711

Bekanntmachungen von Departements und andern Verwaltungsstellen des Bundes, # S T #

Kreisschreiben des

eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes an die Aufsichtsbehörden über das Zivilstandswesen der Kantone.

(Vom 8. Juli 1925.)

Geehrte Herren!

Bislang waren in Preussen die Ortspolizeibehörden zuständig, E h e f ä h i g k e i t s z e u g n i s s e für preussische Staatsangehörige, die im Auslande die Ehe eingehen wollten, auszustellen. Infolge Runderlasses des preussischen Ministers des Innern vom 16. Januar 1925*) ist zur Ausstellung eines solchen Zeugnisses vom 1. April 1925 ab nicht mehr die Ortspolizeibehörde, sondern der S t a n d e s b e a m t e zuständig, und zwar derjenige des Wohnsitzes, den der Antragsteller in Preussen gegenwärtig hat oder zuletzt gehabt hat, sonst des Wohnsitzes, den seine Eltern zuletzt in Preussen hatten, und wenn es auch daran fehlt, des preussischen Ortes, in dem der Vater oder die uneheliche Mutter geboren ist. Ist dieser Ort zurzeit nicht mehr preussisch, so ist der Standesbeamte des Standesamtes I in Berlin zuständig.

Wenn mit Rücksicht auf das Recht des ausländischen Eheschliessungsortes eine ausländische Behörde oder die Beteiligten um ein Aufgebot (Verkündung) in Preussen ersuchen, kann der preussische Standesbeamte dem Ersuchen Folge geben und hernach eine Bescheinigung in dem Sinne ausstellen, dass der beabsichtigten Eheschliessung zwischen . . . (den genau bezeichneten Personen) . .. nach dem hier (in Preussen) geltenden Rechte kein bekanntes Hindernis entgegensteht.

Als preussische Verwaltungsgebühr wird für diese Verrichtung zwei Mark bezogen.

Indem wir Sie ersuchen, die Zivilstandsämter Ihres Kantones hiervon zu verständigen, versichern wir Sie unserer vollkommenen Hochachtung.

B e r n , den 8. Juli 1925.

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement : Der Stellvertreter: Dr.Haab.

*) Veröffentlicht in Nr. 3 des Ministerial-Blattes für die Preussische innere Verwaltung vom 21. Januar 1925 und in Nr. 2 der (deutschen) Zeitschrift für Standesamtswesen vom 24. Januar 1925.

712

Amtliches Stenographisches Bulletin der Bundesversammlung, Abonnementseinladung Der Bezugspreis für das amtliche stenographische Bulletin beträgt ohne Postgebühr 12 Franken im Jahr. Im übrigen Postvereinsgebiet ist der Bezugspreis samt Postgebühr 16 Franken.

Das stenographische Bulletin enthält die Verhandlungsberichte über Bundesgesetze und allgemein verbindliche Bundesbeschlüsse sowie über andere Geschäfte, sofern einer der Räte die stenographische Aufnahme oder Drucklegung beschliesst.

Das stenographische Bulletin wird jeweilen kurz nach Sessionaschluss in Heften mit Umschlag, Inhaltsverzeichnis und Rednerliste geliefert.

Dem Dezemberheft wird überdies das Jahresinhaltsverzeichnis sowie die Jahresrednerliste beigegeben.

In der Schweiz kann nur bei den Postanstalten abonniert werden.

Aus andern Staaten sind Bestellungen unmittelbar der Expedition ,,Buchdruckerei Pochon-Jent <fe Bühler" in Bern einzureichen. Einzelne Sessionshefte sowie frühere Jahrgänge des stenographischen Bulletins können beim unterzeichneten Sekretariat bezogen werden.

Inhalt der Junihefte Nationalrat.

(Preis 3 Fr. 50.)

Automobilgesetz. (Fortsetzung.)

Militärstrafgesetzbuch (Fortsetzung.)

Bundesgesetz über Jagd und Vogelschutz. (Schlussabstimmung.)

Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer. Bundesrechtliche Regelung.

Vermögen fremder Staaten. Arrest und Zwangsvollstreckungsmassnahmen (Differenzen.)

Erneuerung des Privilegs der Nationalbank.

Geschäftsbericht des Bundesrates für 1924, (Allgemeine Verwaltung und Bundeskanzlei Politisches Departement, Departement des Innern, Justiz- und Polizeidepartement, Militärdepartement.)

Alters-, Hinterbliebenen- und Invaliditätsversicherung, (Schlussabstimmung,) Zollgesetz. Revision. (Differenzen.)

Frauen- und Kinderhandel und unzüchtige Veröffentlichungen. Bekämpfung.

Mädchenhandel. Internationales Übereinkommen, Unzüchtige Veröffentlichungen. Internationales Übereinkommen.

Ständerat.

(Preis 2 Fr.)

Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Bundesgesetz. (Fortsetzung.)

Bundesgesetz über Jagd und Vogelschutz. (Schlussabstimmung.)

Alters-, Hinterbliebenen- und Invalidenversicherung. (Differenzen, Schlussabstimmung.)

