1079

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibimgen, sowie Anzeigen.

Bei der unterzeichneten Verwaltung kann bezogen werden:

Schweizerisches Zivilgesetzbuch mit den bis I.Januar 1959 erfolgten Änderungen Preis plus Zustellgebühr Fr. 8.-- (broschiert) 1126

'

:

Drucksachenbureau dei Bundeskanzlei

«Bauforschung in der Schweiz» Von der Eidgenössischen Wohnbaukommission veröffentlichte Übersicht mit Adresse, Arbeitsprogramm, Liste der bis zum 31.Dezember 1959 durchgeführten Forschungsarbeiten und der Publikationsorgane der an der Bauforschung beteiligten schweizerischen Institutionen. Die Veröffentlichung (in Eingbuch) wird periodisch nachgeführt und kann zum Preise von 15 Franken beim Eidgenössischen Bureau für Wohnungsbau, Effingerstrasse 55, Bern, bezogen werden.

' ·.

5314

Beim Bundesamt für Sozialversicherung in Bern ist erschienen:

Kantonale Gesetze über Familienzulagen in deutscher und französischer Sprache Aus dem Inhalt: . · ..

Grundzüge der kantonalen Familienzulagenordnungen Geltende Erlasse der Kantone Luzern, Obwalden, Nidwaiden, Zug, Freiburg, Basel-Stadt, Appenzell I.Eh., St.Gallen, Tessin, Waadt, Wallisj Neuenburg, Genf Preis: Fr. 6.-- Die Publikation kann bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 3, bezogen werden.

3495

1080

Zeitschrift für die Ausgleichskassen Herausgegeben vom Bundesamt für Sozialversicherung Behandelt die Probleme der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Erwerbsersatzordnung, der Familienzulagenordnung für landwirtschaftliche Arbeitnehmer und Bergbauern und der Invalidenversicherung, orientiert über die Tendenzen zur Weiterentwicklung dieser Zweige der Sozialversicherung und publiziert wichtige Gerichtsentscheide.

Die ZAK ist nicht nur für die Funktionäre der Ausgleichskassen und die Mitglieder der Invalidenversicherungs-Kommissionen, sondern auch für ein weiteres Publikum von Interesse.

Erscheint monatlich. Jahresabonnement: Fr. 13.-.

Bestellungen sind zu richten an die Eidgenössische Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 3.

5478

'

'

'

Vom Bundesamt für Sozialversicherung herausgegeben :

Geburtsgebrechen Inhalt : Gesetzliche Grundlagen. Liste der Geburtsgebrechen mit deutscher Übersetzung. Die Problematik des Begriffes Geburtsgebrechen. Die Behandlung von Geburtsgebrechen beLErwachsenen. Die Anmeldung der einzelnen Geburtsgebrechen.

Separatdruck aus der «Zeitschrift für die Ausgleichskassen» 1961, Nrn. 5 und 6.15 Seiten. Preis Fr. -.75.

Zu beziehen bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 3.

6477

Das Bundesamt für Sozialversicherung veröffentlicht ein

Urteilsregister AHV/IV/EO in Karteiform. Dieses Eegister dient als Fundstellennachweis für alle seit 1948 in der «Zeitschrift für die Ausgleichskassen» und in der «Amtlichen Sammlung der Entscheidungen des Eidgenössischen Versicherungsgerichtes» publizierten Urteile aus den Gebieten der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung und der Erwerbsersatzordnung für Wehrpflichtige. Es umfasst zur Zeit 1217 Karten sowie eine Anzahl Leitkarten mit Aufsteckreitern.

Gesamtpreis für die Hauptlieferung 1948/57 und sämtliche Nachträge bis Ende 1960 Fr. 165.-. Mit der Bestellung ist ein Abonnement auf die halbjährlich erscheinenden Nachträge verbunden. Bestellungen oder Anfragen sind an das Bundesamt für Sozialversicherung zu richten.

