeit vom 1. Mai 1889 ein Nachtrag I, enthaltend n e u e B e s t i m m u n g e n über F a h r t u n t e r b r e c h u n g auf den d e u t s c h e n Bahnstrecken, in Kraft.

B a s e l , den 24. April 1889.

Direktorium der Schweiz. Gentralbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

136. (17/89) Personen- und Gepäcktarif Belgien und London -- deutsche Bahnen, via Köln, vom 4. Februar 4880.

Neuausgabe.

Mit Gültigkeit vom 1. Mai 1889 tritt ein neuer Tarif für den englischfranzösisch-belgisch-oberrheinischen Personen- und Gepäckverkehr über Köln 73

in Kraft. Derselbe enthält u. A. e r m ä ß i g t e S ä t z e für die Statice.

Basel.

K a r l s r u h e , den 17. April 1889.

Geueraidirektlon der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Tarife für Eilbeförderung von Personen und Gepäck auf der P L M, vom 20. September Ì885. Die Tarifbestimmungen des Spezialtarifes G. V.

Nr. 4 sollen auf 1. Mai 89 u. A. folgende Modifikationen erleiden : 1) Ausdehnung der Ausgabe von Retourbillets von und nach Paris auf das ganze Netz.

2) Festsetzung folgender Gültigkeitsdauer für die Retourbillete : 1--200 km.

. 2 Tage 201--300 ,, . 3 ,, 301-400 ,, . 4 ,, 401-500 ,, . 5 ,, 501--700 ,, . ti ,, 701-900 ,, . 7 ,, über 900 ,, . 8 ,, r, 3) Gestattung der Verlängerung obiger Gültigkeitsdauer um die Hälfte iu zwei malen unter Entrichtung einer Zuschlagstaxe von je 10 °/t des Billetpreises.

4) Zulaßung der Reisenden mit Retourbillets zu den Schnellzügeu.

Bulletin d. propos, d. tarifs, Nr. 454 v. 15. April 89.

IV. GiitemrMr.

D. Terkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

137. ( 17 /89j Lokalgütertarif der Reichseisenbahnen in ElsaßLothringen, vom i. Januar 1889. Ergänzung.

Die Station D ü d e l i n g e n " W e r k wird am 1. Mai 1889 in den Ausnahmetarif Kr. 4 des Lolsal-Gütertarifea vom 1. Januar 1889 aufgenommen.

Ueber die Höhe der Prachtsätze ertheilt die vorgenannte Station, sowie unser Tarifbüreau in hier auf Verlangen Auskunft.

S t r a ß b u r g , den 17. April 1889.

Kaiserliche Geiieraldirektiou der Eisenbahnen in Elsass-Lothringeii,

74

138. (17/8g) Tarife für den belgisch-südwestdeutschen Verband.

Heft II, belgische Seehäfen -- Basel E L und Basel badischer Bahnhof, vom i. Januar Ì889. Aenderung.

Die im Verkehr zwischen den belgischen Seehäfen und Basel (Heft II des belgisch-südwestdeutschen Tarifs! bestehenden Ausnahmesatze für c h r o m s a u r e s und d o p p e l t c h r o m s a u r e s K a l i finden mit Geltung vom 20. April 1889 auch auf c h r o m s a u r e s und d o p p e l t c h r o m s a u r e s N a t r o n Anwendung.

S t r-a ß b u r g, den 17. April 1889.

Kaiserliche GeneraUHrektion der Eisenbahnen in Elsass-Lotüi-ingen.

139. C17/s») Tarife für den belgisch-südwestdentschen Verband.

Heft VI a, belgische Seehäfen--badische Staatxbahnen, vom i. September Ì885. Aenderung.

Die für den Verkehr zwischen den belgischen Hafenstationen einerseits und Basel, Waldshut, Schaffhansen, Singen, Konstanz und Lindau anderseits bestehenden Ausnabinefrachtsätze für c h r o m s a u r e s u n d d o p p e l t c h r o m s a u r e s K a l i (Tarifheft VI a vom 1. September 1885) werden mit sofortiger Gültigkeit auf den Artikel ,, N a t r o n , c h r o m s a u r e s u n d d o p p e l t e h r o m s a u r e s " ausgedehnt.

K a r l s r u h e , den 25. April 1889.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbalmen.

140. ( l7 /89) Ausnahmetarif für Torfstreu Helenaveen -- Basel badischer Bahnhof und Basel EL, Konstanz, Lindau, Schaffhausen, Singen und Waldshut.

Am 1. Mai 1889 tritt ein Ausnahmetarif für die Beförderung von Torfstreu in Wagenladungen von Helenaveen, Station der niederländischen Staatseisenbahn, nach den Stationen Basel badischer Bahnhof und Basel E L, Konstanz, Lindau, Schaff hausen, Singen und Waldshut in Kraft. Durch denselben werden die bezüglichen Frachtsätze des Nachtrags II zum Tarifhefte I vom 1. September 1885 aufgehoben.

Exemplare des Tarifs werden unentgeltlich von unserm Gütertanfbüreau abgegeben.

K a r l s r u h e , den 21. April 1889.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Stuatseiseiibahnen.

75

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Tarif für den österreichiscli-galiziscli-rumänisclien Verband, vom 1. Oktober 1885. Am 1. Mai 89 tritt ein Nachtrag VIII in Kraft, welcher die Abänderung der Nomenclatur des Ausnahmetarifes Nr. 5 für Güter aller Art in Wagenladungen und einen neuen Ausnahruetarif Nr. 8 für Säuren und Soda enthält. Oesterr. Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt. Nr. 47 v. 20. April 89.

Iheil II der Tarife für den österreichisch-ungariscli-rumänisclien Verband, vom 1. Oktober 1S8B. Zu vorstehendem Tarif tritt mit 1. Mai 89 ein Nachtrag VI in Kraft, enthaltend Einbeziehung neuer Stationen, Abänderung der Nomenklatur von Aasnahmetarifen etc. Oesterr. Verordnungshl. f. Eisenb. u. Schiffahrt. Nr. 45 v. 16. April 89.

Theil IV der Tarife für dem österreiclrisch-ungariscli-rumänisclien Verband, vom 1. Mai 1886. Mit 1. Mai 89 wird ein Nachtrag V zu Theil IV der Tarife des vorstehend genannten Verbandes (Getreideverkehr), enthaltend den Ausschluß des Artikels ,,Stärke" von der direkten Abfertigung etc., in Kraft treten. Oesterr. Verordnungsbl. f. Eiseab. u. Schiffahrt. Nr. 45 v. IG. April 89.

