1 9

4

N o

8

# S T #

1

Bundesblatt 9l. Jährgang.

# S T #

Bern, den 10. Mai 1939.

Band I.

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 28. April 1939.)

Die schweizerische Delegation an die 25. Tagung der Internationalen Arbeitskonferenz wir wie folgt bestellt: a. Eegierungsdelegation. Delegierte : die Herren alt Bündesrat Schulthess, Chef der Delegation; Dr. Georg Willi, Direktor des Bundesamtes für Industrie, Gewerbe und Arbeit; technische Batgeber: Herr Fürsprecher Max Kaufmann, Adjunkt; Frl. Dr. Dora Schmidt, Adjunktin; die Herren Albert Jobin, Sektionschef, und Arnold Schwander, Adjunkt, alle beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit.

b. Arbeitgeberdelegation. Delegierter: Herr Charles Tzaut, Ingenieur, Vizepräsident des Zentralverbandes schweizerischer Arbeitgeberorganisationen, in Genf ; technische Eatgeber : die Herren Dr. Arthur Steinmann, Vizepräsident des schweizerischen Arbeitgeberverbandes der Textilindustrie, in Zürich; Charles Kuntschen, Sekretär des Zentralverbandes schweizerischer Arbeitgeberorganisationen, in Zürich ; Dr. Robert Jaccard, Sekretär des schweizerischen Gewerbeverbandes, in Bern; Dr. A. Eaaflaub, Direktor des Treuhandverbandes des Autotransportgewerbes, in Bern.

c. Arbeitnehmerdelegation. Delegierter: Herr Charles Schüren, Sekretär des schweizerischen Gewerkschaftsbundes, in Bern; technische Batgeber: die Herren Emile Giroud, Sekretär des schweizerischen Metall- und Uhrenarbeiter Verbandes, in Bern; Otto Graf, Direktor der Gewerbeschule, in Zürich; Bernhard Marty, Sekretär des schweizerischen Werkmeisterverbandes, in Zürich ; Bobert Kubier, Sekretär des Verbandes der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter, in Genf; J. Stadier, Sekretär des schweizerischen christlichen Textilarbeiterverbandes, in Zug.

(Vom 29. April 1939.)

Es werden folgenden Kantonen Bundesbeiträge bewilligt: 1. Bern: für Verbauung und Aufforstung in der Gemeinde Kandersteg; Bundesblatt. 91. Jahrg. Bd. 1.

62

842 2. Nidwaiden: für Entwässerung und Aufforstung in der Gemeinde Wolfenschiessen.

Laut einer Mitteilung der schweizerischen Gesandtschaft in Berlin hat die deutsche Eegierung dem am 24. Januar 1939 zum schweizerischen Konsul in Frankfurt a. M. ernannten Herrn Hans Dasen das Exequatur erteilt.

(Vom I.Mai 1989.)

Herr Rodolfo Freyre hat am 25. April 1989 dem Bundesrat sein Beglaubigungsschreiben als ausserordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister von Argentinien bei der Schweizerischen Eidgenossenschaft überreicht.

Dem an Stelle des Herrn C. A. Goodwin zum Berufsgeneralkonsul von Grossbritannien in Zürich, mit Amtsbefugnis über die Kantone Zürich, Bern, Luzern, Uri, Schwyz, Ob- und Nidwaiden, Glarus, Zug, Schaffhausen, Appenzell A.-Eh. und I.-Eh., St. Gallen, Graubünden, Thurgau und Tessin ernannten Herrn John Elliot Bell wird das Exequatur erteilt.

(Vom 2. Mai 1939.)

Es werden folgenden Kantonen Bundesbeiträge bewilligt: 1. Zug: für die Erstellung eines Waldweges in der Gemeinde Walchwil; 2. Tessin: a. für die Erstellung eines Waldweges in der Gemeinde Lavertezzo; b. für die Wasserversorgung in den Gemeinden Sigirino, Pianezza, Chiggiogna und Gandria; c. für die Erstellung einer Stallbaute in der Gemeinde Quinto; 8. Wallis: a. für Meliorationen, Wasserversorgungen, Hütten- und Stallbauten usw.

auf den Alpweiden Hérémence, Saas-Fee, Isérables, Unterbäch und Eied/Brig ; fe. für die Entwässerung der Lischenmatten, Gemeinde Fiesch; c. für die Eebbergbewässerung in der Gemeinde Vétroz.

1289

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1939

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

19

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

10.05.1939

Date Data Seite

841-842

Page Pagina Ref. No

10 033 957

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.