5478

1081

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellenanzeiger Preis: Inland Fr. 8.-- im Jahr, Fr. 4.50 im Halbjahr. Ausland Fr. 10.-- im Jahr, Fr. 6.--· im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stämpfli ,& Cie.

in Bern -- Einzelnummern sind beim Drucksachenbüro der Bundeskanzlei erhältlich.

Zur Beachtung Wo nichts, anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften:, Die Bewerbungen sind handschriftlich mit Lebenslauf innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt einzureichen. Nicht bereits im Bundesdienst stehende Bewerber haben der Offerte überdies ein Leumundszeugnis beizulegen. Die nachgenannten Grundbesoldungen entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesgesetz vom S.Oktober 1958 betreffend Änderung des Bundesgesetzes über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Dazu kommen zurzeit 4.5 Prozent Teuerungszulage und die gesetzlichen Sozialzulagen sowie ein Ortszusohlag bis 800 Franken pro Jahr, je nach Wohnort und Zivilstand. -- Für die Dauer der Probezeit und der Einarbeitung kann mit dem Stellenanwärter eine niedrigere Grundbesoldung vereinbart werden.

Kreisarzt der Militärversicherung ; : Eidgenössisches Arztdiplom, mehrjährige klinische Ausbildung oder Erfahrung als praktizierender Arzt; Muttersprache Deutsch. Dienstort: Bern.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: 27.Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Direktion der Abteilung für Militärversicherung, Bern-Transit, Postfach.

uso Volkswirtschaftlicher Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes Hochschulstudium. Selbständigkeit in der Arbeitserledigung (Bearbeitung betriebswirtschaftlicher Probleme der Alters-, Hinterlassenpn- und Invaliden-versicherung), guter Redaktor. Muttersprache Deutsch,'.gute Kenntnisse der französischen Sprache.

, Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 27.Dezember 1961. (3.)..

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern.

itsi Wissenschaftlicher Assistent oder juristischer Beamter II zur Mitarbeit in der Sektion Recht, Wirtschaft und Finanzen Jüngerer Jurist. Abgeschlossene Hochschulbildung. Interesse an Problemen öffentlichrechtlicher Natur, Gewandtheit im Redigieren. Behandlung juristischer Fragen.

Besoldung: 10 570 bis 15 340, evtl. 12 650 bis 17 450 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (3...)

Offerten an : Eidgenössisches Amt für Strassen- und Flussbau, Monbijoustrasse 40, Bern.

1142

1082 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium, Praxis in und ausserhalb der Verwaltung, Interesse und Verständnis für wirtschaftliche und andere Fragen des öffentlichen Lebens. Offizier. Beherrschung zweier Amtssprachen. Den Bewerbungen ist eine Photo beizulegen. Angabe von Referenzen und des frühesten Bintrittstermins.

Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Franken. .

Anmeldungstermin : 23. Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Finanzverwaltung, Bern 3.

usa

Juristischer Beamter H, evtl. I Abgeschlossenes Hochschulstudium. Muttersprache Französisch. Kenntnisse der übrigen Amtssprachen. Den Vorzug erhalten Kandidaten mit mehrjähriger Gerichtsoder Anwaltspraxis und Interesse an wirtschaftlichen Fragen. Der Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 15. Januar 1962. (3.)..

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bern 3.

nss

Sektionschef I Abgeschlossenes Studium als Bauingenieur. Interesse für Aufgaben auf dem Gebiete der Wasserkraftnutzung und der Binnenschiffahrt.

Besoldung: 19 170 bis 23 970 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Wasserwirtschaft, Bollwerk 27, Bern.

nss.

Inspektor Abgeschlossenes Studium als Forstingenieur. Wählbarkeitszeugnis an eine höhere Forstbeamtung. Ausweis über mehrjährige praktische Betätigung auf den verschiedenen Gebieten des Forstwesens, insbesondere auch im Bauwesen. Muttersprache Französisch, gute Kenntnisse in der deutschen Sprache.

