1062 Vom Bundesrathe sind gewählt worden: (am 4. Juli als Postkommis in St. Gallen : ' ,, Posthalter in Schiers : " ·v ·

Telegraphist in> Schiers : "

" Limpach:

# S T #

1873)

Hr. Johannes S e e g e r , von Ermatingen (Thurgau), Buchhalter in St. Gallen; ,, David Gillardon, von Fanas, in Schiers (Graubünden); ,, David G i l l a r d o n , von Fanas, in Schiers; ,, Nikiaus K u m m e r , von Limpach (Bern), Posthalter.

Inserate Bekanntmachung.

Wir müssen daher die kantonalen Orts- und Polizeibehörden, welche in der obigen Person eine ihrer Angehörigen erkennen sollten, höflich bitten, uns davon beförderlich in Kenntniß zu sezen, damit wir ihnen das erwähnte Schriftstük zugehen lassen können.

B e r n , den 11. Juli 1873.

Die Schweiz. Bundeskanzlei.

1063

Ausschreibung von Lieferungen.

Von der eidgenössischen Militärverwaltung werden hiemit die Lieferungen von Brod, Fleisch, Heu und Stroh für den Bedarf des vom 25. Augustpis 10. September 1873 in Freiburg und Umgegend stattfindenden Truppenzusammenzuges der IV. Armeedivision zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Der Effektivbestand der Stäbe und Truppen wird im Ganzen zirka 7590 Mann und 830 Pferde betragen, für welche als gewöhnliche Verpflegung ungefähr ,,76,000 Kationen Brod, 76,000 ,, Fleisch, 10,000 Rationen Heu und 1,100 Zentner Stroh erforderlich sind.

Die Distributionen von Lebensrnitteln und Fourrage haben nach den besondern Anordnungen des Divisionskommissärs auf den Fläzen Frciburg, Belfaux, Avenches, Murten, Oberried (Ried) und Jeuß stattzufinden.

Die Ration Brod beträgt l'/2^ Schweizergewicht von einzügig gemahlenem Waizen oder Kernenmehl und soll in Laiben von zwei Rationen oder 3 U gut gebaken sein.

Die Ration Fleisch beträgt 3 / 4 U Schweizergewicht und soll gutes Ochsenfleisch sein.

Das H e u soll von guter Qualität vorn Jahr 1872 sein und ist in Bündeln, und zwar 5800 Rationen à 12 U Schweizergewicht und 4200 ,, è 10 S ,, kreuzweise gebunden zu liefern.

Das S t r o h für Bivouaks muß Korn- oder Roggenstroh, troken, sauber, lang und weiß sein, und ist in Bündeln von 20K Schweizergewicht zu liefern.

Die Lieferungsbedingungen können bei den Tit. Kantonskriegskommissariaten in Freiburg una Lausanne .oder beim eidg. Oberkriegskommissariat in Bern eingesehen werden, woselbst auch jede weitere Auskunft fertheilt wird.

Angebote für die eine oder andere dieser Lieferungen sind versiegelt mit d e r Aufschrift ,, E i n g a b e f ü r L i e f e r u n g v o n . . . . f ü r d e n e i dg en. T r u p p e n z u s a m m e n z u g von 1873 "bis spätesten» den 26. Juli 1873 franko an das eidg. Oberkriegskommissariat in Bern einzusenden.

Bern, den 1. Juli 1873.

Das eidg1. Oberkriegskommissariat.

1064

Ausschreibung für Weinlieferung.

Von der eidg. Militärverwaltung wird hiemit die Lieferung von circa 133 Saum rothen Wein für den Bedarf des Truppenzusammenznges der IV. Armeedivision, der in Freiburg und Umgegend vom 25. August bis 10.

September 1873 stattfinden soll, zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Distributionspläze sind Freiburg, Belfaux, Avench.es, Murten, Oberried (Kied) und Jeuß.

Die Lieferungsbedingungen können bei den Tit. Kantonskriegskommissariaten in Freiburg und Lausanne oder beim eidg. Oberkriegskomtnissariat in Bern eingesehen werden, woselbst auch jede weitere Auskunft ertheilt wird.

Die Angebote sind versiegelt mit der Aufschrift ,, E i n g a b e f ü r Liefern n g von Wein für den eidg. T r u p p e n z u s a m m e n z u g von 1873" begleitet mit Mustern und der Angabe, ob sie inländisches oder ausländisches Produkt sind, bis spätestens den 26. Juli 1873 franko an das eidg. Oberkriegskommissariat in Bern einzusenden.

B e r n , den 1. Juli 1873.

Das eidg:. Oberkriegskommissariat^

Im Gendarmeriekorps in Nenenburg sind mehrere vakante Stellen sofort wieder zu besezen. Täglicher Sold Fr. 3. 25, ein Anzug jährlich, Domizilveränderung wird extra vergütet, Wohnung und Kost in der Kaserne.