Theil V der Tarife für den österreichisch-ungarisch-rumänischen Verband vom i. November 1887. Zu vorstehend genanntem Tariftheile, welcher Bestimmungen und Taxen f ü r den Unischlagverkehr enthält, wird mit 1. Mai 89 ein Nachtrag III in Kraft treten, durch welchen, neben Abänderungen in der Nomenklatur des Ausnahmetarifes Nr. 3, Prachtsätze für neue Urnschlagstationen zur Einführung gelangen werden. Oesterr.

Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt. Nr. 45 v. 16. April 89.

76

Uebersicht der Verhandlungen der

~Schroetgeiri0chen IQunbe&vev&ammliinQ.

II. Abtheilung der Winter-Session (S. Session der XIV. Amtsperiode)

Montag 25. März 1889 (Nachmittags 3 Uhr) bis Samstag 13. April 1889.

Sitzungen des Nationalraths: März 25., 26., 27., 28., 29., 30.; April 2., 3., 4., 5., 6., 8,, 9 (II), 10., 11., 12. (II), 13. -- (19 Sitzungen).

Sitzungen des Ständeraths: März 25., 26., 27., 28., 29., 30.; April 2., 3., 4., 5. (II), 6., 9., 10., 11., 12. (II), 13. -- (18 Sitzungen).

Eine Sitzung der vereinigten Bundesversammlung: 4 April (für Trakt. Nr. 40&, 40b).

NB.

n = Priorität beim Nationalrath; s = Priorität beim Ständerath. -- N = Kommission des Nationalraths; S = Kommission des Ständeraths.

Die Ziffern in Parenthese bedeuten: Traktanden-Nnmmer der vorigen Session; z. B.: .2(5). Fabrik- und Handelsmarken -- ist diesmal Nr. 2, in voriger Session Nr. 5.

  1. Wahlaktenprüfung. Prüfung der Wahlakten neuer Mitglieder der Bundesversammlung.

N Bnrckhardt, de Chastonay, Erni, Fonjallaz, Porrer, Keel, Kurz, Lachenal, Müller (Ed., Bern).

N e u e N a t i o n a l r ä t h e : (Bundesblatt 1889, L 811.)

Herr Gottfried Joost, von und in Langnau (Bern), .

» Friedrich Abraham Stock » » » Murten (Freiburg), » (iustave Ador, » Genf, in Cologny,

an Stelle des Hrn. TCiem.

» » » »' (Dressier.

» » > » Carierei.

Neue Ständeräthe: Herr Jakob Wenninger, von Hinweil, in Zürich, an Stelle des Hrn. BR. Hauser.

» Johann Ulrich Baumann, von und in Neukirch-Egnach (Thurgau), » » » » Altwegg.

Präsidial-Eröffnungsrede im Nationalrath: Bundesblatt 1889, I. 809.

2(5). n Fabrik- und Handelsmarken. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 9. November 1886 (Bundesblatt III. 546--565), betreffend Ergänzung des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1879 über den Schutz der Fabrik- und Handelsmarken.

N Lachenal, Bühlmann, Heitz, Sulzer, Thommen.

S Berthoud, Gobat, Haberstich, Herzog, Rieter.

1888, 18. Juni. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

« » 10. Dezember. Ständerathsbeschluss : Es wird zur Zeit auf die Vorlage nicht eingetreten, sondern der Bundesrath eingeladen, zu erwägen und darüber Bericht und Anträge vorzulegen, ob eine Revision des Markenschutzgesetzes vorzunehmen, oder ein besonderes Gesetz zu erlassen sei. -- (Der Gegenstand bleibt beim Ständerath anhängig.)

3. n Handelsvertrag mit Italien vom 23. Januar 1889. Botschaft .mit Eatifikations-Entwurf vorn 5. März 1889 (Bundesblatt Ï. 393--437).

N Cramer-Frey, Arnold, Beck-Leu, Berger, Eckenstein, Gisi, Grosjean, Heitz, Keller, Kiinzli, Lachenal, Polar, Ruffy, Schindler, Sonderegger (A.-Rh.), Stockmar, Tobler. (Zolltarifkommission.)

S Rieter, Cornaz, Gavard, Gobat, Göttisheim, Habecstich, Hoffmann, Kümin, Munzinger, Rusch, Zweifel. (Zolltarifkommission.)

1889, 27. März. Nationalrathsbeschlnss, Ratifikation nach BR. Entwurf.

» 2. April. Ständerath : Zustimmung.

4. S Handelsmuseen. Bericht des Bundesraths vom 19. März 1889 (Bundesblatt L' 647--666) über das Postulat Gobat, betreuend Ankäufe an der Weltausstellung in Paris 1889 für Handelsmuseen.

N Blumer-Egloff, Gugelmann, Landis, Tissot, Viquerat.

S Gavard, Amstad, von Arx, Bossy, Gobat.

1889, 30. März. Ständerathsbeschluss : Es wird von den bundesräthlichen Anträgen vom 19. März 1889 in genehmigendem Sinne Vorinerk genommen.

.

.

.

» 6. April. Nationalrath : Zustimmung. -- Vide Bundesblatt 1889, II. 128.

5. n Korinthen-Zoll. Bericht des Bundesraths über die Motion Paschoud, betreffend Verzollung von Korintben.

N S Zolltarif-Kommission (vide Nr.. 3).

Nicht zur Vorlage gelangt.

6. S Reducirte Gesetzes-Sammlung. .Bericht des Bundesraths vorn 25. Januar 1889 (Bundesblatt I. 225--235) über die Frage der Herausgabe einer das Veraltete weglassenden eidgenössischen Gesetzes-Sammlung.

N Brenner, Burkhalter, Favre, Holdener, Stössel.

S Herzog, Göttisheim, Haberstich, Loretan, Ruchet.

1889, 29. März: Ständerathsbeschluss: Notiznahme von der Botschaft des Bundearathes vom 25. Januar 1889, in der Erwartung, dass der ßuudesrath die Arbeit zu geeigneter Zeit an die Hand nehmen und der Bundesversammlung bezügliche Anträge vorlegen werde.

» 5. April. Nationalrath : Zustimmung.

7(10). S Verwaltungsgebäude. Ankauf eines Bauplatzes an der Speiehergasse in Bern für ein neues Verwaltungsgebäude. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 7. Dezember 1888 (Bundesblatt IV. 1072 -- 1079). -- Nachtrags-Botschaft vom 22. Mävz 1889 (Bundesblatt L 794--796).

N Grieshaber, Aeby, Dufour, Eisenhut, Landis, Vigier, Wüeat.

S Jordan-Martin, Hohl, Muheim, Komedi, Zweifel.

Letzte Vereinbarung : Nationalrath 6., Ständerath 10. April 1889, vom BR. Entwurfe nur in der Einleitung abweichend.

8(39). a Physikalisches Institut etc. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 3. Dezember 1888 (Bundesblatt IV. 893 --910), betr.

die innere Einrichtung des physikalischen Institutes und der meteorologischen Centralanstalt ini neuen Physikgebäude in Zürich.