Besoldung: 16 820 bis 21 620 Franken.

Anmeldungstermin: 10. Januar 1962. (2.).

Offerten an : Eidgenössische Inspektion für Forstwesen, Jagd und Fischerei, Postfach, Bern 23.

1184 Technischer Beamter I (Chef der Subsektion für Photokartographik) Theoretische und praktische Kenntnisse aller für die Kartenreproduktion gebräuchlichen photographischen Verfahren. Eignung zur selbständigen Leitung eines photographischen Betriebes. Muttersprache Deutsch oder Französisch und gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Besoldung: 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Landestopographie, Wabern BE.

nes

1083 3 Techniker II, evtl. I (Fernmeldetechniker) Diplomierte Elektrotechniker mit einigen Jahren Praxis für die Bearbeitung der neuen und erweiterten Aufgaben im Zusammenhang mit der Einführung des neuen Radarund Übermittlungsmaterials. Dienstort : Dübendorf.

Besoldung: 9080 bis 13 630, evtl. 11 190 bis 15 990 Franken.

Anmeldungstermin: lö.Dezember 1961. (1.)

Offerten an: Direktion der Militärflugplätze, Dübendorf.

1186 Untersektorchefs I(FW K) Subaltern-Offizier, wenn möglich mit Technikumsbildung oder ähnlicher, für den Dienst im Festungswaohtkorps geeigneter Berufsbildung technischer Richtung. Muttersprache Deutsch.

Besoldung : 9950 bis 14 690 Franken.

Anmeldungstermin: 1,5.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Abteilung für Genie und Festungswesen, Mattenhofstrasse 5, Bern. 1164 Technischer Gehilfe II (Laborant) Für chemisch-technische Untersuchungen im Zusammenhang mit der Kontrolle und Überwachung von Munition. Abgeschlossene Lehre als Laborant chemischer Richtung, wenn möglich mit etwas Praxis.

Besoldung: 7800 bis 10.450 Franken.

Anmeldungstermin: 23.Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Sektion für Munition, Uttigenstrasse 25, Thun 2.

1187 Technischer Gehilfe II Fähigkeitsausweis als Photograph. Befähigung für technische Photo- und Kinoaufnahmen. Gute Kenntnisse der Laborarbeiten.

Besoldung: 7800 bis 10 450 Franken.

Anmeldungstermin: 23.Dezember 1961. (2.).

Offerten an : Chef der Sektion für Schiessversuehe, Thun 2.

lies

Fachtechnischer Mitarbeiter I Stabsoffizier, Kriegskommissär. Gute Allgemeinbildung mit langjähriger Berufserfahrung. Als persönlicher Mitarbeiter des Sektionschefs zur selbständigen Bearbeitung von Fragen des militärischen Rechnungswesens. Muttersprache Deutsch, Beherrschung einer zweiten Amtssprache. Im Falle einer Beförderung wird die Stelle Nr. 1167 ausgeschrieben.

Besoldung: 15 170 bis 19 970 Franken.

' , ' Anmeldungstermin: lö.Dezember .1961. (2..)

Offerten an: Oberkriegskommissariät, Bern 25.

nee

Dienstchef Offizier. Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung. Gründliche Kenntnisse des militärischen Rechnungswesens. Befähigung zur selbständigen

1084 Führung einer Revisionsgruppe. Muttersprache Deutsch. Beherrschung einer zweiten Amtssprache. Im Falle einer Beförderung wird die Stelle Nr. 1168 ausgeschrieben.

Besoldung : 13 490 bis 18 290 Franken.

Anmeldungsterroin : 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Oberkriegskommissariat, Bern 25.

1167 Kanzleisekretär II, evtl. I, evtl. Revisor II Offizier oder Fourier. Abgeschlossene kaufmännische oder gleichwertige Berufsausbildung. Gute Kenntnisse des militärischen Rechnungswesens (VB). Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen Sprache.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14 160, evtl. 10 570 bis 15 340 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Oberkriegskommissariat, Bern 25.