Zollgesetz Revision. (Differenzen.)

713 Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer. Bundesrechtliche Regelung.

(Differenzen.)

Getreideversorgung des Landes. Sicherung.

Erneuerung des Privilegs der Nationalbank.

Frauen- und Kinderhandel und unzüchtige Veröffentlichungen. Bekämpfung.

(Differenzen.)

Mädchenhandel. Internationales Übereinkommen. (Differenzen.)

Unzüchtige Veröffentlichungen. Internationales Übereinkommen.(Differenzen.)

Sekretariat der Bundesversammlung.

Einnahmen der Zollverwaltung in den Jahren 1924 und 1925.

1924

1fr.

Januar Februar März .

April

. .

14,167,432. 20 14,946,556. 70 16,446,549. 27 16 097 319. 90

Mai

Juni ; Juli August September . . . .

Oktober .

November . . . .

Dezember . . . .

16,000,692. -- 14,972,102. 29 14,726,846. 58 18,424,481. 38 15,682,226. 90 18,829 615. 22 16,452,551. 36 33,367,010. 18

1985 ·

1 1925

Fr.

Mehreinnahme

Mindereinnahme

Fr.

Fr.

15,608,609. 75 1,441,177. 55 127,042. 08 15,073,598. 78 16,553,610. 24 107,060. 97 16,037,261. 34 15,832,839. 17 15,342,354. 08 370,251. 79

Total 205,113,383. 98 Ende Juni 92,630,652. 36 94,448,273. 36 1,817,621. -- Ohne 'Tabakzölle

60,058. 56 167,852. 83

--

Einfuhr von Pflanzen.

Die Zollämter Bern, Luzern und St. Gallen werden im Sinne von Art. 61 der Vollziehungsverordnung vom 10. Juli 1894 zum Bundesgesetz betreffend die Förderung der Landwirtschaft durch den Bund auf !.. August 1925 für die Einfuhr von Pflanzen geöffnet.

Die Grenzzollämter dürfen aber nur solche Pflanzensendungen nach einem Zollamt im Innern transitieren lassen, die von den vorgeschriebenen Reblausattesten begleitet sind. Alle übrigen Sendungen sind an der Grenze zurückzuhalten, bis diese Atteste oder eine besondere Einfuhrbewilligung der Abteilung für Landwirtschaft beigebracht werden.

B e r n , den 8. Juli 1925.

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement.

714

Bruttoertrag der eidgenössischen Stempelabgaben, Im Monat Juni

Abgabe auf

1925 Fr.

1 . Obligationen . . . .

2 Aktien 3. Genossenschaftlichen Stammanteilen . . .

4. Ausland. Wertpapieren Wertpapierumsatz : 5 . inländischer . . . .

6. ausländischer . . . .

7. Wechseln und wechselähnlichen Papieren .

8, Prämienquittungen .

9. Frachturkunden . . .

251,567. 40 650,273. 05

10. Coupons v. Obligationen .11. Coupons von Aktien .

12. Coupons von genossenschaftl. Stammanteilen .

13, Coupons Ton ausländischen Wertpapieren . .

409,586. 50 739,647. 32

1 . Januar -- 30. Juni

1924

19Z5

1924

Fr.

Fr.

Fr.

296,052. 70 2,075,895. 45 1,935,642. 98 945,589. 10 2,798,790. 55 3,018,361. 85

13,590. 55 845. 50

13,659. 25 158,391. 90

152,906. 50 111,289. 40

180,736. 35 244,755. 20

30,868. 05 40,979. 95

16,439. 65 61,857. 45

162,695. 86 329,509. 25

140,835. 65 407,183. 85

200,178. 30 609,312. 40 184,705. 25

194,853. 90 1,371,962. 25 1,244,318: 35 579,252. 75 2,044,012. 21 2,029,607. 73 191,299. 90 1,338,556. 33 1,284,973. 50 Total 1--9 1,982,320. 45 2,457,396. 60 10,385,617. 79 10,486,415. 46

6,684. 10

442,099. 02 5,025,054.16 4,779,568. 85 338,577. 16 5,824,397. 60 4,700,665. 44 22,400. 07

358,277. 74

279,179. 27

858,786. 80 10,193. 05 1,147,907.05 249,367. 35 Total 10--13 2,014,704. 72 813,269. 30 13,355,636; 55 10,008,780. 91 1,140. 25

1,112. 75

5,248. 50

4,452. 30

Total 1--14 3,998,165. 42 3,271,778. 65 22,746,502. 84 20,499,648. 67

Zahl der überseeischen Auswanderer aus der Schweiz.

Monat Januar bis Ende Mai Juni

.

Januar bis Ende Juni .

.

.

1925 1760 257

1924 1343 315

Zu- oder Abnahme + 417 -- 58

.

2017

1658

+ 359

B e r n , den 9. Juli 1925.

(B.-B. 1925, II, 640.)

Eidg. Auswanderungsamt.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1925

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

28

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

15.07.1925

Date Data Seite

711-714

Page Pagina Ref. No

10 029 445

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.