# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössisch Forstdirektion - Gemeinde HAETZINGEN GL, Valdbauliche Wiederinetandstellung Risi-Sellboden Projekt-Nr. 234-GL-0195/04 - Gemeinde ALTDORF UR, Waldbauliche Viederinstandetellung Bannwald Altdorf Projekt-Nr. 234-UR-0344/06

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement dee Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 46 Abs. l und 3 UaG; Art. 14 FVG). Die Eingabe ist in Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angebe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten, Ver zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/324 78 53 / 324 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

16. November 1993

EIDGENÖSSISCHE FORSTDIREKTION

1245

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössischen Forstdirektion - Gemeinde Wolfhalden AR, Erschliessungsanlagen Gaismühle, Projekt-Nr. 421.1-AR-0/2 - Gemeinde Unterlangenegg, Bucholterberg BE, Erschliessungsanlagen Heimeneggbaan-Ost 4 Projekt-Nr. 421.1-BE-4026/1 - Gemeinde Kriens und Schwarzenberg LU, Waldbau Wiederherstellung Vivian 1990, Projekt-Nr. 411.1-LU-0/2 - Gemeinde Stans NW, Erschliessungsanlagen Risismühle, Projekt-Nr. 421.1-NW-l/l - Gemeinde Friltschen TG, Erschliessungsanlagen Aspiholz, Projekt-Nr. 421. l -TG-0/3

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 46 Abs. l und 3 WaG; Art. 14 FWG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32,3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 / 324 78 53 / 324 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

16. November 1993 1246

Eidgenössische Forstdirektion

Anpassung der laufenden BVG-Hinterlassenenund Invalidenrenten an die Preisentwicklung auf den 1. Januar 1994

Nach Artikel l Absatz 2 sowie Artikel 2 Absatz 2 der Verordnung vom 16. September 1987 über die Anpassung der laufenden Hinterlassenen- und Invalidenrenten an die Preisentwicklung (SR 831.426,3) gibt das Bundesamt für Sozialversicherung den Anpassungssatz für die erstmalige und für die nachfolgenden Anpassungen bekannt.

Erstmalige Anpassung Das erste Mal anzupassen sind auf den I.Januar 1994 alle Hinterlassenen- und Invalidenrenten, die im Verlaufe des Jahres 1990 zum ersten Mal ausgerichtet wurden. Der Anpassungssatz beträgt 13,1 Prozent.

Nachfolgende Anpassungen Die Anpassungen erfolgen gemäss Artikel 2 Absatz 2 dieser Verordnung1} auf den gleichen Zeitpunkt wie die Anpassungen der Renten der Alters- und Hinterlassenenversicherung.

Auf den l. Januar 1994 erfolgt keine Anpassung.

5. November 1993

Bundesamt für Sozialversicherung

'* Fassung gemäss Verordnung vom 24. Juni 1992 betreffend Änderung der Verordnung über die Anpassung der laufenden Hinterlassenen- und Invalidenrenten an die Preisentwicklung, in Kraft seit dem 1. Januar 1992.

H

1247

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) -

H. Heer & Co. AG, 4658 Däniken Feihstanzerei 4 ho 1er novembre 1993 au 5 novembre 1994

-

Bandfix AG, 8962 Bergdietikon Druckerei, Inbegriffen Vorbereitung bis 30 M, 10 F 25. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Multi-Board Electronic AG, 9473 Garns Reproduktion, Siebdruck, Kontrolle 3 M, 8 F 3. Januar 1994 bis 4. Januar 1997 (Erneuerung)

-

IWC International Match Co. AG, 8200 Schaffhausen Gehäusefertigung

bis 10 M, bis 5 F 3. Januar 1994 bis 6. Januar 1996 (Aenderung) -

Orell-Füssli Graphische Betriebe AG, 8036 Zürich Banknotenkontrolle 1 M, 20 F 27. Dezember 1993 bis 24. Dezember 1994 (Erneuerung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) -