.

1168 Kanzleisekretär(in) II für den Dienst als Bibliothekassistent(in) I, evtl. Sekretärin) II als Bibliotheksekretär(in) II Abgeschlossene Mittelschulbildung; gründliche Kenntnisse einer zweiten Amtssprache und gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache ; bibliothekarische Fachausbildung erwünscht.

Besoldung : 8790 bis 13 100, evtl. 10 570 bis 15 340 Franken.

Anmeldungstermin: 30.Dezember 1961. (3..).

Offerten an : Eidgenössisches Statistisches Amt, Personaldienst, Hallwylstrasse 15,Bern.

1169

Kanzleisekretär II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre. Befähigung für selbständige Korrespondenz- und Redaktionsarbeiten sowie für organisatorische Aufgaben. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der französischen Sprache.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14 160 Franken.

Anmeldungstermin: 27.Dezember 1961. (3.)..

Offerten an: Bundesamt für Sozialversicherung, Bern 3.

1189 Kanzleisekretär II, evtl. I Jüngerer Mitarbeiter zur Ausbildung als Programmierer für elektronische Datenverarbeitungsmaschinen. Vorerst Einführung in die Lochkartenverarbeitung, anschliessend Analysen von Arbeitsabläufen und Ausarbeiten der Maschinenprogramme.

Fähigkeit zu systematischem, abstraktem Denken, technisches Verständnis,'Interesse an selbständiger Bearbeitung von Problemen, Sinn für gute Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen. Abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung. Maturitätszeugnis oder Diplom einer Handels- oder Verwaltungsschule. Muttersprache Deutsch. Kenntnisse der englischen Sprache erwünscht.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14 160 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (3..).

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Militärverwaltung, Finanzdienst, Bern 3.

1170

1085 Kanzleisekretär II, evtl. I Jüngere Kraft für vielseitige Tätigkeit im Personaldienst und in der Buchhaltung, die an exaktes, selbständiges Arbeiten gewöhnt ist. Abgeschlossene kaufmännische Bankoder Verwaltungslehre. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnis des Französischen.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14160 Franken.

Anmeldungstermin: 16. Dezember 1961. (2..)

' · · Offerten an : Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Bern 3.

1171 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II Abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltimg oder gleichwertige Ausbildung.

Bei gleicher Eignung wird Bewerber mit französischer Muttersprache und guten Deutschkenntnissen bevorzugt. Grad eines Quartiermeisters oder Fouriers erwünscht, aber nicht Bedingung. Aufstiegsmöglichkeiten.

Besoldung: 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken.

/ Anmeldungstermin: 15. Dezember 1961V (3...)

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Militärverwaltung, Finanzdienst, Bern 3.

' 1156 Kanzlist II, evtl. I, evtl. Kanzleisekretär II i Gute Allgemeinbildung. Abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung. Guter Organisator mit rascher Auffassungsgabe. Gewandter Stenodaktylograph. Befähigung zur selbständigen Leitung einer Schulkanzlei. Muttersprache Deutsch oder Französisch mit Beherrschung der ändern Sprache. Kenntnisse des Italienischen erwünscht.

Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken.

Anmeldungstermin: 23.Dezember 1961. (2.).

, · !

. · Offerten an : Abteilung für, Genie und Festungswesen, Mattenhofstrasse 5, Bern. 1190 Kanzlist II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische bzw. Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung.

Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten Kenntnissen einer zweiten Amtssprache. Gewandtheit in Stenographie und Maschinenschreiben. Eintritt : I.Februar 1962.

Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510 Franken.

Anmeldungstermin: 10. Januar 1962. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Sanität des Eidgenössischen Militärdepartements, Bern 22.

. 1191 Verwaltungsgehilfe II, evtl. I (Hauptkasse und Wertschriftenverwaltung SBB, Bern) Abgeschlossene Handelsschulbildung, Banklehre oder kaufmännische Berufslehre.

