381 Wahlen.

(Vom 20. November 1925.)

Zolldepartement.

Zollverwaltung.

II. Inspektor der III. Abteilung der eidgenössischen Oberzolldirektion: Berner, Alex., von Schafisheim und Basel, gegenwärtig Vorstand des Hauptzollamtes Basel Bad. Bahn-Eilgut.

Kontrollgehilfe beim Hauptzollamt Basel Bad. Bahn-Frachtgut : Straumann, Eduard, von Bretzwil (Baselland}, zurzeit Gehilfe I. Klasse daselbst.

Einnehmer beim Nebenzollamt Meyrin : Rosselet, Albert, von Les Bayards (Neuchâtel), zurzeit Aufseher beim Nebenzollamt Anières-route.

von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

BekanntmachunST gen

Einnahmen der Zollverwaltung in den Jahren 1924 und 1925.

1925 1924

1925

Mehreinnahme Fr.

14,167 432 20 Februar , . , .

März April Mai. . . . . .

Juni Juli . . . .

September Oktober November Dezember

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

14 946 556 70

16,446,549. 27 16,097,319. 90 16,000,692. -- 14,972,102. 29 14726846 58 13,424481 38 15,682,226. 90 18,829 615 22 16,452,551. 86 33,367,010. 18

Fr.

Fr.

15,608,609. 75 1,441 177 55 15,073,598. 78 127,042 08 16,553,610. 24 107,060. 97 16,037,261. 34 15,832,839. 17 15,342,354. 08 370,251. 79 15,324,232 09 597 385 51 13 869 519 44 445038 06 15,833,959. 04 161,732. 14 19 769 574. 56 939959 34

Total 206,113,383. 98 Ende Oktober 156,293,822. 44 159,245,558. 49 3,951,736.05 Ohne Tabakzölle.

Mindereinnahme Fr.

60,058. 56 167,852. 83

--

--

382

Amtliches Stenographisches Bulletin der Bundesversammlung.

Abonnementseinladung.

Der Bezugspreis für das amtliche stenographische Bulletin beträgt, die Postgebühr eingerechnet, in der Schweiz 12 Franken im Jahr. Im übrigen Postvereinsgebiet ist der Bezugspreis samt Postgebühr 16 Franken.

Das stenographische Bulletin enthält die Verhandlungsberichte über Bundesgesetze und allgemein verbindliche Bundesbeschlüsse sowie über andere Geschäfte, sofern einer der Rate die stenographische Aufnahme oder Drucklegung beschliesst.

Das stenographische Bulletin wird jeweilen kurz nach Sessionsschluss in Heften mit Umschlag, Inhaltsverzeichnis und Rednerliste geliefert.

Dem Dezemberheft wird überdies das Jahresinhaltsverzeichnis sowie die Jahresrednerliste beigegeben, Abonnementsbestellungen sind ausschließlich der Expedition "Buchdruckerei Pochon-Jent & Bühler" in Bern einzureichen. Einzelne Sessionshefte sowie frühere Jahrgänge des stenographischen Bulletins können dagegen beim unterzeichneten Sekretariat bezogen werden.

Inhalt der September/Oktoberhefte.

Nationalrat.

(Preia : 2 Fr. 50.)

Geschäftsbericht des Bundesrates, des Bundesgerichts und des Eidg. Versicherungsgerichts für 1924. (Fortsetzung.)

Interpellation Pitton. Einfuhr verseuchten Vieha.

Interpellation Schneider. Vergebung von Arbeiten der S. B. B. an private Unterakkordanten, Postulat Micheli. Post- und Telephontaxen.

Postulat Balmer. Hebung der sozialen Lage.

Interpellation Grospierre. Preisunterbietung in der Uhrenindustrie.

Interpellation Held. Einfuhrbeschränkungen für Pferde.

Interpellation Huggler. Massnahmen gegen Teuerung.

Motion Abt. (f Müller.) Revisionsvorlage über die Militärversicherung und das Versicherungsgericht.

Getreide Versorgung des Landes. Sicherung.

