1l7

ST

J

n

s

e

r

a

t

e.

Bekanntmachung.

Laut einer Mittheilung der kaiserlich franzofifchen Gesandtschaft vom 19. dies .wird zu Paris im Industriepalaste unter Fürsorge Sr. Exe. des Ministers der Landwirtschaft, des Handels und des Bauwesens eine i n t e r n a t i o n a l e KäseA u s s t e l l u n g vom 14.-20. Dezember nächsten stattfinden.

Die franzofischen Käsesorten sind in 5 Divisionen eingeheilt, von denen die erste 10, die zweite 7, die dritte 2, die vierte 2 und .die fünfte 2 .Kategorien enthält, für fie find im Ganzen 62 preise bestimmt, bestehend in goldenen, silbernen und bronzenen Medaillen.

Für die oon Ausländern ausgestellten Käse ist eine unbestimmte Anzahl Preise, ebenfalls in Denkmünzen bestehend, zur Disposition gestellt Sie werden verheilt naeh der durch den Präsidenten des Preisgerichts in Verbindung mit dem Generalkvmmissär der Ausstellung getroffenen Klassifikation der Produkte.

Jede Bewerbung (lot) soll aus 2 Käsen der gleichen Art bestehen , und die Aussteller dürfen seder nicht mehr als 2 Bewerbungen anbringen. Die Lieferungen sollen vor dem 15. Dezember im Industriepalast angelangt und dem Generalkommissär der Ausstellung zur Verfügung gesteh sein. Dieser ledere nimml dieselben auch direkt in .Empfang, wenn die an ihn gerichteten f r a n k ir t find. Ueberhaupt hat die Transportkosten der Aussteller zu bestreiken . sowie auch im Falle.

wo er der Ausstellung nichk selbst beiwohne sich schriftlich zu erklären, ob der Aus-

stellnngsgegenstand ihm seiner Zeit zurückgeschickt oder öffentlich versteigere werden soll. Anmeldungen find vor dem 1. Dezember an den Minister der Landwirthschaft, des Handels und Bauwesens zu richten , und zwar unier Ausfüllung eines dafür bestimmten Formulars , das beim unterzeichneten Departement bezogen werden kann. Bei der Kreisvertheilung für die schonsten Käse wird auf die Zahl und Bedeutung der eingegangenen Bewerbungen in seder .Kategorie .Rücksicht genommen werden , sedoch kann in der gleichen Kategorie ein und derselbe Bewerber nur einen Preis erlangen . dagegen für eine zweite derartige Bewerbung eine Ehrenmeldung erhalten.

Näheres darüber ist beim unterzeichneten Departement zu vernehmen.

Bern, den 26. Oktober 1866.

Der Vorsteher vom eidg. Departement des Jnnern.

Schenk.

118

Bekanntmachung.

^n .Ausführung der Grundsäze der bestehenden internationalen Verträge ist zwischen den Vertretern der vier Mächte England, Frankreich, ^ord^ a m e r i k a und N i e d e r l a n d e und der ^ a p a n e s i s c h e n R e g i e r u n g unterm

2^. Juni d. J. in ^edo eine Art ^ollziehungsverordnung und gleichzeitig ein .^euer Zolltarif vereinbart und abgeschlossen worden. Der Bundesrath hat be..

schlössen, diesen Vereinbarungen im ^amen der schweizerischen Eidgenossenschaft ebenfalls beizutrelen. ^) Die neue Convention enthält folgende wesentlichen Bestimmungen ^ I. Errichtung von ^iederlagshäusern für die Einfuhr von Waaren in sedem der den Fremden geoffneten .^äfen des Reiches. Jn diesen ^..iederlagsheiusern konnen die zur Einfuhr anlangenden Waareneollis gegen Crlegung eines billigen ^ager..

geldes magazinirt werden .^ von da aus konnen sodann diese Waaren entweder durch Verzollung in.s ^and eingeführt oder auch ohne Verzollung wieder ausgeführt und verschifft werden.

