759

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen sowie Anzeigen.

Ausschreibung von Grabarbeiten.

Die Grab- und Mauerarbeiten für die Erstellung der Fernkabelanlage ZürichBülach werden zur Vergebung ausgeschrieben.

Baulos 1. Oerlikon-Hofstetten bei Oberglatt.

  1. Bohranlage: Grabenlänge,.

Aushub für Leitungsgraben . . .

Aushub für Schächte Schachtbeton Armierter Beton Zementverputz Rohrlegung: ,,Vianini" 250 mm b. Zoreskanal Nr. 8: Grabenlänge Aushub für Spieissschächte Zementsteinmauerwerk Kanalverlegu c. Zoreskanal Nr. 4: Grabenlänge Aushub für Spleissgruben Kanalverlegung 4, Pupinschächte : Aushub Betonmauerwerk P. 200

ca.

,, ,, ,, ,, » ,,

485 m 2 650 m 3 100 m 35 m' 10 ms 180 m2 470 m

ca. 1990 m ,, 25 m3 ,, 5 m3 ,, 1990 m ca. 8800 m 3 ,, 120 m ,, 8800 m ca.

,,

45 m33 15 m

Baulos 2. Hofstetten bei Oberglatt-Kreuzstrasse bei Glattfelden.

  1. Zoreskanal Nr. 8: Grabenlänge ca. 1700 m3 Aushub für Spleissachächte .

,, 17 m3 Zementsteinmauerwerk ,, 5m Kanalverlegung ,, 1700 m b. Zoreskanal Nr. 4; Grabenlange ca. 9500 m s Aushub für Spieissgruben ,, 120 m Kanalverlegung ,, 9500 m c. Pupinschäehte : Aushub ca.

40 m33 Betonmauerwerk P. 200 ,, 15 m Die nähern Angaben sowie die Bedingungen liegen bei der Kreistelegraphendirektion IV in Zürich auf.

Verschlossene und mit der Überschrift ,,Fernkabelanlage Zürich--Bülach" versehen Offerten sind bis zum 16. Januar 1926 einzureichen an die Kreistelegraphendirekti IV in Zürich.

760

Stellenausschreibungen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle Militär.

département,

Vakante Stelle

Erfordernisse

Kasernenverwalter in Thun

Erfahrung im Kasernenwesen, Kenntnis zweier Landessprachen

Oberkriegskommissariat

Besoldung

Anmeldungstermin

3700 4. Januar bis 4800 1926 dazu die gesetzlichen Teuerungzulagen (2..)

Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Zolldepartement Revisor II. Klasse Kenntnis des Zolldienstes ; Beherrschung der deutschen bei der eidg.

(Zollverwaltung), Oberzolldirektion Ob erzolldirektio und französischen Sprache In Bern in Wort und Schrift Die Stelle ist provisorisch besetzt.

3700

bis

2. Januar 1926

4800

(2.0

Schweizerische Bundesbahnen.

Aufnahme von Lehrlingen für den Stationsdienst.

Im Frühjahr 1926 wird eine Anzahl Stationslehrlinge eingestellt.

Erfordernisse: Schweizerbürgerrecht, Alter auf den 30. April 1926 = 17--25 Jahrer vollständige Gesundheit, insbesondere normales Hör- und Sehvermögen und normaler Farbensinn. Gute Schulbildung, Kenntnis mindestens zweier Landessprachen.

Die Bewerber haben, eine Prüfung abzulegen und sich vor der allfälligen Aufnahme in den Eisenbahndienst einer Untersuchung durch einen Vertrauensarzt der Bahnverwaltung zu unterziehen.

Anmeldungen. Die selbstgeschriebene Anmeldung hat eine kurze Lebensbeschreibung zu enthalten. Sie ist unter Beifügung des Geburts- oder Heimatscheines, eines Sittenzeugnisses, sowie der übrigen Zeugnisse, die ein lückenloses Bild über den bisherigen Bildungsgang und die bisherige Tätigkeit geben sollen, bis 15. Januar 1926 an eine der Kreisdirektionen in Lausanne, Luzern oder Zürich zu richten, bei denen auch jede weitere Auskunft erhältlich,ist.

B e r n , Dezember 1925.

Generaldirektion der schweizerischen Bundesbahnen.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1925

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

52

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

30.12.1925

Date Data Seite

759-760

Page Pagina Ref. No

10 029 603

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.