Frauen- und Kinderhandel und unzüchtige Veröffentlichung. Bekämpfung.

(Redaktionelle Bereinigung.)

Zollgesetz:. Revision, (Redaktionelle Bereinigung.)

383

Ständerat, (Preis: l Fr.)

Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr. Bundesgesetz. (Differenzen.)

Frauen- und Kinderhandel und unzüchtige Veröffentlichungen. Bekämpfung, (Redaktionelle Bereinigung.)

Zollgesetz. Revision. (Redaktionelle Bereinigung.)

Massnahmen gegen die Überfremdung. (Differenzen.)

Motion Scherer. (Aufhebung anfechtbarer Beschlüsse und Erlasse.)

Sekretariat der Bundesversammlung.

Freiplatz im Lehrerheim Melchenbühl der Berset-Müller-Stiftung.

Im schweizerischen Lehrerheim im Melchenbühl bei Muri (Bern) ist wieder ein Freiplatz zu besetzen.

Zur Aufnahme sind berechtigt Lehrer und Lehrerinnen, die das 55. Altersjahr zurückgelegt haben und sich über eine Lehrtätigkeit von mindestens 20 Jahren ausweisen können, sowie Lehrerswitwen.

Anmeldungen, begleitet vom Heimatschein, Geburtsschein, Leumundszeugnis nebst Angaben über die Familienverhältnisse des Bewerbers sowie von Referenzen nimmt bis zum 1. Dezember 1925 entgegen : der Präsident der Aufsichtskommission, Herr F. Raaflaub, Gemeinderat und.

Schuldirektor der Stadt Bern.

B e r n , den 13. November 1925.

(2..)

Eidg. Departement des Innern.

Verschollenheitsruf.

Das Bezirksgericht St. Gallen, 2. Abteilung, hat mit Beschluss vom 29. Oktober 1925 die Einleitung des Verschollenheitsverfahrens angeordnet über Johann Baptist Eigenmann, von Waldkirch, geboren 21. Februar 1871, Sohn des Job. Bapt. Eigenmann und der Marie Philomena geb. Frick.

Der Genannte und alle, die über dessen Verbleib Auskunft geben können, werden hiermit aufgefordert, sich innert Jahresfrist seit der am 4. November 1925 erfolgten erstmaligen Auskündung beim Bezirksgerichtspräsidium St. Gallen zu melden, ansonst die Verschollenerklärung ausgesprochen wird.

St. G a l l e n , den 31. Oktober 1825.

.

(3..).

Bezirksgerichtskanzlei St. Gallen.

384

Bekanntmachung.

Soeben erschienen : Der II. Band, Sektion Chemie, des Werkes

Die Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft des eidg. Volkswirtschaftsdepartementes.

Vom I. Band sind noch Exemplare vorrätig.

Verkaufspreis I. Band Fr. 15.--

II.

,,

,,

25-

Bestellungen nimmt entgegen: Sekretariat des eidg. Volkswirtschaftsdepartementes.

B e r n , den 2. November 1925.

# S T #

(3...)

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Stellenausschreibungen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

MilitärMehrere Subalterndepartement, offiziere im Instruktionskorps der Aliteilung für Infanterie Infanterie

Militär-

département, Generalstabsabteilung

Hilfsinstruktor für den Motorwagendienst

Erfordernisse

Besoldung

Probedienst als Instruktionsaspirant

3700 bis 4800 nebst Teuerungszulagen

Gelernter Automobil2200 mechaniker. Gründliche bis technische Kenntnisse der 3800 Motorfahrzeuge und mehr- nebst den jährige praktische Betäti- gesetzlichen gung im Automobilfach. TeuerungsBefähigung zur Instruktion zulagen im Reparaturwesen und Wagenunterhalt. Höherer Unteroffizier der Armee.

Deutsch und Französisch

Anmeldungstermin

30. Nov.

1925

(2..)

5. Dez.

1925

(2..)

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1925

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

47

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

25.11.1925

Date Data Seite

381-384

Page Pagina Ref. No

10 029 553

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.