383

ST

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 26. Februar 1889.)

Der Bundesrath hat dea Hrn. Dr. Roberfc G n e h m, Chemiker in Basel, Mitglied des schweizerischen Schulrathes, zum Vizepräsidenten dieser Behörde ernannt.

In den Offizierskadres der bei der II. Division eingeteilten bernischen Infanteriebataillone des Auszuges bestehen zur Zeit Lücken. Zur Ausfüllung derselben wurden in Anwendung von Art. 22 der Militärorganisation dem Kanton Bern drei neuenburgische Offiziere zur Eintheilung überwiesen.

Herr alt-Bundesrath Jos. M. K u U s e l sei. von Luzern hat für die eidgenössische Winkelriedstiftung ein Legat von Fr. 1000 bestimmt. Diese Zuwendung wird vom Bundesrath gebührend verdankt.

Zum Sekretär der Zolldirektion in Genf ist Hr. François Dorsivai, von Genf, zur Zeit Kontroleur der Zollstätte Genf-Bahnhof G. V. gewählt worden.

Nachdem die Einspruchsfrist unbenutzt abgelaufen ist, wurde, der Tößthal b a h n die nachgesuchte Bewilligung zur Verpfändung ihrer 39,i2e km. langen Linie sammt Zubehörden und Betriebsmaterial im I. Range behufs Sicherstellung eines zur Ablösung diverser Schulden zu verwendenden 4 °/o Anleihens von Fr. 500,000 ertheilt.

Der Bundesrath hat der ,,Société des Gens de Lettres de la Suisse Romande" die Zusendung ihres Vereinsorganes und ihrer Statuten verdankt.

(Vom \. März 1889.)

Der Bundesrath hat zum Konsul in Nizza Hrn. Mayni Müller, von Campfèr (Graubünden), bisherigen Vizekonsul in Nizza, und zum Vizekonsul in London Hrn. Dr. Karl C o r r a g i o n i , von Luzern, zur Zeit Sekretär des Generalkonsulates in London, ernannt.

384

Herr Oberstlieutenant Gotthold W i r z , von Schottland, in Brugg, bisher Instruktor II. Klasse der Artillerie, wird unter gleichzeitiger Beförderung zum Obersten der Artillerie als Instruktor I. Klasse dieser Waffe gewählt.

Zum Obersten der Artillerie wurde befördert: Herr Oberstlieutenant Alfred R o t h , von Bühler, Schießoffizier in Thun.

Das Post- und Eisenbahndepartement wird ermächtigt, Ziff. l von Art. 3 des Vertrages vom 18. Oktober/30. November 1881 mit der Postverwaltung der Vereinigten Staaten von Amerika (Amtl. Samml. n. F., V. 983) in dem Sinne abzuändern, daß das> Maximum der Geldanweisungen von 50 auf 100 Dollars oder den entsprechenden Betrag in Schweizerwährung zu erhöhen ist.

Vom Bundesrathe sind gewählt worden : als Kontroleur der Hauptzollstätte Luino: Hr. Josef Bonvallat, von Miécourt, bisher Kontroleur der Hauptzollstätte Pruntrut ; ,, Postbüreauchef in Neuenburg: ,, Charles Borei, von Couvet, Postkommis in Neuen bürg; ,, Postkornmis in Chiasso : ,, August Burger, von Laufen (Bern), Postaspirant in Chiasso.

Beri chtigungen.

Bei den Offiziersbeförderungen (Seite 340) ist unter den Hauptleuten des Generalstabes Hr. Paul Hüssy in Safenwyl, bisheriger Kavallerieoberlieutenant, nachzutragen.

Bei den S a n i t ä t s t r u p p o n (Pferdeärzte) sind die Herren Oberlieutenants Gottfried Brugger, Ferdinand Keller, Henri Volet und Jb. Brütsch zu H a u p t l e u t e n , und die Herren Lieutenants Emil Kiener, Karl Gerster und Arthur Beretta zu O b e r lieutenants befördert worden (vergleiche Seite 344 und 345 hievor).

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

09

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.03.1889

Date Data Seite

383-384

Page Pagina Ref. No

10 014 283

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.