N Zürcher, Baldinger, ßezzola, Ducommun, Grubeumann, Pictet, Polar.

S Reali, Amstad, von Ars, Gobat, Romedi.

1888, 18. Dezember. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

1889, 2. April. Nationalrath : Zustimmung.

9. »Korrektion der Veveyse. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 12. März 1889 (Bundesblatt I. 609--616), betreffend Zusicherung einer Nachsubvention an den Kanton Waadt für Korrektionsarbeiten im untern und obern Laufe der Veveyse.

N Erosi, Ducoinmun, Durrer (Nidw.), Keller, Lutz-Müller, Schär, Sonderegger (I.-Rh.).

S Birmann, Herzog, Hohl, Müller, Beali.

1889, 30. März. Ständerathsbeschluss, nach BE. Entwurf.

10 (12a & b). 8 Schuldbetreibung und Konkurs. -- Botschaft vom 10. Februar 1888 (Bundesblatt I. 353--381) mit zweiter Vorlage des Gesetzes-Entwurfs, vom 27. Januar 1888. -- Botschaft vom 7. Dezember 1888, mit dritter Vorlage (neue Redaktion) des GesetzesEntwurfs (Bundesblatt IV. 1137-1242).

Betreffend die vorausgegangenen Berathuugs-Stadien und Drucksachen (Botschaften des Bundesraths, Berichte, Protokolle von Kommissionen, Schlussnahmen beider Eäthe) siehe die frühern Üebersichten der Verhandlungen der Bundesversammlung, Trakt. Nr. 16 der Session vom Juni 1888 u. s. w.

' .

.

.

NB. Die Uetaergangsbestiminungen, für welche früher ein getrenntes Einführungsgesetz projektirt war, sind infolge nachträglicher Vereinbarung beider Räthe (vide vorhergehende Üebersichten) nunmehr mit dem Hauptgesetze verschmolzen.

N Brunner, Bachmann, Bezzola, Brosi, de Chastonay, Holdener, Kurz, Laohenal, Paschoud, Pedrazzini, Scheuchzer.

8 Hoffmann,
Cornaz, Gobat, Herzog, Hohl, Peterelli, Ruchet, Schaller, Schmid, Zweifel.

Letzte Vereinbarung : StR. 10., NR. 11. April 1889, in wenigen Punkten vom letzten BR. Entwurfe abweichend.

11 (13). n Politische Rechte. Botschaft und Gesetzes-Bntwurf vom 2. Juni 1882 (Bundesblatt III. 1), betreuend die politischen Rechte der Schweizerbürger.

N Künzli, Burckhardt, de Chastonay, Favon, Forrer, Grosjean, Holdener, Marti, Pedrazzini, Ruft'y, Sonderegger (I.-Kh.J.

S Scherb, Herzog, Hoffmann, Kellersberger, Peterelli, Ruchet, Wirz.

12 (14). n Civilrechtliche Verhältnisse der Niedergelassenen und Aufenthalter. Botschaft vorn 28. Mai 1887 und Gesetzes-Entwurf (Bundesblatt III. 113--135).

, .

N Forrer Burckhardt Gaillard, Grieshaber, Jolissaint, Python, Raschein, Suter, Zeinp. - Protokoll und Gesutzesentwurt der nationalrätlichen Kommission (Bundeablatt III. 582--607). -- Bericht vom 12. Juni 1888 (Hr. Forrer, deutscher Berichterstatter, Hr. Jolissaint, französischer, vide Feuille fédérale de 1888 III. 477) und inodificirter Gesetzesentwurf der nationalräthlichen Kommission (Bundesblatt III. 608-627).

S Eggli, Göttisheim, Haberstich, Loretan, Moriaud! ßusch, Schmid.

1888, 19. Juni. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

13(15). n Militärstrafgerichtsordnung. Botschaft und G-esetzes-Entwurf vom 10. April 1888 (Bundesblatt II. 345--407). -- Vergi. Botschaft vom 30. Mai 1884 zu einem eidg. Militärstrafgesetzbuch (Bundesblatt 1884, III. 197-^-291).

N Müller (Ed., Bern), Brosi, Chappelet, Gallati, Geilinger, Grand, Heitz, Hochstrasser, Ruft'y, Schmid, Suter. -- Verhandlungen der Kommission des Nationalraths, August 1888: Bundeablatt IV. 545--611.

S Cornaz, Göttisheim, Hoffmann, Keiser, Kellersberger, Müller, ßusch.

1888, 6. Dezember. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

1889, 28. März. Ständerathsbeschluss, abweichend vom NR. Beschluss.

14. n Auslieferungsvertrag mit Oesterreich-Ungarn, vom 17. November 1888. Botschaft vom 30. MHrz 1889 mit Ratifikations-Entwurf (Bundesblatt I. 845--855; Vertrag: 856-872).

N Zr.rtmchen, Chappelet, Gallati, Jeanhenry, Baschein.

S Good, Peterelli, Moriaud.

15. n Infanterie-Fuhrwerke.

Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 15. März 1889 (Bundesblatt I. 617 -- 626).

N Meister, Dufour, Good, Schobinger, Vigier.

S Müller, Kellersberger, Keiser, Muheim. Moriaud, Romedi, Gobat. (Militärkommission.)

16(18). n Rückzölle. Botschaft vom 20. November 1888 (Bundesblatt IV. 733 -- 763), betreffend Eückzölle, und Beschlusses -Entwurf betr. Gewährung eines Rückzolles auf Zucker beim Export von kondensirter Milch.

N Crarner-Frey, Arnold, Beck-Leu, Berger, Eckenstein, Gisi, Groajean, Heitz, Keller, Künzli, Lachenal, Polar, Rutty, Schindler, Sonderegger (A.-Kh.), Stocktnar, Tobler.

S' Rieter, Cornaz, Gavard, Gobat, Göttisheim, Haberatich, Hoffmann, Kümin, Munzinger, Rusch, Zweifel.

1889 27. März. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf, und Annahme folgenden Postulats: Der Bundesrath wird eingeladen, die' Frage der Einführung der Rückzölle für die Chocoladen-Fabrikation und Zuckerbäckerei-Industrie einer beförderlichen weitern Prüfung zu unterstellen.

» 3. April. Ständerathsbeschlass : 1. Auf die Vorlage wird zur Zeit nicht eingetreten. -- 2. Der Bundesrath wird eingeladen, iu der JuniSession Bericht und Antrag auch über die Frage einzubringen, ob es nicht vorzuziehen sei, den Export von kondensirter Milch, statt durch einen Rückzoll, durch Herabsetzung des Zolles auf der zur Milchsiederei zur Verwendung kommenden Zuckerart zu begünstigen. -- 3. Der Bundesrath wird eingeladen, baldmöglichst Bericht und Antrag zu hinterbringen, ob und wie eine · Herabsetzung von Einfuhrzöllen auf Rohiirodukten, die bei der Kxportinduatrie zur Verwendung kommen, eintreten könne.

