652

ST

Inserate»

Ausschreibung von Bauarbeiten.

lieber verschiedene Umbauarbeiten im eidg. Zeughause in Aarau wird hiemit Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Voranschlag nnd Bedingnißheft sind im Bureau der ZeughausDirektion in Aarau zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten für einzelne oder die Gesammtarbeiten sind bis nnd mit dem 26. März nächsthin, versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für Arbeiten im eidgen. Zeughause Aarau" versehen, dem schweizerischen Departement des Innern, Abtheilung Bauwesen in Bern", franko einzureichen.

B e r n , den 16. März 1885.

Eidg. Ober-Bauinspektorat.

Bekanntmachung.

Durch Beschluß des Bundesrathes vom 6. ds. ist der bisherige Zollbezugsposten in Buchenloo, Kantons Zürich, auf den 1. April näehsthin in eine Nebenzollstätte umgewandelt worden, was hiemit bekannt gemacht wird.

B e r n , den 10. März 1885.

Eidg. Zolldepartement.

653

Stellen-Ausschreibung.

Es werden zur Bewerbung ausgeschrieben: 1) Die Stelle eines Instruktors I. Klasse der Infanterie, als Gehülfe des Schießinstruktors ; 2) die Stelle eines Instruktors I. Klasse der Sanitätstruppen, beide mit einer Jahresbesoldung von Fr. 3500 bis Fr. 4500.

Anmeldungen für diese Stellen sind in Begleit der nöthigen Ausweise über Befähigung bis zum 22. März nächsthin dem Schweiz. Militärdepartement einzureichen.

B e r n , den 5. März 1885.

Schweiz. Militärdepartement.

Ausschreibung.

Die Lieferungen von B r o d und F l e i s c h für die Militärkurse pro 1885 auf dem Waffenplatz " W a l l e n s t a d t werden hiermit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für Brod oder Fleisch" bis 20. März 1885 dem Ober-Kriegskommissariat franko einzusenden.

Bezeichnung der Bürgen und gemeinderäthliche Habhaftigkeitsbescheinigung sind in üblicber Weise den Angeboten beizulegen. Letztere Requisite sind unerläßlich.

Die Lieferungsbedingungen sind auf dem K a n t o n s - K r i e g s k o m m i s s a r i a t in St. Gallen und bei unterfertigter Amtsstelle aufgelegt.

B e r n , den 2. März 1885.

Das eidg. Ober-Kriegskommissariat.

654

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Maurer-,Steinhauer-,, Schlosser- und Glaserarbeiten für neue Fensterabschlüsse in den Treppenhäusern der Kaserne Thun werden hiemit znr Konkurrenz ausgeschrieben.

Zeichnungen, Voranschlag und Bedingnißheft sind im Bureau der eidg.

Bauaufsicht in Thun znr Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten sind der unterzeichneten Stelle versiegelt nnd mit der Aufschrift "Angebot für Bauarbeiten in der Kaserne Thun" versehen bis und mit dem 22. März nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 11. März 1885.

Eidg. Ober-Bauinspektorat.

Gotthardbahn.

Mit dem 10. März d. J. ist zu den Ausnahmetarifen für gewisse Artikel im direkten belgisch-italienischen Güterverkehr, gültig vom 1. November 1884 »n, ein I. Nachtrag in Eraft getreten.

Exemplare desselben können bei der Drucksachenkontrole der ElsaßLothringischen Bahnen in Straßbnrg, sowie bei der Güterexpedition Basel (E. L. B.) bezogen werden.

Luzern, den 13./14. März 1885.

Die Direktion.

Vereinigte Schweizerbahnen.

Mit dem 1. 1. M. März ist ein I. N a c h t r a g zum Personentarif V e r e i n i g t e S c h w e i z e r b a h n e n - C e n t r a l b a h n vom 1. April 1881, Taxen für Eoggwi) und Biel enthaltend, in Kraft getreten.

St G a l l e n , den 14./15. März 1885.

Die Generaldirektion.

655

Technikum des Kantons ZUrich in Winterthur.

Instruktionskurs für Zeichnungslehrer an gewerblichen Fortbildungsschulen.

Der Kanton Zürich veranstaltet mit Bundessubvention im kommenden Sommersemester (20. April bis 15. August) am Technikum einen Kurs zur Heranbildung von Lehrern an gewerblichen Fortbildungsschulen. Das Programm des Kurses kann bei der Direktion des Technikums bezogen werden.

Schriftliche Anmeldungen werden bis spätestens 81. März d. J. von derselben Stelle entgegengenommen.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und portofrei zu geschehen haben, gnte Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren Namen, und außer dem Wohnorte auch den Heimatort, sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist. wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnähme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postablagehalter und Briefträger in La Souste (Wallis).
  2. Postbüreaudiener in Lausanne.

Anmeldung bis zum 27. März 1885 bei der Kreispostdirektion in 3) Postkommis in Vevey.

4) Postablagehalter und Briefträger in Lausanne.

Essertines bei Rolle (Waadt).

5) Posthalter und Briefträger in Aarwangen (Bern;.

6) Posthalter in Kalchofen (Bern).

7) Postablagehalter und Briefträger in Oberhofen D. Signau (Bern).

8) Postpacker in Neuenburg.

9) Postpacker, Büreaudiener und Briefkastenleerer in Chauxdefonds.

J

Anmeldung bis zum 27. März 1885 bei der Kreispostdirektion in Bern.

Anmeldung bis zum 27. März 1885 bei der in Neuenburg.

Kreispostdirektion

656 10) Postablagehalter und Briefträger in Benken (Basel-Landschaft). Anmeldung bis zum 27. März 1885 bei der Kreispostdirektion in Basel.

11) Kondukteur für den Postkreis Zürich. Anmeldung bis zum 27. März 1886 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

12) Telegraphist in Aarwangen. Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 1. April 1885 bei der TelegraphenInspektion in Bern.

13) Telegraphist in Cuarnens. Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 25. März 1885 bei der TelegraphenInspektion in Lausanne.

14) Briefträger in Lausanne. Anmeldung his zum 20. März 1885 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

15) Postablagehalter und Briefträger in Reichenbach (Bern). Anmeldung bis zum 20. März 1885 bei der Kreispostdirektion m Bern.

16) Nenn Postkommis in Basel.

, , ,, 17) Postbüraudiener m Basel.

1 Anmeldung bis zum 20. März } 1885 bei der Kreispostdirektion in Basel.

18) Postkommis in Zürich.

Anmeldung bis zum 20. März 19) Posthalter in Ermatingen (Thurgau). 1885 bei der Kreispostdirektion in 20) Briefträger in Pfäffikon (Zürich). Zürich21) Postbüreaudiener in St. Gallen. Anmeldung bis zum 20. März 1885 bei der Kreispostdirektion in St- Gallen.

22) Telegraphist in Ermatingen. Jahresbesoldung Fr. 240, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 25. März 1885 bei der TelegraphenInspektion in St, Gallen.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1885

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

12

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

18.03.1885

Date Data Seite

652-656

Page Pagina Ref. No

10 012 665

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.