Cin bezügliches Reglement wird die nothigen Bestimmungen über dieses Frei^ hafeninstilut sestsezen.

II. .^egulirung der Verhältnisse der sapanesischen ..^eldsorten gegenüber den fremden Gold^ und Silbervaluten. Die sapanefische Regierung wird zu diesem Cnde die nothigen Vorkehren treffen^ um ^ananesische Münzen in der sowohl für . den fremden als auch für den inländischen ^andel ersorderliichen ^enge prägen zu tassen. Die sapanesischen Münzstätten werden alle sre.nden Münzen und alle ^old^ und Silberstüke von .^re^nden und Einheimischen zur Auswechslung gegen Landes^ münze annehmen nach dem innern Werlh , abzüglich einer einfachen ^räggebühr.

Die Tax^e dieser Prägung soll noch zwischen den vertragschließenden Parteien. fest^ gesezt werden.

III.

Für die Aus^ und Einschiffung von Waaren sollen bestimmte .^eglemente aufgestellt werden , um den bisherigen Uebelständen und Mißbräuchen abzuhelfen.

Jn den geofsneten .^äsen sollen an verschiedenen passenden Stellen auf den Schisf^ landen Schirmhäuser gebaut werden, wo die aus^ und einzuschiffenden Waaren vor schlechtem Wetter geschüzt werden konnen.

I^. Jeder Japanese hat freien Zutritt in die geoffneten ^äfen und kann frei mit den Ausländern verkehren ^ sowie auch mit ^aß versehen in.s Ausland reisen.

v. Abänderung des ^olliarifs. Die Zollgebühren für Cin.. und Ausfuhr werden auf der Basis von 5 ^ vom Werih für die wichtigsten Artikel nach spezi^ fischen Zollen festgesezt.

Der neue Tarif tritt in .^raft für den ^afen von . ^ a n a g a w a Yokohama) den 1. Juli d. J., und für die .^äfen von N a g a s a k i und . ^ a k o d a t e den

  1. August d. ^.

^ Siehe Bundesb.alt v. .^. 18.^, Band II, Seite 8^0.

119 ......^euer Zolltarif in ..^.apan.

Einfuhr.

^a^.

.^enennnn^ der^aaren.

^zibus. Cts.

  1. Alasse, s.^ifis^e ^lte.

Baumwollmannfakkuren.

Shirtings, graue, weiße und zwilchartige Tücher, weiße faconnirle und gesprenkelte, Drills, weiße Broeate , .l^ Clo..h , Cambries , Mousselinen , ^aeonnats , Barchent , ^i.n.e , Co^onne^s ., alle vorgenannten Tücher in Darben , Colons und ^ndiennen l.edrukt für M...bel, ^. nichi. über ^.4 engl. ^oll bre^ .

^.

,^

,,

40

C.

,,

,,

4^

.,

...

.,

.^

^.

10 .^ards ^

.

^ .

.

.

^

I^. über 4.^ ,, ., .

Taffachelaß, nicht über ..1 Zoll breit .

,,

,,.

.

.

^

^.^

.

.

,,

.

.

1 .

^ .

.

^^

Un^erleibchen und Unterhosen

Tischtücher

.

.

.

.

.

.

^..^

^....

-^ .^.^

Duzend

.

.

Verschiedenes.

^arbwaaren , ^oih , weiß . g^lb , Bleifarben (^ nium, Bleiweiß. ^assieol^ und Oelfarben .

.

.

Leinwand, aller Ouali^en ^ußbodenma^en .

.

Segeltuch

.

.

.

Zigarren .

.

Schnupftabak

.

Rauchtabak

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.Sollen ^on .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

^.

Wachstuch für Fußboden .

.

.

.

.

^ ^edes

100 Caries

.

.

.

.

Sirike

.

.

.

.

.