» 6. April. Nationalrath: Verschub der weitem Behandlung.

17(20). w Forstliche Oberaufsicht. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 1. Juni 1888 (Bundesblatt III. 297 -- 341), betreffend Ausdehnung der forstlichen Oberaufsicht über den Jura, resp. die ganze Schweiz. .

N Riniker, Bürkli, Ducomtnvm, Klaye, Schönenberger, Schwander, Viquerat.

S Eggli, Bossy, Jordan-Martin, Keiser, Müller.

18 (21). n Unterstützung der Hagelversicherung. Botschaft una Beschlusses-Entwurf vom 23. November 1888 (Bundesblatt IV.

793--800), betreffend die Unterstützung der Hagelversicherung durch den Bund.

N Hochstrasser, Baud, Python, Kaschein, Sonderegger (A.-tih.), Steiger, Syfrig.

S Herzog, Bossy, Jordan-Martin, Müller, Scherb.

» 6. April Ständerath : Zustimmung zum NR. Beachluss.

19. n Unfälle von Bundesangestellten. Bericht des Bundesrathes vom 22. März 1889 (Bundesblatt I. 7,83 -- 793) über das Postulat Nr. 379, betreffend Fürsorge für Beamte, Angestellte und Arbeiter des Bundes, welche in Ausübung ihrer amtlichen Verrichtungen körperlich verletzt oder getödtet werden.

N Brunner, Benziger, Decurtins, Künzli, Lachenal, Locher, Roseninund.

S Zweifel, Balli, Gavard, Rusch, de Torrente.

20(22). s Hülfsgesellschaften etc. Botschaft und Gesefaes-Entwuvf, vom 24. November 1888 (Bundesblatt IV. 801--830), betreffend die gegenseitigen Hülfsgesellscbaften und insbesondere die Eisenbahn-Pensionskassen.

N Curti, Baud, Chnppelet, Keller, Müller (Sumiswald), Roth, Tissot.

S Wirz, Eggli, Kellersberger, Schaller, Zweifel.

21 (23). * Eisenbaltógescliafte.

N Häberlin, Comtesse, Geilinger, Grand, Miinch, Schmid, Zürcher ( ^,,,,,,w.^ KWnmi'wimiPn S Eggli, Herzog, Mercier, ScWh, Wirz, Buchet, Schaller l Eisenbahn-Kommissionen.

  1. Abänderung von Art. 9 des Eisenbahngesetzes. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 28. November 1888 (Bundesblatt IV. 830--871), betr. Abänderung des Artikels 9 (dienstfreier Tag) im Bundesgesetz über den Bau und Betrieb der Eisenbahnen vom 23. Dezember 1872.
  2. Chur-Thusis--Filisur, Fristverlängerung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 10. Dezember 1888 (Bundesblatt IV.

1098 -- 1108), betreffend Fristverlängerung für die normalspurige Bisenbahn von Ohur nach Thusis und die schmalspurige Fortsetzung von Thusis bis zur Filisurer Brücke und eventuell ' Bellaluna.

22a(24a). S Elektrische Leitungen. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 13. November 1888 (Bundesblatt IV. 680--690), betr.

die Erstellung von elektrischen Leitungen.

N Forrer, Benziger, Ducommun, Eckenstein, Elsässer, Isler, Paschoud.

S Gravard, Fischer, Göttisheim, Hoffmann, Reali.

1889, 29. März. Ständerathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

22b (24 b). s Telephonwesen.

wesen.

Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 13. November 1888 (Bundesblatt IV. 649--679) über das Telephon-

N Forrer, Benziger, Duoommun, Eckenstein, Elsässer, Isler, Paschoud.

S Gavard, Fischer, Göttisheim, Hoffmann, Reali. -- Kommissions-Bericht (Gavard), 6. April 1889: Bundesblatt 1889, H, Nr. 17.

1889, 10. April. Ständerathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

23(47). s Telephongebäude in Zürich. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 19. Dezember 1888 (Bundesblatt LV. 1288-1292), betreffend Ankauf eines Hauses in Zürich für Telephonzwecke.

N Wüest, Bernasconi, Chappelet, Hauser, Merkle, Pernoux, Schwander.

S Muheim, Romedi, Zweifel.

1889, 25. März. Ständerathsbeschluas, nach BR. Entwurf.

» 2. April. Nationalrath : Zustimmung.

24(25). S Beschwerde der Nordostbahn betreffend die vom Bundesrathe am 20. Juni 1887 beschlossene Abänderung der Verordnung über die Konzessionen der Dampfschiffunternehmungen. -- Bericht des Bundesraths vom 9. November 1888 (Bundeshlatt IV.

612--625).

c j Eisenbahn-Kommissionen (vide Nr. 21).

ö I 1889, 28. März. Ständerathsbeschluss : 1. Auf die Beschwerde der Nordostbahngesellschat't gegen die vom Bundesrathe am 20. Juni 1887 beschlossene Abänderung der Verordnung über die Konzessionen der Dampfechiffunternehmungen wird nicht eingetreten. -- 2. Der Bundesrath wird eingeladen, darüber Bericht und Antrag einzubringen, ob nicht ein Gesetz über den Dampfschiftbetrieb, sowie über die Rechtsverhältnisse des Personen- und Gütertransportes zu erlassen sei.

> 11. April. Nationalrath : Zustimmung.

25 (26). n Rekurs der katholischen Schulgemeinde Lichtensteig (St. Gallen) gegen den -- einen Beschluss des Grossen Käthes von St. Gallen aufrecht erhaltenden -- Entscheid des Bundesrathes vom 10. Januar 1888 (Bundesblatt I. 72), betreffend Uebernahme des gesammten Schulwesens jener Gemeinde durch eine aus Bürgern der evangelischen und katholischen Schulgemeinden zu konstituirende bürgerliehe Schulgemeinde. -- Botschaft vom 1. Juni 1888 (Bundesblatt III. 529 -- 544).

N Favon, Brenner, Durrer (Nidwaiden), Isler, Marti, Paschoud, Pedrazzici, Stössel, Zemp.

S Haberstich, Berthoud, Mercier, Reichlin, Schmid. -- Kommissions-Bericht (Haberstich) 5. März 1889: ßundesblatt I. 602--608.

1888, 17. Dezember. Nationalrathsbeschluss : Der Rekurs wird als unbegründet abgewiesen.

1OOÌ7,

o. Aprii,

ouuiiueruui : imäuuiuiuug.