Muttersprache Deutsch. Kenntnis einer zweiten Amtssprache.

,, Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510 Franken.

, : ' Anmeldungstermin: 20.Dezember 1961. (2.).

Offerten mit Photo an Hauptkasse der Schweizerischen Bundesbahnen, Bern.

1192

Zeiger II, evtl. I Handwerkliches Geschick für .einfache Holzarbeiten. Dienstort : Luziensteig.

Besoldung: 7080 bis 8490, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an : Kommandant der Infanterieschulen Chur, Kaserne.

1172

1086 Laboratoriumsgehilfe II, evtl. I, evtl. Laborant Arbeitsamer Mann zur Mithilfe in Textilprüfstelle. Textilkenntnisse erwünscht. Saubere Handschrift. Nötigenfalls wird der Bewerber angelernt.

Besoldung: 7080 bis 8490, evtl. 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Pranken.

Anmeldungstermin: 12.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Sektion für Ausrüstung, Papiermühlestrasse 23, Bern 22.

1173 Kanzleigebilfin II, evtl. I, evtl. Kanzlistin II Gewandte Stenodaktylographin mit abgeschlossener Berufslehre in Handel oder Verwaltung. Befähigung zur selbständigen Erledigung einfacher Korrespondenzen. Registraturarbeiten. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen und wenn möglich der englischen Sprache erwünscht.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410, evtl. 7800 bis 10 450 Franken.

Anmeldungstermin: 16.Dezember 1961. (2.).

Offerten ah: Direktion der Eidgenössischen Pulverfabrik, Wimmis.

1194 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. Muttersprache Deutsch; gute Kenntnisse im Französischen.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Bauten, Bern 3.

1174 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Eignung zum Arbeiten an einer Buchungsmaschine. Wird angelernt. Muttersprache Deutsch; gute Kenntnisse der französischen Sprache.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Bauten, Bern 3.

1175 Kanzleigehilfin II, evtl. I Stenodaktylographin mit abgeschlossener kaufmännischer Berufsausbildung. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen des Französischen. Eignung für allgemeine administrative Arbeiten, Registratur usw. Dienstort Bern. Dauerstelle. Stellenantritt I.März 1962 oder nach Übereinkunft.

Besoldung : 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 31.Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Eidgenössisches Veterinäramt, Bern 11.

1193 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Armee-Motorfahrzeugpark Rothenburg) Eignung für Sekretariatsarbeiten und Korrespondenzen, wenn möglich abgeschlossene Berufslehre in Handel oder Verwaltung. Muttersprache Deutsch.

Besoldung : 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (3...)

Offerten an : Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

1161

1087 Kanzleigehilfin II

·

'

Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen Sprache.

Eintritt baldmöglichst. Der Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (2..)

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

, 1177 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II

:

Deutsche Muttersprache, wenn möglich Kenntnisse der französischen Sprache, rasche Auffassungsgabe, sicheres 'Maschinenschreiben.

Besoldung : 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Pranken.

Anmeldungstermin : 1. .Januar 1962. (2.).

, Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Versuchsanstalt -, Zürich.

1195 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Gewandtheit irn Maschinenschreiben und in Stenographie ; Eignung für allgemeine Büroarbeiten; wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder entsprechende Handelsschulbildung.

| Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

. .'

Off erten an : Eidgenössische Oberzolldirektion, Bern.

, ' .

1196 Zwei Gehilfinnen, evtl. Kanzleigehilfinnen

'.'

Gute Allgemeinbildung. Gewandtheit im Maschinenschreiben. Muttersprache Deutsch oder Französisch.

Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 16.Dezember 1961. (1.)

; 1197 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Erledigung von Schreibarbeiten im Zusammenhang mit der Vorschriftenbearbeitung.

Gewandtheit i m Maschinenschreiben. Dienstort: Dübendorf.

·. , Besoldung: 6900 bis 8100, evtli 7260 bis 8950 Franken.

, .

: Anmeldungstermin: 15.Dezember 1961. (1.)