.

.

.

Seife, in Stäben

.

.

.

^

10 .^ards 40 ,, 10 ,, per ^at^

100 ^all^ ^^ 100 Catlies

^

25

20 .^ .^ 5 .^0

^ .^

7

5

1 2 ^ ^^ ^^ .

^

^^

1 ^ .

^ -

2 1 --^

^.^

1^^

50 .

^ -

.

10 .^ards

,, oder Leder für ^obet Wachslichter (Kerzen) .

.

^^

^.

,^

^

.

^^

....

.

.

Baumwollenfaden^ gefarbt oder ungefärbt in S^ran^ gen oder auf .^ollchen .

.

.

.

.

Baumwollengarn, gefarbt oder ungefärbt

Leder

.^ ^^ 10

.

.

^ .

.

,.

über ....1 bl^ 4.^ Z^oll breii.

Baumwollen ^ Sammet , Satins , Satine^ und Baumwollen^Damast nich^ über .^o ^oll .

G.ngbam^. nichi^ über .^l ^oll ^ ^a^lücher

^^^ .

^ .

.

,,

^n^^.

50 ^^ 20 .^5 25^ 25 .^0 80 25 .^0 15^ 25 25 50

120

Einfuhr.

^enennnn^ d^r haaren.

.

.

^ n ^

^

^^.

^ibus. Cts.

^Metalle: Tupfer, Messing in glatten, Blutern, Stäben, ^..geI

^e.

.

.

100 Caries

.

3 2

GelbmelaIl , genannt Muntzmelall zu Beschlägen und^ägel

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..^isen. geschlagenes, in Stäben, Stangen, ^ägel .^e.

Cisen i n ^lumpen .

.

.

.

.

.

Cisen in Bloken .

. ^ .

.

Cisendralh .

.

.

.

Blei i n ^lumpen Blei in Bläsern Zink

.

Stahl

.

.

. .

..^ .

.

.

Blech

.

.

.

.

.

.

.

.

^^

^ ......

.

^

^

.

.

1

.^...

.

.

^

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Weißblech in Bläsern

.

.

.

.

.

.

.

.

^

.

^ ^

3

.

.

.

^

^^

per Listen nicht über

--^

^

50 50 30 15 80^ 80 .^0 ^0 ^..

70 .

^

^ ^ ^ .

^

W^llmannsaktnren.

Tücher, doppelbreit, mittlere und schmale .

nicht über 34 Zoll breit

.

. ^ .

.

^ ^

..

...

.^

......

.

über 55 ., ,, Spanish Strips . . .

.

.

.

Casimir. flanelle u n d Serges .

.

.

Beuteltuch .

.

.

.

.

.^

Camelols. holländische .,

englische

.

.

.^

.

.

.

.

.

.

1 1

^ ^ .

^

^

.

.

^ .

^

.

^ ,,

^

..^^

.

Lasting , Crèpe^Lasting , .^r.^pes von gesponnener Wolle und alle Wollenwaaren. die nicht un^er die Tücher eingereiht sind ^ ^..

nicht

^.

über

über

^4

^ .

.

.

l l

^4

.

,.

.

.

.

^

.

.

^^

,,^

.

.

.

^

Gemischte S^sfe ^on ^olle und Baumwolle , wie Nachahmung von Camelot und Lastings ^ Or^ lean^ und Lustre^, faconniri^ und gla.^ ^lpaea^^ Baratheas, Damas^ italienisches Tuch, Taffache^ laß, Cordon genannt .Russell. Cassandras, ^ou.^ veaute.^ , Cordons in Camelols und alle andern Stoffe, deren Gewebe eine Mischung ^on Wolle und Baumwelle enthält.

.^.. nicht über ...4 ^ll breit .

l^. über.

34 ,. ,, .^

Bel^ und .^ferdede^en ^eisedeken und Shawls

.

Tischten ^on W^lle , bedrukl .