26(35); n Rekurs von Carouge. Eekurs der Gemeinde Carouge vom 21. September 1888,, betreffend Anwendung des Alkoholgesetees vom 23. Dezember 1886 (Octroi-Ersatz). -- Botschaft vom 17. Dezember 1888 (Bundesblatt IV. 1284--1287). · N Bühler (Graub.), Berger, Curti, Grosjean, Rosenmund. Roten, Sonderegger (I.-Eh.). -- Kommissions-Bericht (Bühler), 26. Mär/, 1889 (Bundesblatt I. 836--8-40).

S Fischer, Gobat, Rusch, Scherb, Wirz.

1889, 28. März. Nationalrathsbesehluss : 1. Dem Begehren der Gemeinde Carouge wird insoweit entsprochen, als sich dasselbe auf Entschädigung für dahingefallene Einnahmen aus Abonnements auf Bier und auf dem zur Essigbereitung dienenden Alkohol, sowie auf octroi sur les solides bezieht. -- 2. Dagegen wird der Anspruch auf Anerkennung der Eutschädigungspflicht für Octroigebiihren, welche aus früheren Jahren stammen, aber erst in den Jahren 1880/81 zur Verrechnung gelangten, abgewiesen.

27(44). s Rekurs Schaffhausen. Eekurs der Eegierung des Kantons Schaffhausen vom 6. Dezember 1888, bezweckend Aufhebung des Bundesratbsbeschlusses vom 24. Januar 1888 und Ermächtigung des Kantons Schaff hausen, von den Mobiliarversicherungs-Gresellschaften jährliche Beiträge an das Feuerlöschwesen bis zu 5 Rappen von Fr. 1000 der Versicherungssumme zu erheben. -- Bericht des Bundesraths vom 19. März 1889 (Bundesblatt I. 627--634).

N Brosi, Dazzoni, Erni, Häberlin, Müller (Ed., Bern), Pictet, Sulzer.

S Hoffmann, Cornaz, Fischer, Schmid, Zweifel.

1889, 6. April. Ständerathsbeschluss : Der Rekurs wird als unbegründet abgewiesen.

28. n Rekurs der Eheleute Bücher. Rekurs von Johann Bucher und Ehefrau Maria, geb. Christen, von Escholzmatt, in Littau (Kt. Luzern) gegen Bundesrathsbeschluss vom 17. Dezember 1888 (Bundesblatt I. 236--238), resp. Beschluss des Eegierungsraths des Kantons Luzern vom 21. September 1888, betreffend Entzug der Niederlassung.

N Bachtnann, Bühlmann, Grand, Rohr, Staub.

S Loretan, Pfenninger, Scherb.

NR. 2.; StR. 6. April 1889 -- Beschlnss : Der Rekurs wird als unbegründet abgewiesen.

29. Rekurs der Eheleute Leibacher. Eekurs von Josef Leibacher, von Oberrüti (Aargau), in Luzern, und Ehefrau Philomena geb. Bachmann, gegen Bundesrathsbeschluss vom 25. Januar 1889 (Bundesblatt I. 321--328), resp. Beschluss der Regierung des Kantons Luzern vom 14. Dezember 1888, betreffend Entzug der Niederlassung.

Zurückgezogen, BR. Anzeige vom 27. März.

30. n Rekurs Ditzler-König. Eekurs von Casimir Ditzler-König von Dornach (Solothurn), wohnhaft in Eheinfelden (Aargau), für sich und Familie, gegen Bundesrathsbeschluss vom 25. Januar 1889 (Bundesblatt I. 800--803), resp. Beschluss der Eegierung des Kantons Aargau, betreffend Ausweisung wegen Unterstützungsbedürftigkeit.

N Paschond, Durrer (Obwalden), Raschein, Sulzer, Ziiumermann.

S Berthoud, Good, Reichlin.

1889, 2. April. Nationalrathsbeschluss : Der Rekurs wird als begründet erklärt.

» 8. » Vom Ständerath verschoben, unter Auftrag an den Bundesrath zu einer Ergänzung der Akten.

31. S Rekurs N S StB. 2,

von Joseph Schönenweid in Montreux gegen Entscheide waadtländischer Behörden und des Bundesgerichts.

Suter, Bähler, Bonzanigo, de Chastonay, Stutz.

Munzinger, Hoffmann, Schmid.

NE. 6. April 1889 -- Besohlusa: Nichteintreten wegen Inkompetenz.

32 (29). n Petition des Verbandes der appenzellischen Grütlivereine vom 9. Juni 1888, betr. Verbot der Hebungen der Heilsarmee auf schweizerischem Gebiete.

N Lutz-Müller, Band, Erni, Rebmann, Stutz. (Petitionskommission.)

S Göttisheim, Cornaz, Eggli, Herzog, Hildebrand, Romedi, Scherb.

Beim Bundesrathe zur Ausarbeitung eines Berichts.

. ,^T__

33 (30). n Eingabe des schweizerischen Vereins zur Förderung der Knabenarbeitsschulen, d. d. Freiburg den 16. April 1888, betreffend Unterstützung des Knabenarbeitsunterrichtes in der Schweiz (Erweiterung von Art. 2 des Bundesbeschlusses über gewerbliche Bildung.) -- Bericht des Bundesraths vom 19. März 1889 (Bundesblatt I. 635--643).

N Favon, Blumer-Egloff, Bühler (Zürich), Campiche, Riniker, Sturzenegger, Zürcher.

S Gavard, Fischer, Good, Göttisheim, Reichlin.

1889, 28. März. Nationalrathsheschluss : genehmigender Vormerk vom BR. Antrag.

» 30. » Ständerath : Zustimmung.

34(40b). n Petitionen von Qrütlivereinen etc., betreffend Partialrevision der Bundesverfassung.

N Kurz, Comtesse, Curti, Favon, Keel, Marti, Pedrazzini, Stössel, Zemp.

S Scherb, Göttisheim, Peterelli, Ruchet, Wirz.

1889, 5. April. Nationalrathsbeschluss : Die Eingaben der Grütlivereine etc., betreuend Partialrevisipn der Bundesverfassung, werden dem Bundesrathe mit der Einladung überwiesen, dieselben zu prüfen und darüber auf die Junisession Bericht zu erstatten.

35(32). Motion von Hrn. Nationalrath. Vögelin und Mitunterzeichnern, vom 23. Dezember 1887.

Der Bundesrath wird eingeladen, der Bundesversammlung einen Gesetzesentwurf vorzulegen, durch welchen die Bestimmungen zum Schutz der Frauen und Kinder, wie sie im Bundesgesetz vom 23. März 1877 betreffend die Arbeit in den Fabriken enthalten sind, auch auf weitere Gewerbe, insbesondere auf die Wirtschaften, ausgedehnt werden.

U n t e r z e i c h n e r : Vögelin, Brenner, Curti, Deourtins, Morel, Müller (Ed., Bern), Ruffy, Schäppi.