Offerten an: Direktion; der Militärflugplätze, Dübendorf.

Radioelektriker, Fernmelde- und Elektronikapparatemonteure, Elektronikgerätemechaniker, Elektromechaniker, Elektromonteure, Feinmechaniker, Mechaniker, Maschinenschlosser, l Galvaniseur, l Sattler, mehrere Hilfsarbeiter Für das Handwerkspersonal abgeschlossene Berufslehre, wenn möglich mit einigen Jahren Praxis. Dienstorte je nach Tätigkeit: Dübendorf, Buochs* Interlaken, Emmen, Meiringen.

1088 Besoldung: Im Rahmen der Lohnklassen der Arheiterordnung.

Anmeldungsterniin: 15.Dezember 1961. (1.)

Offerten an: Direktion der Militärflugplätze, Dübendorf.

1199

Sattler-Tapezierer Wenn möglich mit Praxis in der Karosseriesattlerei. Abgeschlossene Berufslehre.

Besoldung: Im Rahmen der Lohnklassen der Arbeiterordnimg.

Anmeldungstermin: SO.Dezember 1961. (2.).

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Konstruktionswerkstätte, Thun.

1200 Zollbeamte II Schweizerbürger; Alter 20 bis 28 Jahre. Schulbildung: mindestens abgeschlossene Sekundär-, Real- oder Bezirksschule, weitere zweckentsprechende Ausbildung erwünscht. Kenntnis einer zweiten Amtssprache; körperliche Eignung für den Zolldienst, namentlich hinsichtlich der ' Hör- und Sehorgane. Für gut vorgebildete Bewerber (Absolventen von Handels- und Verkehrsschulen, kaufmännischen Berufsschulen sowie höheren Mittelschulen) ist das Eintrittsalter zurzeit auf 18 Jahre herabgesetzt.

Bis zum Beginn eines Zentralkurses in der Zollschule Liestal kann die Anstellung als nicht ständiger Angestellter erfolgen, nachher als Zollaspirant. Die Aspirantenzeit dauert in der Regel 12 Monate; gegebenenfalls wird sie verlängert bis zur Volljährigkeit.

Besoldung: Zollaspiranten, mindestens 20j ährig: 761,65 Franken pro Monat; für jüngere Bewerber sowie für nicht ständige Angestellte vor Beginn des Zentralkurses werden die Ansätze je nach Alter und Vorbildung im Einzelfall festgesetzt.

Zollbeamte II: Jahresbesoldung : 9350 bis 13 190 Franken (Anfangsbesoldung, je nach Alter, 9350 bis 11 750 Franken).

Anmeldungstermin: 31. Januar 1962. (2.).

Offerten an : Eidgenössische Oberzolldirektion in Bern. Frageblätter für die Anmeldung sind bei der Oberzolldirektion und bei den Zollkreisdirektionen erhältlich.

1201 Schweizerische Techniker, Ingenieure und Wissenschafter im Ausland, die eine allfällige Rückkehr in die Schweiz in Erwägung ziehen.

Das Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit besitzt ein Adressenverzeichnis mit nahezu 1000 ISfamen von zur Zeit in den USA tätigen schweizerischen Technikern, Ingenieuren und Wissenschaftern, die unter bestimmten Voraussetzungen nicht abgeneigt wären, wieder in die Schweiz zurückzukehren. Unter den registrierten Personen befinden sich Angehörige der verschiedensten Berufsgruppen. Verwaltungen, die allenfalls auf diesem Wege geeignete Anwärter obiger Berufe rekrutieren möchten, belieben sich mit der Unterabteilung Arbeitskraft und Auswanderung des BIGA (Tel. 61 3003 und 61 2942) in Verbindung zu setzen, die über die Möglichkeiten in dieser Hinsicht und das weitere Vorgehen gerne Auskunft gibt.

1202

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1961

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

49

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

07.12.1961

Date Data Seite

1079-1088

Page Pagina Ref. No

10 041 531

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.