, .

,

^^

^

10 Caries ^ede ,,

25 45 15 75 40 .^.^ ^ ..^

^

.

.

^

^ .

^

.

.

^ .

^

-^

30 45

30 45 ^ 50 ^50 ^ 75 ^ ^

121 i n f u h r.

^.ennun^ der haaren.

.^lanell^Jaken und Unterhosen, wollene ., ,, ,, wollene und baum.

wollene .

. . . .

Wollengarn, gefärbt oder ^ungefärbt .

.

^a^. .

.^n^^.

Jzibus. C^.

1 00 ,, 100 Caltie^ ^ 10 Duzend

^.

.

-

--^

n. blasse, ^tlsreie haaren:

Alles Schlacht und Zugvieh.

Anker, betten und Taue.

Sohlen.

^leidungsstüke, die lm Tarif nicht genannt stnd.

Gold und Silber, geprägt und ungeprägl..

Getreidekorner , wie .^eis . ^.ai..., ..^afe..., Gerste, Weizen, Padd.^, Erbsen, .loggen, indisches .^orn.

Mehl vom genannten ..Getreide.

Oelkuchen.

.^aktueh.

Bücher, gedrukte.

.

Salz.

Gesalzene^ in Fäßchen.

Satpe^er.

Lolhe.

Theer und ^ech.

Fessel und .^rbe zum Theetroknen.

Blei zu Theekisten.

Gepäke der .^eisen^en.

m. blasse, ^r^tene ...^aare:

Opiüm.

1^. blasse, na.I) de.n ...^ertl,. .^r^are paaren, ^t 5^: Waffen und .^rie^munilion.

.^..riserar^ikel.

Schuhwerk.

Uhren, .^endülen und Mustkdosen.

Korallen.

^ ^ Mefserschmiedwaaren.

Droguen und Medikament.

Farbwaaxen^ Europäische Porzellan^ ^und ^rdwaaren.

Furnituren aller Sorten, nen und ^n.^ z^ei^er .^and^ Gla^^ und ^stallwaaren.

Gold^ und Silbergespinnst und Tressen.

^

^

1.22

E i u f u h r.

.^nennun^ der ^aar^n.

^nst^^

.^asi....

Cts.

Gummisorten und Spezereien.

Lampen.

Teleseope und wissenschaftliche Instrumente.

Bijouterie. ' ^ .

Maschinen in Cisen und Stahl.

Manufakturen allerlei in Seide, Seide und Wolle Seide und Baumwolle , wie Sammet , Damast und Broeat .e.

Gemälde, .Kupferstiche, Holzschnitte .^e.

^arfümerien, parfümirte Seife.

^^^^.

^

Spiegel.

Bauholz.

^äute nnd ^elzwerk.

Wein, Bier und Spirituosen, Mund^orrälhe allerlei.

Alle anderen unbenannten Waaren..

^

^rport-Tarif.

^

I. Blasse , ^^isis.^e ^^lte : Awabl .

.

.

Awablschalen Campher .

.

.

Chinawurzel ^Bukrio) Cassia

.

.

Zi.nmtblü^hen

.

.Sohlen

.

.

l^0 Cattie.^ ^

.

^

.

.^

^.

.^onlg

.

Blei

.

.

.

.

.^.^

.^

^ ^

.

.

.

0

25 .^4 ^5 45 75 1 05 ^ ^ 45 2 ^ 1 05 90 ^^ ^0 2 ^25 ^^ .^0 5 ^^

.

.

-

.

.

.

^ ^

^

.

.

.

2 ^ ^

.

.^irschhorner, alle .

.

.

Jrieo ^è^e de ^ner, I^oIo^..^ es) .

Clsen, ^apanesische^ .

Fischleim .

.....

^

.^ische^ Salm und S^kfiseh, gesalzen und getroknet

.

.

.

.

8

8^ 75.

...^

.

Tintenfisch . .

