# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Tarifgenehmigung in der Privatversicherung (Art. 46 Abs. 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 23. Juni 1978, SR 961.01) Das Bundesamt für Privatversicherungswesen hat die nachstehende Tarifgenehmigung, welche laufende Versicherungsverträge berührt, ausgesprochen: Verfügung vom 14. August 1995 Tarifvorlage der «Neuenburger» Schweizerische Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft, Neuenburg, in der Krankenversicherung.

Rechtsmittelbelehrung Diese Mitteilung gilt für die Versicherten als Eröffnung der Verfügung. Versicherte, die nach Artikel 48 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt sind, können Tarifgenehmigungen durch Beschwerde an die Eidgenössische Rekurskommission für die Aufsicht über die Privatversicherung, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit dieser Veröffentlichung einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Während dieser Zeit kann die Tarifverfügung auf dem Bundesamt für Privatversicherungswesen, Gutenbergstrasse 50, 3003 Bern, eingesehen werden.

5. September 1995

1320

Bundesamt für Privatversicherungswesen

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) -

  1. Aubry AG, 2540 Grenchen Kunststoffdreherei / Werkzeugbau bis 2 M, bis 2 F 4. September 1995 bis 7. September 1996

-

Ferochrom AG, 3661 Uetendorf Metallveredlung bis 16 M 11. September 1995 bis 12 September 1998 (Erneuerung) Mövenpick Produktions AG, 5413 Birmenstorf Rauchabteilung bis 22 M, bis 32 F 30. Oktober 1995 bis auf weiteres (Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) - Vinora AG, 8645 Jona Folienkonfektion bis 112 M oder bis 112 F 14. August 1995 bis auf weiteres (Aenderung) -

Gerodur AG, 8717 Benken verschiedene Betriebsteile 20 M 14. August 1995 bis auf weiteres (Aenderung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

ZSD Zürichsee Druckereien AG, 8712 Stäfa Bogenoffsetdruckerei bis 18 M 9. Oktober 1995 bis 10. Oktober 1998 (Erneuerung)

-

Unisto AG, 9326 Hörn verschiedene Betriebsteile bis 5 M 29. Oktober 1995 bis 31. Oktober 1998 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Stehlin & Hostag AG, 8853 Lachen Druckfarbenfabrikation bis 10 M 12. November 1995 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Pelikan Produktions AG, 8132 Egg Kunststoffspritzgiesserei bis 2 M 13. November 1995 bis 15. November 1998 (Erneuerung)

I32l

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) - Byland & Cie. AG, 5604 Hendschiken Papierabteilung 3 M, 6 F 11. September 1995 bis 12. September 1998 (Erneuerung) - Feller AG, 8810 Morgen 1 Fertigung und Montagen bis 20 M, bis 28 F 3. Juli 1995 bis 4. Juli 1998 (Aenderung und Erneuerung)

1322

-

Feller AG, 8810 Horgen 1 Automatenmontage 2 M 2. Juli 1995 bis 6. Juli 1998

Zweischichtige

Tagesarbeit

Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. 1 ArG) -

NMS Möbel AG Henau, 9247 Henau Spedition bis 8 M 11. September 1995 bis 12. September 1998 (Erneuerung)

-

Franz Dreier AG, 4245 Kleinlützel Abt. 1 Zivilschutzartikel 2 M 4. September 1995 bis 5. September 1998 (Erneuerung) PPC Electronic, 6330 Cham Innenlagenfertigung 12 M, 12 F 10. Juli 1995 bis 11. Juli 1998 (Erneuerung)

-

Dr. Dünner AG, 9533 Kirchberg verschiedene Betriebsteile 18 M, 18 F 21. September 1995 bis 22. September 1998 (Erneuerung)

-

Bachmann forming AG, 6280 Hochdorf TiefZiehabteilung bis 6 M, bis 24 F 10. September 1995 bis 12. September 1998 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

PPC Electronic AG, 6330 Cham Innenlagenfertigung 7 M 10. Juli 1995 bis 11. Juli 1998 (Erneuerung)