Wein-Import Scherer & Bühler AG, 6045 Meggen Abfüllanlage II

bis 24 M 10. Januar 1994 bis 11. Januar 1997 (Erneuerung) -

Bawarel Prägedruck AG, 3172 Niederwangen b. Bern Prägefolien, Stahlstich- und Etikettendruckabteilungen 6 M, 4 F 24. Januar 1994 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Gurit-Essex AG, 8807 Freienbach Fabrikation, Konfektion und Betabrace 38 M, 12 F 1. November 1993 bis 6. Januar 1996 (Aenderung)

-

Bühler AG, 8580 Amriswil Malerei 9 M

10. Januar 1994 bis 11. Januar 1997 (Erneuerung) -

Carl Stürm & Co. AG, 9400 Rorschach Eternitschneiderei 4 M

3. Januar 1994 bis 4. Januar 1997 (Erneuerung)

1248

-

Orell-Füssli Graphische Betriebe AG, 8036 Zürich verschiedene Betriebsteile 100 M, 40 F 27. Dezember 1993 bis 24. Dezember 1994 (Erneuerung)

-

Ernst Schoop AG, 9107 Urnäsch Abteilungen Druck und Druckvorbereitungen 16 M 13. September 1993 bis 14. September 1996 (Erneuerung)

-

Habis Textil AG, 9230 Flawil Betrieb Waldau 34 M oder 34 F 4. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Habis Textil AG, 9230 Flawil Textilveredelung und Schlichterei 30 M oder 30 F 4. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Stalder AG, 9032 Engelburg verschiedene Betriebsteile 12 M, bis 4 F 10. Januar 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Merz & Cie Drahtwerk AG, 5733 Leimbach Stahl-Service-Center bis 6 M oder F 13. September 1993 bis 17. September 1994

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

Ernst Schoop AG, 9107 Urnäsch Druckerei 2 M 4. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

-

Habis Textil AG, 9230 Flawil Weberei 11 M 9. Januar 1994 bis 11. Januar 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Stalder AG, 9032 Engelburg Verzinkerei und Elektropoliererei 2 M 9. Januar 1994 bis 11. Januar 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Merz & Cie Drahtwerk AG, 5733 Leimbach Stahl-Service-Center bis 3 M 13. September 1993 bis 17. September 1994

-

Rotho-Fixit Kunststoffwerk AG, 5432 Neuenhof Kunststoffspritzwerk bis 10 M 3. Oktober 1993 bis 5. Oktober 1996 (Erneuerung)

1249

-

ETA SA Fabriques d'Ebauches, 2540 Grenchen Swatch Décalque, Werk 05 in Bettlach bis 10 M 10. Oktober 1993 bis 21. Januar 1995 (Aenderung und Erneuerung)

-

Hans Maurer AG, 4658 Däniken Destillation bis 6 M 11. Oktober 1993 bis 12. Oktober 1996 (Erneuerung)

-

Seetal Papier AG, 5703 Seon Offsetdruckerei bis 10 M 7. November 1993 bis 9. November 1996 (Erneuerung)

Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) -

CIBA-GEIGY AG, 4002 Basel Betriebstechnik Schicht, Kl02 16 M 4. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

CIBA-GEIGY AG, 4002 Basel Sondermüllverbrennung (Bau K-224/K-930) bis 20 M 4. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

Bürstenfabrik Ebnat-Kappel AG, 9642 Ebnat-Kappel Thermoplast-Spritzgiesserei bis 5 M 6. Dezember 1993 bis 11. Dezember 1994

1250

-

H. Neukom AG, 8340 Hinwil Oberflächenbehandlung 5 M 27. September 1993 bis 1. Oktober 1994

-

Coop Bern, 3027 Bern Traiteurabteilung bis 10 M, bis 7 F 6. September 1993 bis 10. September 1994

-

Kaltband AG, 5734 Reinach Glühanlage 1 M 4. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung; Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) Schenker Stören AG, 5012 Schönenwerd Werkzeugmachers! und Kontrolle 22 M 25. Oktober 1993 bis 25. Dezember 1993 -

Afex Folien AG, 8730 Uznach Foli enprodukt ion 1 J 13. September 1993 bis 12. April 1994

-

Bachmann, Schulthess AG, 9620 Lichtensteig verschiedene Betriebsteile 20 F 4. Oktober 1993 bis 12. Oktober 1996 (Aenderung und Erneuerung)