1889, 3. April. Im Nationalrath von einem Mitunteraeichner zurückgezogen.

36 (48). Motion von Hrn. Nationalrath Müller (Bern) und Mitunterzeichnern, vom 20. Dezember 1888.

Der Bundesra-th wird eingeladen zu untersuchen, ob und inwieweit die über unsere Heereseinrichtuagen erhobenen Klagen, wie solche namentlich in den Verhandlungen des schweizerischen Offiziersvereins geltend gemacht worden, begründet sind, und Bericht und Antrag vorzulegen über die Mittel und Wege, wie wirklich bestehenden Missständen abgeholfen werden soll.

U n t e r z e i c h n e r : Müller (Bern), Bühlmann, Gallati, Häni, Künzli, Meister, Riniker, Schobinger, Vigier.

1889, 4. April. Nationalrathsbeschluss : Die Motion wird erheblich erklärt und an den Bundesrath gewiesen.

37(49). Motion der HH. Nationalräthe Python und Hqchstrasser, vom 21. Dezember 1888. .

Der Bundesrath wird für den Fall, dass er eine Revision unserer Militärorganisation anzubahnen für passend erachten sollte, eingeladen, die Frage zu prüfen, ob es nicht vorteilhaft wäre, den Truppen selbst die Ernennung ihrer Offiziere zu überlassen, wobei ihnen die Wahl unter den mit Fähigkeitszeugnissen versehenen Persönlichkeiten frei stünde.

Im Nationalrath verhandelt und von den MotionäBtellern zurückgezogen, 4. April.

38. « Neuenburger Verfassungsdekret. Botschaft und BescHusses-Entwurf vom 19. März 1889 (Bundesblatt I. 644--646) über Gewährleistung eines Verfassungsdekrets des Kantons Neuenburg vom 10. März 1889 betreffend Ausdehnung dei- Aemter-Unvereinbarkeiten.

N Stockmar, Chausson-Lonp, Decurtins, Lüthy, Schäppi.

S Schaller, Hildebrand, Jordan-Martin.

1889, 30. März. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

s> 5. April. Nationalrath: Zustimmung; -- ßundesbeschluss vom 5. April 1889: Bundesblatt 1. 1107.

39. n Tessiner Angelegenheit. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 25. März 1889 betreffend die bewaffnete eidgenössische Intervention im Kanton Tessin; nebst Abänderung vom 30. März. -- Bundesblatt 1889, I. 901 -- 911; nebst Beilagen: 912--1089; Nachtrag, darunter Kommissariats-Aufhebung etc. vom 30. März (S. 1091); 1090 -- 1093; und Bundesbeschluss vom 12. April 1889: S. 1092-1093.

N Häberlin, Comtesse, Forrer. Isler, Keel, Müller (Ed., Bern), Théraulaz. -- Mehrheits-Bericht (Häberlin),-8. April 1889: Bundesblatt 1889, II., Nr. 17. -- Minderheits-Bericht (Keel, Théraulaz), 8. April 1889 : Bundesblatt I. 1094-1106.

S Kellersberger, Fischer, Gobat, Scherb, Schmid, de Torrente, Zweifel.

NR. 9., StR. 12. April 1889 -- Beschluss, die Intervention genehmigend, aber redaktionell abweichend vom BR. Entwurf. -- Die Dispositive lauten: 1. Die vom Bundesrath angeordnete Aufstellung eines eidgenössischen Kommissariates und die bewaffnete Intervention im Kanton Tessin, sowie die Wiederaufhebung dieser Massnahmen, werden genehmigt. -- 2. Der Bundesrath wird eingeladen, der Bundesversammlung in ihrer nächsten Session über die mit der Intervention zusammenhängenden Fragen der Stimmrechtsrekurse und der strafrichterlichen Untersuchungen Bericht zu erstatten.

40. Begnadigungsgesuche.

Kommission der vereinigten Bundesversammlung : N Python, Erismann, Schümperlin ; -- S Mercier, Muheim.

  1. Meier. Botschaft vom 22. März 1889 (Bundesblatt I. 797--799), betreffend das Begnadigungsgesuch des wegen Betrugs verurtheilten Albert Meier, von Wiedikon (Zürich), gewesener Guidentrompeter-Eekrut.

1889, 4. April. Bundesversammlungs-Beschluss: Ablehnung des Gesuchs.

b. Gigandet. Bericht des Bundesraths vom 2. April 1889 (Bundesblatt, I. 872 -- 874) über das Strafnachlassgesuch von Theophil Gigandet in Vendlincourt (Bern), betreffend Busse wegen Zolldefraudation.

1889, 4. April. Bundeaversammlungs-Beschluss : Ablehnung des Gesuchs.

41. Motion von Hrn. Nationalrath Joos, vom 28. März 1889.

Der Bundesrath ist eingeladen, die Frage zu prüfen und darüber Bericht zu erstatten, ob das eidgenössische Münzgesetz im Sinne der Einführung der Goldwährung zu revidiren sei.

1889, 5. April. Nationalrathsbeschluss : Die Motion wird erheblich erklärt und an den Bundesrath gewiesen.

42. S Gebäude-Expropriation. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. März 1889 (Bundesblatt 1. 841--844), betreffend Expropriation der Liegenschaft Nr. 5 an der Inselgasse in Bern.

N Grieshaber. Baud, Eisenhut. Favre, Wüest.

S Jordan-Martin, Hohl, Muheim, Somedi, Zweifel.

StR,,9.,.JNB..11.-April 1889----Beschluss, nach BR. Entwurf. -- Bundesblatt 1889, IL' 124.

43. * Verbauung des Biltner-Baches. Bundesräthliche Voranzeige vom 30. März 1889, betreffend Bundesbeitrag für die Verbauung des JJori bâches von Jsilten im Kanton (jiarus.

N Paschoud, Cuenat, ßiniker, Sturzenegger, Vonmatt.

S Birmann, Hohl, Heiser, Kellersberger, Loretan, Müller, Roinedi.

44. Interpellation von Hrn. Nationalrath Théraulaz und Mitunterzeichnern, vom 10. April 1889.

Die Unterzeichneten wünschen, mit Bezug auf die diessfalligen Erklärungen des Bundesrathes in der NationalrathsSitzung vom 5. Juni 1888, vom Bundesrathe, resp. vom eidg. Departement des Innern, Auskunft darüber, wie es mit der Frage der Vollendung der Juragewässerkorrektionsarbeiten auf solothurnischem Gebiete steht.

U n t e r z e i c h n e r : Théraulaz, Aeby, Campiche, Colomb, Comtesse, Grand, Jeanhenry, Python, Stelger, , Stockmar, Viquerat.

Im Nationalrath behandelt nnd erledigt am 12. April 1889.