Hierum kann sich jeder Schweizerbürger im Alter von 25 bis 35 Jahren, der der französischen und deutschen Sprache mächtig, gute Moralitäts- und Gesundheitszeugnisse besitzt und 5' 6" oder 1,70 Meter hoch ist, bewerben.

Sich zu wenden an den Gendarmerie-Kommandanten in Neuenburg.

[H 734 N]

1005

Ausschreibung von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihre Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und ausser dem Wohnorte auch den Heimatort deutlich angeben.)

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesezt. Nähere Auskunft öttheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtstelle.

  1. B r i e f t r ä g e r in Genf. Anmeldung bis zum 25. Juli 1873 bei der Kreispostdirektion Genf.
  2. P o s t a b l a g e h a l t e r und B r i e f t r ä g e r in W a r t a u (St. Gallen).

Anmeldung bis zum 25. Juli 1873 bei der Kreispostdirektion St. Gallen.

3) P o s t h a l t e r und B r i e f t r ä g e r in St. U r s a n n e (Bern). Anmeldung bis zum 25. Juli 1873 bei der Kreispostdirektion Neuenburg.

4) T e l e g r a p h i s t in M a t t w e i l (Thurgau). Jahresbesoldung Fr. 120, nebst Depescheuprovision. Anmeldung bis zum 21. Juli 1873 bei der Telegrapheninspektion in St.1 Gallen.

5) T e l e g r a p h i s t in U l r i c h e n (Wallis). Jahresbesoldnng Fr. 120, nebst Depeschenprovision. Anmeldung, bis zum 28. Juli 1873 bei der Telegrapheninspektion. in Lausanne.

  1. Einnehmer bei der Nebenzollstätte M a d o n n a di P o n t e bei Brissago (Tessin). Jahresbesoldung Fr. 400 nebst 4 °/,, Provision auf den Boheiunahmen. Anmeldung bis zum 31. Juli 1873 bei der Zolldirektion, in Lugano.
  2. Einnehmer der Nebenzollstätte Scareglia (Tessin). Jahresbesolduug Fr. 250 und 8"/,, Provision auf den Roheinnahmen. Anmeldung bis zum 31. Juli 1873 bei der Zolldirektiou in Lugano.
  3. P o s t b ü r e a u d i e n e r in Genf. Anmeldung bis zum 18. Juli 1873 bei der Kreispostdirektion Geuf.
  4. P o s t k o m m i s in Murten.l * 5) P o s t b ü r e a n d i e n e r i,, l Anmeldung bis zum 18. Juli 1873 bei Lausanne.

der Krlispostdirektion Lausanne.

6) P o s t h a l t e r in Le P o n t (Waadt).

7) P o s t h a l t e r in Degers- ' h e i m (St. Gallen).

Anmeldung bis zum 18. Juli 1873 bei 8) B r i e f t r ä g e r in Bruggen der Kreispostdirektion St. Gallen.

(St. Gallen). .

Jahresbesoldung n ach Maßgabe des Bundesgesezes vom 29. Januar 1863. Anmeldung bis zum 15. Juli 1873 bei den betreffenden Telegraphen-Inspektionen.

Î066 8) 3 T e l e g r a p h i s t e n in L u z e r n .

9) 2 ,, » Basel.

10) 2 ,, ,, Bern.

11) 2 ,, " Chaux-de-Fonds.

12) 2 ,, » Chu r.

13) 2 ,, ,, Genf.

14) 2 ,, ,, St;. Gallen.

15) l t e l e g r a p h i s t ,, Biel.

16) l ' n .» Brieg.

17) l ,, ,, Lausanne.

18) l ,, ,, Lugano.

19) l ,, ,, Ölten.

20) l ,, ,, Rapperschweil.

21) l ,, ,, Korschach.

22) l ,, ,, Samaden.

23) l ,, ,, Thun.

24) l ,, ,, Vi vis.

25) T e l e g r . a p h i s t in Z ü r i c h . Jahres besoldung nach Maßgabe des Bundesgesezes vom 29. Januar 1863. Anmeldung bis zum 22. Juli 1873 bei der Telegraphen-Inspektion in Zürich.

26) T e l e g r a p h i s t in P o n t (Waadt). Jahresbesoldung Fr. 240, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 22. Juli 1873 bei der Telegraphen-Inspektion in Lausanne.

27) Z w e i t e r G e h ü l f e auf dem Materialbüreau der Telegraphendirektion Bern. Jahresbesoldung nach Maßgabe des Bundesgesezes vom 29. Januar 1863. Anmeldung bis zum 29. Juli 1873 bei der Telegraphen : direktion in Bern.

28) T e l e g r a p h i s t in G r ä n i c h e n (Aargau). Jahresbesoldung Fr. 120, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 15. Juli 1873 bei der Telegraphen-Inspektion in Ölten.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1873

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

32

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.07.1873

Date Data Seite

1062-1066

Page Pagina Ref. No

10 007 738

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.