877

ST

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 21. Mai 1880.)

Der zwischen der Schweiz und dem deutschen Zoll- und Handelsverein am 13. Mai 1869 abgeschlossene Handels- und Zollvertrag*), welcher wegen Kündigung am 30. Juni nächsthin zu Ende gehen sollte, ist in Folge stattgefundener Unterhandlungen zwischen der Schweiz und dem Deutschen Reiche um ein Jahr, also bis zum 30. Juni 1881, verlängert worden.

*) Siehe eidg. Gesezsammlung, neue Folge, Band IV, Seite 367.

(Vom 25. Mai 1880.)

Der Bundesrath hat gewählt zum Zolleinnehmer in Maison Monsieur (Neuenburg): M. Isidor F r a g n i e r e , von Gumefens (Freiburg), zurzeit eidg. Grenz wach ter, und zum Posthalter in Castasegna (Graubünden) : Hrn. Kaspar Flurr, von Saas, gegenwärtig Zollkontroleur in Castasegna.

# S T #

Inserate.

Ausschreibung.

Infolge freiwilligen Rüktrittes des jezigen Inhabers wird die Stelle des O b e r r e g i s t r a t o r s der B u n d e s k a n z l e i auf den 1. Juli nächsthin ledig und daher zu freier Bewerbung ausgeschrieben. Mit der Beamtung ist ein Gehalt von 4000--5000 Pranken verbunden, dagegen wird höhere Schulbildung und namentlich Kenntniß der Landessprachen gefordert.

878

Anmeldungen sind, von Schul-, Leumunds- und allfälligen Dienstzeugnissen begleitet, bis zum 20. Juni dieses Jahres der unterzeichneten Kanzlei einzugeben.

B e r n , den 24. Mai 1880.

Die Schweiz. Bundeskanzlei.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle eines K a n z l e i g e h ü l f e n f ü r die f r a n z ö s i s c h e n U e b e r s e z u n g e n und E x p e d i t i o n e n bei dem unterzeichneten Departement ist in Folge Demission des bisherigen Inhabers neu zu besezen.

Bewerber um diese Stelle haben ihre Anmeldungen bis 15. Juni nächsthin unter Angabe des Heimatortes und Anschluß von Zeugnissen über Bildung und Leumund dem unterzeichneten Departement schriftlich einzusenden.

Dieselben müssen der französischen und deutschen Sprache genügend kundig sein, um auch bei den übrigen Departementsarbeiten aushelfen zu können.

Die jährliche Besoldung beträgt Fr. 2800--3200.

Stelleantritt am 1. Juli 1880.

B e r n , den 25. Mai 1880.

Eidg. Justiz- und Polizeidepartement.

Bau-Ausschreibung.

Ueber die Arbeiten betreffend E r s t e l l u n g eines " W o h n g e b ä u d e s bei den neuen Stallungen auf der eidg. Allmend in Thun wird hiemit Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Voranschlag und Bedingnißheft sind beim eidg. Oberbauinspektorat in Bern und im Bureau der eidg. Bauaufsicht in Thun zur Einsicht aufgelegt.

879 Uebernahmsofferten für dieses Gebäude oder einzelne Arbeiten an demselben sind dem unterzeichneten Departement bis und mit dem 1. Juni nächsthin in verschlossenen Eingaben und mit der Aufschrift ,,Eingabe für die Hüterwohnung in Thun" versehen, franko einzureichen.

B e r n , den 22. Mai 1880.

Schweiz. Departement des Innern, A b t h e i l u n g Bauwesen.

Schweizerische Postverwaltung.

Offizielle Post-Korrespondenzkarten.

Die eidgenössischen und kantonalen Behörden und Beamtungen, welche für ihre amtliche Korrespondenz von Gesetzes wegen die Portofreiheit genießen, werden hiemit darauf aufmerksam gemacht, daß die offiziellen Postkarten nur in Quanta von w e n i g s t e n s 1000 E x e m p l a r e n (zum Kostenpreise, gegenwärtig Fr. 2. 45 pro mille betragend), vom Materialbüreau der Oberpostdirektion bezogen werden können.

B e r n , den 20. Mai 1880.

Die Oberpostdirektion: Ed. Höhn.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den Heimatort, sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

880 Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesezt. Nähere Auskunft ertheilt die füv die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postkommis in Montreux (Waadt). Anmeldung bis zum 4. Juni 1880 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Postablagehalter und Briefträger in Rigi-Klösterli (im Winter mit Botendienst nach Arth). Anmeldung bis zum 4. Juni 1880 bei der Kreispostdirektion iu Luzern.
  3. Briefträger in Liestal (Basel-Landschaft). Anmeldung bis zum 4. Juni 1880 bei der Kreispostdirektion in Basel.

4)

Posthalter und Briefträger in Hard | Anmeldung bis zum 4. Juni (Anrieh).

V 1880 bei der Kreispoätdirektion in 5) Postkommis in Zürich.

l Zürich.

6) Briefträger in Bütschwyl (St. Gallen). Anmeldung bis zum 4. Juni 1880 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

7) Postkommis in Beilenz. Anmeldung bis zum 4. Juni 1880 bei der i Kreispostdirektion in Beilenz.

8) Telegraphist in Reichenbach hei Frutigen (Bern). Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 8. Juni 1880 hei der Telegrapheninspektion in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1880

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

23

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

25.05.1880

Date Data Seite

877-880

Page Pagina Ref. No

10 010 684

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.