Gallnüsse . . .

Ginang oder Jchio .

..^anf

^

.

^

.

.

^ 1

^^

.

.

Crdschwämme, aller Qualitäten

.

^

.

^ .

.

^ .....^

.

^^ ....^

^ ^

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

,

^

123

E x^ p o x t - T a r i s.

.^..nennun^ der ^aa^n.

^as^.

.^n^

^zibus.

FischoI

.

Saamenol

.

.

.

.

.

.

.

.

.,

.

Schreibpapier .

.

.

.

^^

. ^ .

^^^^

.

.

^

1 1

^^

^ .^

.^

.

Lumpen

.

.

.^

.

.

.

.

.

.

.

^

.

.

.

^ ^ ^

.

Sake, Wein oder Spirituosen ^der Japanesen ,,

geschnitten

.^übsamen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

^ .^....

..ifischflosfen . . . . . . .

eegarnele, getroknet und gesalzen tS.^de , rohe und moulinirte . . . .

.^osh^Selde

^ .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

t s .

^0 05

.

^

Rapier, ordinäres .

.

Erbsen, Bohnen und ..Gemüse aller Sorten .

Erdäpfel

.

.

.

. . .

^ ^..^

...^

^ ^....

--^

1 1 75 20 7 7 12 2

.^0 75 15 12 .^0 30 .^0 .15 .^o 80 80

50

.

.

.

0

Coeons, durchbrochene .

,, undurchbrochene .

Seiden^. u n d Coeonsabfälle

.

.

.

.

. . ..

.

.

.

.

.

.

,, .

.

.

.

.

.

Thee, Qualität bekannt als ^Bancha.^ nur von ^.aaafaki auszuführen .

.

.

.

.

Tabak i n Blättern .

.

.

.

.

Tabak, geschnitten oder verarbeitet ^udeIn

.

^

100 Catties

So.^a (aromatische Sauee von ..^apan)

Schwefel . . .

Thee

^

.

Wachs von pflanzen .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

,,

3

,, ^ ^ ,, ^,

1 .^

^, ^

^ ^la^^ ^ ^^ ^aar^u ^ ^^ ^n^ ^^ ^^^^^^ ^^-^,. ^^^^r uu-^ ^^.^ un.^^^^ ^^ nur ^^ ^ ^^^n^ ^^^ ^^^run.^ ^^ ^n^^n ^u^^n^n ^^^ ^u^

^ ^l^ ^^rb^^ue ^aar^u^ ^^^ .^^^n^ ^^^^ ^^^.

^^ ^^^n ^^^n ^^^ ^^^^.

25 7.^ 45 ^0 50 75 75 50 45 50 20

124 E^poxt-Tarif.

^enennnn^ der haaren.

..^asi....

..^n.^e.

.l^. Classe, ^..^..bn^r ^i 5 ^ ^ .^rtl) : Bambu^rohra^ikel.

.^upfer^Ulensilien aller Gattungen.

Holzkohlen.

Ginseng und ungenannte Droguen.

f.rschhorner, ^unge, zarle.

Irohmalten.

Seidenstoffe für Kleider , Gewebe und Stikereien von Seide.

Bauholz.

Alle ungenannten Arlikel.

^es^dere Besti.iu.mngen.

1.

Alle Artikel, die auf der .^infuhr..abeIle .uch.. gen..nn.^ sind^ dagegen sich

auf der Ausfuhrtabelle finden, werden die ^ollg^büh^ .^ich^ ^.^ch d^s^ I^^^ Tabelle entrichten^ sondern nach ihrem Werthe tax^ir^, ^da.^ gleiche Verfahren wird allen ^porlartlkeln zugedacht, welche un..ex die^r Benennung sich nich.. finden, ^ber auf der .^infuhr.^abelle angegeben sind^ 2. Die fremden Residenten in ^apan und die Bemannung und ^assagler.^ der fremden Schiffe find befug.., dieseni^en ^orrärhe an Getreide und MehI zu kaufen, welche auf der Au.^uhr^abelle angegeben und zu ihr.^n persönlichen Un.^er^ hal.. erforderlich sind. Die Erlaubnisscheine zux Einschiffung müssen aber .^on dem Zollamt erhoben werden , b^o.. Getreide und ^ehl an Bord der fremden Schiffe gebrach^ werden dürfen.