45. Interpellation von Hrn. Nationalrath Steiger und Mitunterzeichnern, vom 11. April 1889.

Unterzeichnete Mitglieder des Nationalraths beehren sich, den Bundesrath um Auskunft über folgende Fragen zu ersuchen : 1. Hat der Bundesrath Kenntniss von dem an die Mitglieder des Nationalraths versendeten Circulai' des Steinhauer- und Maurervereins der Stadt Bern und Umgebung, vom 31. März 1889, betreffend dii Lohnverhältnisse der Arbeiter beim Bau des neuen eidgenössischen Verwaltungsgebäudes ?

2. Hat die Vergebung des genannten Baues an die Unternehmer mit ßüiksicht auf eine bevorstehende Lohnerhöhung stattgefunden und, wenn ja, in welchem Masse?

3. Glaubt der Bundesrath, dass es wünschbar und möglich sei, künftig bei der Vergebung von Bauarbeiten durch den Bund eine für die Unternehmer und die Arbeiter gerechte Durchschnittslöhnung in Pflichte n hef't Festzusetzen?

U n t e r z e i c h n e r : Steiger, Beck-Leu, Curti, Decurtins, Häii, Hauser, Locher, Müller (Bern), Stampfli, Stockmar, Zurbuchen.

Im Nationalrath behandelt und erledigt am 12. April 1889.

46. Motion von Hrn. Nationalrath Comtesse und Mitunterzeichnern, vom 11. April 18.89.

Zur Beseitigung vorkommender Ungleichheiten in der Anwendung des Bundosgesetges betreffend die Arbeit in den Fabriken, und um "den Schutz desselben einer grössern Anzahl von Arbeitern zuzuwenden, ist der ßundesrath eingeladen, zu prüfen, ob nicht die in seinen Beschlüssen und Kreisschreiben vom 21. Mai 1880 und 26. August 1881 aufgestellten Normen abgeändert werden sollten, insbesondere was die Anzahl der Arbeiter und die Verwendung mechanischer Moloren betrifft.

U n t e r z e i c h n e r : Comtesse, Ducommun, Grosjean, Jeanhenry, Tissot.

47. Motion von Hrn. Ständerath Cornaz und Mitunterzeichnern, vom 11. April 1889.

Der Bundesrath -wird eingeladen, die Frage zu prüfen, ob in das eidg. Fabrikgesetz als Kapitel lila, Art. 16a, nicht eine Zusatzbestimmung folgenden Inhalts aufzunehmen sei: Die Kantone sind ermächtigt, für die Bedürfnisse gewisser Industrien obligatorische Bernfsverbände (Innungen) zu Unterzeichner: ·

Cornaz, Berthoud, ßossy, Eggli, Gavard, Gobat, Göttislieim, Jordan-Martin, Moriaud, Mnnzinger, Pfenninger, Rnchet, Schaller.

48. n Rekurs betr. Mariahllfkirche. Rekurs des Stadtratbs von Luzern und der christkatholischen Genossenschaft Lu/ern gegen den Bundesrathsbeschluss vom 25. März 1889 (Bundesblatt II. 105-123), betreffend die Benutzung der Mariahilfkirche in Luzern.

49. S Beschwerde Garatta. Beschwerde der Pierrette Garatta in Genf an .die Bundesversammlung, d. d. 24. März 1889, betreffend Verweigerung kostenfreier Wiedereinbürgerung in Genf. -- Bericht des Bundesraths vom 11. April 1889: Bundesblatt Tl., Nr. 18.

50. Verschiedenes.

  1. Petition des Centralcomites des Schweiz. Vereins für proportionelle Wahlvertretung d. d. Neuenburg etc, 19. Februar 1889, betr.

die Wahlen, in den Nationalrath.

Ad acta des Bundesraths gewiesen, 25. März 1889.

b) Petition des Comité central de la Ligue du droit commun, d. d. Lausanne, 28. Mûr/, 1889, betr. Zurücknahme der AusnahinsMassregeln gegen die Heilsarmee.

An den BR. zu den übrigen Akten gewiesen, 29. März 1889.

Allgemeine oder ständige Kommissionen.

  1. Geschäftsprüfungskommissionen (Geschäftsbericht für 1888, Priorität 'beim Stäuderath) : N Eutt'y, Abegg, Bühler (Graub.), Dürrer (Nidw.), Good, Grosjean, Marti, Python, Vogler. (Wahl durch das Bureau, 14. Dezember 1888.)

S Schoch, Buchet, von Arx, Schmid, Reali, de Torrente, Götti'sheirn. (Wahl durch den Ständerath, 5. Dezember 1880.)

Geschäftsvertheilung.

Ständeräthliche Kommission : Auswärtiges: HH. Schoch, Eeali.

Inneres: Reali, von Arx.

Justiz und Polizei: .

Schmid, Ruchet.

Militär : Ruchet, de Torrente.

Finanz- und Zollwesen : de Torrente, Schmid.

Industrie u. Landwirthschaft : von Arx, Göttisheim.

Post- imd Eiseribahmvesen : Göttisheim, Schoch.

Nationalräthliche Kommission : HH. Ruffy, Abegg.

Durrer (Nidwaiden), Python.

Good, Python.

Bühler (Graubünden), Ruft'y.

Grosjean, Abegg.

Vogler, Bühler.

Marti, Grosjean.

2. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1888 (Priorität beim Nationalrath) : N Zemp, Aeby, Beck-Leu, Favon, Grosjean. Heitz, Isler, Paschoud. Stämpfli, Sulzer, Vicier. (Bureau-Wahl, 2. November 1887 etc.)

S Cornaz, Eggli, Good, Munzinger, Peterelli, Schaller, Schmid. (Bureau-Wahl, 14. April 1887 etc.)

3. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1889 (Priorität beim Ständerath) : N Geilinger, Burckhardt, Campiche, Ducommun, Erismann, Joos, Keel, Schwander, de Stoppaci. (Bureau-Wahl, 19. Juni 1888 etc.)

S Gavard, Good, Boasy, Keiser, Reichlin, Jordan-Martin, Munzinger. (Wahl vom Ständerath, 8. Juni 1888.)

4. Eisenbahnkommissionen (für Konzessionen) : N Häberlin, Comtesse, Geilinger, Grand, Münch, Schmid, Zürcher. (Bureau-Wahl, 7. Dezember 1887 etc.)

S Eggli, Herzog, Mercier, Schoch, Wirz, Ruchet, Schaller. (Gewählt vom Ständerath, 29. März 1889.)

5. Militärkommission des Ständeraths : HH. Müller, Kellersberger, Keiser, Muheim, Móriaud, Romedi, Gobat. (Gewählt vom Ständerath, 29. März 1889.)

6. Petitionskommission des Nationalraths : HH. Lutz-Müller, Baud, Erni, Rebmann, Stutz. (Bureau-Wahl, 7. Dezember 1887 etc.)