-

Dr. Dünner AG, 9533 Kirchberg Weichgelatinekapsel-Herstellung 10 M 22. September 1995 bis 23. September 1998 (Erneuerung)

-

Feller AG, 8810 Horgen 1 Automatenmontage bis 3 M 3. Juli 1995 bis 4. Juli 1998 (Aenderung und Erneuerung)

Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

1323

-

Der Bund Verlag AG, 3001 Bern Zeitungsspedition bis 20 M 27. August 1995 bis 29. August 1998 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) -

Feller AG, 8810 Morgen 1 Automatenmontage 2 M 2. Juli 1995 bis 6. Juli 1996

-

Feller AG, 8810 Borgen 1 Automatenmontage bis 3 M 3. Juli 1995 bis 4. Juli 1998 (Aenderung und Erneuerung)

-

Fredag AG, 6037 Root Produktion, Verpackung und Spedition bis 20 M, bis 5 F (nur an Feiertagen) 4. September 1995 bis 7. September 1996

Ununterbrochener Betrieb Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 25 Abs. 1 ArG) -

Sika Norm AG, 3186 Düdingen verschiedene Betriebsteile bis 17 M 26. Juni 1995 bis auf weiteres (Aenderung)

-

H. Weidmann AG, 8640 Rapperswil Pressspanfabrikation 24 M 11. September 1995 bis 13. September 1998 (Erneuerung)

-

Bachmann forming AG, 6280 Hochdorf Tiefziehabteilung bis 30 M 10. September 1995 bis 12. September 1998 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann nach Massgabe von Artikel 55 ArG und Artikel 44 ff VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation bei der Rekurskommission des Eidgenössischen Volkswirtschaf tsdepartementes, 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat de Begehren, deren Begründung mit Angabe der 1324

Beweismittel und die Unterschrift des Beschwedeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

5. September 1995

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

1325

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes Gemeinde Wiliberg AG, Düngeranlage Bergstrasse 7, Projekt-Nr. AG2933 Gemeinde Gonten AI, Gebäuderationalisierung Rüti, Projekt-Nr. AI841 Gemeinde Bühler AR, Hofzufahrt Oberrüti, Projekt-Nr. AR 1385 Gemeinde Duvin GR, Ausbau der Wasserversorgung, Projekt-Nr. GR3940 Gemeinde Mathon GR, Ausbau der Wasserversorgung, Projekt-Nr. GR3952 Gemeinde Scheid GR, Sanierung der Wasserversorgung, Projekt-Nr. GR4029 Gemeinde Kerns OW, Stallsanierung Hofstatt, Projekt-Nr. OW1170 Gemeinde Hallau SH, Hofdüngeranlage Litihof, Projekt-Nr. SH572 Gemeinde Amlikon-Bissegg TG, Landumlegung Amlikon, Projekt-Nr. TG 1491 Gemeinde Spiringen UR, Gebäuderationalisierung Ratismatt, Projekt-Nr. UR1363 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsverordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.J), Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.02J), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 45J) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vorn 4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt bei der Rekurskommission EVD, 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat

1326

die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

5. September 1995

Eidgenössisches Meliorationsamt

1327

Ziisichcrungen von Bundesbeiträgen an Gewässerkorrektionen Verfügungen des Bundesamtes für Wasserwirtschaft - Kanton Bern, Gemeinde Oberwil. Verbauung des Fischbaches, Verfügung Nr. 1610 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügung kann nach Massgabe von Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über Verwaltungsverfahren (SR 172.0211. Artikel 12 des Bundesgesetzes über den Naturund Heimatschutz ( SR 451) und Artikel 14 des Bundesgesetzes über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beiweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Wasserwirtschaft, Effingerstrasse 77, 3001 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 54 80) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

5. September 1995

1328

Bundesamt für Wasserwirtschaft

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1995

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

35

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.09.1995

Date Data Seite

1320-1328

Page Pagina Ref. No

10 053 582

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.