3. Der Cat^, der im Tarif angegeben ist, ist gleich ....04^.^ franzosische Gramme. Der ^ard zu .. engl. ^uß .^ .^ Milli^e^. d^ englische Schuh ...der ^uß ...^ .^o^^^ Millimeter. Der Bu... oder .^zibus ist eine Silbermünze im Gewicht von 1.^ ..^^.^ , ....so^ 8^^^ Gramme , und eniha^ nichr weniger a.^

9 Theile Silber zu einem Theil Mischung. Der Cen.^ ist der hundertste Thei.^ de.^ Jzibus.

Bern, den 24. Oktober 18^.

Das schweiz. .^andeIs^ und ^...^de^a^^e.^enr.

^ach Seite 124.

^n.n^ische ^b^cht ^r Rammten ^lie^nn^n ^ ^icht^sten ^mp^Arti.^ in ^.^n .^nt 1. ^nnat. 1^ ^ ^. .^nu I^, ^^^

di^ Arti.el ^et^.^n t^ru^- tn^t^n .^.

-

.

.

.

.

-

-

.

.

.

--^

..........

^

.

^

.

.

^

^

^

^

.

.

^

^

.

.

.

.

.

.

.

,.

Ablieserungen vom1.Jan.18l..5bls .^1. Dezember t8^o.

Benennung ^er ^aareu.

^..raue Shirtings .

.

.

Weisse Shirtings .

.

.

T Eloth . . . . .

Baumwollengarn

.

.

Türkischrothe Tücher .

.

Shirtings und Ealieots faconnirt in Farben Tafsachelass Eamelots

. . . .

. . . . .

Eamelot Eordons .

E..epe Lastings Lastinas

.

.

.

. . .

.

.

.

.^

Orleans, sa.^onnirt

.

.

Orleans und Alpaka, glatt Mousselin und Eambries Gemusterte Wollenzenge .

Drills

.

.

.

.

.

.

.

Durchschnittspreis.

^ .

.

^

.

Bettdeken, wollene Wollentücher

. . . .

Ei.^n

.

.

Eisennägel Blei

.

.

Weissblech .

.

.

.

.

.

.

. . . .

^inn

^ink

.

. . . .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Ablieferungen vom 1. Jan. 18^

,,

14.

5.90

.^..,^,

....

,,

,,

,,

....

,,

,,

^

^^

^

^

Durchschnittspreis.

bis .^0. Junl 18.^.^.

.^ 1,960,000 157,050 Stük 100 ,, ,, 74,140 1,500 ,, ^, 72,850 1,398 ^ " 1,033,020 ,., 115,325 10,630 ,, ,, 526,099 49,601 ,, ,, 855,057 40,190 ,..

,, 2,164,435 30,970 ,, 6,540 ,, ,, 19^96 1,620 ,, .. 181,902 2,800 ,, 99,330 10,640 ,, .. 224,550 29,940 ,, ,, ^^5^ ,, ,, ., 41^,735 13,394 ,, 32,842 ,, ,, ^.^ ,, ,, 6,423 ,, ,, . 16,057 10,950 ,, ,, ^^50 ,, ^ 1,948 ,, ^ 101,500 7,250 ,, ^ 688 ,, 12 ,, 14,2^0 1,190 ., 2,100 ,, ^, 36,000 4,800 ,, 7.50 ., ,, 16,138 ,, ,, 501,060 10.50 ,, ,, 47 720 ,, ^ 1,100 ,, 49,140 5 460 ,, ,, .^ ,, ,, 7,062 ,, 11,478 ^, ,, 4^.^ ,, 4^^ ,, ,, 3,518 ,, ^ 202,343 4,625 ,, ^ 43.75 ,, ,, 22,219 ,, 3 50 per Bienl , 161,854 46 244 ,, ^.^,^.^.^ 270 ,, ,. 16,700 1,670 ,, ,, 10^ ,, ,, 400 ,, ^ 36,598 6 365 5.75 ,, ,, 865 ,, ^ 87,325 14,801 , ,. 17,500 ^^ ,, ^ ....^ ,, 700 ^^ ,, .. 1,500 250