-

ADCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion 8 M oder 8 F 8. November 1993 bis 9. November 1996 (Erneuerung)

-

Brauerei Feldschlösschen, 4310 Rheinfelden Flaschen- und Fassabfüllereien bis 130 M, bis 30 F, 6 J 4. Oktober 1993 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Blechtech AG, 8157 Dielsdorf Schlosserei, insbesondere Stanzanlage 8 M 27. September 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Mifa AG Frenkendorf, 4402 Frenkendorf Waschmittelproduktion bis 40 M, bis 20 F 4. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

1251

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit

Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

ADCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion

4M 8. November 1993 bis 9. November 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

Mifa AG Frenkendorf, 4402 Frenkendorf Waschmittelproduktion bis 20 M 3. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

-

Kaltband AG, 5734 Reinach Quarto Reversiergerüst und Glühanlage bis 10 M 4. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

-

Holzstoff- und Papierfabrik Zwingen AG, 4222 Zwingen Papiermaschinen 2 J (Lehrlinge) 11. Oktober 1993 bis 15. Oktober 1994

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlieh unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) -

Afex Folien AG, 8730 Uznach Folienproduktion 1 J 13. September 1993 bis 12. April 1994

-

Bürstenfabrik Ebnat-Kappel AG, 9642 Ebnat-Kappel Thermoplast-Spritzgiesserei

IM 6. Dezember 1993 bis 11. Dezember 1994 -

Kaltband AG, 5734 Reinach Glühanlage 1 M 4. Oktober 1993 bis 8. Oktober 1994

-

Chr. Gerber Söhne AG, 3506 Grosshöchstetten Verpackerei und Spedition bis B M, bis 8 F (nur an Feiertagen) 10. Oktober 1993 bis 12. Oktober 1996 (Erneuerung)

-

Chr. Gerber Söhne AG, 3506 Grosshöchstetten verschiedene Betriebsteile bis 6 M 10. Oktober 1993 bis 12. Oktober 1996 (Erneuerung)

1252

Ununterbrochener Betrieb Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 25 Abs. l ArG) -

Kalkfabrik Netstal AG, 8754 Netstal Hydratanlage, Kalkbrennerei und Aufbereitung 8 n 1. Januar 1994 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Bachmann, Schulthess AG, 9620 Lichtensteig Umwinderei und Zwirnerei 4 M

4. Oktober 1993 bis 9. Oktober 1994 - APCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion bis 16 M 8. November 1993 bis 10. November 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG - F. Hoffman - La Röche AG, 4002 Basel verschiedene Betriebsteile 7 M 1, November 1993 bis 2. November 1996 (Aenderung und Erneuerung) (M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 Absatz 2 ArG und Artikel 44 ff. VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschütz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

16. November 1993

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

1253

Vollzug des Bundesgesetzes über die Berufsbildung Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG hat, gestützt auf Artikel 51 des Bundesgesetzes vom 19. April 1978 über die Berufsbildung (SR 412.10) und Artikel 45 Absatz 2 der zugehörigen Verordnung vom 7. November 1979 (SR 412.101), den Entwurf zu einem Reglement über die Berufsprüfung für den/die Strassentransport-Disponent/Disponentin eingereicht. Das vorgesehene Reglement soll das bisherige Reglement über die Berufsprüfung für Transport-Disponenten vom 24. Juni 1986 ablösen, Interessenten können diesen Entwurf bei der folgenden Amtsstelle beziehen: Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Berufsbildung, Bundesgasse 8, 3003 Bern, Einsprachen sind innert 30 Tagen dieser Amtsstelle zu unterbreiten.

16. November 1993

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit

Abteilung Berufsbildung

1254

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes Gemeinde Teufen AR, Stallsanierung Buchenmühle, Projekt-Nr. AR 1343 Gemeinde Teufen AR, Düngeranlage Gstalden.

