Ablauf der Referendumsfrist: 30. Juni 1980

# S T #

Zeitgesetz

vom 2l.März 1980

Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf Artikel 40 Absatz l der Bundesverfassung, nach Einsicht in eine Botschaft des Bundesrates vom 14. November 1979 '>, beschliesst: Art. l Mitteleuropäische Zeit 1 In der Schweiz gilt die mitteleuropäische Zeit.

2 Die mitteleuropäische Zeit ist die Weltzeit plus eine Stunde.

? Der Bundesrat bestimmt die Einzelheiten der Messung und Verkündigung der Zeit.

Art. 2 Sommerzeit 1 Der Bundesrat kann, um Übereinstimmung mit benachbarten Staaten zu erreichen, die Sommerzeit einführen.

2 Die Sommerzeit ist die Weltzeit plus zwei Stunden.

3 Der Bundesrat legt jeweils den Zeitpunkt der Umstellung fest.

Art. 3 Referendum und Inkrafttreten 1 Dieses Gesetz untersteht dem fakultativen Referendum.

2 Der Bundesrat bestimmt das Inkrafttreten.

Ständerat, 21. März 1980 Der Präsident : Ulrich Der Protokollführer : Sauvant

Nationalrat, 21. März 1980 Der Präsident : Hp. Fischer Der Protokollführer: Zwicker

Datum der Veröffentlichung: I.April 1980 2 ) Ablauf der Referendumsfrist: 30. Juni 1980

  1. BEI 1979 III1005 2) BEI 1980 11202 1202

6820 1980-248

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Zeitgesetz vom 21. März 1980

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1980

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

13

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.04.1980

Date Data Seite

1202-1202

Page Pagina Ref. No

10 047 951

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.