392,000 Stük. .^ 5. per Stuk 16,850 ,, ,, ^^ ,, ,, 23,500 ,, ,, .^.^ ,, ,, 3,826 Ballen ^ 270. ,, Balle 32,950 Stük ,. 3.50 ,, Stük 154,735 ,, ,, .^^ ,, ^ 201,190 ,, ,, ^.^ ,, ,, 95,140 ,, 27,305 ,, ,, 7.25 ,, ,, ^ 12,993 ,, ,, ^4^ ,, ,, 6,020 ,, 16.50 ,, ,,

9.

^ .

^

Werth in Dollars.

^

Werth in Dollars.

4. per Stük

.^ 628,200 400 ,, 4.

,, ,, ,, 4,500 ,, .^^ ,, ,, . 270. ,, Balle ,, 377,460 ^ 4.25 ., Stük ,, 45,177 .. 148,^03 ,, .^.

,, ,, ,, 160,760 ,, 4.

,, ,, ^ 588,430 ,, 7.2.^ ,, ,, ., 47,415 ^, 23,085 ^ 14.25 ,, ,, .. 42,000 ,, 15^ ,, ,, " 79,800 ,, ^.^ ,, ,, ,, 174,122 ,, 13.

,, ,, ^, ^ ,, ,, ,, ^^^ ,, 23,376 ,, 12.

,, ,, " 8,256 ^ 1-^^ ,, ,, ^ 15,750 ,, ^^ ,, ,, ,, 161,380 ,, 10.

,, ,, ^, ^.50 . ,, ,, ^.^^ ,, 24,717 ^ ^^ ,, ,, .. 153,033 ,, 43.50 ,, ,, ^ 3.25 ^ Bieul .^ 72,211 ,, 9. ^ ,, ,, ^-^^ .^

,,

,,

1.^.

...^

,,

6.

....

,,

,,

^^^

,^

5.75 ,,

,,

,, ^

5,031 ^^

,,

^^

....

....

,,.

^^

,,

,,

,,

^^

125 ^ .

.

.

^ s ^ r e i .

.

.

.

.

.

.

^ .

Die eidgenossische Postverwaltung bedarf zur Anfertigung der Postillonshosen für das ^ahr 1.^7 ^00 L e d e r b e s ä t z e , sür deren Lieferung auf 10. .Januar 18^7 hiemit Konkurrenz eroffnet wird.

Auster dieser Besage kennen bei den ^reispostdireklionen ln L a u s a n n e und Zürich, sowie auf dem .^ursbüreau der ^eneralpostdirektion in B e r n eingesehen werden.

Bezügliche Eingaben find verflegelt und mit der Auffchrift ^ingabe für Lie^ serung von Lederbesätzen..^ bi^15. November nächsthin an das unterzeichnete D^ parlement einzusenden.

Bern, den 20. Oktober 18.^.

Das ei..^. ^^de^arte^en^.

Bekanntmachung.

^n .^olge Einverleibung der Provinz V e n e d i g in das .^onigreich fallen werden von nun an die nach der genannten Provinz bestimmten Korrespondenzen al^ italienische ^riefpostgegenstande behandelt , und unterliegen daher den Bestimm mungen des^ Postvertrage^^ mit Jlalien vom 8. August 18.^1 .^Offiz. Sammlung

Band ^II, Seile 18....).