7. Wahlprüfungskommission des Nationalraths.

HH. Burckhardt, de Chastonay, Erni, F.onjallaz, Porrei-, Keel, Kurz, Lachenal, Müller (Ed., Bern). (Bureau-Wahl, 5. Dezember 1887.)

8. Zolltarif-Kommissionen.

N Cramer-Frey, Arnold, Beck-Leu, Berger. Eckeustein, Gisi, Grosiean, Heitz, Keller, Künzli. Lachenal Ì M ,u- 0 j.,,n f ;,, A.,. o,..,.:....

Polar, Raffy, Schindllr, Sonderegger (A.-Kh.), Stockmar, Tobler.

n« « 1 P 1S88 S Rieter, Cornaz, Gavard, Gobat, Göttisheim, Haberstich, Hoffmann, Kümin, Munzingei, Husch, Zweifel., ) J->ezeuloel 100°-

Alphabetische Uebersicht der TraJetanden.

Die mit f bezeichneten Gegenstände sind pendent.

Begnadigungsgesuche :

Gigandet, ïheophil, in Vendlincourt (Bern), betr. Busse wegen Zolldeiraudation, 406.

Meier, Albert, von Wiedikon (Zürich), gew.

Guidentrompeter-Rekrut, verurtheilt wegen Betrugs, 40a.

Bundesverfassungsrevision, s. : Petitionen, t Civilrechtliche Verhältnisse der Niedergelassenen und Aufenthalter, Gesetzes-Entwurf, 12.

Eisenbahnwesen :

t Chur-Thusis-Filisur, Fristverlängerung, 21 &.

t Eisenbahngesetz, Abänderung von Art. 9, betr.

dienstfreier Tag, 21«.

t Eisenbahn-Pensionskassen, vide 20.

t Fabrik- u. Handelsmarken, Gesetzes-Ergänzung, 2.

Fabrikgesetz, s. : Motionen Comtesse, Cornaz.

t Forstliche Oberaufsicht; Ausdehnung, 17.

Gebäulichkeiten :

Expropriation der Liegenschaft Nr. 5 an der Inselgasse in Bern, 42.

Physikalisches Institut und meteorologische Centralanstalt im neuen Physikgebäude in Zürich, 8.

Telephongebäude, s.: T.

Verwaltungsgebäude au der Speichergasse in Bern, Bauplatz-Ankauf für ein --, 7.

Gesetzes-Sammlung, Ausgabe einer reduzirten -,6.

Handelsinuseen, Gründung von --, 4.

Hagelversicherung, Unterstützung der --, 18.

Heilsarmee, s. bei : Petitionen, Grütliverein.

t Hülfsgesellschaften, insbesondere KisenbahnPensionskassen, Gesetzes-Entwurf, 20.

Interpellationen :

Steiger & Cons., NR., betr. die Lohnverhältnisse von Arbeitern am Veraaltungsgebäudo, 45.

Théraulaz & Cons., NB., betr. Juragewfeerkorrektionsarbeiten auf soloth. Gebiete, 44.

Korrektionen : j- Veveyse (Waadt), unterer und oberer liant' der --, 9.

|--Biltenv Kanton QtàTusr^BTtragnnyiìea' äsi^ tigen Dorfbaches, 43.

Militärwesen : f Infanterie-Fuhrwerke, Gesetzes-Entwurf, 15.

t Militärstrat'gerichtsordnung, Entwurf, 13.

Motionen :

t Comtesse & Cons., NR., betr. Anwendung des Fabrikgesetzes, 46.

t Cornaz & Cons., StE.., betr. Zusatz zum Fabrikgesetz (Innungen), 47.

Joos, NR., betr. Goldwährung, 41.

Müller & Cons., NR., betr. Militärorganisation, 36.

Python und Hochstraiser, NR., betr. Ernennung der Offiziere Jurch die Truppen, 37.

Vögelin & Cons., NR, betr. Ausdehnung der Fabrikgesetzgebung 35.

Neuenburger Verfassungsdekret, betr. Ausdehnung der Aemter-Unvereinbarkeiten, 38.

Petitionen :

·}· Grütlivereine etc., betr. Verfassuugsre vision, 34.

t Grütlivereine, appenzellische, betr. Verbot der Uebungen der Heilsarmee, 32.

Knabenarbeitsschulen, Schweiz. Verein für Förderung derselben, betr. Bundessnbventionirung, 38.

t Politische Rechte der Schweizerbürger, GesetzesEntwurf, 11.

Rekurse, Beschwerden oder Anstände:

Bucher, Eheleute, betr. Ausweisung aus Littau (Luzern), 28. .

t Carouge, Gemeinde, betreffend Octroi-Ersatz, 26.

t Ditzler-König, Eheleute, betr. Ausweisung aus fiheinfelden wegen ünterstützungsbedürftigkeit, 30.

t Garatta, Wittwe, Rekurs betr. kostenfreie Wiedereinbürgerung in Genf, 49.

Leibacher, Eheleute, betr. Ausweisung aus Luzern, 29.

Lichtensteig, katholische Schulgemeinde.; Rekurs betr. Simultanschulwesen, 25. · t Mariahilf-Angelegenheit, Rekurs des Stadtrathes und der Christkatholiken in Luzern, 48.

Nordostbahn, betr. Dampfbootkonzessionen, 24.

t Schaffhausen, Regierung, betr. Gebührenbezug für das Feuerlöschwesen, 27.

Schönenweid, Joseph, Eekurs gegen Entscheide waadtländischer Behörden und dea Bundesgerichts, 31.

Schuldbetreibung und Konkurs, Bundesgesetz, 10, Telegraphen- und Telephonwesen :

t Elektrische Leitungen, Erstellung solcher, ·22«.

f TëlëpTïonwêsëripGesetzës-Britwnrr, 22tT ' " ' Telephongebäude in Zürich, Ankauf eines Hauses, 23.

Tessiner Angelegenheit (eidg. Intervention), 39.

t Unfälle von Bundesangestellten, Fürsorge in Bezug auf --, 19.

Verschiedenes, 50.

Verträge:

Italien, Handelsvertrag mit --, 3.

t Üesterreich-Ungarn, Ausliei'erungs-Vertrag, 14.

Wahlaktenprüfung, 1.

Zollwesen: .

t Korinthen-Zoll, 5.t Rückzoll auf Zucker beim Export kondensirter Milch etc., 16.

(53 Gegenstände, 50 Nummern.)

Fertig gewordener Erlsss mit K.ef'erenduins-Vorbehalt : Nr. 10, Gesetz über Schuldentrieb und Konkurs.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate & litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

17

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

27.04.1889

Date Data Seite

346-348

Page Pagina Ref. No

10 014 357

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.