Projekt-Nr. AR1356 Gemeinde Umäsch AR, Düngeranlage Mühlibach, Projekt-Nr. AR 1357 Gemeinde Herisau AR, Düngeranlage Nieschberg, Projekt-Nr. AR1358 Gemeinde Hinterrhein GR, Sanierung der Wasserversorgung und Kleinkraftwerk, Projekt-Nr. GR3921 Gemeinde Mathon GR, Ausbau der Wasserversorgung, Projekt-Nr. GR3952 Gemeinde Saas GR, Alpweg Saas - Oberberg, Projekt-Nr. GR3969 Gemeinde Luzein GR, Wasserversorgung Pany-Luzein-Putz, Projekt-Nr. GR3791 Gemeinde Hasle LU, Gesamtmelioration Haldenegg, 5, Etappe.

Projekt-Nr. LU 1798-5 Gemeinde Luthem LU, Gebäuderationalisierung Gass, Projekt-Nr. LU3774 Gemeinde Ruswil LU. Gebäuderationalisierung Ober-Lindig, Projekt-Nr. LU3799 Gemeinde Untereggen EÌG, Gebäuderationalisierung Schiben, Projekt-Nr. SG4836 Gemeinde LÜsslingen SO. Gesamtrnelioration Nennigkofen-Lüsslingen. 3. Etappe, Projekt-Nr. S0714-3

1255

Gemeinde Schwyz SZ, Wiederherstellung Weg Lauenen-Müsli-Lauenenrieter, Projekt-Nr. SZ2374 Gemeinde Ausserberg VS, Gesamtmelioration Ausserberg, 16. Etappe, Projekt-Nr. VS399-16 Gemeinde Naters VS, Wege Beetschen und Fromatta, Projekt-Nr. VS3795

Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsverordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.1), Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 451) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vom 4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

16. November 1993

1256

Eidgenössisches Meliorationsamt

Verfügung über die Genehmigung einer Revision der lärmabhängigen Landetaxen für Strahlflugzeuge auf den Regionalflughäfen Bern-Belp und Samedan vom I.November 1993

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt, in Anwendung von Artikel 39 des Luftfahrtgesetzes vom 21. Dezember 1948 '', gestützt auf die Gesuche der Alpar AG bzw. der Genossenschaft Flugplatz Oberengadin als Betreiber der Flughäfen Bern-Belp bzw. Samedan, verfugt: Die Revision der lärmabhängigen Landetaxen für Strahlflugzeuge auf den Regionalflughäfen Bern-Belp und Samedan wird antragsgemäss genehmigt. Die neuen lärmabhängigen Landetaxen treten am 1. Dezember 1993 in Kraft und betragen: 2> Lärmklasse I: Fr. 800.Lärmklasse II: Fr. 400.Lärmklasse III: Fr. 200Lärmklasse IV: Fr. 100.Lärmklasse V: Fr. -.Begründung Die bereits bisher auf den Regionalflughäfen angewendeten, identischen Lärmtaxenmodelle stützen sich auf die Lärmklasseneinteilung der Flugzeugmuster gemäss des mit der Lärmmessanlage des Flughafens Zürich gemessenen Startlärms. Mit Wirkung ab 1. November 1993 gelten auf den Landesflughäfen sowohl eine geänderte Klasseneinteilung als auch neue Tarifansätze. Im Sinne einer auch weiterhin einheitlichen Gestaltung der Tarifsysteme im Bereich der Emissionsabgaben sowie einer rationellen Handhabung für die Flughafenhalter, aber auch unter dem Aspekt erhöhter Aufwendungen für Lärmminderungsrnassnahmen beantragen die Regionalflughäfen Bern-Belp und Samedan die Übernahme des revidierten Lärmtaxenmodells.

Rechtsrnittelbelehrung Wer nach Artikel 48 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann gegen diese Verfügung innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Ver-

11

748.0 z> Die neue Lärmklasseneinteilung ist im Luftfahrthandbuch der Schweiz (AIP), FAL 3-1, APP AI veröffentlicht.

1257

Verfügung

kehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, Beschwerde erheben. Die Beschwerdeschrift hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten und ist im Doppel einzureichen. Eine allfällige Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung.

  1. November 1993

1258

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: i.V. Ritz

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1993

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

45

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

16.11.1993

Date Data Seite

1245-1258

Page Pagina Ref. No

10 052 815

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.