Bern, den 2^. Oktober 18^.

Da^ schweizerische Postdepartement.

^ae^.

^.diktaltadung.

.^em J o s e p h A n t o n S t a r k , von . K o n t e n , dessen gegenwärtiger Anf^ enlhaltsorl unbekannt ist, wird mitgetheilt, daß die S c h e i d u n g s k l a g e , welche seine .Ehefrau Anna .^lisabelha, geb. Jakob, gegen ihn erhoben hat, Freitag den .^0. .November 1^^, ^ormi^ags .^ Uhr, im Bundesrathhause zu B e r n vor dem schweizerischen Bundesgerichte zur Schlu^verhandlung gelangen wird. Sollte er von dieser Verhandlung wegbleiben , so würde das .Bericht gleichwohl zur Urtheilssällung schreiten.

Zürich, den 31. Oktober 18.^.

BnndesbIatt. Jahrg. X^IlI. Bd. III. .

Bnndes^e.^ich.ts^anzIei.

11

126 ^...u^chreihnug von erledigten Stellen.

^Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und porto..

frei zu geschehen haben, gule Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein, ferner wird .^n ihnen gefordert, daß sie ihren ^ a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t deutlich angeben.^ 1) ^ o s t h a l t e r und Telegrafist in.^u..l.whI ^Bern). ^ahresbesoldung Fr. 800 aus der .^ostkasse und Fr. 240 nebst Depeschenprovision aus der Telegraphenkasse. Anmeldung bis zum 20. ^..ovember 18^ bei der ^rels,.

postdirektion Bern.

^ 2) A b l a g e h a l l e r und B r i e f t r ä g e r in C r o i s s e s ^Waadt). Jahres^ besoldung ^r. 050. Anmeldung bis zum 20. ^.o.^ember 18.^0 bei der .^reis^ postdirektion Lausanne.

^) ^osthatter und B r i e f t r ä g e r in .^errIiberg ^Zürich). ^ahresbesol^ dung Fr. .^0. Anmeldung bis zum 20. November 18.^.^ bei der .^reispost.

direk..ion Zürich.

4) Postkommis in Del.^berg ^Bern,^. ^ahresbesoldung Fr. .^00. An^ meldung bis zum 20. November 18.^^ bei .der ^reisposldirektion ^euenburg.

  1. Kondukteur des ..^ostkreises Chur. .^ahresbesoldung Fr. 12.^0. An^ meldung bis zum 12. November 18.^^ bei der ^reispostdirektion ^hur.
  2. S t a d t b r i e f t r ä g e r in St. Gallen. ^ahresbesoldung Fr. .^0. An^ meldung bis zum 12. November 18.^.^ bei der .^reispostdirektion St. Gallen.

..l.) F a h r p o s t f a k t o r in^ürich. .^ah^besoldung Fr. 1.080.

bis zum 1..... November 18.....^ bei der .^reispostdire^ion^ Zürich.

4) Commis auf dem .^auptpostbüreau L a u s a n n e .

Jahresbesoldung ^r. 1020.

.^ . ^ a k e r des .^anptpostbüreau Lausanne.

.^ahresbesoldung Fr. .^^0.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 12. .^ember 18^.^ bei der .^reispostdireklion Lausanne.

^) .^aker in Bru g g (Aargau). .^..hresbesoldung Fr. .00.

zum 12. November 18.^.^ bei der ..^reispostdirektion Aarau.

Anmeldung bis

7) Einnehmer der .^aup^ollstä^e ^ a a g ^St. Gallen^. Jahresbesoldung bis auf Fr..^ 2000. Anmeldung bi... zum 15. November 180l. bei der ^oll..

direktion in Chur.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1866

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

48

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

03.11.1866

Date Data Seite

117-126

Page Pagina Ref. No

10 005 278

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.