390

ST

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate & litterarische Anzeigen.

Inserate & litterarische Anzeigen.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

D i e Arbeiten f ü r d e n U m b a u d e s P o s t - u n d T e l e g r a p h e n g e b ä u d e s in M o n t r e u x werden hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Pläne, Vorausmaß und Bedingnißheft liegen vom 5. bis und mit dem 13. März nächsthin im Postbureau in Montreux zur Einsicht auf, wo die Unternehmer gedruckte Exemplare des Vorausmaßes erheben können.

Uebernahmsofferten sind versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für Postbante Montreux" bis und mit dem 15. März nächsthin franco der unterzeichneten Stelle einzureichen.

B e r n , den 1. März 1889.

Die Direktion der eidg. Bauten»

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die G y p s e r - und S c h l o s s e r - A r b e i t e n für das eidg. Physikg e b ä u d e in Z ü r i c h werden hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Zeichnungen, Vorausmaß und Bedingungen sind im Bureau der Bauleitung in Zürich (Polytechnikum 18 6) zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten sind der unterzeichneten Stelle unter der Aufschrift ,,Angebot für Physikbaute in Zürich" bis und mit dem lé. März nächsthin franco einzureichen.

B e r n , den 1. März 1889.

Die Direktion, der eidg. Bauten.

39 î

Stellen-Ausschreibungen.

Die Stelle eines Kontroleurs bei der Hauptzollstätte G. V. im B a h n h o f G e n f wird hiemit zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Anmeldungen sind bis zum 14. März nächsthin der Zolldirektion in Genf einzureichen.

B e r n , den 1. März 1889.

Die Stelle des K o n t r o l e u r s der Hauptzollstätte P r u n t r u t wird zur Besetzung ausgeschrieben.

Anmeldungen sind bis 14. März nächstbin bei der Zolldirektion Basel einzureichen.

B e r n , den 2. März 1889.

Schweiz. Oberzolldirektion.

Stelle-Ausschreibung.

Die neu kreirte Stelle eines, ä r z t l i c h e n G e h ü l f e n und B ü r e a u c h e f s (Adjunkten) des O b e r f e l d a r z t e s , bis auf Weiteres mit Fr. 4500 besoldet.

Wahlfähig sind nur Sanitätsoffiziere (Aerzte), welche wenigstens zweier Landessprachen mächtig sind und auf Privatpraxis verzichten. Nähere Auskunft ertheilt der Oberfeldarzt.

Anmeldung bis zum 16. März 1889 beim Schweiz. Militärdepartement.

B e r n , den 25. Februar 1889.

Schweiz. Militärdepartement.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Briefträger in Freiburg. Anmeldung bis zum 15. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Briefträger in Münsingen (Bern). Anmeldung bis zum 15. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  3. Briefträger, Büreaudiener und Packer in Zofingen. Anmeldung bis zum 15. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

.392 4) Posthalter in Siebnen (Schwyz). Anmeldung bis zürn 15. März 1889 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

5) Briefträger in Davos-Platz (Graubünden). Anmeldung bis zum 15. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Chur.

Anmeldung bis zum 8. März > 1889 bei der Kreispostdirektion 4) Briefträger m Basel.

l in Basei.

5) Briefträger in Weggis (Luzern). Anmeldung bis zum 8. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

6) Postablagehalter und Briefträger in Allenwinden (Zug). Anmeldung bis zum 8. März 1889 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

7) Postablagehalter in Goldach l (St. Gallen).

Anmeldung bis zum 8. März .. . ' ,, . ,, , , 1889 bei der Kreispostdirektion in 8) Briefträger in Schwellbrunn (Appen- St. Gallen zell A. Rh.).

J 9) Gehülfe auf dem Materialbüreau der Telegraphendirektion. Gehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 6. März 1889 bei der Telegraphendirektion in Bern.

10) Telegraphist in Bayards (Neuenburg). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 13. März 1889 hei der Telegrapheninspektion in Bern.

11) Telegraphist in Goldach (St. Gallen). Gehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 13. März 1889 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

Bekanntmachung.

Der X. Band der eidgenössischen Gesetzsammlung, neue Folge, ist nunmehr in deutscher Sprache, 72 5/s Bogen stark (32 1/2 Bogen stärker als der IX. Band) vollständig erschienen, und es kann derselbe, sorgfältig broschirt, beim Sekretariat fUr das Druckwesen der Bundeskanzlei à 4 Franken bezogen werden.

Bern, den 2. März 1889.

Die Schweiz. Bundeskanzlei.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- & Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate & litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1889

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

09

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.03.1889

Date Data Seite

390-392

Page Pagina Ref. No

10 014 285

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.